Home / Forum / Sex & Verhütung / Soll ich oder soll ich nicht?

Soll ich oder soll ich nicht?

29. Juli 2013 um 9:33

Hallo Zusammen,

ich brauche euren Rat, denn ich bin unschlüssig was ich tun soll.
Kurzer Einblick in mein Leben: Ich bin verheiratet und habe ein Kind. Mit meinem Mann verstehe ich mich im Großen und Ganzen gut, aber das Tüpfel auf dem i fehlt mir einfach. Es ist mehr eine Freundschaft als eine Ehe.
Nun habe ich vor einiger Zeit einen Mann kennengelernt, der mich sehr reizt. Eine Beziehung zu ihm ist ausgeschlossen und ich möchte auch auf keinen Fall mein Mann und mein Kind verlassen.
Nun hat sich die Möglichkeit ergeben ein paar Tage mit dem Mann zu verreisen. Wir können uns sonst nicht sehen, da wir weit voneinander entfernt wohnen.
Nun bin ich hin und her gerissen. Einerseits will ich dieses Abendheuer, andererseits ist es meiner Familie gegenüber nicht fair.
Hier ist guter Rat teuer.
Ich möchte nicht als Schl.... beschimpft werden. Das bin ich wahrlich nicht. Ich möchte einfach nur eure Meinungen hören.

Momentan denke ich so darüber: Ich habe nur ein Leben zur Verfügung und warum darf ich mir nicht auch mal ein paar Tage eine Auszeit gönnen? Ich fühle mich einfach noch zu jung um bis ans Ende meines Lebens kein Abendheuer mehr zu haben. Dazu kommt auch, dass mich der Mann sexuell sehr reizt. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich mit ihm was ganz Anderes ausleben kann.
Natürlich ist es meiner Familie gegenüber nicht richtig, tue ich es aber nicht, dann bereue ich es unter Umständen mein Leben lang.

LG Ellie

29. Juli 2013 um 9:57

.......
gönne deinem Mann doch auch mal so eine Auszeit, ist doch nur fair oder nicht ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:08

Wenn du schon planst, dann gebe ich dir auch was zu bedenken

Du solltest dir im Klaren darüber sein, ob du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst. Und ob du schweigen kannst. Denn wenn das rauskommt, und sei es über Dritte, dann dürfte deine Ehe kaputt sein. Bist du bereit, notfalls mit dieser Konsequenz zu leben?
Wenn nicht, dann lass es.

Und wenn du es tust, dann kann es sein, dass dir das nicht reicht. Dass du mehr willst. Mehr von diesem Mann. Meinst du, du kannst dann mit diesem Verlangen leben? Dich verzehren nach einem Kerl, den du aber nicht mehr wiedersehen wirst?

Glaub mir, wenn du erst mal "angefixt" bist, wenn der andere für dich eine sexuelle Offenbarung wird, dann wird es verdammt schwer, es bei "einmal" zu belassen.

Darüber solltest du dir vorher Gedanken machen.
Wenn du erst mal weißt, was es da noch so alles gibt zwischen Himmel und Erde, dann willst du das vermutlich wieder und wieder haben. Was du hingegen nicht kennst, kannst du auch nicht vermissen. Logo.


Lass mich raten: du hast "den anderen" im Internet kennengelernt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:12


Ein sehr schwierige Situation, kommt mir bekannt vor

Überlege einfach, was jeweils im schlimmsten/besten Fall passieren, wenn du dich auf dieses Abenteuer einlässt oder nicht.

Glaubst du, daß du es wirklich vor deinem Mann geheimhalten könntest? Ich weiß, daß ich das nicht könnte.

Wie "empfänglich" bist du (soll heißen: besteht die Gefahr, daß du dich in dieses Abenteuer verliebst)? Denn dann wird alles nur noch schlimmer.

Die 'perfekte' Lösung in meinen Augen wäre natürlich, wenn du mit deinem Mann über dein Verlangen reden könntest und ihr darüber übereinkommt, daß es durchaus ok ist, auch außereheliche Abenteuer zu erleben. Ich kenne Paare, bei denen das sehr gut funktioniert - aber das hängt natürlich sehr von den eigenen Einstellunge etc ab. Da gibt es keine allgemeingültige Antwort. Für manche Leute ist 'Swingen' oder eine offene partnerschaft die Erlösung, für andere kommt das überhaupt nicht in Frage.

Letztendlich kann ich dir nur den Tip geben, dir ganz genau zu überlegen, wie für jeden erdenklichen Fall die Folgen aussehen würden - und ob es nicht doch die Möglichkeit gibt, mit deinem Mann darüber zu reden, bevor du dich darauf einlässt. Denn eines ist klar: hinterher wird es ungleich schwerer, dieses Thema anzusprechen. Und wer weiß - wenn du erstmal auf den Geschmack gekommen bist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:12

Wenn du eine Auszeit
möchtest und du findest, dass du das darfst, dann geh zu deinem Mann und teile ihm das mit, sodass er die Möglichkeit hat, das gleiche zu machen, wenn er Lust darauf hat. Wenn ihr beide damit einverstanden seid, dann macht es. Es ist eure Beziehung und nur ihr zwei entscheidet, was richtig und was falsch darin ist.

Grundsätzlich würde ich aber eher dazu raten, an der Beziehung zu deinem Mann zu arbeiten. Vielleicht solltest du besser mit ihm ein paar Tage Urlaub machen, damit ihr euch als Paar wieder näher kommt.

Ein Wochenende mit dem anderen durch die Betten springen, wird dir zwar in dem Moment gefallen (vorausgesetzt es ist gut....), aber langfristig wird dich dieses bisschen Sex nicht glücklich machen. Langfristig wird es dich glücklicher machen, wenn du deine Beziehung wieder in eine schöne verwandelst, denn die Mühe ist etwas, von der du auch länger etwas hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:24
In Antwort auf coquette164

Wenn du eine Auszeit
möchtest und du findest, dass du das darfst, dann geh zu deinem Mann und teile ihm das mit, sodass er die Möglichkeit hat, das gleiche zu machen, wenn er Lust darauf hat. Wenn ihr beide damit einverstanden seid, dann macht es. Es ist eure Beziehung und nur ihr zwei entscheidet, was richtig und was falsch darin ist.

Grundsätzlich würde ich aber eher dazu raten, an der Beziehung zu deinem Mann zu arbeiten. Vielleicht solltest du besser mit ihm ein paar Tage Urlaub machen, damit ihr euch als Paar wieder näher kommt.

Ein Wochenende mit dem anderen durch die Betten springen, wird dir zwar in dem Moment gefallen (vorausgesetzt es ist gut....), aber langfristig wird dich dieses bisschen Sex nicht glücklich machen. Langfristig wird es dich glücklicher machen, wenn du deine Beziehung wieder in eine schöne verwandelst, denn die Mühe ist etwas, von der du auch länger etwas hast.

"an der Beziehung zum Mann arbeiten"
Das ist immer so leicht gesagt, finde ich. Es geht doch hauptsächlich um den sexuellen Bereich. Und da ist die Bezeichnung "dran arbeiten" meiner Meinung nach schon fehl am Platz. Entweder, der Partner kickt mich, oder er tut dies eben nicht (mehr). Wie das Begehren "erarbeitet" werden soll, ist mir einfach schleierhaft.

Und was soll sie machen, wenn sie unbedingt außerhalb ihrer Ehe sexuell aktiv werden möchte, ihr Mann das aber einfach komplett ablehnt? Soll sie sich ihr Verlangen nach einem anderen dann für immer verkneifen? Meinst du, das gelingt so ohne weiteres?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:28
In Antwort auf coquette164

Wenn du eine Auszeit
möchtest und du findest, dass du das darfst, dann geh zu deinem Mann und teile ihm das mit, sodass er die Möglichkeit hat, das gleiche zu machen, wenn er Lust darauf hat. Wenn ihr beide damit einverstanden seid, dann macht es. Es ist eure Beziehung und nur ihr zwei entscheidet, was richtig und was falsch darin ist.

Grundsätzlich würde ich aber eher dazu raten, an der Beziehung zu deinem Mann zu arbeiten. Vielleicht solltest du besser mit ihm ein paar Tage Urlaub machen, damit ihr euch als Paar wieder näher kommt.

Ein Wochenende mit dem anderen durch die Betten springen, wird dir zwar in dem Moment gefallen (vorausgesetzt es ist gut....), aber langfristig wird dich dieses bisschen Sex nicht glücklich machen. Langfristig wird es dich glücklicher machen, wenn du deine Beziehung wieder in eine schöne verwandelst, denn die Mühe ist etwas, von der du auch länger etwas hast.

Coquette
Langfristig gesehen sollte ich die Ehe wirklich wieder auf eine gerade Bahn bringen.
Nur ist der S.. in meiner Ehe nicht so das Wahre. Es reicht mir einfach nicht mehr aus. Der S.. hat nie so eine große Rolle gespielt, aber durch den anderen Mann habe ich etwas kennengelernt, dass ich vermisse und das mir mein Mann nicht geben kann. Ich habe schon versucht es ihm zu sagen, aber gebracht hat es nichts.

Schon lange habe ich meinem Mann gesagt, dass ich ihm eine Affaire oder ähnliches verzeihen würde und es auch akzeptiere. Ich sehe diese Sachen lockerer als er.
Aber er möchte dies nicht und er möchte auch nicht das ich sowas tue. Nur, was ich möchte, danach wird nicht gefragt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:37
In Antwort auf kevork_12278519


Ein sehr schwierige Situation, kommt mir bekannt vor

Überlege einfach, was jeweils im schlimmsten/besten Fall passieren, wenn du dich auf dieses Abenteuer einlässt oder nicht.

Glaubst du, daß du es wirklich vor deinem Mann geheimhalten könntest? Ich weiß, daß ich das nicht könnte.

Wie "empfänglich" bist du (soll heißen: besteht die Gefahr, daß du dich in dieses Abenteuer verliebst)? Denn dann wird alles nur noch schlimmer.

Die 'perfekte' Lösung in meinen Augen wäre natürlich, wenn du mit deinem Mann über dein Verlangen reden könntest und ihr darüber übereinkommt, daß es durchaus ok ist, auch außereheliche Abenteuer zu erleben. Ich kenne Paare, bei denen das sehr gut funktioniert - aber das hängt natürlich sehr von den eigenen Einstellunge etc ab. Da gibt es keine allgemeingültige Antwort. Für manche Leute ist 'Swingen' oder eine offene partnerschaft die Erlösung, für andere kommt das überhaupt nicht in Frage.

Letztendlich kann ich dir nur den Tip geben, dir ganz genau zu überlegen, wie für jeden erdenklichen Fall die Folgen aussehen würden - und ob es nicht doch die Möglichkeit gibt, mit deinem Mann darüber zu reden, bevor du dich darauf einlässt. Denn eines ist klar: hinterher wird es ungleich schwerer, dieses Thema anzusprechen. Und wer weiß - wenn du erstmal auf den Geschmack gekommen bist...

Frivoldenburg
Ob ich es geheim halten könnte kann ich im Augenblick nicht sagen. Vielleicht würde es mir gelingen.

Was steht auf dem Spiel: Meine Ehe, ganz klar.
Mein Mann akzeptiert sowas nicht. Was ist aber mit mir? Habe ich nicht auch ein Recht auf meine Wünsche?

Verlieben ist ausgeschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:42
In Antwort auf devika_12864844

Wenn du schon planst, dann gebe ich dir auch was zu bedenken

Du solltest dir im Klaren darüber sein, ob du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst. Und ob du schweigen kannst. Denn wenn das rauskommt, und sei es über Dritte, dann dürfte deine Ehe kaputt sein. Bist du bereit, notfalls mit dieser Konsequenz zu leben?
Wenn nicht, dann lass es.

Und wenn du es tust, dann kann es sein, dass dir das nicht reicht. Dass du mehr willst. Mehr von diesem Mann. Meinst du, du kannst dann mit diesem Verlangen leben? Dich verzehren nach einem Kerl, den du aber nicht mehr wiedersehen wirst?

Glaub mir, wenn du erst mal "angefixt" bist, wenn der andere für dich eine sexuelle Offenbarung wird, dann wird es verdammt schwer, es bei "einmal" zu belassen.

Darüber solltest du dir vorher Gedanken machen.
Wenn du erst mal weißt, was es da noch so alles gibt zwischen Himmel und Erde, dann willst du das vermutlich wieder und wieder haben. Was du hingegen nicht kennst, kannst du auch nicht vermissen. Logo.


Lass mich raten: du hast "den anderen" im Internet kennengelernt?

Sicamoretree
Mein Gewissen. Ich kann nicht sagen, ob ich es damit vereinbaren kann oder nicht. Habe sowas ja noch nie getan.

Verlieben schließe ich aus. Dazu haben gibt es zu klare Regeln. Es würde auch nur bei den paar Tagen bleiben. Ohne Wiedersehen.

Nein. Ich habe ihn nicht im Internet kennengelernt, sondern real und da hat es schon geknistert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:45

Katharina
Danke für deine klare Aussage.
Hast du sowas schon mal getan?

Im Moment tendiere ich dazu. Manchmal sehe ich meinen Mann an und dann fühle ich mich unwohl und denke, dass er meine Untreue nicht verdient hat.
Und später kucke ich in den Spiegel und frage mich, ob ich nicht auch ein Recht auf meine Bedürfnisse habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:47
In Antwort auf hilla_12350292

Sicamoretree
Mein Gewissen. Ich kann nicht sagen, ob ich es damit vereinbaren kann oder nicht. Habe sowas ja noch nie getan.

Verlieben schließe ich aus. Dazu haben gibt es zu klare Regeln. Es würde auch nur bei den paar Tagen bleiben. Ohne Wiedersehen.

Nein. Ich habe ihn nicht im Internet kennengelernt, sondern real und da hat es schon geknistert.

Verlieben schließt du aus?




Sorry, dass ich lachen muss, aber das KANNST du nicht ausschließen. Vergiss das mit der Ausschließerei.
Zieh lieber wirklich alle Eventualitäten in Betracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:49
In Antwort auf devika_12864844

"an der Beziehung zum Mann arbeiten"
Das ist immer so leicht gesagt, finde ich. Es geht doch hauptsächlich um den sexuellen Bereich. Und da ist die Bezeichnung "dran arbeiten" meiner Meinung nach schon fehl am Platz. Entweder, der Partner kickt mich, oder er tut dies eben nicht (mehr). Wie das Begehren "erarbeitet" werden soll, ist mir einfach schleierhaft.

Und was soll sie machen, wenn sie unbedingt außerhalb ihrer Ehe sexuell aktiv werden möchte, ihr Mann das aber einfach komplett ablehnt? Soll sie sich ihr Verlangen nach einem anderen dann für immer verkneifen? Meinst du, das gelingt so ohne weiteres?

Wenn ihr der
Sex in der Ehe nicht genügt, ihr Mann aber etwas gegen eine Affäre hat, dann wird sie das akzeptieren müssen und daraus notfalls die Konsequenzen ziehen. Man kriegt eben nicht immer 100% (sprich in dem Fall: Den Ehemann, den man will und den Liebhaber, den man will). Manchmal muss man sich entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 10:58

Diskretion2
Danke für deine Worte.

Natürlich mache ich mir Gedanken.
Etwas in mir sagt: Tu es.
Und wieder etwas anderes in mir sagt: Tu es nicht.
Worauf soll ich nun hören?

Es wechselt auch immer wieder. Es gibt Zeiten, da will ich es unbedingt. Dann gibts Zeiten wo ich denke "Ellie, ist es das wert?".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:00
In Antwort auf hilla_12350292

Diskretion2
Danke für deine Worte.

Natürlich mache ich mir Gedanken.
Etwas in mir sagt: Tu es.
Und wieder etwas anderes in mir sagt: Tu es nicht.
Worauf soll ich nun hören?

Es wechselt auch immer wieder. Es gibt Zeiten, da will ich es unbedingt. Dann gibts Zeiten wo ich denke "Ellie, ist es das wert?".

Weißt du was,
so lange du zweifelst, solltest du es lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:02
In Antwort auf coquette164

Wenn ihr der
Sex in der Ehe nicht genügt, ihr Mann aber etwas gegen eine Affäre hat, dann wird sie das akzeptieren müssen und daraus notfalls die Konsequenzen ziehen. Man kriegt eben nicht immer 100% (sprich in dem Fall: Den Ehemann, den man will und den Liebhaber, den man will). Manchmal muss man sich entscheiden.

Coquette
Entscheiden. Ja, das muss ich wohl.

Ich bin noch jung. Soll ich jetzt die nächsten 50 Jahre so weiterleben?

Irgendwie denke ich, dass ich es einfach einmal tun möchte. Einfach einmal im Leben das tun, was ich möchte... Ohne Rücksicht auf Andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:03
In Antwort auf devika_12864844

Weißt du was,
so lange du zweifelst, solltest du es lassen.

Sicamoretree
Vielleicht hast du Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:06
In Antwort auf hilla_12350292

Coquette
Entscheiden. Ja, das muss ich wohl.

Ich bin noch jung. Soll ich jetzt die nächsten 50 Jahre so weiterleben?

Irgendwie denke ich, dass ich es einfach einmal tun möchte. Einfach einmal im Leben das tun, was ich möchte... Ohne Rücksicht auf Andere.

Ich sage nicht,
dass du die nächsten 50 Jahre so weiter leben sollst, wenn du nicht glücklich bist. So etwas würde ich nie behaupten. Ich sage nur zwei Dinge:

1. Man kann nicht alles haben. Wenn du unglücklich bist, dann zieh die Konsequenzen daraus, aber deinen Mann zu betrügen, ist mies. Das hat er nicht verdient. Er hat dir nichts getan, womit man so ein egoistisches Verhalten rechtfertigen könnte. Beende die Beziehung, dann kannst du schlafen mit wem du willst, aber wenn man eine Beziehung führt, bedeutet das auch, dass man Rücksicht auf seinen Partner nimmt.

2. Ein Wochenende fremd gehen, macht dich langfristig nicht glücklich. Das löst deine Probleme nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:29
In Antwort auf hilla_12350292

Frivoldenburg
Ob ich es geheim halten könnte kann ich im Augenblick nicht sagen. Vielleicht würde es mir gelingen.

Was steht auf dem Spiel: Meine Ehe, ganz klar.
Mein Mann akzeptiert sowas nicht. Was ist aber mit mir? Habe ich nicht auch ein Recht auf meine Wünsche?

Verlieben ist ausgeschlossen.

...
Natürlich hast du ein Recht auf deine Wünsche. Ich verstehe das sehr gut, das kannst du mir glauben. Da dein Mann da generell eine andere Einstellung zu haben scheint als du, würde ich das Ganze allerdings eher aus einer 'ganzheitlichen' Perspektive sehen. Wird dein Verlangen nach mehr durch ein einmaliges Abenteuer gestillt?
Oder bringt dich das erst richtig auf den Geschmack?
Was ich damit sagen will: ich denke nicht, daß in deiner Gefühlswelt danach wieder alles ok sein wird. Es könnte sein, daß es erstmal so scheint - sich dann aber immer mehr Druck aufbaut, bis du dich irgendwann wieder dazu 'gezwungen' siehst, dich auf ein Abenteuer einzulassen.
Eine Lösung mit deinem Mann scheint nicht möglich. Aber wenn du ewig deine Gefühle unterdrückst, wird dich das irgendwann kaputtmachen.

Du hast ein Recht auf deine Wünsche - aber da du das mit deinem Mann nicht ausleben kannst, du ihn aber definitiv nicht verlassen willst, gibt es eigentlich nur eine Lösung:
auf das Abenteuer einlassen und das Beste hoffen...
Aber du musst dir im Klaren darüber sein, daß das schiefgehen kann. Und deinen Mann zu 'verlieren' nachdem du ihn betrogen hast ist sicherlich wesentlich unangenehmer als eine eventuelle spätere Trennung 'in beiderseitgem Einvernehmen', wenn wirklich nichts mehr zu machen ist.

Ich kann dein Zweifeln sehr gut nachvollziehen, steckte selber mal in einer ähnlichen Situation. Ich habe mir eine Auszeit genommen, über alles in Ruhe nachgedacht - und dann meine Beziehung beendet, bevor ich etwas 'angestellt' habe. Aber wie gesagt, ich würde dich ganz bestimmt nicht verurteilen, wenn du dich erstmal auf dieses Abenteuer einlässt und dann guckst, wie es sich weiter entwickelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:42

Sehr schwere Situation!
Ich war vor einigen Jahren einmal in einer ähnlichen Situation. Allerdings gab es einen (vielleicht entscheidenden) Unterschied: Es ging nicht um Sex, sondern um Liebe! Und noch ein Punkt war bei mir anders, als bei Dir: ich habe kein Kind.

Klar ist am Ende, dass nur Du die Entscheidung fällen kannst und es gibt an dieser Stelle keine generelle Lösung, die Dich von allen Problemen befreit. Du musst also ganz allein für Dich das Für und Wider abwägen. Und diese Entscheidung musst Du dann ganz bewusst umsetzen. Denn sonst, wird Dich dieses Thema Dein Leben lang verfolgen. Entweder Dich verfolgt die ausgelassene Gelegenheit oder Dich verfolgt das schlechte Gewissen wegen des Seitensprungs oder die ganze Sache fliegt auf und Deine Beziehung scheitert, dann wird Dich dieser Fakt verfolgen!

Mein Rat an Dich ist: Bedenke alle Möglichkeiten und höre auf Deinen Bauch! Welches Szenario schreckt Dich am wenigsten? Bedenke auch, dass eine ausgelassene Chance Wirkung auf Deine Ehe haben wird, es sei denn, dass Du Dich bewusst und überzeugt dagegen entscheidest. Entscheide Dich dann und handle konsequent danach. Sonst wirst Du mit dieser Situation immer unglücklich bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:50

Wenn du dich anschließend richtig beschissen fühlen möchtest
dann mach es.

Es wird immer Menschen geben, die einen sexuell reizen, aber wenn man sich dem hingibt und dem Partner damit hintergeht, sollte man überlegen, warum das so ist.

Wenn dir in deiner Ehe das Tüpfelchen auf dem i fehlt, rede mit deinem Mann drüber, es gibt, wenn ein Paar es möchte, immer Möglichkeiten, das Sexleben wieder interessant zu gestalten, auch mit Kind.

Aber sich zu einem anderen Mann flüchten, um von dem zu bekommen, was in der eigenen Ehe fehlt, für mich absolutes no-go. Dann lieber die Trennung (die wahrscheinlich eh kommt, wenn dein Mann das erfährt).

Angelina



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 12:16
In Antwort auf kaylie_11882807

Wenn du dich anschließend richtig beschissen fühlen möchtest
dann mach es.

Es wird immer Menschen geben, die einen sexuell reizen, aber wenn man sich dem hingibt und dem Partner damit hintergeht, sollte man überlegen, warum das so ist.

Wenn dir in deiner Ehe das Tüpfelchen auf dem i fehlt, rede mit deinem Mann drüber, es gibt, wenn ein Paar es möchte, immer Möglichkeiten, das Sexleben wieder interessant zu gestalten, auch mit Kind.

Aber sich zu einem anderen Mann flüchten, um von dem zu bekommen, was in der eigenen Ehe fehlt, für mich absolutes no-go. Dann lieber die Trennung (die wahrscheinlich eh kommt, wenn dein Mann das erfährt).

Angelina



Angelina
Mit meinem Mann habe ich schon bestimmt einhundert Mal gesprochen und er ist dann immer beleidigt. Klar, wer hört schon gerne, dass es "nicht mehr reicht".
Ich habe auch schon Andeutungen gemacht was mir gefällt, aber er geht nicht wirklich darauf ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 12:28
In Antwort auf hilla_12350292

Angelina
Mit meinem Mann habe ich schon bestimmt einhundert Mal gesprochen und er ist dann immer beleidigt. Klar, wer hört schon gerne, dass es "nicht mehr reicht".
Ich habe auch schon Andeutungen gemacht was mir gefällt, aber er geht nicht wirklich darauf ein.

Wenn Sex für dich so wichtig ist
und dir dein Mann nicht mehr reicht, dann trenne dich.

Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn Fremdgehen finde ich, ist das Schlimmste, was in einer Beziehung passieren kann. Denn wenn man so weit ist, stimmt die Beziehung nicht mehr.

Angelina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 12:38

Babygirl
Weil eine Scheidung weder mein Mann noch ich möchte. Ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 12:54

...
Selbst, wenn es aus finanziellen Gründen wäre:
gerade, wenn ein Kind im Spiel ist, kann das Geld natürlich eine nicht untergeordnete Rolle spielen. Ich finde das nicht verwerflich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 13:00
In Antwort auf kevork_12278519

...
Selbst, wenn es aus finanziellen Gründen wäre:
gerade, wenn ein Kind im Spiel ist, kann das Geld natürlich eine nicht untergeordnete Rolle spielen. Ich finde das nicht verwerflich.


Darüber muss ich lachen. Sorry aber Geld spielt keine Rolle. Bei uns ist alles geregelt.
Außerdem: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Wir führen im Großen und Ganzen einen harmonische Ehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 13:01

Diskretion2
Stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 13:33

Sporster
Es geht in einer Ehe doch nicht nur um Sex. Es gibt noch tausend andere Dinge die dazu gehören. Oder etwa nicht?

Selbst wenn wir uns irgendwann trennen, dann ist es eben so.

Übrigens: Meine Ehe ist hier nicht das Thema!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 14:03
In Antwort auf hilla_12350292


Darüber muss ich lachen. Sorry aber Geld spielt keine Rolle. Bei uns ist alles geregelt.
Außerdem: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Wir führen im Großen und Ganzen einen harmonische Ehe.

Irgendwie kommt mir das Ganze bekannt vor
es gab hier vor kurzem einen User, der geweint hat, weil seine Frau zuviele kg auf den Rippen hatte. Egal, was man geschrieben hat, es gab immer und immer wieder Gegenargumente. Bei dir ist es genauso.

Meine Güte, du drehst und wendest dich hier wie ein Aal. Dann lasse dich auf das Abenteuer mit dem anderen Mann ein und gut ist. Du alleine musst mit den Folgen klarkommen.

Ich entnehme deinen Antworten, dass du es eh tun wirst, egal, was wir hier schreiben.

Und nebenbei geschrieben, schau mal nach, was die Worte harmonisch und Ehe bedeuten.

Angelina




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:00

Tüpferl auf dem i
Was wäre das Tüpfel auf dem i? Du schreibst "im großen und ganzen ist es gut mit deinem Mann" . War es einmal besser. Wann ging das verloren? Geht es deinem Mann ähnlich?

Ich glaube ich kann mich gut in deine Situation hineinversetzen. Ich habe meine Frau sehr früh kennengelernt und keinerlei andere Sexual Erfahrungen gemacht. Mit über 40zig war dann der Gedanke da, wenn es sich ergeben sollte einmal mit einer anderen Frau etwas machen zu können dann werde ich nicht nein sagen. Man hat nur ein leben.

Wenn ich das richtig verstehe kennst du den Mann nicht persönlich, nur über internet. Also wäre es nur der Reiz von neuem zu befriedigen.
Könnte es auch ein anderer Mann sein?

Ich unterscheide mal: vielleicht etwas zu verpassen was du noch nie gehabt hast oder etwas zu suchen, dass im alltäglichen Familienleben nicht (mehr) bekommst.

Mein Tipp ist, wie es auch schon andere geraten haben mit deinem Mann zu reden. Welche Wünsche und Bedürfnisse hat er, vielleicht liegen die ähnlich wie bei dir? Das ganze sollte in aller Offenheit stattfinden können. Sollte das nicht möglich sein dann liegt das Problem auf einer anderen Ebene.

Ich hoffe ich maße mir nicht zuviel an, deine Situation als Fremder zu beurteilen.

Zitat: Ob es besser wird wenn es anders wird das weis ich nicht, dass es anders werden muss damit es besser wird das weis ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:13
In Antwort auf pygmalion65

Tüpferl auf dem i
Was wäre das Tüpfel auf dem i? Du schreibst "im großen und ganzen ist es gut mit deinem Mann" . War es einmal besser. Wann ging das verloren? Geht es deinem Mann ähnlich?

Ich glaube ich kann mich gut in deine Situation hineinversetzen. Ich habe meine Frau sehr früh kennengelernt und keinerlei andere Sexual Erfahrungen gemacht. Mit über 40zig war dann der Gedanke da, wenn es sich ergeben sollte einmal mit einer anderen Frau etwas machen zu können dann werde ich nicht nein sagen. Man hat nur ein leben.

Wenn ich das richtig verstehe kennst du den Mann nicht persönlich, nur über internet. Also wäre es nur der Reiz von neuem zu befriedigen.
Könnte es auch ein anderer Mann sein?

Ich unterscheide mal: vielleicht etwas zu verpassen was du noch nie gehabt hast oder etwas zu suchen, dass im alltäglichen Familienleben nicht (mehr) bekommst.

Mein Tipp ist, wie es auch schon andere geraten haben mit deinem Mann zu reden. Welche Wünsche und Bedürfnisse hat er, vielleicht liegen die ähnlich wie bei dir? Das ganze sollte in aller Offenheit stattfinden können. Sollte das nicht möglich sein dann liegt das Problem auf einer anderen Ebene.

Ich hoffe ich maße mir nicht zuviel an, deine Situation als Fremder zu beurteilen.

Zitat: Ob es besser wird wenn es anders wird das weis ich nicht, dass es anders werden muss damit es besser wird das weis ich

Privat
Sorry, aber ich möchte hier nicht über meine Vorlieben sprechen oder über Dinge, die ich bei dem Anderen gut finde.

Mit meinem Mann habe ich schon oft gesprochen. Er kann mir das einfach nicht geben. Soviel dazu.

Den anderen Mann kenne ich persönlich. Auf eine Internetbekanntschaft würde ich mich nicht einlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:22

Jetzt bist du
schon wieder Single? Das ging aber schnell. Die Sache mit der Dreiecksbeziehung war dann wohl nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:23


Meiner Meinung nach solltest du am Sexualleben mit deinem Partner etwas ändern. Bringe mehr Feuer in eure Beziehung, sprich mit ihm darüber, zeig ihm was dir gefällt, befrage ihn zu seinen Wünschen/ Ideen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:37

Ich kümmer
mich tadellos um mich selbst. Aber diese bissige Antwort zeigt dann wohl, dass es nicht geklappt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:40

Nö,
wundert mich kein bisschen! Ich wollte sie nur vorsichtig drauf aufmerksam machen, dass ihr ach so tolles Single-Leben bis vor kurzem noch nicht sehr gewollt war, aber dass ich mir das hätte sparen können, weil es an ihr abprallt weiß ich....Manchmal kann ich mich nur einfach nicht beherrschen und dann muss ich mich dazu äußern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:57


Ich verstehe absolut was du meinst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 19:26

2 Gründe,
warum ich es mir überlegt habe:

1. Ich will nicht diesen Thread dafür missbrauchen, meine Meinung über dich kund zu tun, weil das der TE gegenüber unfair ist.

2. Ich war nicht sicher, ob ich mir das wirklich antun wollte.

Beides sind hervorragend Gründen nichts zu sagen, aber wie schon erwähnt, juckt es einen manchmal in den Fingern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 19:34

Ach herrje,
kannst du auch etwas anderes als provozieren? Das ist niveaulos, sinnlos und langweilig. Also was gibt es dir? Fühlst du dich dadurch toller?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 19:59

Weißt du,
ich erinner mich noch an das Foto, das du unlängst hier eingestellt hast. Damit dürfte zum Thema Niveau alles gesagt sein, was es zu sagen gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 20:25

Luise hat Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 15:23

Meine Erfahrung
Sobald ich irgendeine Art Gefühle entwickle bei einem fremden Mann distanziere ich mich sofort. Es ist kein Abenteuer wert meine Familie dafür zu verlieren. Andererseits spielt der Sex bei mir auch eine große Rolle und egal wie viel ich mit meinem Mann geredet habe und alles versucht habe es wurde nicht wirklich besser aber es gibt ja für uns Frauen auch Lösungen wie für die Männer und ich denke diese sind moralisch genau gut vertretbar. Seit dem muss ich sagen läuft mein Leben wieder perfekt bin Glücklich in jeder Hinsicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 15:26
In Antwort auf brogan_11873880

Meine Erfahrung
Sobald ich irgendeine Art Gefühle entwickle bei einem fremden Mann distanziere ich mich sofort. Es ist kein Abenteuer wert meine Familie dafür zu verlieren. Andererseits spielt der Sex bei mir auch eine große Rolle und egal wie viel ich mit meinem Mann geredet habe und alles versucht habe es wurde nicht wirklich besser aber es gibt ja für uns Frauen auch Lösungen wie für die Männer und ich denke diese sind moralisch genau gut vertretbar. Seit dem muss ich sagen läuft mein Leben wieder perfekt bin Glücklich in jeder Hinsicht.

Da
muss ich jetzt nachfragen, Was für Lösungen meinst du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 15:29
In Antwort auf devika_12864844

Verlieben schließt du aus?




Sorry, dass ich lachen muss, aber das KANNST du nicht ausschließen. Vergiss das mit der Ausschließerei.
Zieh lieber wirklich alle Eventualitäten in Betracht.


Ich musste vorhin auch kurz lachen...

Schließ das "nicht verlieben" durch Regeln mal ganz fix aus.
Du kannst OV oder AV mit dem Lover ausschließen Aber ich gehe jede Wette ein, Gefühle kannst du nicht ausschließen, die kommen oder aber eben nicht da hast du keinen Einfluss drauf.

Wenn du sagst es hat beim ersten Treffen schon "geknistert". Dann frage ich mich, was meinst du damit? Jetzt mal offen gesprochen, im Beckenbereich oder hat dein Herz einen Satz gemacht und du dachtest: WoW?? Was ein Mann!

Das Problem ist hier ganz klar, wenn der Sex nun noch gut sein sollte, so wie du in dir Vorstellst dann hast du den Salat. Dein Mann wird dadurch nicht "besser" im Bett. Vielleicht kannst du dir noch die ersten Male den Sex mit dem Lover ins Gedächtnis rufen und es dir "schöner" denken mit deinem Mann, aber bald verfliegt auch diese Erinnerung an den Lover. Was tust du dann? Kannst du dein restliches Leben daran zehren? Das wird schwierig wage ich zu behaupten.

Ich habe dir auch eine PM geschrieben. Ich habe nur hier nochmal geantwortet wegen dem "Gefühle ausschließen".

Ich verurteile dich auch nicht. Wie ich dir geschrieben hatte, kenne ich diese Situation in der du steckst. Letztendlich wissen kannst nur du was richtig ist. Aber ich gehe jede Wette ein. Du wirst mehr haben wollen. Ich denke nicht es einmalig sein wird.

Viel Glück aber für dich! Bei deiner Entscheidung.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 15:41
In Antwort auf flunky2

Da
muss ich jetzt nachfragen, Was für Lösungen meinst du


Da frage ich auch nochmal nach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 15:50
In Antwort auf flunky2

Da
muss ich jetzt nachfragen, Was für Lösungen meinst du

Dachte
Ich mir das die frage kommt!
Begleit- oder Escortservice zum Beispiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 16:03
In Antwort auf flunky2

Da
muss ich jetzt nachfragen, Was für Lösungen meinst du

Wird
das mit der Zeit nicht zu teuer und was sagt denn dein Partner dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 16:03
In Antwort auf brogan_11873880

Dachte
Ich mir das die frage kommt!
Begleit- oder Escortservice zum Beispiel.

Dass das moralisch
gut vertretbar ist, würde ich aber nicht als gegeben hinstellen. Ein solches Vorgehen ist ebenso mit dem Partner abzusprechen wie Sex mit jedem x-beliebigen anderen Mann, andernfalls ist es ebenfalls betrügen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 16:04
In Antwort auf brogan_11873880

Dachte
Ich mir das die frage kommt!
Begleit- oder Escortservice zum Beispiel.

Sorry
Meine Frage steht oben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 16:06
In Antwort auf brogan_11873880

Dachte
Ich mir das die frage kommt!
Begleit- oder Escortservice zum Beispiel.


Ok,

sowas dachte ich mir schon.,aber hier geht es ja beim TE gerade um den fehlenden oder auch guten Sex. Beim Escort Service kommt es ja nicht nur darauf an, nun rücke ich da mal mit meinem jugendlichen Leichtsinn raus. Es geht ja "eigentlich" um die Begleitung ins Theater oder sonstwohin?

Es geht doch nicht ausschließlich um den Sex oder? Der Sex soll doch (bei korrekt arbeitenden Diensten) nicht Inklusivangebot sein? Ist das nicht danach mit dem Mann frei verhandelbar ob oder ob nicht? Hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, vor ein paar Jahren und beim surfen und Informationen ziehen kam ich auf diese Hinweise. Irre ich mich da?

Kannst mir auch gern mal per PM (falls es hier den Rahmen sprengt) schreiben wie so etwas abläuft, da ich das wirklich gern mal wissen würde und persönlich keine Frau kenne, die damit Erfahrungen hat, zumindest nicht offen zugibt...

Zerstöre meine jugendlichen Illisionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 8:38

Bleib fair..
Hi Ellie,

mit bleib fair will ich sagen: Ich kann gut verstehen, dass Du dieses Abenteuer eingehen möchtest, aber dann musst Du Deinem Mann für den Rest Deiner Ehe dieselbe Option zugestehen. Damit meine ich nicht, dass Du ihm von Deinem Abenteuer erzählen sollst, sondern bei entsprechendem Verdacht musst Du darüber hinweg sehen.
Und aus meiner persönlichen Erfahrung möchte ich Dir noch sagen: Wer einmal Blut leckt, der lässt nur schwer ab. Will heißen, wenn Du einmal tollen Sex hattest, wirst Du anschließend nicht dauerhaft verzichten wollen. Wie Du schon sagtest, Du bist jung und es werden sich sicher noch andere Gelegenheiten ergeben.

LG Pierre1272

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 9:41
In Antwort auf pierre12721

Bleib fair..
Hi Ellie,

mit bleib fair will ich sagen: Ich kann gut verstehen, dass Du dieses Abenteuer eingehen möchtest, aber dann musst Du Deinem Mann für den Rest Deiner Ehe dieselbe Option zugestehen. Damit meine ich nicht, dass Du ihm von Deinem Abenteuer erzählen sollst, sondern bei entsprechendem Verdacht musst Du darüber hinweg sehen.
Und aus meiner persönlichen Erfahrung möchte ich Dir noch sagen: Wer einmal Blut leckt, der lässt nur schwer ab. Will heißen, wenn Du einmal tollen Sex hattest, wirst Du anschließend nicht dauerhaft verzichten wollen. Wie Du schon sagtest, Du bist jung und es werden sich sicher noch andere Gelegenheiten ergeben.

LG Pierre1272

Für unsere Beziehung...
...ist Ehrlichkeit und Offenheit das Beste.
Also vertrauen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper