Home / Forum / Sex & Verhütung / Sperma - Hilfe

Sperma - Hilfe

21. April 2002 um 20:57

Ich habe da mal eine Frage für meine Schwester, sie schämt sich nämlich ein wenig ihren Frauenarzt danach zu fragen.
Und zwar hat sie nach dem Sex immer ziemlich Bauchschmerzen wenn ihr Freund in ihr gekommen ist (wenn er vorher raus zieht nicht), sie glaubt das liegt an seinem Sperma, ihre Scheide und ihr ganzer Bauch brennt, es ist ziemlich unangehnem, ihr Freund meint sie stelle sich an, aber es ist wirklich so.

Es ist ihr erster Freund und sonst habt sie keine Erfahrungen, für eure Antworten wäre ich sehr dankbar, damit ich ihr irgendwie helfen kann!!!

Danke

Liebe Grüße

Mehr lesen

21. April 2002 um 23:09

Spermaallergie
Evtl. ist es eine Spermaallergie. Die ist in der heutigen Zeit, wo fast jeder eine oder mehrere Allergien hat, garnicht so selten.
Dabei gibt es 2 Ursachen: entweder (und das ist recht selten) ist deine Schwester auf dieses spezielle Eiweiss im Sperma allergisch oder auf Medikamente o.ä. die ihr Freund nimmt und so ins Sperma kommen.
Endgültige Sicherheit wird aber nur der Frauenarzt geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2002 um 10:22

SpermaHilfe
Hi!
Wie alt ist deine Schwester denn?
Vielleicht stösst er zu hart an den Muttermund?
Ansonsten sollten die beiden das nächste mal
ein Kondom benutzen um auszutesten ob es wirklich
eine allergie ist.
Und trotzdem sollte sie zum frauenarzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2002 um 12:14
In Antwort auf dwayne_12254872

Spermaallergie
Evtl. ist es eine Spermaallergie. Die ist in der heutigen Zeit, wo fast jeder eine oder mehrere Allergien hat, garnicht so selten.
Dabei gibt es 2 Ursachen: entweder (und das ist recht selten) ist deine Schwester auf dieses spezielle Eiweiss im Sperma allergisch oder auf Medikamente o.ä. die ihr Freund nimmt und so ins Sperma kommen.
Endgültige Sicherheit wird aber nur der Frauenarzt geben.

Sie ist 16!
Ihr werd nochmal mit ihr reden damit sie doch mal zum Frauenarzt geht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2002 um 16:47

Spermaalergie
Hallo,
wie hier schon gepostet wurde, ist eine Spermaalergie möglich. Das ist allerdings relativ selten, so dass die meisten Frauenärzte nicht so schnell auf diese Möglichkeit kommen. Wenn also von Seiten des Arztes, eine Entzündung, Infektion, etc. ausgeschlossen ist, soll sie ihn ruhig mal danach fragen. Es kann getestet werden, ob wirklich eine Spermaalergie vorliegt. Das ist allerdings etwas aufwendig und wird meist im Krankenhaus von Allergologen durchgeführt.
Auf jeden Fall sollte deine Schwester möglichst bald einen Arzt oder auch Ärztin aufsuchen. Und sie sollte sich auch trauen mit ihm offen zu reden, das ist schließlich sein Job.
(Übrigens, wenn es wirklich einen Allergie ist, hilft es auch nicht den Partner zu wechseln, da die allergische Reaktion durch ein Eiweis hervorgerufen wird, das in jedem Sperma enthalten ist.)
Viele liebe Grüße an Dich und Deine Schwester, Klara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2002 um 12:01

Es kann auch...
sein dass ihr Körper sich erst an die neunen Bakterien gewöhnen muß. Es kommt schon vor, dass derartige Abwehrreaktionen eintreten, wenn der Körper mit neuen Bakterien in Kontakt kommt.
Jedoch sollte dies, soweit ich gelesen habe, nach etwa 1 Monat vorbei sein, da sich der Körper dann darauf eingestellt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2002 um 12:33
In Antwort auf miran_12283612

Sie ist 16!
Ihr werd nochmal mit ihr reden damit sie doch mal zum Frauenarzt geht!!!

Gerade letzte Woche
habe ich gelesen, daß seit kurzem wissenschaftlich erwiesen ist, daß Frauen auf das Sperma neuer Partner bis zu 4 Monate allergische Reaktionen zeigen, bis sie sich daran gewöhnt haben.

Zum Arzt sollte Deine Schwester aber auf jeden Fall. Womöglich bekommt sie dauernde Infektionen, die auch zu dauerhaften Schäden führen können.
Es ist natürlich auch gut möglich, daß es eine rein psychische Sache ist, weil sie Angst hat, schwanger zu werden...

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2002 um 15:29
In Antwort auf jordyn_12360785

Spermaalergie
Hallo,
wie hier schon gepostet wurde, ist eine Spermaalergie möglich. Das ist allerdings relativ selten, so dass die meisten Frauenärzte nicht so schnell auf diese Möglichkeit kommen. Wenn also von Seiten des Arztes, eine Entzündung, Infektion, etc. ausgeschlossen ist, soll sie ihn ruhig mal danach fragen. Es kann getestet werden, ob wirklich eine Spermaalergie vorliegt. Das ist allerdings etwas aufwendig und wird meist im Krankenhaus von Allergologen durchgeführt.
Auf jeden Fall sollte deine Schwester möglichst bald einen Arzt oder auch Ärztin aufsuchen. Und sie sollte sich auch trauen mit ihm offen zu reden, das ist schließlich sein Job.
(Übrigens, wenn es wirklich einen Allergie ist, hilft es auch nicht den Partner zu wechseln, da die allergische Reaktion durch ein Eiweis hervorgerufen wird, das in jedem Sperma enthalten ist.)
Viele liebe Grüße an Dich und Deine Schwester, Klara

Soweit ich weiss...
kann man durch einen Partnerwechsel auch erfolgreich sein, denn eine Bekannte von mir hatte da gleiche Problem. Mit dem neuen Partner ist auch das Problem weggewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest