Forum / Sex & Verhütung

Spirale legen lassen oder bei Pille bleiben?

8. Januar um 23:00 Letzte Antwort: 9. Januar um 14:33

Hallo
Ich nehme seit etwa fünf Jahren die Pille, bisher Jubrele oder halt der Abklatsch davon, den meine Krankenkasse zahlt. Wegen Libidoverlust hab ich Ende letzten Jahres einige Male die Pille gewechselt, aber die Frauenärzte haben mir nachhaltig Panik vor Thrombose gemacht, weil ich rauche und da ist wohl nur die Jubrele sicher.
Über eine Spirale hatte ich da auch schon nachgedacht, aber bei der wurde mir dann wieder Panik gemacht, dass ich nur noch bluten würde und Schmerzen hätte danach. Als es dann mit der Kostenübernahme auch noch schwierig wurde, weil ich zu jung war, gab ich das erstmal auf und kehrte zur alten Pille zurück.

Jetzt hab ich scheinbar im fliegenden Wechsel eine neue Ärztin in meiner Frauenarztpraxis bekommen, keine Ahnung, wo der alte hin ist, Rente oder er hat Patienten abgegeben oder was weiß ich. Die Neue jedenfalls riet mir zu einer Spirale. Als ich ihr dann erzählte, was die vorherigen Ärzte mir da für Horrorszenarien ausgemalt hatten, schlug sie eine Hormonspirale vor, irgendeine speziell für junge Frauen. Das sei wohl weniger gefährlich mit der Thrombose, weil es lokal wirkt und super sicher und alles. Jetzt nächste Woche hab ich wieder einen Termin bei ihr, soll mich bis dahin informiert haben und ihr meine Entscheidung mitteilen, was ich möchte. 
Im Internet findet man vieles.. Leider sehr viele Gruselerfahrungsberichte in Foren.. Allerdings weiß ich auch, dass in solchen Extraforen selten Leute posten, bei denen es super lief, ist bei Antidepressiva ja genauso. Aber haben hier vielleicht Userinnen Erfahrungen mit Spiralen? 

Bis sie die Hormonspirale vorschlug, hatte ich über die Gynefix nachgedacht, aber da ich früher sehr starke Tage hatte (seit der Jubrele ja jetzt seit Jahren nicht mehr) riet die neue Ärztin mir davon eher ab. Auch meine Haut ist durch die Pille im Moment schlecht, das soll durch die Hormonspirale wegen ihrer lokalen Wirkung wohl auch besser werden. 

Was sagt ihr dazu? Habt ihr Erfahrungen? 

Mehr lesen

8. Januar um 23:11

Bei Thromboseneigung Kupferspirale.
Das Legen einer solchen kann unangenehm sein, darum sollte sie während der Periode gesetzt werden.
Aber wenn sie liegt, hast Du Ruhe!

An die Pilleneinnahme muss man ständig denken und sie hat mehr Nebenwirkungen.

Natürlicher fände ich die Spirale, weil man den Zyklus leben kann (Eisprung, etc.)

Die Hormonspirale sollte auch nicht bei Thromboseneigung gelegt werden.

Gefällt mir

9. Januar um 4:28
In Antwort auf

Bei Thromboseneigung Kupferspirale.
Das Legen einer solchen kann unangenehm sein, darum sollte sie während der Periode gesetzt werden.
Aber wenn sie liegt, hast Du Ruhe!

An die Pilleneinnahme muss man ständig denken und sie hat mehr Nebenwirkungen.

Natürlicher fände ich die Spirale, weil man den Zyklus leben kann (Eisprung, etc.)

Die Hormonspirale sollte auch nicht bei Thromboseneigung gelegt werden.

Es geht nicht so sehr um eine Thromboseneigung, die ist gering durch mein Alter und mein Gewicht und in meiner Verwandtschaft kamen auch keine vor, nur das Rauchen stellt ein Problem dar.. 

Gefällt mir

9. Januar um 14:33
Beste Antwort

Ich habe 14 Jahre lang die Pille genommen. Dann hab ich sie abgesetzt und mich gefühlt wie ein neuer Mensch!! Nie wieder verhüte ich mit Hormonen, ich möchte mich echt nicht mehr fremdsteuern lassen...

Hatte dann das gynefix. Durch dieses hatte ich meine Regel übrigens sogar kürzer und schwächer als zuvor mit der Pille.
Jetzt hab ich die Kupferspirale (habe übrigens keine Kinder), auch mit dieser hat sich meine Regel zwar etwas verlängert von der Dauer, aber Stärke der Blutung ist gleich und Krämpfe hab ich auch nicht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers