Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Spirale nur ärger!!!!

Letzte Nachricht: 31. Mai 2004 um 12:27
L
love_12493921
20.05.04 um 10:12





Hallo,

ich habe seit dem 26.4.04 eine Kupferspirale namens Nova-T.Leide seitdem unter ständigen Blutungen,unter der Pille hatte ich die Blutungen auch und habe auch so gut wie alle Pillen durch.Die Dreimonatsspritze hat man mir auch gegeben,mit einem zusätzlichem Hormon(indivina)was dazu führt das man überhaupt nicht mehr blutet.War dann auch für einen Monat so,aber dann bekam ich eine Schleimhautentzündung die trotz ständiger behandlung 6 wochen anhielt,womit ich dann Indivina undd alles andere absetzte.Bekam dann die Pille Lyn-Ratipharm-Sequenz womit ich dann endlich nicht mehr blutete.Aber durch diesen ganzen Stress bekam ich plötzlich Panikattacken,Depression mit Angstzuständen,was mich heut noch begleitet und ich Antidepressiva nehmen muss,hat sich dadurch auch deutlich verbessert.Mein jetziger FA rat mir von der Pille Lyn ab und setzte mir die Kupferspirale ein.Den ersten monat war ich sehr zufrieden und es ging mir auch von den Depressionen her langsam besser,aber jetzt ist es ein wenig schlimmer weil ich mich mit diesen blutungen und bauchschmerzen rumärgern muss.Der FA gab mir ein Hormon Primolut Nor 10,womit die Blutung aufhören soll,mit einer Tablette diese nehme ich seit sechs Tagen,und wenn ich sie morgends nehme geht die blutung auch weg aber gegen abend ist sie wieder da,langsam verzweifle ich diese ständigen beschwerden schränken einen total ein,und man kann sich über nichts freuen auch das sexleben ist völlig eingeschränkt.Ich bin 29 und habe drei Söhne,will auch keine Kinder mehr aber eine Sterilisation kommt im moment wegen der depression nicht in frage weil die ärzte meinen es könnte die depression wieder verschlimmern.Mein mann will sich irgendwann sterilisieren lassen aber das geht im moment auch nicht wegen zeitlicher einschränkung seiner arbeit.Kann mir einen rat geben?Muss sich die Spirale vielleicht erst dem Körper anpassen?
Manchmal dauert es ja ein paar monate bis sich der Körper anpasst,könnte es sein das es sich vielleich in ein paar Wochen bessert?????

Wäre sehr froh über ein paar meinungen,auch von einem arzt,damit man mal ein bisschen zur Ruhe kommt.


Gruss Tamara!!!

Mehr lesen

J
joanne_12739081
23.05.04 um 1:02

Das iss ein Ärger..
Hallo Tamara,
na Du hast ja echt ein Pech mit den ganzen Verhütungsdingen...
Leider kann ich keinen Tip geben, on Deine Beschwerden besser werden mit der Spirale, ich kenne auch nur wenige, die eine haben, aber die haben keine Probleme, auch nicht nach dem Einsetzen oder Wechseln.
Wenn Du solche Probleme hast, warum benutzt Du und Dein Mann keine Kondome zum verhüten?
Zumindest bis Du oder Dein Mann sich sterilieren lassen.
Wünsch Dir viel Glück!
Annika

Gefällt mir

K
kamil_11878717
24.05.04 um 11:07
In Antwort auf joanne_12739081

Das iss ein Ärger..
Hallo Tamara,
na Du hast ja echt ein Pech mit den ganzen Verhütungsdingen...
Leider kann ich keinen Tip geben, on Deine Beschwerden besser werden mit der Spirale, ich kenne auch nur wenige, die eine haben, aber die haben keine Probleme, auch nicht nach dem Einsetzen oder Wechseln.
Wenn Du solche Probleme hast, warum benutzt Du und Dein Mann keine Kondome zum verhüten?
Zumindest bis Du oder Dein Mann sich sterilieren lassen.
Wünsch Dir viel Glück!
Annika

Weg von allem
hallo tamara,
wenn du soviel beschwerden hast, mit deinen blutungen, so setzte alles ab. spirale raus, und lass bitte das ständige wechseln der antipillen. sonst kommst du dir vor beim doc als versuchskaninchen. reinige dein körper so richtig aus. wenn dein mann dich richtig liebt, dann akzeptiert er auch die kondome. es ist doch für deine gesundheit gedacht. außerdem wenn ihr eh keine kinder mehr möchtet, wäre es für dein mann eine sache von eine halbe stunde. zwei kleine schnitte rechts und links am hoden. samenleiter durchtrennt und fertig. er bleibt trotzdem ein mann und hat auch seinen samenerguß wie jeder, bloß nicht mehr fruchtbar. alles nur einbildung von den männern. bei dir dagegen könnten schon wieder komplikatzionen auftreten. das wäre ja schon wieder ein problem für dich. rede mit ihm vernünftig, dann versteht er das auch. ich hasse die chemie. immer müssen frauen verhüten. jeder hat eine andere einstellung, ich zumindestens denke anders darüber.
wünsch dir viel glück
antonello6

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fabia_11888431
27.05.04 um 19:49

Das Problem kenn ich.
Hatte selbe Problem wie bei dir (Betriff Spirale) und hatte zweimal die Spirale, die erste war verutscht und musste sofort raus. Wegen Schmerzen musste ich während der Periode krankschreiben lassen, weil ich kaum laufen konnte und nicht zur Arbeiten gehen konnte. Hatte mehrere Entzündungen. Seitdem ich sie entfernen ließ (die zweite), habe voll die Erholung genossen ohne die unbeliebte Syndromen.
Vorher hatte ich mal 5 1/2 Jahre Pille genommen. Das Resultat war es Nervenlähmung (rechte Hand und Gesichthälfte), Sexunlust, verminderte Ausfluß und Kopfschmerzen plus Augenflimmern (Die erste Sorte war wie bei der zweite Sorte genauso).
Hormonspritze habe ich bei ehemalige Frauenärztin abgelehnt. Wollte keine Ballung Hormone in mein Körper verabreichen lassen.
Durch die Zeitschift habe ich über die Verhütungsring erfahren und darauf mein ehemalige Frauenärtin angesprochen. Seitdem verwende ich den Ring. Am Anfang bekam ich für kurze Zeit Migräne und später war es vorbei. Vertrage sehr Super, weil es Vaginal die Hormone (zur Gebärmutter + Eierstöcke) verabreicht wird gegensatz zur die Pille den Schleichweg Magen und Verdauung (plus Kreislauf). Wechselt den Ring nur einmal im Monat, drei Wochen lang tragen und den Ring entfernen für 7 Tagen Pause und wieder für drei Wochen einsetzen und so weiter. Kostet aktuell 19,80 Euro pro Monat (pro Ring). Wird genauso wie bei der Pille Privat verschrieben und bekommt drei Ringe darauf belistet.

Gruß Viola1238

Gefällt mir

Anzeige
M
mariel_12349338
31.05.04 um 12:27

Zwei Zyklen...
hat es bei mir gedauert, bis sich alles wieder eingependelt hatte.
Nach über 5 Jahren mit zahlreichen verschiedenen Pillen, die eine enorme Bandbreite von Nebenwirkungen entfaltet haben hat meine FÄ letzten November eine Spirale gesetzt. Die ersten 4 Wochen hatte ich fast permanent ziemliche Schmerzen und leichte Blutungen, und die erste Periode war die Hölle. Danach verschwanden die Blutungen und in der Mitte des zweiten Zyklus auch die Krämpfe, meine zweite Regel mit Spirale war nochmal sehr stark, aber seither hatte ich keinerlei Probleme mehr, keine "außergewöhnlichen" Beschwerden, und nach meinen auf Normalmaß geschrumpften Tagen kann ich inzwischen fast die Uhr stellen.

"Muss sich die Spirale vielleicht erst dem Körper anpassen?"

Mir wurde gesagt (scheint mir auch einleuchtend), dass der Uterus erst mal gegen den Fremdkörper rebelliert, weil der Körper ja merkt, dass da plötzlich etwas ist, das nicht hingehört.
Gib Dir vielleicht noch ein paar Wochen Zeit.

Alles Gute

Rynia

Gefällt mir

Anzeige