Home / Forum / Sex & Verhütung / Spiegel an der Schlafzimmerdecke

Spiegel an der Schlafzimmerdecke

4. Februar 2007 um 21:02

Hallo,
wir haben eine neue Wochnung und unser Schlafzimmer ist unter einer Dachschräge aus Holz). Nun würden wir gerne einen Spiegel daran befestigen. Hat da jemand Erfahrungen, wie das am geschicktesten geht?
LG,
Franzi

4. Februar 2007 um 21:05

Spiegelklebeband

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 22:02
In Antwort auf bmw4ever

Spiegelklebeband

Eben
womit auch sonst... manche können aber auch dämliche Fragen stellen... man man man


Oder wollte da jemand nur raushören, wie es bei anderen ankommt? Wer hat denn keinen Spiegel im Schlafzimmer, hm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:30

Öhm
wenn der Spiegel allerdings an der Schräge angebarcht wird, dann seht ihr Euch im Spiegel aber nicht Hat was mit Geometrie zu tun.

Bei einem größeren Spiegel würde ich eine Rahmenkonstruktion bauen. Zwei Rahmen aus Vierkantholz B:60 x H:40 mm. Die Rahem sollten ringsum 3 cm größer sein als der Spiegel selbst. Die "inneren" 3cm (der B. 60 mm) eines Rahmens könnt ihr in einem Sägewerk "ausklinken" lassen, in der Stärke des Spiegels. Vermutlich 1-2 mm. Diesen Rahmen schraubt ihr an die Decke. Auf rechten Winkel achten. Den zweiten Rahmen müsst ihr nun in einem Lochabstand von ca. 15 - 20 cm zueinander vorbohren, mit einem Abstand von 15 mm von der Außenkante gemessen. Hebt den Spiegen in die Aussparung der bereits an der Decke befestigten Rahmenschenkel. Schraubt nun den zweiten Rahmen auf den ersten drauf. Am besten mit Spax 60 x 40 mm. Beginnt unten und oben. Dann hält der Spiegel schon mal sicher im ersten Rahmen.

LG
Amp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 16:34
In Antwort auf gunnar_11945643

Öhm
wenn der Spiegel allerdings an der Schräge angebarcht wird, dann seht ihr Euch im Spiegel aber nicht Hat was mit Geometrie zu tun.

Bei einem größeren Spiegel würde ich eine Rahmenkonstruktion bauen. Zwei Rahmen aus Vierkantholz B:60 x H:40 mm. Die Rahem sollten ringsum 3 cm größer sein als der Spiegel selbst. Die "inneren" 3cm (der B. 60 mm) eines Rahmens könnt ihr in einem Sägewerk "ausklinken" lassen, in der Stärke des Spiegels. Vermutlich 1-2 mm. Diesen Rahmen schraubt ihr an die Decke. Auf rechten Winkel achten. Den zweiten Rahmen müsst ihr nun in einem Lochabstand von ca. 15 - 20 cm zueinander vorbohren, mit einem Abstand von 15 mm von der Außenkante gemessen. Hebt den Spiegen in die Aussparung der bereits an der Decke befestigten Rahmenschenkel. Schraubt nun den zweiten Rahmen auf den ersten drauf. Am besten mit Spax 60 x 40 mm. Beginnt unten und oben. Dann hält der Spiegel schon mal sicher im ersten Rahmen.

LG
Amp

Eine zweite Alternative
Ihr nehmt 4 Vierkanthölzer 60 x 60 mm gehobelt. Lasst diese in der Mitte in der Stäkre des Spigels auf eine Tiefe von ca. 30 mm einsägen (einfräßen). Nun braucht ihr nur noch den Speigel ausmessen, die Rahmen zusägen, ähnlich wie ein Bilderrahmen. Steckt die vier Hölzer mit dem Spiegel zusammen, die Ecken einleimen. Nun wieder 15 mm von Rand her einmessen, vorbohren und ab damit an die Decke.

Der rahmen kann natürlich noch angemalt werden, oder mit einer Lichterschlange versehen werden. Hat einen "nuttigen" Charakter.

LG
Amp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2007 um 20:40

???
Könnte mir mal jemand sagen was das in einem Sexualiäts Forum zu tun hat ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen