Home / Forum / Sex & Verhütung / Starke Schmerzen beim ersten Mal und lange danach

Starke Schmerzen beim ersten Mal und lange danach

22. Juli 2012 um 22:58

Hallo!

Ich bin 21 Jahre alt und seit etwa eineinhalb Monaten mit meinem ersten Freund, auch 21j, zusammen. Er hatte zuvor schon mehrere Freundinnen und auch viel sexuelle Erfahrung.
Ich dagegen habe absolut keine Ahnung von meinem Körper. Selbstbefriedigung fand ich immer abstoßend (außerdem war ich schon immer extrem schmerzempfindlich, wenn es um "das da unten" ging; Tampons kann ich auch nicht benutzen) und alles was ich über Sex etc. weiss, hab ich in der Schule gelernt oder in i-welchen Foren nachgelesen... also nicht viel.

Ich merkte halt schon länger, dass mein Freund gerne mit mir schlafen wollte und wir haben auch schon ein wenig Petting betrieben (was ich allerdings nicht so toll fand, da es mir schon Schmerzen bereitet hat, wenn er mich fingern wollte).
Und vor ein paar Tagen haben wir es dann richtig versucht... es waren furchtbare Schmerzen und seitdem blute ich beinahe ununterbrochen und der Schmerz lässt nur sehr langsam nach, obwohl es nun schon 2 Tage her ist.

Meine erste Frage wäre also: Ist es normal, dass der erste Sex so lange Nachwirkungen hat? Oder habe ich i-was falsch gemacht?

Außerdem war es während des Sex so, dass er nicht komplett eindringen konnte. Also ich hatte schon das Gefühl, dass er weit genug gekommen ist, aber er meinte, dass es etwas weniger wäre als bei seinen vergangenen Sexualpartnerinnen (seine letzte Ex-Freundin war ebenfalls Jungfrau und bei der lief es scheinbar besser) und versuchte immer wieder noch tiefer reinzukommen (er dachte es würde helfen, so nach dem Motto: einmal ins kalte wasser springen und dann ist alles easy...), was unmöglich war und die ganze Sache mit den Schmerzen nur noch verschlimmert hat.
Meiner Meinung nach war er schon bis zum Anschlag drin, aber seiner Meinung nach fehlte da noch ein Stück... (Sein Penis ist ziemlich groß...mind. 20cm oder mehr)
Natürlich hatte ich Angst und dank der Schmerzen habe ich mich auch verkrampft... habe gelesen, dass viele beim ersten Mal das Problem haben deswegen nicht eindringen zu können, aber wie gesagt, war er eig schon verdammt tief und ich hatte eher das Gefühl, dass ab dem Punkt einfach Schluss ist.

Jetzt wäre meine zweite Frage: Ist mein "Kanal" einfach so kurz/eng, oder warum konnte er nicht weiter rein?

Eine weitere Sache wäre, dass ich mir Sorgen um meine Libido mache (oder wie man das eben nennt). Wenn mein Freund, der etwas weiter weg wohnt, nicht bei mir ist, dann hab ich oft Lust auf Sex (mit ihm natürlich), aber wenn wir beisammen sind, dann bin ich völlig lustlos und empfinde Fummeln/Petting etc. eher als unangenehm und bekomme Angst.
Versteht mich nicht falsch. Mein Freund sieht gut aus, ist einfühlsam und ich fühle mich sehr wohl mit ihm, aber ich glaube ich bin einfach zu sehr "mit dem Kopf" dabei, wenn es intimer wird. Ich fange dann ständig an über irgendwas nachzudenken (z.B. darüber, ob ich was falsch mache, o.ä.) und kann somit einfach keine Erregung entwickeln bzw. wenn welche da war ist sie in Sekundenschnelle wieder verschwunden... das ist einfach verdammt frustrierend. Dabei gibt er sich ziemlich viel Mühe, mir alles so angenehm wie möglich zu machen und nimmt viel Rücksicht.

Dritte und letzte Frage also: Wie kann ich das viele Nachdenken stoppen (bin Studentin und denke generell über alles Mögliche nach, stelle Theorien über jede Kleinigkeit auf, etc... leider auch im Bett...) und mich endlich mal fallenlassen? Gibt es vllt auch luststeigernde Mittel für Frauen?
(Gleich schonmal im Voraus die Info: Ich trinke keinen Alkohol, also fällt diese "Entspannungsmethode" schonmal weg)

Würde mich sehr über Tipps und Ratschläge freuen!! Danke!

Liebe Grüße,
Lola

22. Juli 2012 um 23:20

Kleiner Zusatz
Mir ist noch was zum letzten Problem eingefallen: Habe mit einer Freundin über das Lust-Problem gesprochen. Sie meinte, das könne an der Pille liegen. Habe auch schon gelesen, dass die Pille dauerhaft lustsenkend wirken kann.
Allerdings nehme ich sie jetzt schon seit 4 Jahren, da ich Probleme mit meinem Hormonhaushalt habe (Körper produziert kaum Testosteron und Östrogen).
Wäre es möglich, dass ich tatsächlich mehr Lust auf Sex bekomme, wenn ich die Pille absetze?

1 LikesGefällt mir

26. Juli 2012 um 14:34

Oje
das klingt überhaupt nicht gut! Nein, es ist nicht normal, dass man so lang blutet und so starke Schmerzen hat! Dass es weh tut ist normal, und jeder hat ein unterschiedliches Schmerzempfinden, aber so wie du es beschreibst klingt es schon sehr schlimm.

Ansonsten könnte ich mir vorstellen dass du vielleicht nicht feucht genug warst wegen der Nervosität, wenn das das Problem sein sollte hilft ein langes Vorspiel oder Gleitgel.

Du solltest dringend mal mit deinem Freund sprechen, damit er weiß dass du sehr empfindlich bist und er vorsichtiger sein muss! Klingt für mich nämlich ziemlich brutal, um ehrlich zu sein. Besonders wenn sein Penis so groß ist, wie du sagst. Dass man bei den ersten Malen verkrampft ist ist normal, aber der Partner muss darauf Rücksicht nehmen und vorsichtig sein. Also dass er sich zurückhält und nicht mit Gewalt versucht so tief wie möglich einzudringen. Frau ist zwar sehr dehnbar aber ein wenig Zeit braucht das schon, außerdem ist es wichtig dass du dich entspannst und fallen lassen kannst, und keine Angst haben musst vor den Schmerzen. Durch das verkrampfen wirst du nämlich enger und es wird immer schwieriger für ihn und immer schmerzhafter für dich.

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 14:40

Wegen der Pille....
es kann allgemein schon sein dass sich die Pille negativ auf die Libido auswirkt, aber du sagst ja dass du allgemein schon Lust hast, nur dann nicht wenn es praktisch zur Sache geht. Ist also eher psychisch und hat nichts mit der Pille zu tun. Ich glaube nicht, dass die Pille dein Problem ist.

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 17:17


das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wobei mich immer wieder wundert, warum alle von Schmerzen reden und andere dann wieder nicht.
Mädchen die ihr erstes Mal hatten und die ich auch pers. kenne, hatten alle sehr große Schmerzen und haben danach mal nicht und andere eben doch recht lang geblutet.
Da ist jede eben anders.
Die Schmerzen sollten aber nach 3 - 4 Tagen und auch die Blutungen weg sein, sonst würde ich zum arzt gehen.

achja, sag bitte deinem Freund, dass er sich mehr zeit mit dir nehmen soll. Das kann schon mal 5 oder 10 Versuche kosten und nicht gleich drauf los poppen wie die Hasen.

Was die Pille angeht.
Für mich klingt es, als hättest du schon Lust auf sex, aber nicht auf deinen Freund.
Sei mir nicht böse, aber ist er denn dann wirklich der richtige?
Aussehen ist nicht alles, das Herz muss dabei sein.

LG

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 19:23


ich hab noch nie von einer gehört die so Schmerzen und lange Blutungen hatte, vielleicht hat das auch was mit dem Verkrampfen zu tun, zumindest die Schmerzen.
Mich wundert es, dass alles noch 2 tage anhält, da wäre ich schon beunruhigt.

Gefällt mir

7. August 2012 um 18:18

Wirklich der richtige?
Hallo Lola,
sei mir nicht böse, aber ich glaube nicht, dass Dein Freund der richtige für Dich ist.Du schreibst, es sei einfühlsam, und dann fügt er Dir solche Schmerzen zu, obwohl er weiß, dass Du noch Jungfrau bist?
An mangelnder Erfahrung kann es ja nicht liegen, wenn er vor Dir schon mehrere??!! Freundinnen hatte.
Du fragst, ob Du etwas falsch gemacht hast? Dein "Freund" versuchte mehrmals, Dir seinen mit 20 cm doch recht großen Penis immer noch tiefer in Deine Scheide zu drücken, während Du immer noch schlimmere Schmerzen erlitten hast! Und er "dachte" es würde helfen - wofür?
Du fühlst Dich wohl bei ihm, aus Deinem Bericht geht aber gerade das Gegenteil davon hervor - von Liebe und Vertrauen keine Spur. Aber das würe die Grundlage für eine gute Beziehung.
LG, Claudia

Gefällt mir

7. August 2012 um 20:41
In Antwort auf lowlah

Kleiner Zusatz
Mir ist noch was zum letzten Problem eingefallen: Habe mit einer Freundin über das Lust-Problem gesprochen. Sie meinte, das könne an der Pille liegen. Habe auch schon gelesen, dass die Pille dauerhaft lustsenkend wirken kann.
Allerdings nehme ich sie jetzt schon seit 4 Jahren, da ich Probleme mit meinem Hormonhaushalt habe (Körper produziert kaum Testosteron und Östrogen).
Wäre es möglich, dass ich tatsächlich mehr Lust auf Sex bekomme, wenn ich die Pille absetze?


Ich glaube nicht, dass es an der Pille liegt. Du sagst, wenn er nicht da ist, hast du Lust auf ihn - wenn er vor dir steht nicht mehr. Kann es sein, dass du dich einfach noch nicht bereit fühlst? Und vorallem nach deinem ersten Erlebnis Angst davor es nochmal zu probieren? Hast du mit ihm schon mal drüber geredet wie du dein "erstes Mal" mit ihm empfunden hast?

Von luststeigernden Mitteln und Alkohol würde ich die Finger lassen! Wenn du nicht bereit bist, bist du nicht bereit dafür. Punktum. Da hilft auch kein Medikament der Welt gegen. Wenn du mit dem Kopf wo anders bist, läuft einfach was schief. Du musst dich im Bett fallen lassen können und dazu ist Vertrauen zu deinem Freund das A und O.

Gefällt mir

7. August 2012 um 21:21

Besuch beim Frauenarzt
Die Jungfrauen, die ich erleben durfte hatten bei weitem keine solch starken Komplikationen.

Meiner Meinung nach ist das ein Besuch beim Frauenarzt wert.

Gefällt mir

8. August 2012 um 17:36
In Antwort auf claudia9088

Wirklich der richtige?
Hallo Lola,
sei mir nicht böse, aber ich glaube nicht, dass Dein Freund der richtige für Dich ist.Du schreibst, es sei einfühlsam, und dann fügt er Dir solche Schmerzen zu, obwohl er weiß, dass Du noch Jungfrau bist?
An mangelnder Erfahrung kann es ja nicht liegen, wenn er vor Dir schon mehrere??!! Freundinnen hatte.
Du fragst, ob Du etwas falsch gemacht hast? Dein "Freund" versuchte mehrmals, Dir seinen mit 20 cm doch recht großen Penis immer noch tiefer in Deine Scheide zu drücken, während Du immer noch schlimmere Schmerzen erlitten hast! Und er "dachte" es würde helfen - wofür?
Du fühlst Dich wohl bei ihm, aus Deinem Bericht geht aber gerade das Gegenteil davon hervor - von Liebe und Vertrauen keine Spur. Aber das würe die Grundlage für eine gute Beziehung.
LG, Claudia

Der Richtige?
Ich glaub, ich les nicht richtig! Ich kann meiner Claudia nur voll zustimmen, will es aber nochmal weiter ausführen.

Du schreibst er hat Erfahrung. Wenn er die Hände, hätte er entweder den Anstand gehabt das ganze abzubrechen, weil Du Schmerzen hast oder wenn Du es wirklich irgendwie gewollt hättest, zumindest mal Gleitgel mitgebracht. Ich sag nicht, dass es nicht ein bisschen wehtut (also von dem was ich so erlebt habe und kenne) und ich kannte das auch, dass man durch die Schmerzen danach eben nicht mehr feucht genug ist. Aber tagelange Schmerzen, bluten, da würde ich Dir echt den Frauenarzt empfehlen.

Mal davon abgesehen (hab gelesen, was Du noch so gepostet hast), bist Du vielleicht einfach noch nicht bereit dafür. Sag ihm, dass Du es langsamer angehen lassen willst.

Und wenn er das nicht kann, beantworte ich Dir die Frage, ob er der richtige ist auch gerne nochmal mit einem deutlichen "NEIN!".

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen