Home / Forum / Sex & Verhütung / Stimmungsschwankungen!!!

Stimmungsschwankungen!!!

3. März 2009 um 15:32

Hallo....

also ich habe mal ne frage...
ich nehme jetzt seit fast einem jahr die Pille "Mirelle".
und habe seit dem totale Stimmungsschwankungen und könnte wegen jeder kleinigkeit weinen.
Ich habe zu nichts mehr lust und bin die ganze zeit schlecht aufgelegt und total unzufrieden mit mir selber.

ich bin am überlegen die pille zu wechseln...
ist es jemandem von eucht gleich ergangen??
habt ihr ein paar vorschläge??

danke im voraus...

3. März 2009 um 17:57

...
sehe ich genauso wie maya. hast du denn die pille sonst gut vertragen?
die mirelle enthält ja gestoden, demnach könntest du wieder eine pille mit gestoden nehmen, ohne die risikospanne möglicher nebenwirkungen im übermaß zu vergrößern.

da die mirelle nur 15µg EE, deshalb könntest du auf 20µg EE oder auf 30µg EE wechseln. ich würde da erst mal den 30µg bereich austesten. diese pillen kommen dann für dich in frage:

Femovan/Minulet
0,03 mg Ethinylestradiol + 0,075 mg Gestoden

magst du doch lieber nur um 5µg EE hochgehen, kannst du diese hier testen:

Harmonette/Meliane/Meloden 21/Yris Mite
0,02 mg Ethinylestradiol + 0,075 mg Gestoden

aber ich denke, 0,03mg ethinylestradiol würde sich mehr lohnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2009 um 18:22

...
das frag ich mich auch...
aber ich denke, dass es trendabhänig ist. jeder hersteller will doch min. eine niedrigstdosierte pille haben. diese bezeichnung bekommt ne pille nur, wenn sie 20µg EE hat. die frauen bekommen ja dann eingetrichtert, weniger hormone=weniger nebenwirkungen. somit wäre dann eine potentielle marktlücke des jeweiligen herstellers ausgemerzt.

aber ich glaube, die pille hats sowieso bald hinter sich. es sind jetzt nuvaringe in entwicklung, die nur gestagen haben, mit anderen gestagen, mit anderer dosierung, etc.
auch hier werden die östrogenanteile sehr weit gedrückt..müsste dann bei 15µg EE pro tag liegen

@mondtiger
wie hast du das denn herausgefunden? hattest du jeweils in beiden pillen das selbe gestagen?
ich überlege jetzt nämlich nach monostep mit 30µg EE auf miranova/generika mit 20µg EE zu wechseln..hoffentlich bringt das was bezüglich meiner wassereinlagerungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2009 um 19:11

...
ich hatte bisher noch keinen nuvaring, weil ich gestagene der 3. generation ablehne. von drosperenon hatte ich auf einmal so viele krampfadern, dass ich das nie wieder erleben will. hätte ich länger gewartet, wäre es vermutlich zu einer thrombose gekommen laut arzt

wenn es einen mit levonorgestrel oder norethisteron geben würde, wäre ich sofort mitdabei. auch wenn es nur zum testen wäre
vllt bleiben ja beide ganz beliebt. aber ich glaube, den meisten frauen fällt es sehr schwer, jeden tag eine pille zu nehmen. mir persönlich nicht, aber die leichte dosierung reizt mich.

ohh du arme...wie verhütest du denn zur zeit? ich hab mit der monostep ständig wasser in den beinen und in den brüsten, deshalb sollte das mit weniger östrogen weggehen. vermutlich hab ich ne hohe eigenproduktion an östrogen.
aber du hast recht, 25µg EE wäre sicherlich ne marktlücke.

aber ich glaube, dir sind zur zeit einen richtig falschen weg gegangen. hast du schon von dieser qlaira gehört? mit naturidentischem estradiol? das ist so genial. kaum entwickelt das einer, machen es die anderen sofort nach.
dabei zeigen diese dinger keinerlei vorteil gegenüber ethinylestradiol und haben das komplizierteste einnahmeschema der welt. gespannt bin ich mal auf den preis. der liegt bestimmt bei weit über 70 pro N3.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2009 um 19:50

...
"Der Körper produziert kein Östrogen mehr, sobald er von außern Ethinylestradiol zugeführt bekommt, daher kann man nicht sagen, dass die hohe Eigenproduktion an Östrogen schuld an Wassereinlagerungen ist"

na das wäre ja ganz schrecklich, wenn es so wäre^^ der körper produziert trotzdem körpereigenes östrogen, auch wenn nicht mehr in regulärer menge. es kommt daher zu östrogenmangel. dennoch gibt es frauen, die weiter höhere mengen an östrogen produzieren und ich glaube, so eine bin ich^^
sonst würde man ja keine schwankungen bezüglich der östrogendosierung vernehmen. für einige reichen 20µg EE, anderen brauchen 30µgEE. manche sogar 50µgEE.

ich habe bis vor letztem blister auch mit NFP verhütet....aber wenn man zylen von bis zu 45 tagen hat und kondomen nicht vertraut, nervt das einfach es ärgert mich so, dass ichs aufgeben musste. nächstes jahr kommt die gynefix her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper