Home / Forum / Sex & Verhütung / Spirale oder Dreimonatsspritze???

Spirale oder Dreimonatsspritze???

27. Oktober 2007 um 11:29

Hallo

Ich habe im September einen gesunden Junge zur Welt gebracht.
Da ich voll stille, kann ich nicht jedes Verhütungsmittel nehmen, da sonst die Östrogene in die Milch übergehen.

Was ist besser: die Spirale oder die "Spritze"?
Tut die Spirale beim Einsetzen weh?

Wie sieht es mit einer evtl. Gewichtszunahme aus. Hat jemand Erfahrungen damit gesammelt?

Eure Milena

27. Oktober 2007 um 11:36

Hallo,
ich persönlich würde mir eine Kupferspirale einsetzen lassen, da ich schon zu viele negative Erfahrungen bei der 3-Monatsspritze gelesen habe.

Mit einer hormonfreien Verhütung (Kupferspirale) hast Du sicherlich das geringste Risiko an Gewicht zuzunehmen.

Das Einsetzen der Spirale ist sicher nicht ganz schmerzfrei, aber auch bestimmt nicht so schmerzhaft wie eine Geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 14:06
In Antwort auf erma_12045099

Hallo,
ich persönlich würde mir eine Kupferspirale einsetzen lassen, da ich schon zu viele negative Erfahrungen bei der 3-Monatsspritze gelesen habe.

Mit einer hormonfreien Verhütung (Kupferspirale) hast Du sicherlich das geringste Risiko an Gewicht zuzunehmen.

Das Einsetzen der Spirale ist sicher nicht ganz schmerzfrei, aber auch bestimmt nicht so schmerzhaft wie eine Geburt.

Kann nur
zustimmen,eine Kupferspirale wäre wohl die preiswerteste und gesündeste Wahl. Wer sagt überhaupt,dass rein gestagenhaltige Verhütungsmittel NICHT in die Muttermilch übergehen ?? Wieso sollten nur die Östrogene übergehen ? Bei der Hormonspirale ist ja auch so,dass viele Frauen sie nicht vertragen und immense Nebenwirkungen (vor allem Libidoprobleme UND Gewichtszunahme)zu verzeichnen haben,zudem kostet sie über 300 und man kann sie nicht einfach mal so absetzen,wenn man sie nicht verträgt-schon alleine,weil man das Geld nicht ausm Fenster werfen will.
Zu der Spritze solltest du auch wissen,dass sie unfruchtbar machen kann im schlimmsten Fall,in den meisten Fällen dauert es aber "nur" 1-2 Jahre,bis man nach dem Absetzen wieder ein Kind bekommen kann.
Leider klären die allermeisten Gyns nicht genügend über Risiken und mögliche Nebenwirkungen der hormonellen Verhütugn auf..sonst würden sicher mehr Frauen mit Kupferspirale verhüten.
Ne Freundin von mir hat sich nach der Geburt ihres Sohnes auch die Spritze geben lassen,sie wurde zum Glück von ihrem Gyn drüber aufgeklärt,dass sie danach unter Umständen nie mehr schwanger werden könnte. Seit der Spritze hat sie keine Lust mehr auf Sex (is natürlich ganz toll für ihren Partner,dass sie seit vier Jahren keine Lust hat),hin und wieder Zysten in der Brust,sie nimmt kontinuierlich zu und hat Haarausfall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2007 um 14:10
In Antwort auf aubrey_12770539

Kann nur
zustimmen,eine Kupferspirale wäre wohl die preiswerteste und gesündeste Wahl. Wer sagt überhaupt,dass rein gestagenhaltige Verhütungsmittel NICHT in die Muttermilch übergehen ?? Wieso sollten nur die Östrogene übergehen ? Bei der Hormonspirale ist ja auch so,dass viele Frauen sie nicht vertragen und immense Nebenwirkungen (vor allem Libidoprobleme UND Gewichtszunahme)zu verzeichnen haben,zudem kostet sie über 300 und man kann sie nicht einfach mal so absetzen,wenn man sie nicht verträgt-schon alleine,weil man das Geld nicht ausm Fenster werfen will.
Zu der Spritze solltest du auch wissen,dass sie unfruchtbar machen kann im schlimmsten Fall,in den meisten Fällen dauert es aber "nur" 1-2 Jahre,bis man nach dem Absetzen wieder ein Kind bekommen kann.
Leider klären die allermeisten Gyns nicht genügend über Risiken und mögliche Nebenwirkungen der hormonellen Verhütugn auf..sonst würden sicher mehr Frauen mit Kupferspirale verhüten.
Ne Freundin von mir hat sich nach der Geburt ihres Sohnes auch die Spritze geben lassen,sie wurde zum Glück von ihrem Gyn drüber aufgeklärt,dass sie danach unter Umständen nie mehr schwanger werden könnte. Seit der Spritze hat sie keine Lust mehr auf Sex (is natürlich ganz toll für ihren Partner,dass sie seit vier Jahren keine Lust hat),hin und wieder Zysten in der Brust,sie nimmt kontinuierlich zu und hat Haarausfall.

Schau z.B.
die Goldlily (www.goldlily.de) ist sehr sicher,günstig (ca. 250) und kann bis zu 10 Jahren liegen bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook