Forum / Sex & Verhütung

Sterilisation

Letzte Nachricht: 23. Mai 2021 um 10:44
J
juta_24426554
20.05.21 um 14:42

Hallo

Ich hoffe das Thema passt hier rein. 

Kurz zu uns. Wir sind beide 22 und uns beschäftigt seit einiger Zeit das Thema Sterilisation. 
Wir verhüten mit Kondomen. Allerdings ist mir das auf Dauer zu unsicher. 

Ich würde mich gerne jetzt schon sterilisieren lassen. Meine  Fragen sind , ob das in dem Alter schon möglich ist und ob es sich bezüglich Lust auf das Sexleben auswirkt oder ob alles gleich bleibt. 

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. 

Liebe Grüße  Emilia 

Mehr lesen

J
juta_24426554
20.05.21 um 15:57

Was ist schlimm darran wenn man keine Kinder möchte? 

2 -Gefällt mir

T
tommueller44
20.05.21 um 15:57

Das ist nicht Euer Ernst, oder? Mit 22? Woher wisst Ihr, dass Ihr zusammenbleibt.
Mit fehlen die Worte.

1 -Gefällt mir

T
tommueller44
20.05.21 um 15:58

Hallo, Du bist 22!!!!. Du weißt doch gar nicht, was das Leben noch mit Dir vor hat.

2 -Gefällt mir

T
tommueller44
20.05.21 um 16:00

Weißt Du wie viele meiner Freunde und Freundinnen in Deinem Alter gesagt haben, Sie wollen keine Kinder? 80%. Und was ist davon übrig gelieben? Nix. Alle haben Kinder. Ganz ehrlich. Mit 22 kann man die Folgen einer Sterilisation nicht abschätzen

4 -Gefällt mir

A
astarte
20.05.21 um 16:10

Warum du, warum nicht er? Leichterer Eingeiff und kann notfalls rückgängig gemacht werden. Bei Frauen ist das schon schwieriger.

2 -Gefällt mir

J
juta_24426554
20.05.21 um 16:16
In Antwort auf astarte

Warum du, warum nicht er? Leichterer Eingeiff und kann notfalls rückgängig gemacht werden. Bei Frauen ist das schon schwieriger.

Weil ich nicht weiß ob wir ewig zusammen bleiben. 
Ich bin diejenige die auf keinen Fall Kinder möchte. Eine Garantie das wir immer zusammenbleiben gibt es nicht. 
Ich hoffe es zwar nicht, aber falls wir uns mal trennen und ich einen neuen Partner habe wäre dann wieder die Angst da das etwas passieren könnte. 

Gefällt mir

A
astarte
20.05.21 um 16:22
In Antwort auf juta_24426554

Weil ich nicht weiß ob wir ewig zusammen bleiben. 
Ich bin diejenige die auf keinen Fall Kinder möchte. Eine Garantie das wir immer zusammenbleiben gibt es nicht. 
Ich hoffe es zwar nicht, aber falls wir uns mal trennen und ich einen neuen Partner habe wäre dann wieder die Angst da das etwas passieren könnte. 

Schwierig. In deinem Alternwirst du keinen Arzt finden, der dir das macht, alleine aus ethischen Gründen. Selbst Frauen mit Krebs in der GM müssen darum kämpfen. Ansonsten bleiben die Lust und das Sexualempfinden gleich, ein Eisprung und dein Zyklus finden auch weiterhin statt, nur der Weg zur Einnistung ist quasi unterbrochen. 

1 -Gefällt mir

J
juta_24426554
20.05.21 um 16:46
In Antwort auf astarte

Schwierig. In deinem Alternwirst du keinen Arzt finden, der dir das macht, alleine aus ethischen Gründen. Selbst Frauen mit Krebs in der GM müssen darum kämpfen. Ansonsten bleiben die Lust und das Sexualempfinden gleich, ein Eisprung und dein Zyklus finden auch weiterhin statt, nur der Weg zur Einnistung ist quasi unterbrochen. 

Danke für die Erklärung. 
Nur finde ich es wirklich schade das man anscheinend nicht selbst bestimmen darf ob man mal Kinder möchte oder nicht. 
Entspannend ist es nicht gerade beim Sex jedes mal zu hoffen das, das Kondom nicht platzt oder abrutscht. 

Gefällt mir

J
juta_24426554
20.05.21 um 22:04

Aufgeklärt bin ich durchaus. 
Ich bin schon länger auf der Suche nach der richtigen Verhütungsmethode für mich. 
Allerding eben nach etwas was wirklich sicher ist und wenn möglich ohne Nebenwirkungen. 

Ich habe hier jetzt eine Weile im Forum gestöbert. Kondome geplatzt, trotz Pille oder Spirale schwanger geworden. 
Für jemanden der sich keine eigenen Kinder vorstellen kann nicht gerade eine gute Vorstellung. 

Gefällt mir

A
astarte
20.05.21 um 22:52
In Antwort auf juta_24426554

Aufgeklärt bin ich durchaus. 
Ich bin schon länger auf der Suche nach der richtigen Verhütungsmethode für mich. 
Allerding eben nach etwas was wirklich sicher ist und wenn möglich ohne Nebenwirkungen. 

Ich habe hier jetzt eine Weile im Forum gestöbert. Kondome geplatzt, trotz Pille oder Spirale schwanger geworden. 
Für jemanden der sich keine eigenen Kinder vorstellen kann nicht gerade eine gute Vorstellung. 

Ich kann nur sagen, dass ich noch nie ungeplant bzw überraschend schwanger geworden bin, immer nur geplant. Egal ob Kondom, Pille, Spirale, ja sogar bei NFP. Ich denke wenn man wirklich gewissenhaft verhütet - was aber auch kein großer Akt ist, man muss halt dran bleiben - ist man wirklich gut geschützt. Naja und wer weiß, was bei dir noch so kommt - mit 22 wollte ich auch noch kein Kind, mit 26 hatte ich dann eines.

Gefällt mir

gwenhy
gwenhy
21.05.21 um 8:33

Mit 22 findest du keinen Arzt für den Eingriff. Da müsstest du schon schlimme Erbrankheiten oder schwere Erkrankungen körperlicher bzw psychischer Art haben. 

Gefällt mir

S
sanjay_23348972
21.05.21 um 8:45
In Antwort auf astarte

Warum du, warum nicht er? Leichterer Eingeiff und kann notfalls rückgängig gemacht werden. Bei Frauen ist das schon schwieriger.

Es geht auch nur eine bestimmte Zeit (Anzahl von Jahren) wieder rückgängig bei ihm zu machen. Irgendwann geht das auch nicht mehr. Auch Mann sollte sich meines Erachtens also sicher sein, daß er wirklich keine Kinder will. 

Gefällt mir

I
ineke_18685647
21.05.21 um 8:48

Auch wenn ich mit 22 nicht auf den Gedanken gekommen wäre, so einen Eingriff vorzunehmen, muss ich dir leider recht geben. Als Frau obliegt leider nicht die Entscheidung über den eigenen Körper. Selbst ich, Anfang 30 mit zwei Kindern dürfte mich nicht sterilisieren lassen. Erst ab 35 oder dem drittem Kind. Finde das nicht fair, denn ein Mann hat jederzeit die Möglichkeit sich sterilisieren zu lassen. 

1 -Gefällt mir

D
digdog69
21.05.21 um 10:00

Selbst bei mir, Ü40 mehrere Kinder, wurde sehr eindringlich die Frage gestellt, ob das wirklich so sein soll mit der Vasektomie. Allerdings war die Erklärung "Familienplanung abgeschlossen" eher zu akzeptieren, als bei U30. Prinzipiell kannst du dich sterilisieren lassen, du musst halt einen Arzt/Ärztin finden, die da mitzieht. Und das wird schwierig.
 

Gefällt mir

J
juta_24426554
21.05.21 um 10:07
In Antwort auf ineke_18685647

Auch wenn ich mit 22 nicht auf den Gedanken gekommen wäre, so einen Eingriff vorzunehmen, muss ich dir leider recht geben. Als Frau obliegt leider nicht die Entscheidung über den eigenen Körper. Selbst ich, Anfang 30 mit zwei Kindern dürfte mich nicht sterilisieren lassen. Erst ab 35 oder dem drittem Kind. Finde das nicht fair, denn ein Mann hat jederzeit die Möglichkeit sich sterilisieren zu lassen. 

Ich finde es schon schlimm das ich über meinen eigenen Körper eigentlich keine Entscheidungsfreiheit habe. Fast so als wäre es meine Pflicht Kinder bekommen zu müssen. 
Mein Wunsch mich mit dem Alter bereits sterilisieren zu lassen mag vielen Verrückt oder dumm vorkommen. 
Aber ich habe tatsächlich meine Gründe warum ich nie Kinder möchte. 
Wenn sich für mich wirklich kein Arzt findet werde ich als Notlösung auf Implanon und Kondome zurückgreifen. 
Das es einem so schwierig gemacht wird war mir nicht bewusst. 

Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
21.05.21 um 10:09

Um Gottes Willen, mach das bloß nicht. Es gibt doch noch zig andere Verhütungsmittel, die sicherer sind als Kondome und Pille (Kupferspirale zB); da musst du dich nicht gleich in so einem jungen Alter unwiderruflich verstümmeln. Es ist gut möglich, dass du in fünf bis zehn Jahren oder so doch einen Kinderwunsch bekommst und dann hast du dir diese Möglichkeit für immer verbaut. Und jetzt sag nicht, das wird nie passieren, das kann man nicht wissen.
Soweit ich weiß, machen die meisten Ärzte das eh nicht unter einem Alter von 35 oder so...
 

Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
21.05.21 um 10:11
In Antwort auf juta_24426554

Danke für die Erklärung. 
Nur finde ich es wirklich schade das man anscheinend nicht selbst bestimmen darf ob man mal Kinder möchte oder nicht. 
Entspannend ist es nicht gerade beim Sex jedes mal zu hoffen das, das Kondom nicht platzt oder abrutscht. 

Du kannst sehr wohl bestimmen, ob du Kinder möchtest. Dafür gibt es Verhütungsmittel. Ich habe irgendwie eher das Gefühl, dass du nicht so richtig aufgeklärt bist...

Gefällt mir

S
sanjay_23348972
21.05.21 um 10:13
In Antwort auf juta_24426554

Ich finde es schon schlimm das ich über meinen eigenen Körper eigentlich keine Entscheidungsfreiheit habe. Fast so als wäre es meine Pflicht Kinder bekommen zu müssen. 
Mein Wunsch mich mit dem Alter bereits sterilisieren zu lassen mag vielen Verrückt oder dumm vorkommen. 
Aber ich habe tatsächlich meine Gründe warum ich nie Kinder möchte. 
Wenn sich für mich wirklich kein Arzt findet werde ich als Notlösung auf Implanon und Kondome zurückgreifen. 
Das es einem so schwierig gemacht wird war mir nicht bewusst. 

Es geht nicht darum, daß es dir persönlich schwierig gemacht werden soll. 
Es geht einfach darum, daß man nicht weiß was in 5 oder 10 Jahren ist. Ob sich die Lebensumstände komplett geändert haben und dann eben doch verstärkt der Wunsch nach Kindern aufkommt.
Diese Entscheidung soll eben nicht leichtfertig getroffen werden. Und auch wenn man jetzt einen Partner hat, der keine Kinder möchte oder du mit ihm nicht... Wer sagt das diese Beziehung ewig geht und nachher bei der nächsten Beziehung vielleicht doch soviel anders ist das der Kinderwunsch dann da ist. Die Ärzte möchten einem gesunden Menschen eben nicht die natürliche Möglichkeit wegnehmen. Gerade weil esse auch immer mehr Paare betritt, die einen Kinderwunsch haben und es nicht auf natürlichem Wege klappt finde ich diese Vorsicht der Ärzte sinnvoll. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

quellbrunn
quellbrunn
21.05.21 um 12:08
In Antwort auf juta_24426554

Aufgeklärt bin ich durchaus. 
Ich bin schon länger auf der Suche nach der richtigen Verhütungsmethode für mich. 
Allerding eben nach etwas was wirklich sicher ist und wenn möglich ohne Nebenwirkungen. 

Ich habe hier jetzt eine Weile im Forum gestöbert. Kondome geplatzt, trotz Pille oder Spirale schwanger geworden. 
Für jemanden der sich keine eigenen Kinder vorstellen kann nicht gerade eine gute Vorstellung. 

Kupferspirale hat keine Nebenwirkungen und ist eines der sichersten Verhütungsmittel überhaupt. Bitte nicht mit Hormonspirale verwechseln.

Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
21.05.21 um 12:09
In Antwort auf quellbrunn

Kupferspirale hat keine Nebenwirkungen und ist eines der sichersten Verhütungsmittel überhaupt. Bitte nicht mit Hormonspirale verwechseln.

EDIT: Alternativ wird dir nur noch übrig bleiben um GANZ sicher zu sein, komplett auf Sex zu verzichten.

Gefällt mir

S
sisteronthefly
21.05.21 um 12:44

Hallo,

Nein!
Kein seriöser Arzt würde eine Sterilisation in deinem Alter durchführen. Die Möglichkeit ist einfach zu groß, dass du in ein paar Jahren deine Meinung änderst. Mit einem anderen Partner ändert sich ganz oft die Einstellung dazu und es wäre wirklich schade, wenn dir die Erfahrung einer Mutterschaft aufgrund einer jugendlichen Einstellung versagt bliebe. 

LG Sis

Gefällt mir

K
kalani_23787493
21.05.21 um 20:20
In Antwort auf juta_24426554

Ich finde es schon schlimm das ich über meinen eigenen Körper eigentlich keine Entscheidungsfreiheit habe. Fast so als wäre es meine Pflicht Kinder bekommen zu müssen. 
Mein Wunsch mich mit dem Alter bereits sterilisieren zu lassen mag vielen Verrückt oder dumm vorkommen. 
Aber ich habe tatsächlich meine Gründe warum ich nie Kinder möchte. 
Wenn sich für mich wirklich kein Arzt findet werde ich als Notlösung auf Implanon und Kondome zurückgreifen. 
Das es einem so schwierig gemacht wird war mir nicht bewusst. 

Du könntest ja mit deinem FA besprechen welche Verhütung für dich die beste ist. 

Wenn du wirklich mal keine Kinder möchtest kannst du dich ja dann sterilisieren lassen wenn du das Alter hast in dem es kein Problem mehr darstellt. 

Gefällt mir

I
ineke_18685647
22.05.21 um 10:01

Kupferspirale und Kette lösen Entzündungen im Körper aus, sorgen für stärkere schmerzhaftere Blutungen und im Fall der Kette besteht sogar das Risiko einer Perforation der Gebärmutter. Suche die fehlenden Nebenwirkungen und Risiken. 

Gefällt mir

A
astarte
22.05.21 um 10:19
In Antwort auf ineke_18685647

Kupferspirale und Kette lösen Entzündungen im Körper aus, sorgen für stärkere schmerzhaftere Blutungen und im Fall der Kette besteht sogar das Risiko einer Perforation der Gebärmutter. Suche die fehlenden Nebenwirkungen und Risiken. 

Ich hatte mit der Kupferspirale kaum bis gar keine Blutung mehr - am Ende ist das bei jeder Frau individuell, bei jeder Verhütung...

Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
22.05.21 um 13:10
In Antwort auf ineke_18685647

Kupferspirale und Kette lösen Entzündungen im Körper aus, sorgen für stärkere schmerzhaftere Blutungen und im Fall der Kette besteht sogar das Risiko einer Perforation der Gebärmutter. Suche die fehlenden Nebenwirkungen und Risiken. 

Immer diese Horrorgeschichten ^^. Ich hatte überhaupt keine Beschwerden bei  der Kupferspirale. Man muss auch immer dazu sagen, dass das eher verhältnismäßig selten vorkommt und keinesfalls die Regel ist und die stärkeren Blutungen sind auch wenn überhaupt nur anfangs da. Bitte aufhören solche halbwahren Horrorgeschichten von sich zu geben. Ich hab außerdem nicht von der Kette, sondern nur von der Spirale gesprochen, von der Kette hat meine Frauenärztin mir aus diesem Grund auch tunlichst abgeraten.

1 -Gefällt mir

J
juta_24426554
22.05.21 um 13:48
In Antwort auf ineke_18685647

Kupferspirale und Kette lösen Entzündungen im Körper aus, sorgen für stärkere schmerzhaftere Blutungen und im Fall der Kette besteht sogar das Risiko einer Perforation der Gebärmutter. Suche die fehlenden Nebenwirkungen und Risiken. 

Das sind eben auch meine Befürchtungen. 
Über die Pille habe ich schon gehört das sie starke Nebenwirkungen hat und auch die Lust auf Sex stark beeinflußen kann. 
Bezüglich Spirale habe ich mich gestern Abend noch mit einigen Userinnen unterhalten und die haben mir schlimmes erzählt. Starke Schmerzen beim Einsetzen sowie ein ständiges Fremdköprergefühl. 
Aber eben auch von starken Blutungen die nicht enden wollen.
Eine Userin hat mir geschrieben das ihr Mann beim GV sogar gespürt hätte das sie eine Spirale hat. Das war für beide sehr störend. 
Deshalb stehe ich Verhütiungsmittel so skeptisch gegenüber. 

Gefällt mir

I
ineke_18685647
22.05.21 um 15:01

Das ist keine Horror Geschichte sondern eigene Erfahrung ...

Gefällt mir

I
ineke_18685647
22.05.21 um 15:03

Einfach ist es nicht das richtige für sich zu finden! Es gibt für alles ein Pro und ein Contra. Grundsätzlich ist es eben Fakt das hormonelle Verhütung ein Eingriff in den Hormon Haushalt ist- mit oder ohne große Nebenwirkungen. Einen Fremdkörper würde ich mir auch nie wieder einsetzen lassen, egal ob mit oder ohne Hormone, tja und dann wird's auch schon mau was die Möglichkeiten anbelangt. Wenn das jedoch bei euch mit Kondomen super klappt, belass es doch dabei. liebe Grüsse 

Gefällt mir

A
astarte
22.05.21 um 15:46
In Antwort auf juta_24426554

Das sind eben auch meine Befürchtungen. 
Über die Pille habe ich schon gehört das sie starke Nebenwirkungen hat und auch die Lust auf Sex stark beeinflußen kann. 
Bezüglich Spirale habe ich mich gestern Abend noch mit einigen Userinnen unterhalten und die haben mir schlimmes erzählt. Starke Schmerzen beim Einsetzen sowie ein ständiges Fremdköprergefühl. 
Aber eben auch von starken Blutungen die nicht enden wollen.
Eine Userin hat mir geschrieben das ihr Mann beim GV sogar gespürt hätte das sie eine Spirale hat. Das war für beide sehr störend. 
Deshalb stehe ich Verhütiungsmittel so skeptisch gegenüber. 

Es ist wirklich nicht einfach. Für mich war die Pille schrecklich, die Hormonspirale nicht ideal, die Kupferspirale am besten. Ich hab mir aber auch den Rückholfaden vorsichtshalber kürzen lassen, hatte dann 5 Jahre wunderbare Ruhe damit (und war ziemlich flott danach geplang schwanger).
Kondome werden grade hier oft verteufelt, fand ich aber auch super, wenn man auf Marke und Größe achtet. 

Am Ende musst du aber entscheiden. Kann dir aber nur raten, nicht nur selektiv nach Horrorgeschichten zu suchen.

1 -Gefällt mir

quellbrunn
quellbrunn
22.05.21 um 16:01
In Antwort auf ineke_18685647

Das ist keine Horror Geschichte sondern eigene Erfahrung ...

Ja und deine eine Erfahrung steht gegenüber von Millionen von guten Erfahrungen. Das hast du wohl vergessen, in deinem Post zu erwähnen. So verunsichert man leider nur die Leute.

1 -Gefällt mir

I
ineke_18685647
22.05.21 um 17:15

Das war lediglich eine Antwort auf deine Behauptung das die kupferspirale keine Nebenwirkungen hätte- wohl auch nur deine Erfahrung und die steht vielen schlechten Erfahrungen gegenüber! 

Gefällt mir

M
miamare
22.05.21 um 21:12

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich das mit dem Kinderwunsch mit der Zeit durchaus ändern kann. Früher wollte ich auch keine Kinder. Mein Mann auch nicht. Mit dieser Prämisse sind wir vor vielen Jahren unsere Beziehung eingegangen. Mittlerweile wollen wir beide Nachwuchs. Nicht zuletzt, weil ich letztes Jahr kurz davor stand, womöglich nie welche bekommen zu können, wegen Gebärmutterhalskrebs. Seitdem habe ich einen so starken Kinderwunsch, das hätte ich mir vorher niemals träumen lassen.
Welche Gründe auch immer du aktuell hast, die dich veranlassen aus heutiger Sicht niemals Kinder haben zu wollen. Auch die können sich ändern. Besonders dann, wenn man irgendwann mal realisiert, dass man es nicht mal mehr in der Theorie kann.

Eine Sterilisation ist ein operativer Eingriff, der auch mit Risiken verbunden ist und ich glaube auch nicht, dass man langfristige "Nebenwirkungen" ausschließen kann. Zudem ist eine Operation "da unten" alles andere als ein Spaziergang und psychisch auch anders als das übliche, ich lege mich mal kurz auf den Stuhl beim Gyn. 
An deiner Stelle würde ich mich bei einer Beratungsstelle beraten lassen, welche Alternativen für Deine Situation in Frage kommen.

Zudem verstehe ich auch nicht warum Kondome so verteufelt werden. Kondome sind eines der sichersten Verhütungsmittel, wenn man sie richtig anwendet. Zudem ohne jegliche Nebenwirkungen oder Beeinflussung von Vorgängen im Körper. Wir verhüten seit Jahren nur mit Kondom und wir hatten nie Probleme damit. Und das auch schon in der Zeit, wo der Kinderwunsch noch nicht wirklich existent war.

Gefällt mir

J
juta_24426554
23.05.21 um 7:28

Warum sollte es mir nicht ernst sein?

Nicht jeder meldet sich in einem Forum an um Leute zu ärgern. 
Ich habe auf Meinungen und Erfahrungsberichte gehofft die ich auch zu Genüge erhalten habe. 
Nicht jede Frau hat einen Kinderwunsch. Meine beiden Schwestern konnten es kaum erwarten Mütter zu werden. Ich nicht. 
Auf keinen Fall würde ich je mit ihnen tauschen wollen. Ich habe nur ein Leben und das würde ich gerne so gestalten wie ich es möchte und nicht wie es die Gesellschaft von mir erwartet. 
Und in diesem Leben haben eigene Kinder keinen Platz da ich sehr freiheitsliebend bin und auch nicht bereit bin eine so große Verantwortung zu tragen. 

1 -Gefällt mir

pilleschutz
pilleschutz
23.05.21 um 8:33

Aus den genannten Gründen.

Gefällt mir

K
kalani_23787493
23.05.21 um 9:29

Von Unsinn dürftest du eigentlich nichts schreiben. 
Ein Profil mit einem geklauten Foto ist jetzt auch keine Glanzleistung. 

3 -Gefällt mir

T
tropifrutti
23.05.21 um 10:44

Ich hab gute Erfahrungen mit einem Hormonimplantat gemacht. Weniger Nebenwirkungen wie mit Pille und Spirale, 3 Jahre Ruhe. Wir verhüten derzeit wieder mit Kondomen, da wir spätestens nächstes Jahr ein weiteres Kind möchten. Pille vertrag ich nicht, will ich auch nicht mehr. Versteh nicht, warum Kondome zB so verteufelt werden und die Pille nicht und die durchaus krassen Nebenwirkungen als "ist halt so, kann man als Frau ja aushalten" abgetan werden, aber wenn der Mann sein Sperma nicht wahllos verschießen kann, ist es ein großes Drama. Hmhm. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers