Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

So schüchtern beim sex

Letzte Nachricht: 14. Mai 2018 um 8:52
L
laia_12943810
13.05.18 um 19:53

Hallo Ihr Lieben,  

ich hab schon seit einiger Zeit ein Problem. Ich hole mal etwas aus damit Ihr ein paar Informationen dazu habt. Ich war mit meinem Ex Freund 5 Jahre zusammen, die Beziehung war nach ungefähr 2 Jahren schon ziemlich kaputt, wir hatten viel Streit und sie war wenig liebevoll. Der Sex mit Ihm war anfangs gut wurde aber sehr schnell recht langweilig, meistens kam er viel zu schnell und es war halt wirklich immer das selbe trotzdem konnte ich bei Ihm ohne Probleme Stöhnen und war überhaupt nicht schüchtern mir war nichts Peinlich bis zu dem Zeitpunkt als wir kaum noch Sex hatten und wenn wir Sex hatten kamen so Kommentare wie „sei nicht so laut“. Das war natürlich sehr frustrierend für mich und ich hab auch irgendwann aufgehört zu stöhnen. Der Sex mit Ihm war für mich sowieso nie wirklich erfüllend da ich total auf wilden versauten aber auch leidenschaftlichen Sex stehe. Ich mag es gefesselt zu werden, Sexspielzeug mit einzubauen, Analsex aber ich liebe es auch hemmungslos zu blasen und alles ins Gesicht gespritzt zu bekommen also mal als Beispiel dafür das ich eigentlich garnicht schüchtern oder Brüde bin was denn Sex angeht. So jetzt bin ich mit meinem Mann mittlerweile über 2 Jahre zusammen und seit 2 Monaten verheiratet. Wir sind sehr sehr glücklich lieben uns über alles es könnte einfach nicht schöner sein. Der Sex ist wirklich auch sehr geil er steht auf die selben Dinge wie ich, er weiß was mir gefällt und bringt mich auch so gut wie immer zum Orgasmus  *ggg* nur mein Problem ist bei Ihm bin ich sooo schüchtern das kenne ich von mir garnicht    ich bekomme auch außer beim Orgasmus einfach kein Ton raus wie eine Blockade aber das seltsame dabei ist, innerlich bin ich schon am Platzen und denke mir lass es doch endlich raus. Auch die Gedanken was ich alles von mir aus machen möchte sind so versaut und ich habe richtig Lust dazu, nur dann wenn es soweit ist schäme ich mich so weil ich immer darüber nachdenke, was ist wenn er es lächerlich findet oder denkt was macht die da, wobei das doch völliger Quatsch ist  weil er doch total darauf steht.... 
Habt Ihr denn Tipps für mich wie ich das wieder ändern könnte? Und könnte die damalige „ Unterdrückung „ von meinem Ex Freund der Grund sein das ich mich so schäme? 

LG 

Mehr lesen

L
laia_12943810
13.05.18 um 20:13

Ja genau ab dem Tag hab ich mich i​rgendwie zurück gezogen und nie mehr so richtig unbeschwert gestöhnt auch bei meinem Mann nicht obwohl ich sehr Lust dazu hätte 

1 -Gefällt mir

L
laia_12943810
13.05.18 um 20:24

Doch das weiß ich ziemlich sicher wir haben bzw. reden sehr viel über unsere Vorlieben und Wünsche beim Sex deswegen finde ich es auch so verrückt das ich mich schäme 

Gefällt mir

L
laia_12943810
13.05.18 um 20:40

Also beschweren tut er sich nicht allerdings hat er das schon als Wumsch geäußert

Gefällt mir

Anzeige
L
laia_12943810
13.05.18 um 21:11

Hmm stimmt schon aber irgendwie ist es für mich auch ein Ansporn für mich jetzt müsste ich mich nur noch öffnen 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
morna_11908866
14.05.18 um 1:07
In Antwort auf laia_12943810

Hallo Ihr Lieben,  

ich hab schon seit einiger Zeit ein Problem. Ich hole mal etwas aus damit Ihr ein paar Informationen dazu habt. Ich war mit meinem Ex Freund 5 Jahre zusammen, die Beziehung war nach ungefähr 2 Jahren schon ziemlich kaputt, wir hatten viel Streit und sie war wenig liebevoll. Der Sex mit Ihm war anfangs gut wurde aber sehr schnell recht langweilig, meistens kam er viel zu schnell und es war halt wirklich immer das selbe trotzdem konnte ich bei Ihm ohne Probleme Stöhnen und war überhaupt nicht schüchtern mir war nichts Peinlich bis zu dem Zeitpunkt als wir kaum noch Sex hatten und wenn wir Sex hatten kamen so Kommentare wie „sei nicht so laut“. Das war natürlich sehr frustrierend für mich und ich hab auch irgendwann aufgehört zu stöhnen. Der Sex mit Ihm war für mich sowieso nie wirklich erfüllend da ich total auf wilden versauten aber auch leidenschaftlichen Sex stehe. Ich mag es gefesselt zu werden, Sexspielzeug mit einzubauen, Analsex aber ich liebe es auch hemmungslos zu blasen und alles ins Gesicht gespritzt zu bekommen also mal als Beispiel dafür das ich eigentlich garnicht schüchtern oder Brüde bin was denn Sex angeht. So jetzt bin ich mit meinem Mann mittlerweile über 2 Jahre zusammen und seit 2 Monaten verheiratet. Wir sind sehr sehr glücklich lieben uns über alles es könnte einfach nicht schöner sein. Der Sex ist wirklich auch sehr geil er steht auf die selben Dinge wie ich, er weiß was mir gefällt und bringt mich auch so gut wie immer zum Orgasmus  *ggg* nur mein Problem ist bei Ihm bin ich sooo schüchtern das kenne ich von mir garnicht    ich bekomme auch außer beim Orgasmus einfach kein Ton raus wie eine Blockade aber das seltsame dabei ist, innerlich bin ich schon am Platzen und denke mir lass es doch endlich raus. Auch die Gedanken was ich alles von mir aus machen möchte sind so versaut und ich habe richtig Lust dazu, nur dann wenn es soweit ist schäme ich mich so weil ich immer darüber nachdenke, was ist wenn er es lächerlich findet oder denkt was macht die da, wobei das doch völliger Quatsch ist  weil er doch total darauf steht.... 
Habt Ihr denn Tipps für mich wie ich das wieder ändern könnte? Und könnte die damalige „ Unterdrückung „ von meinem Ex Freund der Grund sein das ich mich so schäme? 

LG 

Kann es sein, dass du geschrien und laute von dir gegeben hast, wie tiere in der brunftzeit? Hat ihn vermutlich total gestört.  

Gefällt mir

L
laia_12943810
14.05.18 um 8:51

Und dein Kommentar klingt wie von einem respektlosem Sonderschüler.......

Gefällt mir

Anzeige
L
laia_12943810
14.05.18 um 8:52
In Antwort auf morna_11908866

Kann es sein, dass du geschrien und laute von dir gegeben hast, wie tiere in der brunftzeit? Hat ihn vermutlich total gestört.  

Nein ganz bestimmt nicht 

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige