Forum / Sex & Verhütung

Streit zwischen Freund und Freundin bzgl. Sperma im Gesicht

Letzte Nachricht: 1. Mai um 11:05
02.04.21 um 2:13
In Antwort auf

Nein aber sie schreibt eben auch von Unfällen. 
Dass Dinge die er bewußt gemacht hat nich geht is was anderes und anders zu behandeln.
Aber wenn es was wilder wird geht bei mir soviel durch den Kopf da würde ich nichtmal versprechen dass ich selber nichts ins Gesicht bekomme.
Wäre nich wirklich erotisch für mich in dem Fall dann durch aber eher n Grund für Humor und Lachen. 

Was würdest du dann der Erstellerin raten?

Ihr Partner macht scheinbar beim Sex etwas, was sie partout nicht will und statt Lachen heult sie. (Menschen finden Manches nicht auf Kommando lustig)

Jeder geht damit anders um und bei der Erstellerin wird klar, dass sie damit klar kommt und das nicht beim wiederholten Male witzig finden kann!

Ich bin daher nicht so Jemand, der ihr sagt, dass sie ihre Gefühle ignorieren soll und wie manche hier schreiben es trotzdem mit sich machen lassen soll. Sex sollte Beiden Spaß machen!

Sie ist sogar so weit, dass sie sich trennen will. Er tut es zwar als Unfall ab - kann ich jedoch nicht glauben, wenn die immer wieder was ab bekommt!

Gefällt mir

Mehr lesen

02.04.21 um 2:34
In Antwort auf

Nein aber sie schreibt eben auch von Unfällen. 
Dass Dinge die er bewußt gemacht hat nich geht is was anderes und anders zu behandeln.
Aber wenn es was wilder wird geht bei mir soviel durch den Kopf da würde ich nichtmal versprechen dass ich selber nichts ins Gesicht bekomme.
Wäre nich wirklich erotisch für mich in dem Fall dann durch aber eher n Grund für Humor und Lachen. 

Ach ja hier nochmal, wieso ich evtl hier so schreib, wie ich schreib:

"mehrere Abende wo er absichtlich in .. Gesicht ejakuliert hat, obwohl ich ... gesagt habe, dass ich das ... nicht möchte."  "Tränen und Streit, da ich mich nicht verstanden und respektiert gefühlt .."
-> Er hat gegen ihren Willen und Einverständnis gehandelt

"ist es wieder einmal passiert, jedoch ausversehen."
-> ob das noch ein Unfall ist, so viel wie sie Ladungen ins Gesicht erhält oder doch Ausrede -> ich kenn viele, die noch nie was ins Gesicht bekamen und bei der TE soll es immer "ausversehen" sein, nachdem sie ihn drauf hingewiesen hat, er es aber scheinbar doch will?!? Wenn der Typ das nicht wollen würde, wär es bestimmt nicht so häufig ausversehen oder immer wieder ein Unfall!

 "Ich kann dir nichts versprechen, wenns halt stärker rausgeschossen kommt." -> seine Partnerin hat deswegen schon geheult, aber er ist seinen Trieben jedes Mal unterlegen und kann beim Sex nicht auf ihre Bedürfnisse achten -> wie bereits geschrieben, es wird zwar hier von Manchen her genommen, dass Typen scheinbar beim Sex Alles machen können, weil sie sich nicht unter Kontrolle da haben-> Aber: Ich kenn selber Leute die boch nie was im Gesicht hatten und bei ihm ist es immer seit ihren Widerwillen "ausversehen"

"Wenn ich als Partner wüsste, dass meine Freundin so sehr darunter leidet, dann würde ich doch alles geben dafür, dass es nicht wieder passiert, oder?"
-> Ich gebe der Erstellerin hier Recht und würde nicht wie manch andere hier raten dies weitermitzumachen und zu sagen, dass es immer bei ihm ein Unfall ist 

Gefällt mir

02.04.21 um 2:51
In Antwort auf

Ach ja hier nochmal, wieso ich evtl hier so schreib, wie ich schreib:

"mehrere Abende wo er absichtlich in .. Gesicht ejakuliert hat, obwohl ich ... gesagt habe, dass ich das ... nicht möchte."  "Tränen und Streit, da ich mich nicht verstanden und respektiert gefühlt .."
-> Er hat gegen ihren Willen und Einverständnis gehandelt

"ist es wieder einmal passiert, jedoch ausversehen."
-> ob das noch ein Unfall ist, so viel wie sie Ladungen ins Gesicht erhält oder doch Ausrede -> ich kenn viele, die noch nie was ins Gesicht bekamen und bei der TE soll es immer "ausversehen" sein, nachdem sie ihn drauf hingewiesen hat, er es aber scheinbar doch will?!? Wenn der Typ das nicht wollen würde, wär es bestimmt nicht so häufig ausversehen oder immer wieder ein Unfall!

 "Ich kann dir nichts versprechen, wenns halt stärker rausgeschossen kommt." -> seine Partnerin hat deswegen schon geheult, aber er ist seinen Trieben jedes Mal unterlegen und kann beim Sex nicht auf ihre Bedürfnisse achten -> wie bereits geschrieben, es wird zwar hier von Manchen her genommen, dass Typen scheinbar beim Sex Alles machen können, weil sie sich nicht unter Kontrolle da haben-> Aber: Ich kenn selber Leute die boch nie was im Gesicht hatten und bei ihm ist es immer seit ihren Widerwillen "ausversehen"

"Wenn ich als Partner wüsste, dass meine Freundin so sehr darunter leidet, dann würde ich doch alles geben dafür, dass es nicht wieder passiert, oder?"
-> Ich gebe der Erstellerin hier Recht und würde nicht wie manch andere hier raten dies weitermitzumachen und zu sagen, dass es immer bei ihm ein Unfall ist 

Aber je mehr ich den Beitrag durchlese, desto eher frag ich mich, ob eine Trennung nicht das Beste wäre und sie eine Beratungsstelle aufsuchen sollte (im Gegensatz zu den Hobbypsychologen, die der Freundin noch was Psychisches einreden wollen, weil sie kein Sperma im Gesicht will oder überreden gehen ihren Wunsch mit zu machen), denn zusammenfassend ist festzuhalten:

- Leiden durch sexuelle Handlungen des Partners und gegen den ausdrücklichen Willen sexuelle Handlung an Freundin absichtlich vollzogen 
-> ist sexuelle Gewalt

- er sagt nicht, dass es nie wieder vorkommt, sondern benutzt Ausreden

- er weiß, dass sie darunter leidet (hat es mehrmals klar kommuniziert und geheult) und es partout nicht will, aber vollzieht  jedes Mal "ausversehen" sexuelle Handlungen, die die Freundin nicht will

Das was sie hat ist für mich kein Sex, sondern Gewalt! Woher kriegt man solche Typen! o.O

Gefällt mir

02.04.21 um 3:29

An die TE: Ich würde dir raten allgemein an anderer Stelle das Problem anzusprechen.

Ich bin heute das erste Mal in diesen Forum, weil ich zu deinen Post unbedingt etwas schreiben wollte und schockiert war, welche Antworten du bekommst.

Ich weiß nicht, wie hier allgemein der Umgangston ist, weil ich zufällig hier drüber gestolpert bin.

Ich wollte dir nur meinen Zuspruch da lassen und du kannst glauben, dass du auf Seiten auf denen ich sonst immer unterwegs bin, eine Welle der Entrüstung wegen den Partner erfahren hättest.

Meine männlichen Kumpels würden auch von Gewalt sprechen! Bitte hab nicht allgemein ein schlechtesMännerbild wegen deinen Freund (was er dir antut ist Gewalt und ich würde eher überlegen, ob sein Verhalten straffällig ist anstatt erneut mit ihm intim zu werden) Es gibt Typen, die respektieren ihre Frauen und würden bei Ungerechtigkeiten eingreifen bzw. wollen, dass es ihr gut geht und sehen Wünsche als gleichwertig an - obwohl es leider auch viele Idioten gibt und manche Frauen denken, dass dies dann normal wäre.

Wünsche dir Erfolg und wenn du was nicht magst und klar Nein sagst, steh für dich ein und lass dich nicht von Anderen bequatschen!

Gefällt mir

02.04.21 um 3:30

Ja es is ursprünglich öfter vorgekommen und bis dahin wäre zu dem Zeitpunkt ne Trennung gerechtfertigt. 
Die Frage ist aber es ist ihm versehentlich Wieder passiert und ich habe reagiert als wäre es Absicht gewesen habe ich überreagiert.
Da ich nich dabei war verlasse ich mich drauf dass eben daß wahr ist. Da steht nich mal ich bin mir nich sicher ob es nich doch Absicht war. 
Vieleicht steht sie extrem auf oral evtl ne Stellung wo er leicht rausflutscht aber für sie ganz toll ist. 
Mega schlimm kann's für sie nich sein sonst hätte sie ihn zu nem gummi verdonnert 

1 -Gefällt mir

02.04.21 um 4:11
In Antwort auf

Ja es is ursprünglich öfter vorgekommen und bis dahin wäre zu dem Zeitpunkt ne Trennung gerechtfertigt. 
Die Frage ist aber es ist ihm versehentlich Wieder passiert und ich habe reagiert als wäre es Absicht gewesen habe ich überreagiert.
Da ich nich dabei war verlasse ich mich drauf dass eben daß wahr ist. Da steht nich mal ich bin mir nich sicher ob es nich doch Absicht war. 
Vieleicht steht sie extrem auf oral evtl ne Stellung wo er leicht rausflutscht aber für sie ganz toll ist. 
Mega schlimm kann's für sie nich sein sonst hätte sie ihn zu nem gummi verdonnert 

"Mega schlimm kann's für sie nich sein sonst hätte sie ihn zu nem gummi verdonnert"

Für mich ist mindestens einmal sexuelle Gewalt vorgekommen! Er hat es scheinbar so gern, dass er bewusst dies vollzieht, obwohl sie heult und klar kommuniziert

 -> Ich geh daher aus, dass er nicht mehr seine bewusste Handlung klar andeutdet, sondern das weiter macht was er auch schon gegen ihren Willen gemacht hat und einfach nur hinterher sagt, dass es ein Unfall war. (er erhofft sich evtl dadurch Diskussionen zu ersparen)
-> für den sehr unwahrscheinlichen Fall (finde das lachhaft, dass der nie weiß wann es so weit ist und nicht zielen können sollte), dass es ausversehen öfters passiert, wäre sein sexuelles Geschick sowieso nichts für die TE, da sie nie dadurch zufrieden werden würde, weil er immer jwas "ausversehen" macht wobei sie eine Abneigung hat und gegen ihren Willen geht

Zu den eig. Ausschnitt: "Mega schlimm kann's für sie nich sein sonst hätte sie ihn zu nem gummi verdonnert"

Sie hat was dagegen gesagt und zwar, dass sie es allgemein nicht will. Er hätte dann, wenn er weiß, dass er nicht in der Lage ist die aufgesetzten Grenzen einzuhalten, mit der Partnerin nach einer Lösung zu suchen! Wieso soll das Opfer immer an der Lösung arbeiten und nicht der Täter?!?

Wobei ich ihr allgemein nicht geraten hätte, wieder intim nach der Gewalttat zu werden! Kann man so was überhaupt gut machen?

Leider zählt der Spruch auch nicht alias "So schlimm ist es nicht, sonst hätte sie Maßnahmen (in deinen Fall Kondom) ergriffen" Wie viel Frauen lassen sich monatelang schlagen und reden sich ein, dass es wieder gut wird bzw. schaffen den Absprung nicht? Oft wird Hilfe von außen benötigt! Ich glaub, dass da auch viele psychische Schutzmaßnahmen greift. Zudem verhalten sich Täter nicht rund um die Uhr schlecht, sondern können auch sehr nett sein!? Wie lang wird das Opfer dran gewöhnt und wie wird es mit Nettigkeiten wieder eingelullt?

Gefällt mir

02.04.21 um 4:27
In Antwort auf

Ja es is ursprünglich öfter vorgekommen und bis dahin wäre zu dem Zeitpunkt ne Trennung gerechtfertigt. 
Die Frage ist aber es ist ihm versehentlich Wieder passiert und ich habe reagiert als wäre es Absicht gewesen habe ich überreagiert.
Da ich nich dabei war verlasse ich mich drauf dass eben daß wahr ist. Da steht nich mal ich bin mir nich sicher ob es nich doch Absicht war. 
Vieleicht steht sie extrem auf oral evtl ne Stellung wo er leicht rausflutscht aber für sie ganz toll ist. 
Mega schlimm kann's für sie nich sein sonst hätte sie ihn zu nem gummi verdonnert 

Es ist fakt:

Sie hat ihn Grenzen wortwörtlich gesagt, er hat sie aber durchbrochen: Mehrmals mit purer Absicht und dann angeblich "ausversehen"

Er kann zwar die Gewalt nicht zurücknehmen, aber hätte dafür sorgen sollen, dass er nicht noch mehr antut, was ihr schaden könnte.

Sie als Opfer hat klar kommuniziert, dass sie es nie wieder haben will. Wenn er dies gewusst hat und dafür Sorge tragen hätte wollen, dass seine Partnerin nie wieder wegen ihn heult oder leidet, hätte er alle Maßnahmen ergreifen können!

Die sexuelle Gewalt war bewusst und danach hat er bewusst keine Maßnahmen ergriffen, sondern lapidar gesagt, dass es ausversehen ist und später nach dem Motto "Ich kann nicht anders, leb damit und den dadurch entstanden Gefühlen

Gefällt mir

02.04.21 um 4:34
In Antwort auf

Ja es is ursprünglich öfter vorgekommen und bis dahin wäre zu dem Zeitpunkt ne Trennung gerechtfertigt. 
Die Frage ist aber es ist ihm versehentlich Wieder passiert und ich habe reagiert als wäre es Absicht gewesen habe ich überreagiert.
Da ich nich dabei war verlasse ich mich drauf dass eben daß wahr ist. Da steht nich mal ich bin mir nich sicher ob es nich doch Absicht war. 
Vieleicht steht sie extrem auf oral evtl ne Stellung wo er leicht rausflutscht aber für sie ganz toll ist. 
Mega schlimm kann's für sie nich sein sonst hätte sie ihn zu nem gummi verdonnert 

Sie scheint selbst unsicher zu sein, da sie ein gegensätzliches Bild hat:

Einerseits wird er nett sein, andererseits verübt er in so Situationen sexuelle Gewalt!

Sie merkt, dass jwas nicht passt, ihr geht es dreckig und fragt nach der Meinung von anderen Leuten.

Die Kommentare sind hier aber genauso zwiespältig wie die Sache im Kopf.

Man muss aber klar kommunizieren: Sie fühlt sich mies, weil es nicht in Ordnung ist, was er macht! 

Was wüdest du einer Frau raten, bei dem den Mann ab und an die Hand "ausrutscht", weil die Frau ihn gestresst hat, sie keine Vorsichtsmaßnahmen für ihn ausgedacht hat und er sonst eine gute Beziehung mit ihr führt?

Gefällt mir

02.04.21 um 4:40
In Antwort auf

An die TE: Ich würde dir raten allgemein an anderer Stelle das Problem anzusprechen.

Ich bin heute das erste Mal in diesen Forum, weil ich zu deinen Post unbedingt etwas schreiben wollte und schockiert war, welche Antworten du bekommst.

Ich weiß nicht, wie hier allgemein der Umgangston ist, weil ich zufällig hier drüber gestolpert bin.

Ich wollte dir nur meinen Zuspruch da lassen und du kannst glauben, dass du auf Seiten auf denen ich sonst immer unterwegs bin, eine Welle der Entrüstung wegen den Partner erfahren hättest.

Meine männlichen Kumpels würden auch von Gewalt sprechen! Bitte hab nicht allgemein ein schlechtesMännerbild wegen deinen Freund (was er dir antut ist Gewalt und ich würde eher überlegen, ob sein Verhalten straffällig ist anstatt erneut mit ihm intim zu werden) Es gibt Typen, die respektieren ihre Frauen und würden bei Ungerechtigkeiten eingreifen bzw. wollen, dass es ihr gut geht und sehen Wünsche als gleichwertig an - obwohl es leider auch viele Idioten gibt und manche Frauen denken, dass dies dann normal wäre.

Wünsche dir Erfolg und wenn du was nicht magst und klar Nein sagst, steh für dich ein und lass dich nicht von Anderen bequatschen!

Sollte sie ihren Partner gegen so Posts nicht verteidigen, geb ich dir recht dann ist die Beziehung am Ende. 
Wäre das Thema squirten und ein Mann würde so gegen meine Frau herziehen egal ob ich es widerlich fände, ich würde aufs übelste gegen ihn schießen.

Ich selber empfinde das was du schreibst einfach nur als feindselig. 

Und auch für Frauen denen tatsächlich Gewalt angetan wird ist sowas aus meiner Sicht mehr als respektlos da gibt's wirkliche Probleme zuhause, da wird auf n "nein" nicht diskutiert sondern geprügelt und von der bluten am Boden liegenden Frau genommen was gewünscht ist. 
Beim Gedanken an sowas wird mir schlecht, hab mir sowas aber schon angehört weil sowas von der Seele muß. 

Und dann kommt da jemand wie du und nutzt die Worte für das eben Geschehen in solch einem Kontext. 

Trotzdem ist das geschilderte betitelt: "Häusliche Gewalt und Vergewaltigung" 

Mag sein das du denkst du kämpfst hier für die rechte von Frauen. Tatsächlich, finde ich trittst du die Gefühle von Opfern realer Häuslicher Gewalt mit Füßen. Vieleicht lesen sogar welche mit die sich bis jetzt noch nicht aus der Hölle rauskämpfen konnten. 
 

1 -Gefällt mir

02.04.21 um 5:06
In Antwort auf

Sollte sie ihren Partner gegen so Posts nicht verteidigen, geb ich dir recht dann ist die Beziehung am Ende. 
Wäre das Thema squirten und ein Mann würde so gegen meine Frau herziehen egal ob ich es widerlich fände, ich würde aufs übelste gegen ihn schießen.

Ich selber empfinde das was du schreibst einfach nur als feindselig. 

Und auch für Frauen denen tatsächlich Gewalt angetan wird ist sowas aus meiner Sicht mehr als respektlos da gibt's wirkliche Probleme zuhause, da wird auf n "nein" nicht diskutiert sondern geprügelt und von der bluten am Boden liegenden Frau genommen was gewünscht ist. 
Beim Gedanken an sowas wird mir schlecht, hab mir sowas aber schon angehört weil sowas von der Seele muß. 

Und dann kommt da jemand wie du und nutzt die Worte für das eben Geschehen in solch einem Kontext. 

Trotzdem ist das geschilderte betitelt: "Häusliche Gewalt und Vergewaltigung" 

Mag sein das du denkst du kämpfst hier für die rechte von Frauen. Tatsächlich, finde ich trittst du die Gefühle von Opfern realer Häuslicher Gewalt mit Füßen. Vieleicht lesen sogar welche mit die sich bis jetzt noch nicht aus der Hölle rauskämpfen konnten. 
 

Ich habe den Bezug zur häuslicher Gewalt gezogen, weil das was die TE erlebt hat auch eine Form von Gewalt ist!

Und wann ist für dich eine Gewaltform real?

Für Opfer kann auch eine solche Gewaltform -die du selbst nicht als dramatisch erachtest- sehr negative Auswirkungen haben, da jeder Mensch anders leidet und evtl für sich etwas enorm schlimm ist, was für Andere lapidar ist! Es bringt nichts bei den Thema sich zu batteln, welche Gewalt schlimmer ist.

Wenn du dich mit dem Thema Gewalt auskennst, dann hast du bestimmt die Gewaltspirale bereits kennen gelernt! Gewalt ist auch im Anfangsstadium Gewalt und kann sich dann bis zu Mord hin steigern! Wäre es nicht gut bereits zu versuchen die Gewalt im Anfangsstadium zu unterbinden?

Btw. Ich kämpfe nicht allgemein für Rechte von Frauen (Männer sind auch Opfer), sondern will aufzeigen, dass das hier Erlebte nicht gut ist! Ist es nicht von Vorteil, wenn man Gewalt erkennt und Warnzeichen aufzeigt? 

Ich sage nie, dass Opfer Schuld sind. Im Gegensatz ich überleg, wieso die Verfasserin hier keinen Cut zieht! 

Gefällt mir

02.04.21 um 5:08
In Antwort auf

Sollte sie ihren Partner gegen so Posts nicht verteidigen, geb ich dir recht dann ist die Beziehung am Ende. 
Wäre das Thema squirten und ein Mann würde so gegen meine Frau herziehen egal ob ich es widerlich fände, ich würde aufs übelste gegen ihn schießen.

Ich selber empfinde das was du schreibst einfach nur als feindselig. 

Und auch für Frauen denen tatsächlich Gewalt angetan wird ist sowas aus meiner Sicht mehr als respektlos da gibt's wirkliche Probleme zuhause, da wird auf n "nein" nicht diskutiert sondern geprügelt und von der bluten am Boden liegenden Frau genommen was gewünscht ist. 
Beim Gedanken an sowas wird mir schlecht, hab mir sowas aber schon angehört weil sowas von der Seele muß. 

Und dann kommt da jemand wie du und nutzt die Worte für das eben Geschehen in solch einem Kontext. 

Trotzdem ist das geschilderte betitelt: "Häusliche Gewalt und Vergewaltigung" 

Mag sein das du denkst du kämpfst hier für die rechte von Frauen. Tatsächlich, finde ich trittst du die Gefühle von Opfern realer Häuslicher Gewalt mit Füßen. Vieleicht lesen sogar welche mit die sich bis jetzt noch nicht aus der Hölle rauskämpfen konnten. 
 

Btw Hab auch die Erstellerin zur Beratung geraten - ich will nicht, dass sie in ihren Unsicherheiten unterstützt wird, wenn ihr hier gegen ihre Gefühle geraten wird das mitzumachen!

Gefällt mir

02.04.21 um 5:18
In Antwort auf

Sollte sie ihren Partner gegen so Posts nicht verteidigen, geb ich dir recht dann ist die Beziehung am Ende. 
Wäre das Thema squirten und ein Mann würde so gegen meine Frau herziehen egal ob ich es widerlich fände, ich würde aufs übelste gegen ihn schießen.

Ich selber empfinde das was du schreibst einfach nur als feindselig. 

Und auch für Frauen denen tatsächlich Gewalt angetan wird ist sowas aus meiner Sicht mehr als respektlos da gibt's wirkliche Probleme zuhause, da wird auf n "nein" nicht diskutiert sondern geprügelt und von der bluten am Boden liegenden Frau genommen was gewünscht ist. 
Beim Gedanken an sowas wird mir schlecht, hab mir sowas aber schon angehört weil sowas von der Seele muß. 

Und dann kommt da jemand wie du und nutzt die Worte für das eben Geschehen in solch einem Kontext. 

Trotzdem ist das geschilderte betitelt: "Häusliche Gewalt und Vergewaltigung" 

Mag sein das du denkst du kämpfst hier für die rechte von Frauen. Tatsächlich, finde ich trittst du die Gefühle von Opfern realer Häuslicher Gewalt mit Füßen. Vieleicht lesen sogar welche mit die sich bis jetzt noch nicht aus der Hölle rauskämpfen konnten. 
 

Btw. Die Argumentation von dir erinnert mich wie folgt: 

Man dürfte nicht in Deutschland darauf aufmerksam machen, wenn ein Kind immer Hunger hat und gerade so viel zu essen bekommt, dass es nicht stirbt. In Afrika oder wo anders verhungern Kinder und sterben nämlich daran- ich hab es selbst miterlebt und wäre ein Schlag ins Gesicht für diese, wenn man auf den Fall in Deutschland aufmerksam macht!
 

Gefällt mir

02.04.21 um 5:22

Ja aber die Verachtung in deinen Worten ist eben auch eine Form von Gewalt, in dem Fall eine die sexleben zerstört verunsichert und je nach dem über dich hinaus Auswirkung auf weitere Beziehungen haben kann.

Das ist nicht, dass du sagst eigentlich ist auch dass schon eine Form von, du setzt direkt gleich das drastischste an.
Ich empfinde das was du tust nicht als verhältnismäßig wäre der freund hier namentlich genannt wäre es ehrverletzend und damit gegen sein Grundrecht. Heißt du trittst bei deinen Bemühungen aktiv von opferverteidigung zu Täter. 

Und wenn die Seiten sind wie du beschreibst sind das keine Seiten für Frauenrechte sondern einfach nur Seiten die hass schüren in dem Fall halt gegen Männer. 

Ja körperlich ist Mann, Frau normal überlegen aber denoch is es doch oft genug so das daheim die frau saß letzte wort hat weil sie weiß welche Knöpfe zu drücken sind um den willen zu bekommen. 

Gefällt mir

02.04.21 um 5:40
In Antwort auf

Ja aber die Verachtung in deinen Worten ist eben auch eine Form von Gewalt, in dem Fall eine die sexleben zerstört verunsichert und je nach dem über dich hinaus Auswirkung auf weitere Beziehungen haben kann.

Das ist nicht, dass du sagst eigentlich ist auch dass schon eine Form von, du setzt direkt gleich das drastischste an.
Ich empfinde das was du tust nicht als verhältnismäßig wäre der freund hier namentlich genannt wäre es ehrverletzend und damit gegen sein Grundrecht. Heißt du trittst bei deinen Bemühungen aktiv von opferverteidigung zu Täter. 

Und wenn die Seiten sind wie du beschreibst sind das keine Seiten für Frauenrechte sondern einfach nur Seiten die hass schüren in dem Fall halt gegen Männer. 

Ja körperlich ist Mann, Frau normal überlegen aber denoch is es doch oft genug so das daheim die frau saß letzte wort hat weil sie weiß welche Knöpfe zu drücken sind um den willen zu bekommen. 

Die Verachtung interpretierst du herein. Verachtend wäre es, wenn ich Personen direkt angreifen würde.

Die TE schildert anonymisiert eine Situation- die evtl. mehrmals in ähnlicher Thematik bei anderen vorkommen und Leute schreiben hierzu ihre Meinung.

Wie Andere bei den Beitrag meinen, dass sie es gegen den Willen über sich ergehen lassen soll, habe ich das Recht der TE in ihren letzten Satz recht zu geben und zu beschreiben, wie ich dies von meiner Earte sus beurteile. 

Du erkennst doch selbst, dass die Tat nicht in Ordnung war: "trittst bei deinen Bemühungen aktiv von opferverteidigung zu Täter" Wieso soll ich die beschriebenen Taten der TE verteifigen, wenn das aus meinen Blick nicht gutzuheißen ist!?!

Zudem unterstellst du mir unbegründet einen Männerhass, da ich nichts gegen ein bestimmtes Geschlecht habe. Wenn es hieß, dass der Mann was ständig gegen seinen geäußerten Willen erfährt, würd ich den Mann Recht geben und wäre dennoch kein Frauenhasser.

Gefällt mir

02.04.21 um 7:02

Nein heisst nein ! Ihr könnt ewig weiter diskutieren. Ich habe schon ein paar Jahre auf dem Buckel und sehr schönen Sex gehabt und habe ihn noch. Ich habe noch NIE aus versehen meiner Partnerin ins Gesicht gespritzt. Was soll dieser Quatsch ?
In einer Beziehung gibt es klare Regeln an die hat sich jeder zu halten. Rumquängeln und Grenzen überschreiten tun kleine Kinder. Als ob der Bengel sich nicht unter Kontrolle hätte ?
Ich kann sie gut verstehen.

3 -Gefällt mir

02.04.21 um 7:18
In Antwort auf

Die Verachtung interpretierst du herein. Verachtend wäre es, wenn ich Personen direkt angreifen würde.

Die TE schildert anonymisiert eine Situation- die evtl. mehrmals in ähnlicher Thematik bei anderen vorkommen und Leute schreiben hierzu ihre Meinung.

Wie Andere bei den Beitrag meinen, dass sie es gegen den Willen über sich ergehen lassen soll, habe ich das Recht der TE in ihren letzten Satz recht zu geben und zu beschreiben, wie ich dies von meiner Earte sus beurteile. 

Du erkennst doch selbst, dass die Tat nicht in Ordnung war: "trittst bei deinen Bemühungen aktiv von opferverteidigung zu Täter" Wieso soll ich die beschriebenen Taten der TE verteifigen, wenn das aus meinen Blick nicht gutzuheißen ist!?!

Zudem unterstellst du mir unbegründet einen Männerhass, da ich nichts gegen ein bestimmtes Geschlecht habe. Wenn es hieß, dass der Mann was ständig gegen seinen geäußerten Willen erfährt, würd ich den Mann Recht geben und wäre dennoch kein Frauenhasser.

Ich finde deine Beiträge hier sehr stark und völlig anders als die ganzen "Ja lass ihn halt machen und gewöhn sich dran"-Mädis, die Angst haben, irgendwas zu sagen. Eine sehr wichtige und interessante Perspektive, die wir hier unbedingt und dringend brauchen. Mach weiter so 💪

1 -Gefällt mir

02.04.21 um 12:54
In Antwort auf

Ich finde deine Beiträge hier sehr stark und völlig anders als die ganzen "Ja lass ihn halt machen und gewöhn sich dran"-Mädis, die Angst haben, irgendwas zu sagen. Eine sehr wichtige und interessante Perspektive, die wir hier unbedingt und dringend brauchen. Mach weiter so 💪

Dankeschön- war heute in Schreiblaune (hab seit den ersten Beitrag den gleichen Standpunkt) An sich hätte man aber Alles so kurz wie @horsti schreiben können.^^ 

Gefällt mir

02.04.21 um 13:23

Ich geh auf holes gewäsch wos jetzt zum x ten mal heißt nein heißt nein nich nochmal ein, da in dem Punkt Einigkeit herrscht aus meiner Sicht.

Ja die TE schildert. 

Eingangstext steht da es is schon öfter vorgekommen, dieses eine mal wollte sie nicht es kommt zum steit.
Ob er nun öfter gegen ihren Willen etc
Weis an der Stelle nur sie und er. 
So jetzt wurde sie angegangen auch nicht gut. Ich verstehe die Szene ich verstehe auch die Szene direkt im Bett, ich finde Super dass sie sich Gedanken macht ob die Reaktion verhältnismäßig war. 
Jetzt wird sie angegangen dann ist es öfter vorgekommen hm 

Ich bin mir sicher dass du ein komplett anderes Liebesleben hast als ich, ich kann mir nicht vorstellen wie es klappt dass in und ist es nur 1 Jahr Sex nich einmal was auf oder im Körper landet ohne gummi... 
Nich weil ich da irgendwie Wert drauf lege, für mich hat das wohinspritzen jetzt rein gar nichts mit Erregung.

Und ich rede bei dir, von Verachtung in deinen Worten. 

Ja kommt so bei mir an. Es sind starke Worte ja. Aber nur in der Hinsicht Wortwahl, gut für eine Augenhöhe in der Beziehung nein, is es nie wenn als Mittel Trennung in den Raum geworfen wird. Das ist keine Basis, ähnlich is die Basis weg wenn sowas wie hier also so drastisch beschrieben, Mißbrauch erstmal vorgeworfen wird. 

Nach wie vor bin ich der Überzeugung, dass was uns hier bekannt ist, reicht für ein so hartes Urteil gegen den Freund oder ex-freund der TE nicht. 

Mag sein dass er deshalb von mir als schwach, ja is er hier weil nicht anwesend und Spekulationen ausgesetzt. 

Bei den Worten die du verwendest steigt mein puls das ist einfach so und ich finde das sollten die Worte auch transportieren. 
Werden sie aber noch wenn ich dann dahinter immer wieder Situationen sehe in denen ich Zweifel ob es sich um Täter oder bettpanne handelt. Und damit wird n Wort abgenutzt.

Diese Reaktion wiederum in nem andern thread in dem eine unsicher ist ob sie nich evtl Schuld is dass er als sie bewusstlos ist nach Ende der f+ trotzdem nochmal... 
Da stehe ich dann absolut auf der Seite der Frau da gibt's dann auch nichts schönzureden. 

Ich hab dein Text ner ehemals betroffenen von Häuslicher Gewalt gezeigt und die is dir alles andere als dankbar für die Art Einsatz 

1 -Gefällt mir

02.04.21 um 15:33

"Ich geh auf holes gewäsch wos jetzt zum x ten mal heißt nein heißt nein nich nochmal ein"

Hohl ist das nicht, sondern wichtige Präventionsarbeit! Man muss jungen Leuten oft beibringen, dass sie "Nein" sagen dürfen und Niemand das Recht hat dies zu übergehen. (Leider machen das trotzdem manche, ist aber nie die Schuld des Neinsagenden)

An sich brauch ich hier nicht weiter zu diskutieren und ich sehe es zusammenfassend wie horsti. 
Beitrag von horsti:
" Ihr könnt ewig weiter diskutieren. Ich habe schon ein paar Jahre auf dem Buckel und sehr schönen Sex gehabt und habe ihn noch. Ich habe noch NIE aus versehen meiner Partnerin ins Gesicht gespritzt. Was soll dieser Quatsch ?In einer Beziehung gibt es klare Regeln an die hat sich jeder zu halten. Rumquängeln und Grenzen überschreiten tun kleine Kinder. Als ob der Bengel sich nicht unter Kontrolle hätte ?Ich kann sie gut verstehen."

Wenn du anderer Meinung bist, kann ich dir auch nicht helfen! Mein Standpunkt ist klar und ich steh auf die Seite wie horsti!

Gefällt mir

02.04.21 um 15:41

Es is hol weil es zur Leier wird
"ja! nein heißt nein" 
"Ja aber nein heißt nein! "
Sowas is hohl ich brauche n punkt in dem sich doch Einigkeit nicht als Parole ständig wiederholen. 
Nein wir kommen nicht auf nen Nenner du bist für meine CH genauso teil des Problems Gewalt gegen Frauen wie wohl du mich da als problem siehst. 
Ich stand schon aktiv vor Frauen und hab für sie eingesteckt und ihr so? 
 

1 -Gefällt mir

02.04.21 um 16:24
In Antwort auf

Es is hol weil es zur Leier wird
"ja! nein heißt nein" 
"Ja aber nein heißt nein! "
Sowas is hohl ich brauche n punkt in dem sich doch Einigkeit nicht als Parole ständig wiederholen. 
Nein wir kommen nicht auf nen Nenner du bist für meine CH genauso teil des Problems Gewalt gegen Frauen wie wohl du mich da als problem siehst. 
Ich stand schon aktiv vor Frauen und hab für sie eingesteckt und ihr so? 
 

Es geht mir nicht primär um ein Geschlecht, sondern der Situation.

Siehe einer meiner vorherigen Beiträge: 
"Zudem unterstellst du mir unbegründet einen Männerhass, da ich nichts gegen ein bestimmtes Geschlecht habe. Wenn es hieß, dass der Mann was ständig gegen seinen geäußerten Willen erfährt, würd ich den Mann Recht geben und wäre dennoch kein Frauenhasser."

Mir wird von dir fortwährend Sachen wie Männerhass unterstellt. horsti und andere Männer meiner Meinung wird dies auch nicht unterstellt!

Hör bitte mit falschen Unterstellungen auf und konzentrier dich auf die Thematik!

Gefällt mir

02.04.21 um 16:36

Spreche davon dass dass was in deinen Texten rüber kommt sehr von Hass erfüllt ist und nach deiner Beschreibung der Seiten auf denen du sonst so bist sind das für mich hasseiten.
Tas ist meine Aussage, passt natürlich zu meinem entstehenden Bild von dir dass du das nach deinem Vorteil umformst und so oft wiederholst bis es für wahr gehalten wird.
Damit manipulierst du aber im Gespräch ne Form psychischer Gewalt 

1 -Gefällt mir

02.04.21 um 16:49
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich brauche hiermit mal eine Meinung von euch, was hält ihr von diesem Streit?:

Mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren überglücklich zusammen und hatten eigentlich nie Probleme, jedoch gab es einen Abend bzw. mehrere Abende wo er absichtlich in mein Gesicht ejakuliert hat, obwohl ich ihm während dem Sex gesagt habe, dass ich das gerade an dem Tag nicht möchte. Der Abend endete in Tränen und Streit, da ich mich nicht verstanden und respektiert gefühlt habe. 

Nun ist es wieder einmal passiert, jedoch ausversehen. Ich verlangte von ihm, dass er mir versprach es nie wieder passieren zu lassen wenn ich es nicht wollte und er sagte bloß: "Ich kann dir nichts versprechen, wenns halt stärker rausgeschossen kommt." Es endete erneut im Streit. Er entschuldigte sich erneut und versprach mir erneut aufmerksamer zu sein. Ich sagte ihm, dass wenn es noch einmal passiert, ich eine Beziehungspause einlegen würde.

Was ist eure Meinung? Ist meine Reaktion gerechtfertigt, oder überreagiere ich? 
Er ist der Meinung ich würde überreagieren, jedoch versucht er sich in meine Lage hineinzuversetzen. 

Meine Gedanken dazu: Wenn ich als Partner wüsste, dass meine Freundin so sehr darunter leidet, dann würde ich doch alles geben dafür, dass es nicht wieder passiert, oder? 

Also irgendwie versteh ich das ganze nicht. Hab ich mit meinem Partner Spaß und er möchte in meinem Gesicht kommen, muss er ja logischerweise erst mal mit seinem Teil in die Nähe meines Gesichts .... würde ich das nicht wollen, blocke ich das ab und sage es! Das kommt einfach gar nicht soweit! Wie schafft er das denn immer wieder? Aus Versehen? Also wenn uns das "passiert" dann beabsichtigt. Und möchte ich es nicht, macht er es nicht, das gilt es zu respektieren. 

Gefällt mir

02.04.21 um 17:04
In Antwort auf

Spreche davon dass dass was in deinen Texten rüber kommt sehr von Hass erfüllt ist und nach deiner Beschreibung der Seiten auf denen du sonst so bist sind das für mich hasseiten.
Tas ist meine Aussage, passt natürlich zu meinem entstehenden Bild von dir dass du das nach deinem Vorteil umformst und so oft wiederholst bis es für wahr gehalten wird.
Damit manipulierst du aber im Gespräch ne Form psychischer Gewalt 

Frage: Kennst du den Partner der TE? Hast du so was auch schon gemacht, weil du permanent dessen Taten in ein rechtes Licht rücken willst und Entschuldigungen dafür suchst?!?

Menschen, die der TE Recht geben und sie verstehen, betitelst du mit männerhassend, feindselig, hasserfüllt etc.

Gefällt mir

02.04.21 um 17:08
In Antwort auf

Btw Hab auch die Erstellerin zur Beratung geraten - ich will nicht, dass sie in ihren Unsicherheiten unterstützt wird, wenn ihr hier gegen ihre Gefühle geraten wird das mitzumachen!

Ja wenn du vom Hunger in der Welt sprichst und das Bild eines europäischen Kindes dem der Teller runtergefallen ist Postet ist das ähnlich 

 

Gefällt mir

02.04.21 um 17:09
In Antwort auf

Btw. Die Argumentation von dir erinnert mich wie folgt: 

Man dürfte nicht in Deutschland darauf aufmerksam machen, wenn ein Kind immer Hunger hat und gerade so viel zu essen bekommt, dass es nicht stirbt. In Afrika oder wo anders verhungern Kinder und sterben nämlich daran- ich hab es selbst miterlebt und wäre ein Schlag ins Gesicht für diese, wenn man auf den Fall in Deutschland aufmerksam macht!
 

Darauf meine ich

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

02.04.21 um 17:12

Auch wieder n polariesierendes Thema das doch wohl nur Stimmungsmache zum Zweck hat weil in der Stimmung Fakten leichter verdreht werden. 

Gefällt mir

02.04.21 um 22:09
In Antwort auf

Auch wieder n polariesierendes Thema das doch wohl nur Stimmungsmache zum Zweck hat weil in der Stimmung Fakten leichter verdreht werden. 

Du vertuscht den Fakt, dass sie sexuelle Gewalt erfahren hat! Deiner Meinung nach ist es nur Gewalt, wenn man fast totgeschlagen wird! 

Das wäre so, als wenn du einen Schlag weigerst anzuzeigen, da sie ja nicht tot geprügelt wurde!

Du wirfst mir vor Fakten zu verdrehen, reitest aber auf Ausreden von den Freund rum! 

Hier eine Definition, die ich ausm Internet kopiert habe, da du trotz meiner Erklärung die sexuelle Gewalt bestreitest:
"Sexualisierte Gewalt und sexualisierter Machtmissbrauch beschreiben Handlungen mit sexuellem Bezug ohne Einwilligung ... des Betroffenen"

Dies ist bei der Erstellerin geschehen- daher ist sie ein Oper von sexueller Gewalt!

Du spielst hier den Advocatus Diaboli und verurteilst, willst persönlich die Menschen beurteilen, die der Erstellerin Recht geben.

Statt von sexueller Gewalt redest du von Unfall. Bei Schlägen würdest du auch sagen, dass die Hand ausgerutscht ist

Gefällt mir

02.04.21 um 22:10
In Antwort auf

Ja wenn du vom Hunger in der Welt sprichst und das Bild eines europäischen Kindes dem der Teller runtergefallen ist Postet ist das ähnlich 

 

Das war ein Vergleich, wie du argumentierst!

Der Sinn dahinter ist folgender: Du meinst, dass man eine Gewalttat nicht verurteilen darf, weil andere Personen schlimmere Gewalttaten erlebt haben!

Gefällt mir

02.04.21 um 22:19

Fakt ist den Freund hab ich nie gehört Fakt ist auch, sie redet von is mir egal mir geht's ums Prinzip. 
Du merkst mit dem Vorwurf, ich würde dir Männerhass unterstellen funktioniert nicht und du drehst ein und machst mir den nächsten Vorwurf.
Du gibst nich recht, du legst hier aktiv weit drastischer aus.

 

Gefällt mir

02.04.21 um 22:22

Und du beleidigst, nicht mal eben nicht n bißchen Ehrverletzende.
Du bist kein deut besser als das gegen was Du vorgehst.
Gleiches Prinzip wie links und rechtsradikal kein plan ob du nich schon unsichere Männer im Netz in den Suizid getrieben hast sei stolz auf dich

Gefällt mir

02.04.21 um 22:38
In Antwort auf

Fakt ist den Freund hab ich nie gehört Fakt ist auch, sie redet von is mir egal mir geht's ums Prinzip. 
Du merkst mit dem Vorwurf, ich würde dir Männerhass unterstellen funktioniert nicht und du drehst ein und machst mir den nächsten Vorwurf.
Du gibst nich recht, du legst hier aktiv weit drastischer aus.

 

Thema ist hier der Beitrag, den uns die Erstellerin hier schildert!

Daher kann man auch nur auf Grundlage der Schilderung hier die Sachlage beurteilen.

Die Beiträge richten sich daher nach den, was man erfährt- so läuft ein Forum! Man gibt Meinungen zu dem hier erzählten ab.

Gefällt mir

02.04.21 um 23:13
In Antwort auf

Das war ein Vergleich, wie du argumentierst!

Der Sinn dahinter ist folgender: Du meinst, dass man eine Gewalttat nicht verurteilen darf, weil andere Personen schlimmere Gewalttaten erlebt haben!

Und nein das ist nicht meine Aussage.
Es geht um Verhältnismäßigkeit und die fehlt mir bei deinen Posts extrem. 

Ihre Frage war nich "wurde mir sexuelle Gewalt angetan" und wie du selbst sagtest is das Sache von dem den es betrifft. 
Sondern "reagiere ich mit der Drohung - trennungspause- über". 

Ja ich halte es auch für opferschädlich, wenn kleines unnötig aufgebauscht wird und dann in der Masse unter Missbrauch plötzlich solche Dinge wie beschrieben in den Köpfen im Vordergrund ist da bekommen die richtigen Opfer nicht mehr das nötige gehör. 
Ich rede von Unfall weil ich nicht dabei war. 
Wäre es für sie so wichtig warum hat sie nich gesagt zieh n gummi über?
Nötigung is es wenn ihr der sex aufgezwungen ist. Das ihr da was wohinkleckert wo sie es nicht will, ist was anderes und da brauch ich wirklich mehr als das was ich lese um n so drastische Urteil zu Fällen. 
Zum Rest hab ich genug geschrieben lies halt nach. 

Du weißt schon dass es um einvernehmliche Sex ging, wir wissen nichtmal ob es ihre, seine Hand war oder ob es in irgend einer Stellung dazu kam. 

Verteidigen tu ich ihn weil ich hier ihn als "schwächer und ungerecht" behandelt empfinde.
Auch wenn es n mann ist.

So und nun weiter, jetzt beleidigst du mit ehrverletzenden Behauptungen über meine Einstellung mich.

Du selber bist eine Gewalttäterin! 
So sieht es ganz einfach aus. 

Zu mir ich bin mit gewalttätigem Vater groß geworden weiß also wie genau sojemand auf so nen Vorwurf reagiert und hab ne wahnsinns tief sitzende Verachtung für Frauenschläger

Gefällt mir

03.04.21 um 0:25

Ich finde es schön dass du vom Ton wieder auf ein ruhigere level kommst. 

Ich hab es hie n paar mal geschrieben, aber ich wiederhole mich da gern, ich kann mir einfach Stellungen und Situationen vorstellen in denen evtl auch durch n zucken von ihr sein Glied beim in ihr Kommen rausrutscht, und er ihr ins Gesicht beim oral hatte sie es gut erwischt er kommt unkontrolliert rausziehen geht noch und so viel mehr. 
Sie spricht von Unfall. 
Zu dem davor das war geklärt. Nich ok.
Aber da gab's nen Streit und wohl Versöhnung und Einsicht. 
Es ist auch 
Wenn sie jetzt sagt ne, er sagt zwar wäre versehen, passt aber nich zum hergang, dann kann ich mich von meinem aktuellen Standpunkt gern trennen. 
Bei dem was ich höre finde ich dass zu Unrecht über ihn hergezogen wird. 
Weiß nich ob ich ihn leiden könnte würde ich ihn kennen. 
Aber aus irgendeinem Grund wird sie ja seit zwei Jahren überglücklich mit ihm sein. 

 

Gefällt mir

03.04.21 um 0:36
In Antwort auf

Ich finde es schön dass du vom Ton wieder auf ein ruhigere level kommst. 

Ich hab es hie n paar mal geschrieben, aber ich wiederhole mich da gern, ich kann mir einfach Stellungen und Situationen vorstellen in denen evtl auch durch n zucken von ihr sein Glied beim in ihr Kommen rausrutscht, und er ihr ins Gesicht beim oral hatte sie es gut erwischt er kommt unkontrolliert rausziehen geht noch und so viel mehr. 
Sie spricht von Unfall. 
Zu dem davor das war geklärt. Nich ok.
Aber da gab's nen Streit und wohl Versöhnung und Einsicht. 
Es ist auch 
Wenn sie jetzt sagt ne, er sagt zwar wäre versehen, passt aber nich zum hergang, dann kann ich mich von meinem aktuellen Standpunkt gern trennen. 
Bei dem was ich höre finde ich dass zu Unrecht über ihn hergezogen wird. 
Weiß nich ob ich ihn leiden könnte würde ich ihn kennen. 
Aber aus irgendeinem Grund wird sie ja seit zwei Jahren überglücklich mit ihm sein. 

 

Wie andere Typen schon genannt haben und ich aus eigener Erfahrung weiß, ist es möglich dies zu steuern!

Würdest du es verzeihen , wenn du der Te versicherst, dass er es "Ausversehen" macht (was ich nicht denke) und sie weiterhin deshalb osychische Probleme hat und heult?

Sie will es nicht und er hat es nicht zu machen! Daher ist es bei mir schon Gewalt!

Wer weiß wohin seine Ausreden noch hin führen- daher muss man das bereits hier begrenzen!

Ich möchte, dass Jeder das Sexleben hat, das er will und nicht jwas über sich ergehen lässt, was er nicht will!

Gefällt mir

03.04.21 um 0:41

Lassen wir es, da bleiben wir uneinig. 

Gefällt mir

03.04.21 um 0:42

Ich glaube ehrlichgesagt nicht dass das ausversehen passiert. 

Wer das hier übertrieben findet oder nicht ist vollkommen irrelevant. Fakt ist, DU möchtest es nicht und es wird Dir auch nicht besser gefallen wenn hier 10 Frauen schreiben dass du übertreibst. 

Ich persönlich mochte das bei meinem Ex immer. Aber ich kann vollkommen verstehen wenn man etwas nicht mag und das sollte vom Partner akzeptiert werden!

Vorallem wenn ich nein sage und es dann "ausversehen" öfter passiert. Da hätte ich irgendwann keine Lust mehr mit ihm intim zu werden.

1 -Gefällt mir

03.04.21 um 0:56

Ja ich denke da scheiden sich die Geister. 
Was schon geschrieben wurde, sie könnte sich von Posts in die Ecke gedrängt gefühlt haben, darum gehe ich auch von dem was es eingangs hieß aus und das ist halt das. 

Gefällt mir

03.04.21 um 0:59
In Antwort auf

Lassen wir es, da bleiben wir uneinig. 

Ja- ich hoffe dennoch, dass die Ersteller der Beiträge, die meinen, dass sie es sich über sich ergehen lassen soll, ins Grübeln geraten sind!

Jeder soll ein erfülltes Sexleben ohne Zwang oder Widerwillen haben, denn das ist für mich Gewalt!

Jeder soll sich wohl fühlen- vor allem in einer Partnerschaft! 

Gefällt mir

03.04.21 um 1:08
In Antwort auf

Ja- ich hoffe dennoch, dass die Ersteller der Beiträge, die meinen, dass sie es sich über sich ergehen lassen soll, ins Grübeln geraten sind!

Jeder soll ein erfülltes Sexleben ohne Zwang oder Widerwillen haben, denn das ist für mich Gewalt!

Jeder soll sich wohl fühlen- vor allem in einer Partnerschaft! 

Hm wenn sich eine, die wirklich in ner schlechten Lage befindet durch so ne Auseinandersetzung traut sich Hilfe zu suchen, wars die Nerven wert und in dem thread fände ich deine drastischen Worte auch mehr als angebracht. 
https://liebe.gofeminin.de/forum/selbst-schuld-am-ungewollten-sex-fd1036142#af-post-1036142-8411

Gefällt mir

03.04.21 um 3:28
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich brauche hiermit mal eine Meinung von euch, was hält ihr von diesem Streit?:

Mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren überglücklich zusammen und hatten eigentlich nie Probleme, jedoch gab es einen Abend bzw. mehrere Abende wo er absichtlich in mein Gesicht ejakuliert hat, obwohl ich ihm während dem Sex gesagt habe, dass ich das gerade an dem Tag nicht möchte. Der Abend endete in Tränen und Streit, da ich mich nicht verstanden und respektiert gefühlt habe. 

Nun ist es wieder einmal passiert, jedoch ausversehen. Ich verlangte von ihm, dass er mir versprach es nie wieder passieren zu lassen wenn ich es nicht wollte und er sagte bloß: "Ich kann dir nichts versprechen, wenns halt stärker rausgeschossen kommt." Es endete erneut im Streit. Er entschuldigte sich erneut und versprach mir erneut aufmerksamer zu sein. Ich sagte ihm, dass wenn es noch einmal passiert, ich eine Beziehungspause einlegen würde.

Was ist eure Meinung? Ist meine Reaktion gerechtfertigt, oder überreagiere ich? 
Er ist der Meinung ich würde überreagieren, jedoch versucht er sich in meine Lage hineinzuversetzen. 

Meine Gedanken dazu: Wenn ich als Partner wüsste, dass meine Freundin so sehr darunter leidet, dann würde ich doch alles geben dafür, dass es nicht wieder passiert, oder? 

ich finde deine reaktion bedingt gerechtfertigt..
wenn ers absichtlich macht dann gerechtfertigt..
wenns versehentlich passiert, dann kann er nix für und war ein versehen.. also dann eher ungerechtfertigt


und ja wenn ich wüsste das es meine freundin hasst (wenn ich eine hätte) dann würde ich es auch so gut es geht vermeiden und definitiv nicht absichtlich machen..
nur sowas kann versehentlich mal vorkommen und fände es dann auch doof, wenn man dann sauer wird.. es war halt ein vershene.. man entschuldigt sich dann falls es doch passieren sollte und dann sollte es eigl. auch erledigt sein

2 -Gefällt mir

03.04.21 um 10:29
In Antwort auf

Ich habe an sich manchmal nichts dagegen wenn etwas Sperma in mein Gesicht kommt, jedoch hat er es öfter ignoriert als ich ihm gesagt habe dass ich es nicht möchte. Nun geht es mir auch um respekt und Prinzip. Ich muss erstmal wieder Vertrauen zu ihm aufbauen bevor er überhaupt auch nur ausversehen in mein gesicht kommen kann ohne dass ich negativ reagiere. 

Er soll es nächstes mal als "Strafe" sauberschlecken. Mal schauen was dann geschieht 

Gefällt mir

03.04.21 um 12:27

Mal n ganz anderer lösungsweg 😂
Aber wenn es ihr hilft🤗

Gefällt mir

04.04.21 um 16:41
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich brauche hiermit mal eine Meinung von euch, was hält ihr von diesem Streit?:

Mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren überglücklich zusammen und hatten eigentlich nie Probleme, jedoch gab es einen Abend bzw. mehrere Abende wo er absichtlich in mein Gesicht ejakuliert hat, obwohl ich ihm während dem Sex gesagt habe, dass ich das gerade an dem Tag nicht möchte. Der Abend endete in Tränen und Streit, da ich mich nicht verstanden und respektiert gefühlt habe. 

Nun ist es wieder einmal passiert, jedoch ausversehen. Ich verlangte von ihm, dass er mir versprach es nie wieder passieren zu lassen wenn ich es nicht wollte und er sagte bloß: "Ich kann dir nichts versprechen, wenns halt stärker rausgeschossen kommt." Es endete erneut im Streit. Er entschuldigte sich erneut und versprach mir erneut aufmerksamer zu sein. Ich sagte ihm, dass wenn es noch einmal passiert, ich eine Beziehungspause einlegen würde.

Was ist eure Meinung? Ist meine Reaktion gerechtfertigt, oder überreagiere ich? 
Er ist der Meinung ich würde überreagieren, jedoch versucht er sich in meine Lage hineinzuversetzen. 

Meine Gedanken dazu: Wenn ich als Partner wüsste, dass meine Freundin so sehr darunter leidet, dann würde ich doch alles geben dafür, dass es nicht wieder passiert, oder? 

Ich versteh es sowieso nicht, was ihm das gibt... einer Frau ins Gesicht zu spritzen...
Kann mir nur vorstellen, dass es ein Gefühl der Unterwerfigkeit deinerseits.

Das ist echt respektlos. Erklär ihm doch mal, das Porno nicht das Leben ist. Das Leben ist für beide, für Frau und für den Mann geschaffen worden. Pornos, zum größten Teil nur nach den Wünschen und Perversien der Männer.

Ansonsten, überleg dir, was du tun kannst, wo er sich danach unterwerfig fühlt.

Vielleicht geht ihm da der Knopf auf.

Gefällt mir

07.04.21 um 9:32

Also ich finde es respektlos, wenn ein Mann so etwas machen würde, wenn er weiß, das man es nicht will.

1 -Gefällt mir

07.04.21 um 15:50

Klares no go 

1 -Gefällt mir

08.04.21 um 14:22

Mischka nimmt nicht mehr teil?
Warum wohl?

Gefällt mir

08.04.21 um 16:03

Keine Ahnung, ob ich das hier schreiben darf?
Jedenfalls hatte ich vor 2 Jahren am Strand von Marsa Alam ein ungewöhnliches Erlebnis mit meinem Freund, der ein ausdauernder Liebhaber ist.
Ich klammere jetzt mal die Einzelheiten aus, weil ich verbitterte Feministinnen befürchten muss, die mir meine Erlebnisse zerpflücken werden, wenn ich davon berichten würde.
Jedenfalls bekam ich jede Menge an Bewunderung und Hochachtung bis zum Kniefall und einer Anbetung, als ich zum Strand ging, um zur Belohnung für meinen fleißigen Freund eine Packung ägyptischer Zigaretten zu kaufen und sie ihm ins Zimmer zu bringen.
Von daher ist es für mich geradezu weltfremd, wie manche sich hier zu Sperma äußern, gar als Demütigung herabwürdigen.
Er ist der Saft, der neues Leben schenken kann und sollte auch so gewürdigt werden.

Gefällt mir

09.04.21 um 13:02

Bei mir war es witzigerweise andersrum. Ich wollte es unbedingt mal ausprobieren weil meine Freundinnen das auch gut fanden. Aber mein Freund wollte es nicht so gern machen weil bei ihm immer so viel rausspritzt und er mich nicht so einsauen wollte. Hab ihn aber doch überzeugen können und dann fand er es auch sehr heiß 

1 -Gefällt mir

10.04.21 um 1:25
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich brauche hiermit mal eine Meinung von euch, was hält ihr von diesem Streit?:

Mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren überglücklich zusammen und hatten eigentlich nie Probleme, jedoch gab es einen Abend bzw. mehrere Abende wo er absichtlich in mein Gesicht ejakuliert hat, obwohl ich ihm während dem Sex gesagt habe, dass ich das gerade an dem Tag nicht möchte. Der Abend endete in Tränen und Streit, da ich mich nicht verstanden und respektiert gefühlt habe. 

Nun ist es wieder einmal passiert, jedoch ausversehen. Ich verlangte von ihm, dass er mir versprach es nie wieder passieren zu lassen wenn ich es nicht wollte und er sagte bloß: "Ich kann dir nichts versprechen, wenns halt stärker rausgeschossen kommt." Es endete erneut im Streit. Er entschuldigte sich erneut und versprach mir erneut aufmerksamer zu sein. Ich sagte ihm, dass wenn es noch einmal passiert, ich eine Beziehungspause einlegen würde.

Was ist eure Meinung? Ist meine Reaktion gerechtfertigt, oder überreagiere ich? 
Er ist der Meinung ich würde überreagieren, jedoch versucht er sich in meine Lage hineinzuversetzen. 

Meine Gedanken dazu: Wenn ich als Partner wüsste, dass meine Freundin so sehr darunter leidet, dann würde ich doch alles geben dafür, dass es nicht wieder passiert, oder? 

Ich kann dich ein wenig verstehen, wenn du es nicht möchtest, sollte er das respektieren und unterlassen. Deswegen gleich Streit anzufangen wird jeder anders beurteilen. Da es aber nicht das erste Mal war, kann ich es nachvollziehen.
Ich mag es auch nicht gerne ins Gesicht gespritzt zu werden, gebe ihm aber die Möglichkeit auf meinen Oberkörper zu ejakulieren. Wenn er in meinen Mund abspritzen darf und etwas daneben kommt ist es halt so. Aber ansonsten ungerne. man kann es in die Augen bekommen, was ganz schön brennt, es kann in die Haare kommen, verkleben und das ist einfach rundum nicht so das wahre.

Aber wenn ihr glücklich seid, sag ihm was dich daran stört. Wenn er ja schon versucht sich in deine Lage zu versetzen ist das ja schonmal ein Schritt nach vorne. Gib nicht direkt die Beziehung auf.

Gefällt mir