Home / Forum / Sex & Verhütung / Ständige bakterielle scheidenentzündung pille schchuld?

Ständige bakterielle scheidenentzündung pille schchuld?

27. Februar 2017 um 20:44 Letzte Antwort: 3. März 2017 um 12:26

ich schlage mich seit ungefähr einem jahr mit bakteriellen scheidenentzündungen rum . habe fischig richenden ausfluss . habe schon alle möglichen aufbau präparate von milchsäure und laktobazillen durch . ansäurung der ph wertet etc. so bald ich diese ... /zapfchen absetze kommt die entzündung und der übel riechende ausfluss wieder . ich hatte nie probleme , weder pilz noch bakteriell . seit dem her bekomme ich es nicht in der griff . meine partnerschaft leidet darunter. hat jemand einen tipp ?kann es sein das mein freund mir die infektion eingeschleppt hat ? mein fraunenarzt meinte , nein aber wo her hab ich das auf ein mal , vorher meine 28 jahre nicht gehabt und dann so plötzlich war es da

Mehr lesen

27. Februar 2017 um 20:44

ich schlage mich seit ungefähr einem jahr mit bakteriellen scheidenentzündungen rum . habe fischig richenden ausfluss . habe schon alle möglichen aufbau präparate von milchsäure und laktobazillen durch . ansäurung der ph wertet etc. so bald ich diese ... /zapfchen absetze kommt die entzündung und der übel riechende ausfluss wieder . ich hatte nie probleme , weder pilz noch bakteriell . seit dem her bekomme ich es nicht in der griff . meine partnerschaft leidet darunter. hat jemand einen tipp ?kann es sein das mein freund mir die infektion eingeschleppt hat ? mein fraunenarzt meinte , nein aber wo her hab ich das auf ein mal , vorher meine 28 jahre nicht gehabt und dann so plötzlich war es da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2017 um 21:10

Hallo luxury87,
​kann es sein, dass dein Immunsystem schwacher geworden ist in letztem Jahr?
​Hatest du eine Grippe/Angina o.ä. , wo du auch Antibiotika nehmen musstes?
​Es kann auch eine Folge von Antibiotika sein, dass man an bakt. Infektionen leidet.
​Ausserdem: wie ist deine Ernährung?
​Wenn es nicht ausgewogen ist, dann kann es Immunsystem schwächen.
Ich werde auch Stressfaktor in Betracht ziehen, es könnte auch ein Grund sein für immerwiederkehrende Infektionen.
Hast du auch über Multiresistente Keime gehört. Wenn man in Krankenhaus war, könnte es sein, dass man damit infeziert wurde. Die reagieren nicht auf viele Antibiotika und deswegen evt. kommen die Infektionen immer wieder, da sie einfach nicht ausgeheilt sind?
​Lass dich bitte von einem guten Frauenarzt/in untersuchen und versch. Therapien probieren.
​Und evt. muss du einen guten Arzt/in zuerst suchen /deinen alten Artz/in wechseln.
​Alles Gute,
​Blaukorn21


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2017 um 19:37
In Antwort auf blaukorn21

Hallo luxury87,
​kann es sein, dass dein Immunsystem schwacher geworden ist in letztem Jahr?
​Hatest du eine Grippe/Angina o.ä. , wo du auch Antibiotika nehmen musstes?
​Es kann auch eine Folge von Antibiotika sein, dass man an bakt. Infektionen leidet.
​Ausserdem: wie ist deine Ernährung?
​Wenn es nicht ausgewogen ist, dann kann es Immunsystem schwächen.
Ich werde auch Stressfaktor in Betracht ziehen, es könnte auch ein Grund sein für immerwiederkehrende Infektionen.
Hast du auch über Multiresistente Keime gehört. Wenn man in Krankenhaus war, könnte es sein, dass man damit infeziert wurde. Die reagieren nicht auf viele Antibiotika und deswegen evt. kommen die Infektionen immer wieder, da sie einfach nicht ausgeheilt sind?
​Lass dich bitte von einem guten Frauenarzt/in untersuchen und versch. Therapien probieren.
​Und evt. muss du einen guten Arzt/in zuerst suchen /deinen alten Artz/in wechseln.
​Alles Gute,
​Blaukorn21


 


super lieb von euch fur die antwort . hatte aucn mit unerlegt die pille anzusetzen vileicht liegt es dadran aber so lange ich diese balterielle entzündung habe kann ich leider mir nicht die spirale einsetzen lassen . das ware meine nachste uberlegung mit der kupferkette /spirale . meine frauenärztin meinge salopp ja so lange sie dissen keim ( bakterien) haben mussen sie mit leben ist wie herpes einmal eingefangen kommt der wieder . ich meine irgendeine ursache muss es haben warum das einfach nicht weg geht bzw mein körper es nicht selbst regullieren kann. hatte zuvor auch nie problem . ernähre mich gesund keine raffinierten mehle , zucker weil ich viel sport mache achte ich diesbezüglich drauf. hat jemand noch ein tipp diesen gardnella vaginalis seuche los zu werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2017 um 12:26

Antibiotika zum schlucken habe ich keine bekommen, lediglich scheidenzäpfchen von vagimid, arilin , metronidazol und wie sie alle heißen. Abstrich wurde auch mehrere mal gemacht ergniss war immer gardnella vaginalis kein pilz etc . ich bin bei meinem gyn schon seit meinem 17 lebensjahr war auch bisher immer zufrieden , nur habe ich in letzer zeit das gefuhl das er mich nicht ernstnimmt, meint immer das ist so . Ich kann doch nicht  jede 2 woche in die apotheke rennen und mir jedliche zäpfchen holen , die ein schweinegeld kosten . Die pille die ich auch schon sehr lange nehme ist die chariva (belara ) generikum . ausser zwischendurch mal blutungen in woche 3 die mal stattfinden vertrage ich die sehr gut, meine ich zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ständig in 3 pillen woche zwischenblutung
Von: luxury87
neu
|
15. Januar 2015 um 13:05
Nach sex blutung aus after wirkt die pille? noch
Von: luxury87
neu
|
18. August 2014 um 12:29
Noch mehr Inspiration?
pinterest