Home / Forum / Sex & Verhütung / Stehen die meisten Frauen insgeheim auf Dominanz?

Stehen die meisten Frauen insgeheim auf Dominanz?

24. April um 23:27

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

25. April um 3:48
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Mir gefällt das auch. Mein Freund hat das einfach gemacht. Kein BDSM oder so, aber so etwas wie du beschreibst. Ist nicht so ungewöhnlich, glaube ich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 5:34
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Wie ist das bei euch so?
Anders! 
Mein Partner bekäme den Satz, nimm dir, was du willst unter Garantie niemals zu hören. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 6:37
In Antwort auf sisteronthefly

Wie ist das bei euch so?
Anders! 
Mein Partner bekäme den Satz, nimm dir, was du willst unter Garantie niemals zu hören. 

OK. Wie sieht denn das Liebesleben zwischen dir und deinem Partner aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 6:37
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Ich würde mich als eine ganz normale Frau bezeichnen und habe vielleicht deshalb nichts gegen Männer einzuwenden, die noch MÄNNER sind - auch (und gerade) im Bett..

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 7:11
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

NEIN!!! Für mich der Entlieber schlechthin...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 7:18

Ich mag das hin und wieder sehr gerne, ich stehe da schon drauf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 7:25
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Ich finde das auch durchaus reizvoll. Immerhin wollen die meisten Frauen ja auch einen Mann, der sie sich so behandelt als wenn er ein richtiger Mann ist. Da gehört z. B. festeres anpacken usw. schon mal dazu. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 7:26

Denke das sich das wie alles nicht so vereinheitlichen lässt , manche mögen es und manche eben nicht . Gibt doch auch genauso Männer die sich beim Sex gerne dominieren lassen . Jeder halt wie er mag und es beiden gefällt .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 8:09

Klares JA dazu, das er - also mein Mann - zeigt (s)eine gewisse Domianz.
Alles am Richtigen Ort und zur Richtigen Zeit. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 8:48
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Ich denke es sind auf jeden fall mehr Frauen, die auf dominante Männer stehen als andersherum. (halbe) Dominas gibt nur ganz selten. ^^

Ob man das jetzt auf die Urmenschen und den tierischen Instinkt von Männlichkeit und Weiblichkeit stecken kann, kann man so auslegen.
Muss aber nicht, ich glaub eher an Seelen und dann gibts halt mehr weibliche Seelen die sich sexuell unterwerfen wollen. ^^

Dann gibts aber noch sehr viele, die beides mögen und variabel sind. Ich hab sehr viele Frauen kennengelernt, und ich würde sagen meine Statistik lag so bei 5 % Dominant, 45% normal und 50% devot.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. April um 9:01

Mein Schatz steht da gar nicht darauf, hab einmal gesagt beim Doggy, wie wäre es denn, wenn ich dir dabei auf den Po haue, Ihre Antwort "unterstehe dich". Damit war die Sache vom Tisch und ich steh eh nicht so auf dominieren.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 9:19
In Antwort auf dawnclaude

Ich denke es sind auf jeden fall mehr Frauen, die auf dominante Männer stehen als andersherum. (halbe) Dominas gibt nur ganz selten. ^^

Ob man das jetzt auf die Urmenschen und den tierischen Instinkt von Männlichkeit und Weiblichkeit stecken kann, kann man so auslegen.
Muss aber nicht, ich glaub eher an Seelen und dann gibts halt mehr weibliche Seelen die sich sexuell unterwerfen wollen. ^^

Dann gibts aber noch sehr viele, die beides mögen und variabel sind. Ich hab sehr viele Frauen kennengelernt, und ich würde sagen meine Statistik lag so bei 5 % Dominant, 45% normal und 50% devot.

Beides geht natürlich auch, ich mag die Abwechslung. Im Alltag bin ich eigentlich recht dominant, da ziehe ich tendenziell eher devote Männer an. Im Bett hat beides seinen Reiz. Manchmal ist es schön, dominiert und benutzt zu werden, manchmal gebe ich aber auch lieber selbst den Ton an. Ich würde mich da gar nicht so auf eine Seite festlegen wollen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 9:48

Ob die meisten Frauen auf männliche Dominanz stehen, kann ich nicht sagen. Ich tue es auf jeden Fall. Ein Mann sollte für mich stark sein und den Kurs vorgeben, bzw. kann auch gerne Dinge von mir einfordern. Das gilt nicht nur beim Sex, sondern auch im restlichen Leben. Ein Mann mit devoter Neigung wäre kein geeigneter Partner für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 10:35
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Also würgen muss nicht unbedingt sein aber was du noch beschreibst mag ich auch. Mal gefesselt sein ist auch aufregend. Wusste nicht das es ungewöhnlich ist 🙈

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 11:00

Naja man kann sich reinarbeiten und gefallen dran finden, wie ein Schauspieler im Prinzip. Ich sag das nur, weil ich mit den Jahren etwas dominanter geworden bin, liegt wohl auch an meinem Beruf wo ich El Chefe bin ^^. Hängt aber von der Frau auch ab, bestimmte Frauen strahlen einen Reiz aus, der mich dominanter oder devoter werden lässt, je nach Typ.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:39
In Antwort auf eila_12722774

Ich würde mich als eine ganz normale Frau bezeichnen und habe vielleicht deshalb nichts gegen Männer einzuwenden, die noch MÄNNER sind - auch (und gerade) im Bett..

Gibt´s denn auch unmännliche Männer 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 13:45

Soso...physische und psychische Gewalt. Das beste Beispiel für die moderne Frau bist du nicht gerade. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 15:00
In Antwort auf sisteronthefly

Gibt´s denn auch unmännliche Männer 

JA, ich denke schon. Schau dir -beispielhaft- nur die vielen "Cucki"-Threads hier an..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 15:10

Schade ist es nur wenn die Vorstellungen der Partner nicht übereinstimmen
Dann bleibt eine Hälfte der Partnerschaft "unbefriedigt"

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 16:22
In Antwort auf eila_12722774

Ich würde mich als eine ganz normale Frau bezeichnen und habe vielleicht deshalb nichts gegen Männer einzuwenden, die noch MÄNNER sind - auch (und gerade) im Bett..

Genau so sehe ich das auch. Ich will Männer, keine Waschlappen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 16:34
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Ich kann mit diesen Begriffen "echter Mann" und "echte Frau" nichts anfangen. Ich bin ein Mensch im weiblichen Körper und einfach ich und ich wünsche mir einen Menschen im männlichen Körper, der einfach er ist. Eine Beziehung stets auf Augenhöhe. Ich will keine stereotypen Rollenmuster spielen oder erfüllen müssen. Ich mag es sanft, verspielt und kuschlig uns gebe lieber als ich nehme...

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 16:41
In Antwort auf eila_12722774

JA, ich denke schon. Schau dir -beispielhaft- nur die vielen "Cucki"-Threads hier an..

Du beschreibst m.E. lediglich die Extreme und nicht das Normale. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 16:52

Aus Sicht einer Frau, im Hinblick auf die Entwicklung der Frau schon positiv finde ich. Auf die Form der Weiblichkeit kommt´s an. Modern und weiblich widerspricht sich nicht.  

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. April um 19:16
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Ich stehe total darauf,wenn der Mann dominant ist.Ich finde das ist auch von der Natur so gewollt,das der Mann aktiv ist und die Frau nimmt.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 22:26

Ja. Ich steh drauf!
Ob ich von nem ONS dominiert werden möchte, weiß ich nicht. 
Ich brauch Vertrauen dazu und die Gewissheit, dass er mir wirklich körperlich und intellektuell überlegen ist!!
Von nen Möchtegerngroß lass ich mir sicher nichts sagen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April um 23:58

Puh! Ich muss zugeben, dass ich so viel Feedback nicht erwartet hätte. Da muss doch wohl den Nerv einiger Menschen hier getroffen haben. 😅

Zuerst möchte ich den Frauen, die es nicht mögen, sagen, dass ich es verstehen kann. Es ist nunmal nicht jederfrau Sache dominiert zu werden.

Also es ist jetzt nicht so, dass meine Freundin und ich jedes Mal auf diese Art und Weise Sex haben. Die Stimmung muss schon dazu passen. Wir haben es auch manchmal sehr gerne zärtlich, so ist es nicht, aber irgendwann will man nunmal wieder aus sich herauskommen und die Freundin mal etwas härter rannehmen. Das wichtigste ist mir auch, dass es ihr gefällt und solange das der Fall ist, sind wir beide glücklich und haben dadurch auch ein erfülltes Sexleben. Natürlich gehört da auch sehr viel Vertrauen und vor allem Feinfühligkeit hinzu. Wir planen nie unseren Akt oder tauschen uns aus, wer was mag oder erstellen einen Vertrag a la Fifty Shades of mir wird gleich schlecht. Sex muss für uns spontan sein und mit der non-verbalen Kommunikation, die es beim Sex gibt, erkenne ich schnell, was meiner Freundin gefällt und was nicht. Ich nehme mir sehr gerne, was ich möchte, aber ich berücksichtige auch, wie sie auf alles reagiert und ob es ihr auch wirklich gefällt. 😌

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 14:46

Ja das stimmt auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April um 15:58

So ähnlich  ist das bei uns auch, bloß ihm gegenüber wirklich dominant zu sein, wäre nicht mein Ding. Aber kneifen und beißen tu ich ihn auch schon mal.
Augenhöhe geht bei uns schlecht, meine Augen sind in seiner Brusthöhe.
Die 'Trophäen' liebe ich auch und sie versüßen den Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 21:58
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Ich mag wenn ein Mann sexuell selbstbewusst ist, zu verführen weiß und nicht zu sanft und zaghaft ist.

Aber auf Klapsen, Würgen, Haareziehen u.ä. steh ich gar nicht, schon gar nicht ohne Absprache vorher, da wäre sofort Ende im Gelände bei mir. Finde Dominanzspiele mit Fesseln, Vergewaltigungsszene spielen u.ä. reizvoll, aber nach genauer Absprache, nicht dass er einfach sowas macht ohne mein Einverständnis einzuholen, das hat was mit Respekt vor dem Partner für mich zu tun. Auch ein Dom respektiert und liebt im besten Fall seinen Sub und geht nur so weit, wie es beiderseits abgesprochen und gewünscht ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 21:25

Nein garnicht bin gerne in der Opfer Rolle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai um 14:48

Da bin ich der gleichen Meinung! Beim Sex ja, aber sonst gibt's kontra, wenn er frech wird !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai um 16:23

Im Alltag gleichberechtigt, im Bett klare Rollenverteilung  Es gibt nichts Schöneres, als eine richtige, hingebungsvolle Frau!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai um 18:22

Im Bett wäre es schon schön wenn der Mann Dominant ist, die Zeit außerhalb des Bettes möchte ich sowas nicht! Und genau da ist bei mir das Problem.. In der Kiste läuft gar nichts u wenn dann nur im kuschelkurs. 👎 Und das nur alle paar Monate inzwischen! Aber im restlichen Tagesablauf macht der den Mund zu weit auf, heisst es krieselt gewaltig! U spass gibt's nur mit mir allein!  Toller Mann! 🙄

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 16:09

Das ist weiter verbreitet als man meint... Mann darf eben Mann sein und soll es sogar!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 16:16
In Antwort auf bueroloewe72

Das ist weiter verbreitet als man meint... Mann darf eben Mann sein und soll es sogar!

Ich würde sagen "Mann" muss es sogar.
Die wenigsten wollen einen Waschlappen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 16:20
In Antwort auf hisunny

Ich würde sagen "Mann" muss es sogar.
Die wenigsten wollen einen Waschlappen.

Umgekehrt ist es eben schon so, dass das Frau gefällt, dass Mann zeigt, was er will, wie er will und sie natürlich ausgiebig... verwöhnt und damit zeigt, dass er liebt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 16:22
In Antwort auf bueroloewe72

Umgekehrt ist es eben schon so, dass das Frau gefällt, dass Mann zeigt, was er will, wie er will und sie natürlich ausgiebig... verwöhnt und damit zeigt, dass er liebt.

Vorallem muss er zeigen, dass er mich will.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 16:24
In Antwort auf hisunny

Vorallem muss er zeigen, dass er mich will.

Genau! Darum gehts! Und dann nimmt, was er so begehrt!

Begehren, verführen, vernaschen und dann richtig Mann sein. 
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 16:41
In Antwort auf bueroloewe72

Genau! Darum gehts! Und dann nimmt, was er so begehrt!

Begehren, verführen, vernaschen und dann richtig Mann sein. 
 

Ja, das ist schon der richtige Ansatz.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 19:56

Was ist für dich ein richtiger Mann? 
Übrigens eine ziemlich gute Frage, die mit Sicherheit nicht leicht zu beantworten ist. 
Einen Frauenversteher empfinde ich männlich, dazu gehört echt einiges. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 21:11
In Antwort auf der_streichler

Ja ich weiß, dass das eine provokante Frage ist und ich weiß natürlich auch, dass nicht jede Frau auf Dominanz steht. Aber je mehr ich mich im Internet schlau mache, desto immer mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass Frauen offenbar im Bett vor allem darauf stehen im Bett dominiert zu werden.

Auch nach etwa drei Jahren Beziehung mit meiner Freundin (nachdem ich mich mal getraut habe aus mir herauszuplatzen und auch meine Freundin zu mir sagte, dass ich mir nehmen soll, was ich möchte) stellte ich auch immer mehr fest, dass sie unheimlich darauf steht dominiert zu werden.

Ich tastete mich also in eine Welt hinein, wo ich mir bis vor ein paar Monaten dachte: "Nein, das kannst du bei ihr nicht machen! Sie wird dich für einen Verrückten oder noch schlimmer, einen Vergewaltiger halten!"

Doch eines Tages siegte die Lust und ich tastete mich nach und nach im Liebesleben zwischen meiner Freundin und mir in die Welt der Dominanz hinein.

Es fing an, dass ich ihr leichte Klapser auf den Po und auf die Brüste gab, diese wurden mit der Zeit etwas stärker, aber nie zu stark. Dann gelüstete es mich immer mehr sie zu würgen (natürlich würge ich dabei nur leicht, so dass sie nur etwas schwieriger Luft bekommt), dann bekam ich immer mehr Lust nach ihren Haaren zu packen um sie von hinten ordentlich durchzunehmen. Und so geht es auch immer weiter und wir sind noch lange nicht am Ende angekommen.

Was mich dabei wirklich erstaunt hat ist, dass sie wie Schmidtkatze abging und abgeht! Also ich würde meine Freundin keineswegs als prüde bezeichnen, doch ich hätte es mir nicht im Traum erdenken können, dass meine Freundin so sehr auf solche Aktionen steht.

Wie sieht es bei euch aus? Ist es bei euch ebenfalls so? Steht ihr ebenfalls von eurem ONS, F+, Partner so dominiert zu werden?

 

Dominanz, oder etwas härtere, wilderere Spiele können schon sehr erregend sein, aber hauen, würgen ist nicht meins.
Also: Dominanz ja, Schmerzen nein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 8:22

Deshalb ist so eine allgemeine Frage auch unsinnig. Sieht man hier ja schon-  Sister findet Frauenversteher männlich, für mich sind sie das gar nicht, sondern total unsexy. Jedenfalls die, die die meisten als solche bezeichnen würden. Und das ist auch schon wieder nicht immer deckungsgleich. Wichtig ist doch, herauszufinden, was der eigenen Partnerin/dem eigenen Partner gefällt und nicht, was wo wie weit verbreitet ist. 
Obwohl bueroloewe nicht ganz unrecht hat, viele wünschen sich schon, dass der Mann im Bett dominanter ist und auch sonst nicht immer nur nachgibt und sich den Wünschen der Frau fügt. Wie dominant er sein darf, auf welche Weise, da werden die Ansichten auch schon wieder auseinander driften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 8:39
In Antwort auf aasha108

Deshalb ist so eine allgemeine Frage auch unsinnig. Sieht man hier ja schon-  Sister findet Frauenversteher männlich, für mich sind sie das gar nicht, sondern total unsexy. Jedenfalls die, die die meisten als solche bezeichnen würden. Und das ist auch schon wieder nicht immer deckungsgleich. Wichtig ist doch, herauszufinden, was der eigenen Partnerin/dem eigenen Partner gefällt und nicht, was wo wie weit verbreitet ist. 
Obwohl bueroloewe nicht ganz unrecht hat, viele wünschen sich schon, dass der Mann im Bett dominanter ist und auch sonst nicht immer nur nachgibt und sich den Wünschen der Frau fügt. Wie dominant er sein darf, auf welche Weise, da werden die Ansichten auch schon wieder auseinander driften.

Da bin ich völlig mit Dir, aasha. Das soll doch jedes Paar für sich rausfinden und klären. Ich denke allgemein, dass es Frauen eben attraktiver finden, wenn Mann zeigt, will, nimmt und deshalb sein Begehren seiner Frau so zeigt und sie sich eben dadurch sehr begehrt auch fühlt.

Sich nehmen bedeutet dann halt einfach machen. Es steht der Frau ja nichts im Wege, nein zu sagen. Aber ich habe schon öfters erlebt, dass auch ein nicht so bestimmtes nein eben fast spielerisch gemeint ist und ein "ja machs" bedeutet. 

Konkret ist das bei jedem anders. Würgen passt mir nicht. Am Hals festhalten etwas, kann sein. Den Popo mit Klappsen etwas verhauen ist wunderbar. Aber vor allem geht es auch um das Begehren und zeigen, dass Mann erregt ist und Lust hat. Lust nehmen und geben. Immer mit Respekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 9:34
In Antwort auf bueroloewe72

Da bin ich völlig mit Dir, aasha. Das soll doch jedes Paar für sich rausfinden und klären. Ich denke allgemein, dass es Frauen eben attraktiver finden, wenn Mann zeigt, will, nimmt und deshalb sein Begehren seiner Frau so zeigt und sie sich eben dadurch sehr begehrt auch fühlt.

Sich nehmen bedeutet dann halt einfach machen. Es steht der Frau ja nichts im Wege, nein zu sagen. Aber ich habe schon öfters erlebt, dass auch ein nicht so bestimmtes nein eben fast spielerisch gemeint ist und ein "ja machs" bedeutet. 

Konkret ist das bei jedem anders. Würgen passt mir nicht. Am Hals festhalten etwas, kann sein. Den Popo mit Klappsen etwas verhauen ist wunderbar. Aber vor allem geht es auch um das Begehren und zeigen, dass Mann erregt ist und Lust hat. Lust nehmen und geben. Immer mit Respekt.

Ja so soll es sein. Wenn die Partner einander gut kennen und sich vertrauen, kommt auch von selbst ein Gespür dafür. Einen der immer erst fragt und sich nichts von selbst traut, fände ich total unsexy. Aber sicher gibts auch Frauen, die darauf stehen. Da müssen sich eben die passenden finden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 9:38

Richtig! Passen muss es einfach mit beiden. Und wenn man all die vielen Threads über sexuelle Probleme hier anguckt, scheint oft da der Hund begraben zu sein. Dass Paare zusammen sind, deren sexuelle Vorlieben und Bedürfnisse nicht zusammenpassen, vermutlich auch häufig bei einem gar keine ausreichende Anziehung besteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 9:45

Deine Antwort sagt nicht aus, was "Mann sein" für dich persönlich bedeutet. 
Diese Frage ist schwierig, weil es in der heutigen Zeit einen Nerv trifft, der Männer bewegt. Mann sein möchte jeder aber von überall her kommen Vorstellungen und Ansprüche. Mann sein könnte also auch bedeuten seinen eigenen Weg zu finden, eigene Werte einbringen und leben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 9:57
In Antwort auf aasha108

Deshalb ist so eine allgemeine Frage auch unsinnig. Sieht man hier ja schon-  Sister findet Frauenversteher männlich, für mich sind sie das gar nicht, sondern total unsexy. Jedenfalls die, die die meisten als solche bezeichnen würden. Und das ist auch schon wieder nicht immer deckungsgleich. Wichtig ist doch, herauszufinden, was der eigenen Partnerin/dem eigenen Partner gefällt und nicht, was wo wie weit verbreitet ist. 
Obwohl bueroloewe nicht ganz unrecht hat, viele wünschen sich schon, dass der Mann im Bett dominanter ist und auch sonst nicht immer nur nachgibt und sich den Wünschen der Frau fügt. Wie dominant er sein darf, auf welche Weise, da werden die Ansichten auch schon wieder auseinander driften.

Auf den ersten Blick mag das Wort Frauenversteher unsexy klingen. Das liegt vielleicht an deiner einseitigen Denkweise. 
Was Frauen wollen.....weiß das einer, der sich nimmt was er will und lediglich auf sich achtet, oder weiß das einer, der das Wesen der Frau verstehen will und kann. 
Eine gewisse natürliche Dominanz weißt Letzterer auf. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 10:26

Ach jetzt kommst du mit dem alten Hut um die Ecke. 
Jeder hat so einen richtig guten und teuren Topf in der hintersten Ecke. Seit Jahren steht der da herum. Im Laufe der Zeit entstanden Dellen oder Risse am perfekt passenden Deckel, sodass er jetzt nicht mehr abschließt. 
Und nun? 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. Mai um 10:36

Ja, das sagtest du  
Du sagtest aber noch nicht, was es für dich bedeutet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Yasminelle gleich am Anfang zwei mal vergessen
Von: flowerpower999
neu
15. September um 21:00
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen