Home / Forum / Sex & Verhütung / So! Ich habs hinter mir!!!

So! Ich habs hinter mir!!!

8. Oktober 2003 um 14:01

Hab mich grad eben sterilisieren lassen.
Mehr wollte ich eigentlich nicht loswerden.

Höchstens noch die Frage, wer von den Jungs hier ebenfalls sterilisiert sind...und wenn ja, warum haben sies machen lassen und nicht die Partnerin?

prince

Mehr lesen
8. Oktober 2003 um 14:16

@ prince
...darf ich mal fragen warum hast Du Dich sterilisieren lassen und nicht Deine Partnerin?


Pluster

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 14:24
In Antwort auf Pluster

@ prince
...darf ich mal fragen warum hast Du Dich sterilisieren lassen und nicht Deine Partnerin?


Pluster

Weil....
sie noch zu jung ist, sprich, die Krankenkasse macht sonst Theater, falls die Maus dann später doch wieder Nachwuchs haben möchte und die Kasse die künstl. Befruchtung bezahlen sollte.
Bei Frauen wird das in der Regel erst ab Mitte 30 gemacht.

Abgesehen davon ist der Eingriff beim Mann weitaus unkomplizierter und weniger belastend für den Körper.

Habs also auch für die Maus gemacht.

prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 14:28

Tja,
was sagt man da? Herzlichen Glückwunsch? Passt das?
Nun, ich nehme an, es ist das, was ihr beide wolltet. Ihr habt für euch die richtige Entscheidung getroffen und seid glücklich damit. Ist absolut in Ordnung so.

Viel Glück und Spass weiterhin!

parfum

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 14:42

Ich auch, schon "lange"!
Hab es kurz nach meiner Scheidung machen lassen, weil ich nicht in "Gefahr" kommen wollte, mit einer neuen Partnerin nochmals Papi zu werden. Meine beiden Kidz sind nun schon fast erwachsen und ich möchte nicht nochmals mit wickeln anfangen.
Auf "Partnersuche" deklariere ich das jeweils ganz am Anfang, dann kann ja die Frau für sich entscheiden, ob ich trotzdem noch ein valabler Parner bin oder nicht.
Ich muss gestehen, das war eine meiner besten Entscheidungen überhaupt. Seither kann platzen was will, die Verhütung (von Nachwuchs) ist kein Thema mehr. Aber es gibt ja noch andere Gründe für einen Gummi, das sollte man trotzdem nicht vergessen!
Und nicht gleich, wenn die leichten Schwellungen vorüber sind, voll loslegen, ich hoffe, Dein Arzt hat Dich über die "Wartefrist" orientiert. Sonst kannst Du Dich gerne nochmals melden, ein Pack Pampers wäre es mir noch wert!
Rascal

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:03
In Antwort auf rascal

Ich auch, schon "lange"!
Hab es kurz nach meiner Scheidung machen lassen, weil ich nicht in "Gefahr" kommen wollte, mit einer neuen Partnerin nochmals Papi zu werden. Meine beiden Kidz sind nun schon fast erwachsen und ich möchte nicht nochmals mit wickeln anfangen.
Auf "Partnersuche" deklariere ich das jeweils ganz am Anfang, dann kann ja die Frau für sich entscheiden, ob ich trotzdem noch ein valabler Parner bin oder nicht.
Ich muss gestehen, das war eine meiner besten Entscheidungen überhaupt. Seither kann platzen was will, die Verhütung (von Nachwuchs) ist kein Thema mehr. Aber es gibt ja noch andere Gründe für einen Gummi, das sollte man trotzdem nicht vergessen!
Und nicht gleich, wenn die leichten Schwellungen vorüber sind, voll loslegen, ich hoffe, Dein Arzt hat Dich über die "Wartefrist" orientiert. Sonst kannst Du Dich gerne nochmals melden, ein Pack Pampers wäre es mir noch wert!
Rascal

Doch, doch...
bin schon ausführlichst aufgeklärt worden.
So an die 15-20 "Schuß" sind da schon noch scharf und nach sofort lospimpern ist mir auch grad nicht.
Abgesehen davon nimmt Maus ja auch noch die Pille.
Mal sehen, wann die gefährliche Munition verschossen ist!?
Müssen wir uns mal dranhalten.........


prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:06

Neeeee....
keine Panik, auf russisch Roulette legen wir beide keinen Wert.

Den Kronjuwelen gehts so weit ganz gut, nur daß mir halt so ist, als hätte man mir reingetreten, oder, als sei ich seit zwei Wochen rattenscharf und der "Druck" hat sich inzwischen ins Unermeßliche gesteigert!

prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:09
In Antwort auf Parfum

Tja,
was sagt man da? Herzlichen Glückwunsch? Passt das?
Nun, ich nehme an, es ist das, was ihr beide wolltet. Ihr habt für euch die richtige Entscheidung getroffen und seid glücklich damit. Ist absolut in Ordnung so.

Viel Glück und Spass weiterhin!

parfum

Jo...
das paßt schon so.
Und...jo, wir wollten es beide.
Sie hatte sich zwar schon erkundigt, wies bei ihr aussehen würde, aber da das nicht machbar war und ich auch kein Problem damit hatte, es selbst machen zu lassen, haben wirs jetzt eben so rum gemacht.


prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:11

Grüße....
zurück.

Hoffe, ihr wundert euch beim Trffen nicht über meine Fistelstimme, die ich ja jetzt als Eunuch haben werde!

Nee, Quatsch.....hab mich ja nicht kastrieren lassen.

prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:41
In Antwort auf Prince

Weil....
sie noch zu jung ist, sprich, die Krankenkasse macht sonst Theater, falls die Maus dann später doch wieder Nachwuchs haben möchte und die Kasse die künstl. Befruchtung bezahlen sollte.
Bei Frauen wird das in der Regel erst ab Mitte 30 gemacht.

Abgesehen davon ist der Eingriff beim Mann weitaus unkomplizierter und weniger belastend für den Körper.

Habs also auch für die Maus gemacht.

prince

Herzlichen Glückwunsch
noch ein Mann der sich getraut hat, gggggggg.

Mein Mann ist schon seit, ich glaube nun mehr 10 Jahren sterilisiert, und was haben wir uns alles anhören müssen !!!!!!!!!!! Gemacht hat er es damals, weil der Kinderwunsch soweit bei uns durch war und ich bis dahin für die Verhüttung gesorgt hatte, klar war ihm damals auch, wenn unsere Beziehung einmal nicht mehr ist, das er mit einer neunen Frau keine Kinder mehr haben kann, aber zu diesem Zeitpunkt reichten ihm auch schon seine 2 von mir. Mittlerweile bin ich auch sterilisiert, weil wir vor ca. 2 Jahren Swinger wurden und ich auch auf der sicheren Seite sein wollte. Die Sterilisation der Frau wird in der Regel von den Krankenkassen N I C H T übernommen,weil es als Verhüttungmittel zählt und andere Verhüttungsmittel, wie Pille, Spirale usw. müssen auch selber bezahlt werden. Die Krankenkassen übernehmen hierfür nur die Kosten, wenn es Gesundheitliche Gründe für eine Sterilisation gibt.So wurde es mir von meinem Arzt erklärt.
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:49

Ws mich interessieren würde:
Hab des öfteren gehört, dass sich Männer nach einer Sterilisation nicht mehr 100%-ig Männlich fühlen, weil sie ja quasi "ohne Munition" schießen.
Und das vielen deshalb die Lust vergeht.

Mich würde deshalb interessieren, ob du später irgendwelche Änderungen beim Sex bemerkst, was die Lust oder so angeht.


Wünsch dir auf jeden Fall viel hemmungslosen Sex ohne Spätfolgen

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:55
In Antwort auf cindy23

Ws mich interessieren würde:
Hab des öfteren gehört, dass sich Männer nach einer Sterilisation nicht mehr 100%-ig Männlich fühlen, weil sie ja quasi "ohne Munition" schießen.
Und das vielen deshalb die Lust vergeht.

Mich würde deshalb interessieren, ob du später irgendwelche Änderungen beim Sex bemerkst, was die Lust oder so angeht.


Wünsch dir auf jeden Fall viel hemmungslosen Sex ohne Spätfolgen

Ich werd mal...
drauf achten.
Sollte es weniger werden, wäre Maus darüber sicher nicht unglücklich.

Aber ich habe auch schon vom Gegenteil gehört, also daß es eher mehr wurde.
Arme Maus!

prince
der sich trotzdem nicht weniger männlich fühlt

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 15:57

Vooooorsicht!!!!!
Ich brauch die noch und lieb bin ICH immer!

prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 16:02
In Antwort auf Skorpionfrau

Herzlichen Glückwunsch
noch ein Mann der sich getraut hat, gggggggg.

Mein Mann ist schon seit, ich glaube nun mehr 10 Jahren sterilisiert, und was haben wir uns alles anhören müssen !!!!!!!!!!! Gemacht hat er es damals, weil der Kinderwunsch soweit bei uns durch war und ich bis dahin für die Verhüttung gesorgt hatte, klar war ihm damals auch, wenn unsere Beziehung einmal nicht mehr ist, das er mit einer neunen Frau keine Kinder mehr haben kann, aber zu diesem Zeitpunkt reichten ihm auch schon seine 2 von mir. Mittlerweile bin ich auch sterilisiert, weil wir vor ca. 2 Jahren Swinger wurden und ich auch auf der sicheren Seite sein wollte. Die Sterilisation der Frau wird in der Regel von den Krankenkassen N I C H T übernommen,weil es als Verhüttungmittel zählt und andere Verhüttungsmittel, wie Pille, Spirale usw. müssen auch selber bezahlt werden. Die Krankenkassen übernehmen hierfür nur die Kosten, wenn es Gesundheitliche Gründe für eine Sterilisation gibt.So wurde es mir von meinem Arzt erklärt.
LG
Skorpionfrau

Abgesehen von der Maus.....
die auch keins mehr möchte, hab auch ich mein Soll am Bevölkerungszuwachs erfüllt, unabhängig vom dauerhaften Bestand unserer Beziehung.
Für mich ist das Thema durch, zumindest rational, denn wenns nach den Emotionen ginge, dann hätt ich schon gern noch eines mit ihr.
Aber irgendwann muß man auch mal bewußt einen Strich ziehen.

prince

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 16:06
In Antwort auf Skorpionfrau

Herzlichen Glückwunsch
noch ein Mann der sich getraut hat, gggggggg.

Mein Mann ist schon seit, ich glaube nun mehr 10 Jahren sterilisiert, und was haben wir uns alles anhören müssen !!!!!!!!!!! Gemacht hat er es damals, weil der Kinderwunsch soweit bei uns durch war und ich bis dahin für die Verhüttung gesorgt hatte, klar war ihm damals auch, wenn unsere Beziehung einmal nicht mehr ist, das er mit einer neunen Frau keine Kinder mehr haben kann, aber zu diesem Zeitpunkt reichten ihm auch schon seine 2 von mir. Mittlerweile bin ich auch sterilisiert, weil wir vor ca. 2 Jahren Swinger wurden und ich auch auf der sicheren Seite sein wollte. Die Sterilisation der Frau wird in der Regel von den Krankenkassen N I C H T übernommen,weil es als Verhüttungmittel zählt und andere Verhüttungsmittel, wie Pille, Spirale usw. müssen auch selber bezahlt werden. Die Krankenkassen übernehmen hierfür nur die Kosten, wenn es Gesundheitliche Gründe für eine Sterilisation gibt.So wurde es mir von meinem Arzt erklärt.
LG
Skorpionfrau

Kostenübernahme
Ich finde es nicht richtig, dass Sterilisationen (außer medizinisch notwendige) von irgendeiner Krankenkasse bezahlt werden. Wo liegt da das Interesse der anderen Versicherten, wo ist das ein Versicherungsfall ?? Das ist eine rein private Entscheidung wie z.B. ein Autokauf.

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 16:10

Das ist schön,
wenn Ihr beide der gleichen Meinung seid. Es gibt aber auch viele Menschen, für die die psychologische Seite sehr schwer wiegt. Ein Bekannter hat dies auch irgendwann machen lassen. Und er wird nicht mehr besonders ernst genommen. Oft habe ich gehört: "Er futtert nur noch Kuchen, geht von Kaffeekränzchen zu Kaffeekränzchen, hat eine hohe Stimme bekommen und bekommt sicher auch bald einen Busen".

Ich persönlich wäre als Frau nicht mehr interessiert, aber das ist eine rein persönliche Auswirkung, für die ich echt nichts kann.

Trotzdem alles Gute wünscht

Anne

1 LikesGefällt mir

8. Oktober 2003 um 16:13
In Antwort auf Prince

Abgesehen von der Maus.....
die auch keins mehr möchte, hab auch ich mein Soll am Bevölkerungszuwachs erfüllt, unabhängig vom dauerhaften Bestand unserer Beziehung.
Für mich ist das Thema durch, zumindest rational, denn wenns nach den Emotionen ginge, dann hätt ich schon gern noch eines mit ihr.
Aber irgendwann muß man auch mal bewußt einen Strich ziehen.

prince

Hay!
Bist du dir absolut sicher,das du keine Kinder mehr möchtest????
Und wenn du eine neue Partnerin (wollen wir es nicht hoffen)haben würdest, die Kinder haben möchte....???

Respekt! Mutig, Mutig...!!!

Gruß
Brooklyn

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 16:34
In Antwort auf cindy23

Ws mich interessieren würde:
Hab des öfteren gehört, dass sich Männer nach einer Sterilisation nicht mehr 100%-ig Männlich fühlen, weil sie ja quasi "ohne Munition" schießen.
Und das vielen deshalb die Lust vergeht.

Mich würde deshalb interessieren, ob du später irgendwelche Änderungen beim Sex bemerkst, was die Lust oder so angeht.


Wünsch dir auf jeden Fall viel hemmungslosen Sex ohne Spätfolgen

Käumlich.....
Ich kann da nur widersprechen, seit der Knoten drin ist, fühle ich mich "männlicher" denn je!
Schiessen kann ich nämlich immer noch, nur ist kein Schrot mehr drin, da ändert sich weder für mich noch für meine Partnerin was. Was geändert hat, ist die Einstellung: Jetzt müssen wir nicht immer noch an "was" denken, wenns grad so richtig schön hoch her geht, also sind wir völlig frei und haben mehr Gedanken frei für's Wesentliche.
Ich kann mir nur vorstellen, dass sich Männer, die sich nicht ganz aus freien Stücken zu diesem Schritt entschlossen, sich nachher nicht mehr 100%ig als Mann fühlen.
Und was die Stimme angeht: Ich singe immer noch Bass..... (und zwar schön, nicht nur in der Badewanne!)

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 19:07
In Antwort auf cindy23

Ws mich interessieren würde:
Hab des öfteren gehört, dass sich Männer nach einer Sterilisation nicht mehr 100%-ig Männlich fühlen, weil sie ja quasi "ohne Munition" schießen.
Und das vielen deshalb die Lust vergeht.

Mich würde deshalb interessieren, ob du später irgendwelche Änderungen beim Sex bemerkst, was die Lust oder so angeht.


Wünsch dir auf jeden Fall viel hemmungslosen Sex ohne Spätfolgen

Hallo Cindy
das was du da gehört hast ist totaler Quatsch.
Mein Mann ist seit ca. 10 Jahren sterilisiert, wir sind Swinger und haben da durch jede Menge Sex. Ohne Munition schießen, wenn ich das schon höre es kommt nach wie vor was raus und zwar die Flüssigkeit, die die jetzt fehlenden Spermien transportiert, also genau das selbe wie vorher nur ohne die Spermien, wenn irgendjemand behauptet durch die Steri. hätte der Mann weniger Lust (hier war was von Kaffeekränzchen zu lesen) der ist nicht richtig informiert, wie leider sehr sehr viele Leute, wie wir im laufe der Zeit festgestellt haben. Wir kennen bedingt durch unser Swingerleben und auch durch unser "normales" Leben einige sterilisierte Männer und niemand von denen hat diese Problem die hier zum Teil beschrieben werden, ich denke das gerade Männer diese Gerüchte schürren, weil sie Angst haben vor einem solchen Eingriff oder nicht die Verantwortung für die Verhüttung in einer Partnerschaft zu übernehmen wollen.
Wie gesagt alles was man so darüber liest und hört ist Quatsch.
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir

8. Oktober 2003 um 20:31
In Antwort auf anne1967

Das ist schön,
wenn Ihr beide der gleichen Meinung seid. Es gibt aber auch viele Menschen, für die die psychologische Seite sehr schwer wiegt. Ein Bekannter hat dies auch irgendwann machen lassen. Und er wird nicht mehr besonders ernst genommen. Oft habe ich gehört: "Er futtert nur noch Kuchen, geht von Kaffeekränzchen zu Kaffeekränzchen, hat eine hohe Stimme bekommen und bekommt sicher auch bald einen Busen".

Ich persönlich wäre als Frau nicht mehr interessiert, aber das ist eine rein persönliche Auswirkung, für die ich echt nichts kann.

Trotzdem alles Gute wünscht

Anne

Dein Bekannter
wird nicht mehr ernst genommen? Weil er Verantwortung zeigt? Tut wozu die zu vielleicht zu feige sind? Aber leichter isses natürlich wenn Frau jahrelang die Pille schluckt. Was die Psyche auch beeinflußt....wie wohl viele Verhütungsarten bzw. die Nichtverhütung. Für meine Meinung kann ich auch echt nichts

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen