Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Sterilisation abgelehnt!

Sterilisation abgelehnt!

12. November 2006 um 22:49 Letzte Antwort: 9. Februar 2007 um 15:04

Ich bin 32 Jahre alt und transsexuel. Ich habe mich entschieden zu meiner Weiblichkeit zu stehen und den Weg dazu bis zum konsequeten Ende (Entfernung von Hoden u. Penis) gehen. Ich habe Unterstützung von meiner Betreuerin und von Freunden, die mich respektieren und lieben. Mein größter Wunsch war bzw. der erste Schritt sollte eine Vasektomie/Sterilisation sein. Ich möchte nicht zeugungsfähig sein! Sich als Frau kleiden, schminken und dann männl. zeugungsfähig, dass ist unehrlich. Meine Betreuerin unterstützte meinen Wunsch vom ersten Tage. Nun wollte ich zu einem Arzt und mich von meiner Last befreien lassen. Er hat mich total niedergemacht! Ich habe geweint und war verzeifelt. Er konnte sofort sehen, dass ich kein richtiger Mann bin und hat sich über mich lustig gemacht. Machosprüche wie: " Sie benutzen Lippenstift oh sie lackieren sich ihre Zehennägel ist das nicht schwer für eine ungelernte Frau? Ich bin weinend gegangen....... Wer kann mich verstehen? Ich suche eine Ärztin. Ich habe Angst vor solchen Männern. Ich will mich nicht verstellen. Mein Wunsch ist doch nicht kriminell Oder? Bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich zu meinem Wunsch stehe? Ich brauche ja keine Zeugungsfähigkeit und wenn ich Glück habe kann ich in 2-3 Jahren operiert werden. Hier und jetzt ist mir diese Vasektomie für mein Selbstwert /Psyche total wichtig. Ich will eigentlich kämpfen aber ich Angst, dass man mich so erniedrigt....
Linda Trans. (Bernd früher mal....)

Mehr lesen

13. November 2006 um 0:05

...
Hallo Linda !!!
Ich persönlich finde Deine Entscheidung sehr sehr mutig-und wenn Du dazu stehst - warum nicht ...da bist du nicht der/die ERSTE die das durchsteht. Allerdings finde ich es wirklich für die Seele niederschmetterned das Du dann gleich eine solche Erfahrung mit einem von Dir ausgewählten Arzt gemacht hast. Tut mir wirklich Leid für Dich. Vielleicht kannst Du Dich ja auch mal im Internet schlau machen-und es gibt evtl. Erfahrungs- berichte von anderen die bereits diese vielen OP's hinter sich gebracht haben - wo man sich dann auch mal austauschen kann. Ich bin jedenfalls der Meinung es soll jeder das TUN und MACHEN wozu er/sie eine Beziehung zu hat, und wenn Du lieber weiblich bist - dann wünsche ich Dir jedenfalls von hier aus viel Glück - ich drück Dir die Daumen das Du verständnisvolle Ärzte finden wirst. Würde mich freuen !!!! Mit einem lieben, nächtlichen Gruss aus HH, G.

Gefällt mir
13. November 2006 um 13:55

Hey!!!
was der arzt mit dir gemacht hat ist nicht korrekt und muss angezeigt werden!!!

bitte mach das lass dich nicht erniedrigen der arzt spinnt doch geh einfach zu einem anderen es gibt auch noch nette leute glaub mir.
viel glück

Gefällt mir
16. November 2006 um 10:55

Frau Dr. Maier reutlingen
Hallo
Ich habe Mich bei Frau Dr. Maier in Reutlingen Sterilisieren lassen!

Gefällt mir
9. Februar 2007 um 15:04

Frechheit
Das war eine Frechheit was sich dieser Arzt sich geboten hat. Ich bin auch transsexuell und verstehe dich.Ich würde nie mehr zu einem solchen Arzt gehen. aber zum Glück sind nicht alle Männer so.

Gefällt mir