Home / Forum / Sex & Verhütung / Sollte ich zum FA?

Sollte ich zum FA?

19. Februar 2012 um 16:35

Hallo zusammen,

ich weiß, dass es Fragen dieser Art hier schon öfter gibt, aber ich würde einfach gern konkret zu meinem Problem eine Antwort haben...

Ich war gestern Abend auf einen Geburtstag eingeladen. Dort habe ich anscheinend etwas zu viel getrunken.. Jedenfalls musste ich mich gegen kurz vor halb 1 etwas übergeben.
Das Problem ist, dass ich nicht weiß, ob ich meine Pille dabei vielleicht mit ausgebrochen habe. Es heißt ja, dass ab 4 Stunden nach der Einnahme "nichts" mehr passieren kann wenn man erbricht oder Durchfall hat; nur weiß ich leider nicht mehr ganz genau, wann ich sie genommen habe, es muss aber zwischen 19:30 und 22 Uhr gewesen sein (für mich ist es schon zur Gewohnheit geworden, die Pille zu nehmen, sodass ich nicht mehr 100% daurauf achte, dass zwischen den Einnahmen genau 24 Stunden liegen) Wenn ich sie gegen 20 Uhr genommen hätte, wäre es ja kein Problem, da ich mich in der zweiten Einnahmewoche befinde (es war übrigens die 11. Pille), aber bei 22 Uhr müsste ich mir ja eigentlich Sorgen machen, oder? Denn ich hatte morgens noch GV mit meinem Freund, weil ich an das Problem mit dem Pille ausbrechen nicht gedacht hatte...
Nur weiß ich auch nicht, wie lange sich die Pille im Magen befindet... Wäre sie nach den 2 Stunden schon im Darm, wäre das mit dem Erbrechen ja auch nicht weiter schlimm.
Aber ich habe jetzt sicherheitshalber die Pille, die eigentlich für heute Abend gedacht war, für die gestern vielleicht ausgebrochene nachgenommen. Aber zwischen dem Erbrechen und Nachnehmen der Pille lagen etwa 15 Stunden, womit die vorgegebenen 12 Stunden nicht eingehalten wären... Kann ich dann heute Abend die, die eigentlich für morgen gedacht wäre, nehmen? Also so, dass die beiden Pillen die ich dann heute genommen hätte, als eine nachgenommene und eine reguläre Pille gelten würden? Im Beipackzettel meiner Pille (Evaluna 20) steht auch, dass keine Risiken bei leichter Überdosierung bekannt sind. Das ist der Link zu der Packungsbeilage: http://www.diagnosia.com/de/medikament/evaluna-20-20-mikrogramm100-mikrogramm-filmtabletten

"Sie haben 1 Tablette in Woche 2 vergessen
Nehmen Sie die vergessene Tablette sofort ein, sobald Sie sich daran erinnern, auch wenn dadurch gleichzeitig 2 Tabletten einzunehmen sind. Nehmen Sie die darauf folgenden Tabletten zur gewohnten Zeit ein. Der Schutz vor Schwangerschaft ist nicht verringert und Sie müssen keine zusätzlichen Verhütungsmaßnahmen anwenden."
Das steht im Beipackzettel...
Ich habe aber trotzdem Angst, dass ich schwanger werden könnte... Vielleicht kennt sich ja jemand gut aus und kann mir helfen...
Besteht überhaupt Grund zur Sorge?
Muss ich die nächsten Tage/die nächste Woche zusätzlich verhüten?
Sollte ich zum FA gehen und mir die Pille danach verschreiben lassen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Liebe Grüße!

19. Februar 2012 um 17:18

Danke für die schnelle Antwort
Da bin ich ja erleichtert, dass du sowas sagst
Habe mich in der Zwischenzeit auch weiter durchs Internet gelesen und auf einer Seite haben Frauenärzte zu ähnlichen Ereignissen geschrieben, dass die Pille innerhalb von etwa 2 Stunden den Magen verlässt...Also würde bei meinem "Problem" ken Grund zur Sorge bestehen...
Meine Angst bestand ja größtenteils darin, dass ich die Pille erst ca. 15 Stunden nach dem Erbrechen nachgenommen habe und davor ungeschützten GV hatte..
Aber soweit wie ich das jetzt im Internet gelesen habe und bei dem was du gerade geschrieben hast, versuch ich wirklich mir keine Gedanken zu machen

Danke und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2012 um 19:53


Ein Forum ist doch da um Fragen zu stellen ?!

Und wer lesen kann ist klar im Vorteil:
"Achtung: Wenn Sie die Pille vergessen (vor allem zu Zyklusbeginn), kann der Eisprung in den darauf folgenden Tagen ausgelöst werden. Bei Einnahmefehlern kann also ein Eisprung trotz Pille stattfinden. Verwenden Sie also vorsichtshalber ein zusätzliches Verhütungsmittel bis zu Ihrer nächsten Periode!"

Und da ich mir nicht sicher bin/war, ob die Pille nun 4 Stunden oder doch weniger in meinem Körper war,könnte das durchaus als Einnahmefehler gelten! Lieber einmal mehr nachfragen, als nachher schwanger sein..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2012 um 9:23
In Antwort auf hallie_12179651


Ein Forum ist doch da um Fragen zu stellen ?!

Und wer lesen kann ist klar im Vorteil:
"Achtung: Wenn Sie die Pille vergessen (vor allem zu Zyklusbeginn), kann der Eisprung in den darauf folgenden Tagen ausgelöst werden. Bei Einnahmefehlern kann also ein Eisprung trotz Pille stattfinden. Verwenden Sie also vorsichtshalber ein zusätzliches Verhütungsmittel bis zu Ihrer nächsten Periode!"

Und da ich mir nicht sicher bin/war, ob die Pille nun 4 Stunden oder doch weniger in meinem Körper war,könnte das durchaus als Einnahmefehler gelten! Lieber einmal mehr nachfragen, als nachher schwanger sein..

Ich versteh dein problem nicht....
du hast doch selbst in deinem ersten beitrag die packungsbeilage zitiert und da steht deutlich drin, dass es keinen grund zur sorge gibt.

dropps bemerkung ist zwar nicht nett, aber sie hat schon ein wenig recht. als prerogative schrieb, dass du in der zweiten zyklushälfte seist, musste ich auch erstmal schlucken. das ist doch wirklich quatsch.

lg, amily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2012 um 19:59
In Antwort auf tian_12091064

Ich versteh dein problem nicht....
du hast doch selbst in deinem ersten beitrag die packungsbeilage zitiert und da steht deutlich drin, dass es keinen grund zur sorge gibt.

dropps bemerkung ist zwar nicht nett, aber sie hat schon ein wenig recht. als prerogative schrieb, dass du in der zweiten zyklushälfte seist, musste ich auch erstmal schlucken. das ist doch wirklich quatsch.

lg, amily

Naja...nicht ganz..
...in der Packungsbeilage stand aber auch (wie eigentlich in jeder Packungsbeilage von Pillen!), dass es als Einnahmefehler gilt, wenn die Pille nicht innerhalb der nächsten zwölf Stunden nach genommen wird, ergo der Schutz vor Schwangerschaft vermindert sein kann. Ich war ganz einfach verwirrt weil die Packungsbeilage es so sagt, die WHO aber so. Und ich verstehe auch nicht, wieso sich hier alle so aufregen und über "die Blinde" und "die Einäugige" reden :'D Es gab schon deutlich dümmere Fragen. Ich meine, was ist falsch daran, sich vielleicht nochmal zu vergewissern? Ich hab ja auch einfach nur gefragt, ob ich vielleicht sicherheitshalber zum FA sollte und die nächsten Tage/Wochen zusätzliche verhüten. War 'ne ganz normale Frage, die nicht gleich bedeutet, dass ich mich nicht auskenne oder dumm bin Denn das ist definitiv nicht der Fall! Ich bin nur lieber etwas vorsichtiger und versichere mich, als dass ich zu leichtsinnig bin.
In dem Sinne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2012 um 20:19
In Antwort auf hallie_12179651

Naja...nicht ganz..
...in der Packungsbeilage stand aber auch (wie eigentlich in jeder Packungsbeilage von Pillen!), dass es als Einnahmefehler gilt, wenn die Pille nicht innerhalb der nächsten zwölf Stunden nach genommen wird, ergo der Schutz vor Schwangerschaft vermindert sein kann. Ich war ganz einfach verwirrt weil die Packungsbeilage es so sagt, die WHO aber so. Und ich verstehe auch nicht, wieso sich hier alle so aufregen und über "die Blinde" und "die Einäugige" reden :'D Es gab schon deutlich dümmere Fragen. Ich meine, was ist falsch daran, sich vielleicht nochmal zu vergewissern? Ich hab ja auch einfach nur gefragt, ob ich vielleicht sicherheitshalber zum FA sollte und die nächsten Tage/Wochen zusätzliche verhüten. War 'ne ganz normale Frage, die nicht gleich bedeutet, dass ich mich nicht auskenne oder dumm bin Denn das ist definitiv nicht der Fall! Ich bin nur lieber etwas vorsichtiger und versichere mich, als dass ich zu leichtsinnig bin.
In dem Sinne

Also...
wenn man eine pille mehr als 12 stunden zu spät nimmt, dann gilt das als VERGESSEN. und dazu steht doch in deiner PB:

>> "Sie haben 1 Tablette in Woche 2 vergessen
Nehmen Sie die vergessene Tablette sofort ein, sobald Sie sich daran erinnern,
....
Der Schutz vor Schwangerschaft ist NICHT VERRINGERT und Sie müssen keine zusätzlichen Verhütungsmaßnahmen anwenden." <<

es gibt also überhaupt kein problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich suche als Ehemann Rat von erfahrenen Frauen
Von: guennis
neu
21. Februar 2012 um 17:10
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen