Home / Forum / Sex & Verhütung / Stellung kleiner Penis

Stellung kleiner Penis

16. Juni 2017 um 14:51

Was ist eure Lieblingsstellung bei Männern mit einem kleinen Penis?

16. Juni 2017 um 21:04

Reiter ist ideal.
 

Gefällt mir

16. Juni 2017 um 21:19
In Antwort auf pampele1

Was ist eure Lieblingsstellung bei Männern mit einem kleinen Penis?

Wie groß ist für dich kleine?

Gefällt mir

16. Juni 2017 um 21:30

Kann ich leider nicht beantworten, habe nämlich keinen kleinen

3 LikesGefällt mir

17. Juni 2017 um 5:22

Meine erste Freundin mochte doggy am liebsten. Ich hatte sie entjungfert. Sie meinte, bei Missionar spürt sie mich wenig, bei doggy schon mehr. Und bei doggy konnte ich auch recht bequem mit der einen Hand ihren Kitzler einbeziehen, das brachte sie dann auch zum Orgasmus. Kann aber auch daran liegen, dass sie es vorher gewöhnt war, auf dem Bauch liegend zu onanieren.

Bei den anderen ging aber Missionar bis zum Orgasmus, ohne großartig mit der Hand nachhelfen zu müssen.

Reiter fand ich am wenigsten gut. Nicht nur, weil man eher wenig spürt dabei, sondern weil er da besonders leicht rausrutschte.


 

2 LikesGefällt mir

17. Juni 2017 um 8:27

Meine Erfahrungen sagen Reiter. 
natürlich ist es eingeschränkt, hoch und runter eher mit Bedacht. Aber tief drin sagt Frau auch,.

Gefällt mir

17. Juni 2017 um 9:29
In Antwort auf kascher

Meine Erfahrungen sagen Reiter. 
natürlich ist es eingeschränkt, hoch und runter eher mit Bedacht. Aber tief drin sagt Frau auch,.

Hängt vielleicht auch davon ab, ob sie es eher angenehm oder eher unangenehm findet, wenn er an den Muttermund stößt. Im ersten Fall kann tief drin natürlich von Vorteil sein.

Eine war mal ganz stolz, als sie es zum ersten Mal in Reiterstellung zum Orgasmus geschafft hatte. Aber dabei lag sie vornübergebeugt fast ganz auf mir, ich war nicht tief in ihr drin drin und sie bewegte sich auch kaum auf und ab, sondern rieb ihren Klitorisbereich an meiner Peniswurzel und am Schambein ... eigentlich war es also eher Missionar, nur dass sie oben lag und ich unten.
 

Gefällt mir

17. Juni 2017 um 9:52

Ja, zum Beispiel mit der Hand beim doggy.

Das ist bei Missionar schwieriger, aber da kann man den Po von unten greifen und noch etwas anheben und gegendrücken.

Eine hatte beim Reiter mal so einen intensiven Orgasmus, dass nachher eine Pfütze auf meinem Bauch war, weil ich während des Reitens an ihrem Kitzler gespielt hatte.

Ich meine, gerade mit einem kleinen Penis sollte man die Möglichkeiten der Hände nicht außer acht lassen.

Gefällt mir

17. Juni 2017 um 10:13

Also im echten Sinn reiten ist es ja nicht. Tief drin und Frau reibt eher vor und zurück usw
Wir dürfen die Dicke nicht außer acht lassen

Gefällt mir

17. Juni 2017 um 11:03
In Antwort auf kascher

Also im echten Sinn reiten ist es ja nicht. Tief drin und Frau reibt eher vor und zurück usw
Wir dürfen die Dicke nicht außer acht lassen

Stimmt, klein kann ja auch bedeuten: Zwar kurz, aber dick oder wenigstens durchschnittlich dick, vor allem an der Peniswurzel.

Da könnte Reiten - gerade wenn es eher Aussitzen, als Leichttrab ist - genau das richtige sein.

1 LikesGefällt mir

17. Juni 2017 um 11:19

Meine Erfahrung ist genau anders.
Liegt sicher auch an der Frau.
und nun könnten wir auch diskutieren, wo genau klein anfängt.

Gefällt mir

17. Juni 2017 um 17:32

Je nach Vorlieben könnte man aus der Not auch eine Tugend machen. Bei der analen Variante ist ein großer Penis eher störend.

Gefällt mir

18. Juni 2017 um 12:03

Ich möchte niemandem zu nahe treten.

Aber ich vermute, es kommt auch ein wenig auf die Figur der Frau an.

Je kürzer sein Penis und je größer ihr Hintern ist, umso leichter wird er bei doggy rausrutschen.
 

2 LikesGefällt mir

18. Juni 2017 um 16:18

Um wieviel schwieriger wäre es wohl gewesen, wenn du auch noch einen großen Hintern gehabt hättest?

Aber er wird halt einfach sehr kurz gewesen sein.

Oder ist er zu allem Unglück auch nicht richtig steif geworden?

(Übrigens habe ich inzwischen eine seltsame Vorliebe für üppige Hintern entwickelt. Nicht dass ich glaube, noch mal wieder Sex zu haben mit einer Frau mit entsprechendem  Hintern, aber doggy wäre dann wohl nicht leider nicht die bevorzugte Stellung ...)

Gefällt mir

18. Juni 2017 um 20:10

Bleibt vielleicht doch Frage, wo klein anfängt.
ich muss das auch bestätigen. Je grösser Po umso schwieriger Doggy

Gefällt mir

18. Juni 2017 um 21:49

Aber Corrisande hat schon auch recht.

Wenn es einen deutlichen Größenunterschied bei der Beinlänge gibt und man die Position nicht mit Kissen oder so ausgleicht oder sich sonstwie verrenken muss, dann kann es einen unbrauchbaren Winkel geben, wo man leicht rausrutscht ... macht dann einfach nicht wirklich Spaß.

Die Frauen, mit denen ich Sex hatte, waren sicher unterschiedlich groß, aber einen überdurchscnittlich großen Hintern hatte keine. Doggy ohne rausrutschen ging eigentlich bei allen.

Gefällt mir

18. Juni 2017 um 22:33
In Antwort auf gentleberry

Aber Corrisande hat schon auch recht.

Wenn es einen deutlichen Größenunterschied bei der Beinlänge gibt und man die Position nicht mit Kissen oder so ausgleicht oder sich sonstwie verrenken muss, dann kann es einen unbrauchbaren Winkel geben, wo man leicht rausrutscht ... macht dann einfach nicht wirklich Spaß.

Die Frauen, mit denen ich Sex hatte, waren sicher unterschiedlich groß, aber einen überdurchscnittlich großen Hintern hatte keine. Doggy ohne rausrutschen ging eigentlich bei allen.

Wir sehen, es sind viele Punkte. Und im Prinzip gehen wohl alle Stellungen. Jedes Paar muss wohl die optimale Lösung finden. Bei uns eben Reiten...Bei vielen Missionar.  Männer mit Großem haben andere Probleme 🙄

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 6:58
In Antwort auf kascher

Wir sehen, es sind viele Punkte. Und im Prinzip gehen wohl alle Stellungen. Jedes Paar muss wohl die optimale Lösung finden. Bei uns eben Reiten...Bei vielen Missionar.  Männer mit Großem haben andere Probleme 🙄

Ja, denke ich auch. Und es kommt darauf an, was klein bedeutet: Eher kurz, eher dünn, oder beides.

Eher kurz = wenn er erst mal drin ist, dann nicht mehr so viel hin und her bewegen, damit er nicht wieder rausrutscht, sondern mehr drin lassen und drücken oder kreisen.

Eher dünn = den Winkel so wählen, dass wenigstens im Eingangsbereich und am Kitzler genug Druck und Reibung entsteht.

Welche Stellung dann optimal ist, kommt auf den Einzelfall an.

 

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 10:06

Wenig Ahnung nicht, aber Du hast es zugegeben viel besser und präziser beschrieben. 
​Es ist ja nur meine Erfahrung und die passt dazu. Klitoral ist alles bestens. egal ist dann auch die Stellung an sich. Selbst Missionar funktioniert so. Rein raus im klassischen Sinn bringt dann beiden weniger. 
​Was ich gelernt hab, der "kurze" Mann sollte das Becken immer stabil halten und druck gegen die Klitoris ausüben. 
​Das Empfinden ist für beide dann intensiv. 
​Der Makel bleibt eben, das es vaginal wenig zu bestellen gibt und die Optik sagen wir suboptimal ist...falls Frau da Wert drauf legt 

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 11:40
In Antwort auf kascher

Wenig Ahnung nicht, aber Du hast es zugegeben viel besser und präziser beschrieben. 
​Es ist ja nur meine Erfahrung und die passt dazu. Klitoral ist alles bestens. egal ist dann auch die Stellung an sich. Selbst Missionar funktioniert so. Rein raus im klassischen Sinn bringt dann beiden weniger. 
​Was ich gelernt hab, der "kurze" Mann sollte das Becken immer stabil halten und druck gegen die Klitoris ausüben. 
​Das Empfinden ist für beide dann intensiv. 
​Der Makel bleibt eben, das es vaginal wenig zu bestellen gibt und die Optik sagen wir suboptimal ist...falls Frau da Wert drauf legt 

Genau.

Eigentlich liegt es weniger an der Stellung, sondern an den spezifischen Bedürfnissen der Frau:

Wenn sie hauptsächlich Wert auf (äußere) Klitorisstimulation legt, dann kann man auch mit einem kleinen Penis in vielen Stellungen befriedigenden Sex haben. Da kann ein kleiner Penis gegenüber einem langen sogar von Vorteil sein, weil man mit dem Schambein fest den Kitzler "bearbeiten" kann, ohne mit der Eichel dabei gegen den Muttermund zu stoßen, was manche nicht so gern mögen.

Wenn sie ihre Lust aber hauptsächlich aus dem vaginalen ausgefüllt sein bezieht und der durch die Spannung dann entstehenden Stimulation der Klitoris von innen, dann lässt sich das mit einem kleinen Penis schwieriger bewerkstelligen, egal in welcher Stellung.

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 11:53

"Mammutbaumelfe"

Wenn ich sage, ich stehe auf üppige Hintern und auch Schenkel, dann sollte sie aber trotzdem nicht dick sein ...

Das Auge vögelt ja sozusagen mit.

Wenn sie dann nur ausgestreckt auf dem Bauch liegt, dann wäre das nicht so reizvoll, als wenn sie mir vornübergebeugt den Popo entgegenstrecken würde. Auch wenn ich sie dann nicht doggy nehmen kann.

Man kann halt nicht alles haben.

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 16:17

@johannamiau
​was von hinten betrifft, liegt deine Freundin richtig. Das geht. Ich persönlich finde es eben blöd, dabei genau aufzupassen, das er nicht immer raus rutscht. Mann will es ja dann Frau richtig besorgen, platt gesagt und versucht wilder zu stoßen.
​wenn Position der Frau nicht optimal ist, dann hat, wie du es so schön sagst, das Schwänzchen Probleme. Dann vergeht die Lust. Zum anderen hab ich die Erfahrung, das durch die Kürze meiner nicht ao tief drin ist und die Reibung am Eingang mich schneller kommen lässt.

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 16:28
In Antwort auf kascher

@johannamiau
​was von hinten betrifft, liegt deine Freundin richtig. Das geht. Ich persönlich finde es eben blöd, dabei genau aufzupassen, das er nicht immer raus rutscht. Mann will es ja dann Frau richtig besorgen, platt gesagt und versucht wilder zu stoßen.
​wenn Position der Frau nicht optimal ist, dann hat, wie du es so schön sagst, das Schwänzchen Probleme. Dann vergeht die Lust. Zum anderen hab ich die Erfahrung, das durch die Kürze meiner nicht ao tief drin ist und die Reibung am Eingang mich schneller kommen lässt.

Das stimmt.

Es geht ja nicht nur um ihr Wohlbefinden beim Sex, sondern auch um seins. Und dafür kann sie sich am Scheideneingang leichter enger machen, als hinten beim Muttermund, wo es sich für eine kleinere Eichel schon mal anfühlen kann, als ob sie in der Luft baumelt  ...

Nein, es ging sicher mit allen irgendwie in den verschiedensten Positionen und hat meistens auch Spaß gemacht, keine Frage.

Ich hätte es nicht missen wollen.

 

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 20:07

Hast du dann also auch vaginales Empfinden? Oder ist es doch eher das Klatschen außen?

Gefällt mir

19. Juni 2017 um 20:28

Also doch eher wie vorher beschrieben. Trotzdem gut zu hören und zu wissen

Gefällt mir

20. Juni 2017 um 5:55

"das ausgefülltsein wird "der Kurze" dann nicht befriedigen, wenn Madame genau das benötigt. Klar. Er kann aber ganz easy einen eventühl vorhandenen G-Punkt bedienen und vielleicht dennoch (eventuell im Wechsel) mit dem Schambein die Klit massieren"

Als Mann denkt man, die Länge spielt eine Rolle, aber eigentlich ist es da wohl mehr die Dicke:

》Viel besser für die weibliche Lust sei dagegen ein nicht zu langer, aber dafür dicker Penis. "Rein raus bringt nicht so viel, wie ein Penis, der die Druckverhältnisse in der Scheide verändert", sagt Schweizer. Das nämlich steigere die Blutzufuhr in Klitoris und vorderer Scheidenwand, was Frau um einiges sensibler für Reize mache und großes Lustempfinden bereite.《

http://www.bento.de/gefuehle/penislaenge-und-guter-sex-kommt-es-wirklich-auf-die-penisgroesse-an-1203791/

Gefällt mir

21. Juni 2017 um 16:30

Vielleicht doof gefragt aber egal.
​Ich frage mich, ob es auch Frauen gibt, denen ein Kurzer lieber ist. Eventuell sogar darauf steht.

Gefällt mir

21. Juni 2017 um 19:28
In Antwort auf kascher

Vielleicht doof gefragt aber egal.
​Ich frage mich, ob es auch Frauen gibt, denen ein Kurzer lieber ist. Eventuell sogar darauf steht.

Du meinst, so wie es Männer gibt, die kleine Brüste attraktiver finden, als normal große oder große Brüste?

1 LikesGefällt mir

21. Juni 2017 um 23:17

Welche Vorteile meinst du?
Optik ja eher nicht. Aber was dann?

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 0:00

Ab wann Reden wir eigentlich von einem großen Penis und wann von einen Kleinen?

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 5:40
In Antwort auf javier919

Ab wann Reden wir eigentlich von einem großen Penis und wann von einen Kleinen?

Ich denke kleiner ist unter 14, also unter Durchschnittlich

Gefällt mir

22. Juni 2017 um 6:52

Grundsätzlich bevorzuge ich Größen im Durchschnitt, wenn ich aber zwischen den Extremen wählen müsste und andere Faktoren (Attraktivität des Partners, Gefühle, sexuelle Vorlieben usw.) außer Acht lasse, würde ich eher einen kleineren wählen.

So in etwa verhält es sich bei mir auch hinsichtlich Brüsten.

Und bei Hintern ist es eher umgekehrt.

Gefällt mir

26. Juni 2017 um 7:17

Auf extreme Fälle stehe ich nicht so.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Geile videos
Von: anonym5555
neu
26. Juni 2017 um 2:31
Hilfe, ich massiere reifere Frauen (gerne)
Von: masseurder
neu
25. Juni 2017 um 23:30
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen