Home / Forum / Sex & Verhütung / Six pack und muskeln

Six pack und muskeln

3. Dezember 2018 um 15:45

Wen machen muskulöse Männer auch so an? Ich finde das ist das absolut heisseste, wenn einer richtig muskulös ist und ich die musklen so richtig spüre wenn wir "zusammen" sind.

4. Dezember 2018 um 19:53

Hatte ich, muss nicht wieder sein. Andere Qualitäten sind wesentlich besser. Viel besser.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2018 um 20:06
In Antwort auf rieke.1

Wen machen muskulöse Männer auch so an? Ich finde das ist das absolut heisseste, wenn einer richtig muskulös ist und ich die musklen so richtig spüre wenn wir "zusammen" sind.

Mir gefällt es auf jeden Fall, wenn ein Mann muskulös ist. Aber ein "Must-Have" ist es natürlich nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 8:53

So ein Mann ist sicher mal schön zum Ansehen. Aber andere Dinge sind für mich viel wichtiger. zum ersten muss er intelligent sein, höflich, gute Umgangsformen und auch ein gesundes Allgemeinwissen haben, dann muss er auch wissen was Frauen an Liebe, Zuneigung usw. brauchen und er muss auch im Alltag wissen wie er sich für mich einsetzen kann. Dann darf er auch ein Bäuchlein haben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 10:27

Ich stehe eigentlich gar nicht so auf Muskeln. Breite Schultern finde ich attraktiv, aber ansonsten... Sixpacks z.B. finde ich nicht gerade anziehend, da gefällt mir eine schlanke Figur oder ein kleiner Bauch bei Männern deutlich besser.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 15:06
In Antwort auf rieke.1

Wen machen muskulöse Männer auch so an? Ich finde das ist das absolut heisseste, wenn einer richtig muskulös ist und ich die musklen so richtig spüre wenn wir "zusammen" sind.

Muskeln und Six Pack gefallen mir nicht. 

Es sei denn es handelt sich um Vin Diesel. 


 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2018 um 8:16
In Antwort auf rosenrot0104

So ein Mann ist sicher mal schön zum Ansehen. Aber andere Dinge sind für mich viel wichtiger. zum ersten muss er intelligent sein, höflich, gute Umgangsformen und auch ein gesundes Allgemeinwissen haben, dann muss er auch wissen was Frauen an Liebe, Zuneigung usw. brauchen und er muss auch im Alltag wissen wie er sich für mich einsetzen kann. Dann darf er auch ein Bäuchlein haben.

Dem muss ich zustimmen. Muskeln zum Ansehen brauch ich nicht. Mein Partner muss auch Gefühle und was im Kopf haben
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 11:55
In Antwort auf magdalena88

Muskeln und Six Pack gefallen mir nicht. 

Es sei denn es handelt sich um Vin Diesel. 


 

Vin Diesel, sooooo heiss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 18:05

Meine Rede ;- ) Hehehe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 18:13

Kann nicht verstehen, wie das nicht gefallen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 18:22

Tom Hardy....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2018 um 19:32

Muskeln bei einem Mann sind ein schönes ‘Extra’, aber absolut kein Must Have. Charakter, Ausstrahlung, Einfühlungsvermögen, gepflegtes Äußeres sind mir da wesentlich wichtiger 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 9:29

 Ach ja, stimmt ja 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 9:30

Hehehe, und besonders der mus gut ausgebildet sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 10:06
In Antwort auf rieke.1

Hehehe, und besonders der mus gut ausgebildet sein

So viele Muskeln hat das Pimmelchen gar nicht. Wären viele Muskeln vorhanden, könnte man diese trainieren. Geht aber nicht. Der beste Beleg sind Bodybuilder: wahre Muskelgebirge - aber das Dödeli wirkt an ihnen winzig und völlig unterproportioniert.
Was den Dödel zur Erektion bringt, sind Schwellkörper entlang und rund um die Harnröhre. Schwellkörper sind keine Muskeln. Auch Schwellkörper sind nicht trainierbar. 
Mädels - holt eure Anatomie-Atlanten raus! Nachsitzen!
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 10:15

Bingo. Freistunde für Lena. 

Auch unser Hirn ist übrigens kein Muskel. Lässt sich aber trainieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 10:19
In Antwort auf mars419

So viele Muskeln hat das Pimmelchen gar nicht. Wären viele Muskeln vorhanden, könnte man diese trainieren. Geht aber nicht. Der beste Beleg sind Bodybuilder: wahre Muskelgebirge - aber das Dödeli wirkt an ihnen winzig und völlig unterproportioniert.
Was den Dödel zur Erektion bringt, sind Schwellkörper entlang und rund um die Harnröhre. Schwellkörper sind keine Muskeln. Auch Schwellkörper sind nicht trainierbar. 
Mädels - holt eure Anatomie-Atlanten raus! Nachsitzen!
 

Hauptsache er funktioniert. Wie genau muss ich garnicht wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 12:25

Und sein Body!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 12:44

Aber sowas von.... yummieeeee!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 13:00

Der Unterschied ist schon recht interessant und witzig: Ich finde Bodybuilderinnen und Sixpack-Trägerinnen nicht unbedingt abstoßend, aber keinesfalls anziehend. 
Ich frage mich dann eher, warum die Frau das macht? Na ja, die Begründung ist vermutlich individuell verschieden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 13:35

Ja, aber... Schau mal, Lena: Männer sollen ja Muckis haben. Das ist evolutionär und genetisch bedingt. Bessere Chancen im Überlebenskampf usw. Außerdem mag eine ganz erkleckliche Anzahl von Frauen Muckimänner. Bessere Chancen also bei Frauen zu landen und erfolgreich Nachwuchsförderung zu praktizieren. Männliche Muskulatur und weibliches Interesse daran ergänzen sich recht optimal. Männer machen ja bekanntlich einiges, um von Frauen beachtet, gemocht und geliebt zu werden. Warum nicht auch in die Muckibude gehen?! - Frauen hingegen sind nicht darauf angelegt, Muckis zu sammeln bis sie vor lauter Kraft nicht mehr gehen können. Männliches Interesse an Frauen ist bestimmt nicht von erhöhter weiblicher Muskelmasse abhängig. Es dürfte für Frauen sehr viel anstrengender sein, entsprechende Muskelmassen zu sammeln. Es ist, jedenfalls allein unter dem Gesichtspunkt der Partnerwahl und Fortpflanzung, energetisch kontraproduktiv, sich derartigen Anstrengungen zu unterziehen. 
Bessere Chancen bei der Partnerwahl fällt als Begründung für weibliches Bodybuilding weg. Würde ich sagen. 
Ich tippe auf erhofften ökonomischen Erfolg als Begründung für Bodybuilderinnen. Wir alle, egal ob Frau oder Mann, machen genau DAS, was wir gut können und uns Erfolg bringt: Kohle, Ruhm, Ehre, Aufmerksamkeit usw.
Vielleicht ist das der geschlechterübergreifende Grund für Bodybuilding?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2018 um 13:59

Um einen solchen muskelgestählten Körper zu haben, wie auf dem geposteten Foto, muss Mann täglich um die 6 Stunden Gewichte stemmen usw. Als Twen! Ist Mann älter, braucht er viel länger, um diesen Zustand zu erreichen. Für normale Männer ist das unmöglich zu erreichen. Es sei denn, der Betreffende ist egoistisch und asozial: kümmert sich ausschließlich um sich selbst. Keine Familie, keine Partnerin oder Partner, kein Beruf, keine Tätigkeit, keine Hobbys, keine Interessen - nur Sport, Sport, Sport und die richtige Ernährung und die richtigen Nahrungsergänzungsmittelchen und die richtigen Testosteronspritzen usw. Ein Leben, das sich zum größten Teil um sich selbst dreht. 
Im richtigen Leben sind solche Jungs wohl eher weniger als Partner geeignet. Im umgekehrten Fall ist es mit weiblichen Models genau gleich. Meist wunderschön anzuschauen. Aber als Partnerin? Ich weiß nicht so recht...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 0:01
In Antwort auf mars419

Um einen solchen muskelgestählten Körper zu haben, wie auf dem geposteten Foto, muss Mann täglich um die 6 Stunden Gewichte stemmen usw. Als Twen! Ist Mann älter, braucht er viel länger, um diesen Zustand zu erreichen. Für normale Männer ist das unmöglich zu erreichen. Es sei denn, der Betreffende ist egoistisch und asozial: kümmert sich ausschließlich um sich selbst. Keine Familie, keine Partnerin oder Partner, kein Beruf, keine Tätigkeit, keine Hobbys, keine Interessen - nur Sport, Sport, Sport und die richtige Ernährung und die richtigen Nahrungsergänzungsmittelchen und die richtigen Testosteronspritzen usw. Ein Leben, das sich zum größten Teil um sich selbst dreht. 
Im richtigen Leben sind solche Jungs wohl eher weniger als Partner geeignet. Im umgekehrten Fall ist es mit weiblichen Models genau gleich. Meist wunderschön anzuschauen. Aber als Partnerin? Ich weiß nicht so recht...

Die Aussage, dass man(n) dafür mindestens 6 Stunden täglich trainieren muss ist schlichtweg falsch. Hast du dich jemals mit dem Thema Krafttraining auseinandergesetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 17:46

Ich hab lieber 1-2 cm mehr Umfang am Schwellkörper als am Bizeps 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 19:42

Ganz genau. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2018 um 21:57
In Antwort auf mars419

Der Unterschied ist schon recht interessant und witzig: Ich finde Bodybuilderinnen und Sixpack-Trägerinnen nicht unbedingt abstoßend, aber keinesfalls anziehend. 
Ich frage mich dann eher, warum die Frau das macht? Na ja, die Begründung ist vermutlich individuell verschieden. 

Doch. Abstoßend. Da ist nichts Weiches dran, und optisch alles andere als schön. Ist nicht weiblich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Letzte pille in der 3. Woche vergessen
Von: sweet_angel123
neu
9. Dezember 2018 um 16:54
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen