Home / Forum / Sex & Verhütung / Sperma unterm Fingernagel

Sperma unterm Fingernagel

3. Juni 2010 um 16:47

Hallo,



ich habe eine ziemlich dämliche Frage, da ich eigentlich die Pille ((Leona) nehme, ich der Pille allerdings nie 100% vertraue oder sie manchmal auch mit 3 Stunden Verspätung nehme, was ja eigentlich bei der Leona als Mikropille kein Problem sein dürfte.



Ich hatte heute Petting mit meinem Freund. Dabei bekam ich Sperma von ihm unter meinen Fingernagel und da ich sehr lange Fingernägel habe, ging es beim Duschen nicht rückstandslos weg, da ich es nicht bemerkt habe. Allerdings habe ich mich auch beim Duschen teilweise mit besagtem Finger in der Vagina gewaschen.



Wenn ich jetzt den Umstand mit der Pille weglasse (da ich ihr wie gesagt nicht so richtig vertraue und auch immer Angst habe, nach dem Sex einen Einnahmefehler zu begehen), könnte so etwas zur Schwangerschaft führen oder ist das durch das Duschgel so gut wie unmöglich, obwohl nicht das ganze Sperma entfernt wurde?



Außerdem würde mich interessieren, wie wahrscheinlich eine Schwangerschaft ist, wenn mein Freund mit seinem Penis inklusive Lusttropfen an meine äußeren Schamlippen kommt?



Um eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar!!!

3. Juni 2010 um 17:04

"RE"
Naja, ich hab halt schon von verschiedensten Zeiten gelesen, wie lange Sperma an der Hand (und unterm Fingernagel anscheinend noch länger, warum auch immer) überleben kann. Dass da noch was war, da bin ich mir ziemlich sicher, weil es danach roch ( ich weiß, dass das eklig klingt )

Ich bin einfach bei sowas ein wahnsinniger Angsthase und fast ein bisschen paranoid, aber was Ungeplantes passt grad gar nicht.

Bei der Pille hab ich immer Angst, dass ich in den Folfgetagen einen Fehler mache und wie gesagt, variiert die Tageszeit immer um ein paar Stunden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 17:06
In Antwort auf kelly_12447579

"RE"
Naja, ich hab halt schon von verschiedensten Zeiten gelesen, wie lange Sperma an der Hand (und unterm Fingernagel anscheinend noch länger, warum auch immer) überleben kann. Dass da noch was war, da bin ich mir ziemlich sicher, weil es danach roch ( ich weiß, dass das eklig klingt )

Ich bin einfach bei sowas ein wahnsinniger Angsthase und fast ein bisschen paranoid, aber was Ungeplantes passt grad gar nicht.

Bei der Pille hab ich immer Angst, dass ich in den Folfgetagen einen Fehler mache und wie gesagt, variiert die Tageszeit immer um ein paar Stunden...

Soory
Meinte natürlich "Folgetagen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 17:07
In Antwort auf kelly_12447579

Soory
Meinte natürlich "Folgetagen"

Ahhh
Beachtet mein Deutsch (und Englisch erst recht) einfach nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 17:09
In Antwort auf kelly_12447579

Ahhh
Beachtet mein Deutsch (und Englisch erst recht) einfach nicht...

"RE"
Ich hoffe echt sooo sehr, dass ihr recht habt, hab mir damit echt den ganzen Feiertag versaut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 17:26
In Antwort auf kelly_12447579

"RE"
Ich hoffe echt sooo sehr, dass ihr recht habt, hab mir damit echt den ganzen Feiertag versaut...

ZU den Einnahmefehlern
Es war halt wirklich so in den letztenTagen, dass es zwischen 22 und 0.30 Uhr war und da mach ich mir jetzt eben auch Sorgen, dass das zu unregelmäßig war...

Ich weiß, dass es verschiedenste Möglichkeiten gibt, aber oft ist es bei mir wirklich so, dass ich mir denke "Nehm ich gleich" und dann wirds ne halbe Stunde oder so später...und bevor jetzt was kommt: Ja, ich weiß, das ist blöd, aber das kann ich grad leider auch nicht mehr ändern...

Meint ihr, mein Zeitfenster aus den letzten Tagen könnte mir große Schwirigkeiten machen?

Würde auch nach der nächsten Einnahmepause gern meine Einnahmezeit ändern...geht das so einfach? Und die pause verkürzen kann man doch eigentlich immer, oder? Nur halt nicht verlängern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2010 um 18:19

"RE"
Es tut mir auch leid, dass ich hier so panisch rüberkomme, aber ich hab bei sowas echt Angst. Aber die Pille danach zu nehmen fändet ihr auch übertrieben, oder? Das überleg ich mir nämlich auch schon, auch wenns vielleicht verrückt und paranoid klingt, aber die hab ich schonmal im Januar genommen und wollte sie eigentlich nicht schon wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2010 um 13:57
In Antwort auf kelly_12447579

"RE"
Es tut mir auch leid, dass ich hier so panisch rüberkomme, aber ich hab bei sowas echt Angst. Aber die Pille danach zu nehmen fändet ihr auch übertrieben, oder? Das überleg ich mir nämlich auch schon, auch wenns vielleicht verrückt und paranoid klingt, aber die hab ich schonmal im Januar genommen und wollte sie eigentlich nicht schon wieder...

Definitiv übertrieben!!
Hallo,

ich kenne das "ungute Gefühl" der Unsicherheit trotz regelmäßiger Einnahme der Pille sehr genau.

Wenn du die letzten 7 Pillen immer eingenommen hast, keinen Durchfall oder Erbrechen bis zu 4 Stunden nach Einnahme hattest und keine Medikamente eingenommen hast, die die Pillenwirkung reduzieren, bist du zu 99,9 % geschützt.
Zu deinem "Einnahmefehler": Ein Abweichen der Pilleneinnahme von 2-3 Stunden ist bei einer Mikropille überhaupt kein Problem!! ich denke, KEINE Frau nimmt ihre Pille jeden Tag auf die Minute genau. Das ist auch nicht nötig.
Es gilt die bekannte 12 Stunden Regel. Für mich persönlich mache ich eine 8 Stunden-Regel draus, um auf Nummer sicher zu gehen.

Also, ich würde absolut keine "Pille danach" nehmen. Die Sprechstundenhilfen in der Praxis oder im Krankenhaus würden sie dir unter den Umständen auch nicht geben!!

Mach dir keine Sorgen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Pille in der Sonne
Von: kelly_12447579
neu
3. August 2010 um 16:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen