Forum / Sex & Verhütung

Single und Vergeben

Letzte Nachricht: 6. Januar um 10:42
christine21212
christine21212
02.12.21 um 10:31

Hallo ihr Lieben,

wollte mal eure Erfahrungen oder Meinungen hören.
Wie steht ihr zum Thema Sex mit verheiratetem oder vergebenen Mann?
wenn ihr das erfahrt, seid ihr dann trotzdem offen für Sex für einen ONS oder Affäre wenn alles passt oder mehr oder nicht und brecht das Date ab wenn er vergeben ist oder sagt ihr ich bin ja Single und er ist ja verheiratet und will mich verführen?

Wer hat da schon Erfahrungen gemacht auch andersrum gerne ein Single Mann und verheiratete Frau?

Schönen Tag

Mehr lesen

junge1990
junge1990
02.12.21 um 10:46

Wenn die sexuelle Anziehung von beiden Seiten da ist, das sexuelle Verlangen auf so groß ist, ist mir der beziehubgsstatus der anderen Person in diesem Moment egal. (Sehr egoistisch gedacht)

2 -Gefällt mir

dionysos
dionysos
02.12.21 um 11:18

Ja, wenn die Lust zu groß ist, dann gewinnt sie immer gegenüber dem Kopf, der sagt, daß macht man/ frau nicht. Daher eher spontan beim ONS. Ob dann eine Affäre daraus wird..  ? Ich denke, daß kann man erst entscheiden , wenn es zwischen Zweien  knistert, dass alles zu spät ist.  

2 -Gefällt mir

leckerchen
leckerchen
02.12.21 um 11:21
In Antwort auf christine21212

Hallo ihr Lieben,

wollte mal eure Erfahrungen oder Meinungen hören.
Wie steht ihr zum Thema Sex mit verheiratetem oder vergebenen Mann?
wenn ihr das erfahrt, seid ihr dann trotzdem offen für Sex für einen ONS oder Affäre wenn alles passt oder mehr oder nicht und brecht das Date ab wenn er vergeben ist oder sagt ihr ich bin ja Single und er ist ja verheiratet und will mich verführen?

Wer hat da schon Erfahrungen gemacht auch andersrum gerne ein Single Mann und verheiratete Frau?

Schönen Tag

Liebe Christine,
das ist so denke ich ein sehr heikles Thema, egal ob für den Mann oder die Frau und ich denke mit deiner doch sehr interessanten Frage, wirst du bestimmt viele Moralapostel hier aufrufen.
Nun, meine Meinung ist sicherlich auch nicht gerade die Populärste, aber es ist meine Meinung.
Ich würde sagen, wichtig ist, ob man (Mann wie auch Frau) sich vorher gegenseitig sagt, wie der Beziehungsstatus des anderen ist. Dann ist sicherlich auch wichtig, was erhofft man sich von dem anderen. Einen ONS? Eine Beziehung? Eine Freundschaft  plus? Und natürlich auch die Art des kennen Lernens, des ersten kennen Lernens, ob "in freier Wildbahn" oder im Netz. 
Wie ist deine persönliche und eigene Meinung zu dem Thema?
Lieber Gruss
Leckerchen

2 -Gefällt mir

B
bowmore
02.12.21 um 11:36

Wenn ich es wüsste, würde ich wohl von weiteren Intimitäten Abstand nehmen.
Ist aber rein hypothetisch. Hatte so eine Situation noch nicht. Und das was man denkt wie man reagiert und das tatsächliche Händeln in der realen Situation können ja auch sehr weit auseinander liegen.

Ich bin eh kein Typ für unverbindliche Sexgeschichten. Ich will wenn nicht nur ein Stück, sondern dem ganzen Kuchen. Also zumindest die Möglichkeit auf eine Beziehung. Mit einer bereits Vergebenen nicht möglich.
Außerdem hab ich keine Lust auf ein mögliches Drama wenn es rauskommt. Das brauche ich nicht. Das ist mir ein bisschen Sex nicht wert.

1 -Gefällt mir

knuddelbaer10
knuddelbaer10
02.12.21 um 11:57

Wenn man den Status des Partners weiss, würde ich Abstand nehmen, doch oft landet man im Bett ohne das zu wissen. War man dann schon zusammen in Bett und beide sind süchtig geworden, dann läuft das oft so dass man zumindest eine Zeitlang alles tolleriert. Alles Neue ist natürlich schön und erregend.
Langfristig war es immer ein Problem, das dann zur Trennung führte. Ich mag nicht hören, ich lassen mich scheiden, aber es tut sich gar nichts. Ist dann eher die Hinhaltetaktik.
Oft ist es auch so, dass man ein Liebesnest gefunden hat und sich dann nur dort trifft. Würde man versuchen die Wohnung des anderen auch erkunden zu wollen, käme wohl schnell die Wahrheit heraus. 

Gefällt mir

L
leenaa99
02.12.21 um 12:19

Heikles Thema.
Im Grunde genommen ist mir sein Beziehungsstatus egal, wenn sich da von  beiden Seiten Lust entwickelt. Immerhin muss derjenige dann die Konsequenzen tragen und sollte grundsätzlich alt genug sein, um das selbst einschätzen und entscheiden zu können.
Im Hinblick auf Gefühle, die sich möglicherweise entwickeln, weil es eben doch nicht nur Sex ist, würde ich es eher vermeiden mich auf einen vergebenen oder verheirateten Mann einzulassen. 

Gefällt mir

saskia81007hh
saskia81007hh
02.12.21 um 12:56

Wenn ich eine Person kennen lerne und ich mir mehr mit ihr vorstellen kann, dann gibt es keinen ONS.

Ich will die Person schon näher kennen lernen, bevor ich mit ihr intim werde. Beim Kennenlernen erfahre ich auch, ob die andere Person vergeben ist.
Wenn ja, dann soll sie sich erst trennen, bevor wir beide miteinander intim werden. Schließ die Person die Trennung aus, wird aus uns beiden auch nichts.

Wenn ich eine Person einfach nur heiß finde und ich „nur“ mit ihr intim werden will ohne dass wir uns danach wiedersehen, kann es zu einem ONS kommen. Ob die Person dann vergeben ist, soll nicht mein Problem sein. Ich will ja nichts weiter von der Person außer in der Nacht.
 

Gefällt mir

christine21212
christine21212
02.12.21 um 13:49
In Antwort auf leckerchen

Liebe Christine,
das ist so denke ich ein sehr heikles Thema, egal ob für den Mann oder die Frau und ich denke mit deiner doch sehr interessanten Frage, wirst du bestimmt viele Moralapostel hier aufrufen.
Nun, meine Meinung ist sicherlich auch nicht gerade die Populärste, aber es ist meine Meinung.
Ich würde sagen, wichtig ist, ob man (Mann wie auch Frau) sich vorher gegenseitig sagt, wie der Beziehungsstatus des anderen ist. Dann ist sicherlich auch wichtig, was erhofft man sich von dem anderen. Einen ONS? Eine Beziehung? Eine Freundschaft  plus? Und natürlich auch die Art des kennen Lernens, des ersten kennen Lernens, ob "in freier Wildbahn" oder im Netz. 
Wie ist deine persönliche und eigene Meinung zu dem Thema?
Lieber Gruss
Leckerchen

danke für eure ganzen Antworten.
ja ist ein heikles Thema, meine Meinung ist auch man sollte ehrlich sein das ehrlich ansprechen.
Und dann muss jeder für sich entscheiden ob das ein Problem ist oder nicht.
Generell find ich macht man als Single ja nichts verkehrt wenn man einen ONS oder Affäre eingeht, weil der andere ja verheiratet ist und er einen ja verführt bzw dann er ja verheiratet ist deswegen find ich sollte man da nicht beim Single die Schuld suchen.
Ich habs auch schon öfter gehört im Bekanntenkreis, das fremdgegangen wurde deswegen wollte ich mal eure Erfahrungen oder Meinungen hören.
Generell find ich aber sollte niemand fremdgehen sondern davor dann trennen, verurteilen sollte man aber nicht den Single.
Viele Grüße

Gefällt mir

C
carla.m
02.12.21 um 13:53

Wenn ER oder Sie fremdgehen stimmt wohl in der Betiehung etwas nicht. Und wenn es nur um Sex geht, ausschließlich um die Erfüllung der persönliche Befriedigung geht, warum also nicht?   Zudem entstewhen ja auch viele 2. Ehen auf der Basis.

Gefällt mir

saskia81007hh
saskia81007hh
02.12.21 um 14:59
In Antwort auf christine21212

danke für eure ganzen Antworten.
ja ist ein heikles Thema, meine Meinung ist auch man sollte ehrlich sein das ehrlich ansprechen.
Und dann muss jeder für sich entscheiden ob das ein Problem ist oder nicht.
Generell find ich macht man als Single ja nichts verkehrt wenn man einen ONS oder Affäre eingeht, weil der andere ja verheiratet ist und er einen ja verführt bzw dann er ja verheiratet ist deswegen find ich sollte man da nicht beim Single die Schuld suchen.
Ich habs auch schon öfter gehört im Bekanntenkreis, das fremdgegangen wurde deswegen wollte ich mal eure Erfahrungen oder Meinungen hören.
Generell find ich aber sollte niemand fremdgehen sondern davor dann trennen, verurteilen sollte man aber nicht den Single.
Viele Grüße

Ich sehe bei mir als Single absolut keine Schuld, wenn ich mit einem verheirateten oder vergebenen Mann intim werden sollte. Auch wenn ich weiß, dass er vergeben oder verheiratet ist.

Das ist alleine das Problem des verheirateten oder vergebenen Mannes, wenn er sich auf so etwas einlässt und damit
seine Frau hintergeht, belügt und betrügt!

Mein Problem wäre es nur für mich, wenn ich weiß, dass er vergeben oder verheiratet ist, ich mich auf ihn einlasse, weil ich mehr als nur einen ONS haben will und er sich dann doch nicht trennt.
 

Gefällt mir

christine21212
christine21212
02.12.21 um 15:40
In Antwort auf saskia81007hh

Ich sehe bei mir als Single absolut keine Schuld, wenn ich mit einem verheirateten oder vergebenen Mann intim werden sollte. Auch wenn ich weiß, dass er vergeben oder verheiratet ist.

Das ist alleine das Problem des verheirateten oder vergebenen Mannes, wenn er sich auf so etwas einlässt und damit
seine Frau hintergeht, belügt und betrügt!

Mein Problem wäre es nur für mich, wenn ich weiß, dass er vergeben oder verheiratet ist, ich mich auf ihn einlasse, weil ich mehr als nur einen ONS haben will und er sich dann doch nicht trennt.
 

Ja perfekt beschrieben, wenn man Single ist macht man ja nichts falsches, weil er ja verheiratet ist und nicht ich dann. wenn man mehr will als ONS oder Affäre muss man halt aufpassen auch, das man nicht ausgenutzt  und benutzt dann wird für Sex und er sich trennen will, aber dann sagt nach dem Sex öfter er trennt sich und dann aber in Wirklichkeit will er nur ihren Körper und Sex und nicht mehr da sollte man aufpassen als Frau dann das man nicht hingehalten wird.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

herr_kules
herr_kules
02.12.21 um 15:59

Es ist in erster Linie eine Frage der Ehrlichkeit für mich. Eine Frau muss ja nicht sofort herausplatzen mit ihrem Beziehungsstatus, aber wenn ich sie frage, sollte sie das schon ehrlich sagen und auch nicht drumherum oder es klein reden. Wie sie das mit ihrem Partner regelt, ist nicht meine Angelegenheit und ich kann es ohnehin nicht überprüfen. Ich möchte nur von vorneherein wissen, worauf ICH mich einlasse, denn was mit Lügen beginnt, endet auch mit Lügen und dann sieht man dumm aus der Wäsche.

Gefällt mir

K
katey_26390462
02.12.21 um 18:55

Von Männern die in einer Beziehung sind lasse ich die Finger. Egal wie groß die Lust ist. Alles andere wäre unfair. 
Da spreche ich aus eigener Erfahrung. 

1 -Gefällt mir

C
claui95
02.12.21 um 21:35
In Antwort auf junge1990

Wenn die sexuelle Anziehung von beiden Seiten da ist, das sexuelle Verlangen auf so groß ist, ist mir der beziehubgsstatus der anderen Person in diesem Moment egal. (Sehr egoistisch gedacht)

Ja, genauso sehe ich das auch. Und, es ist egoistisch gedacht, aber man hat nur ein Leben und später dankt dir niemand, dass du aus irgendwelchen Gründen standhaft geblieben ist. Mir ist es wirklich egal, ob jemand vergeben ist oder nicht, ich bin Single und niemandem Rechenschaft schuldig und wenn der Mann alle Bedenken über Bord wirft, so ist das nicht mein Problem. Das klingt fürchterlich, aber offensichtlich bin ich nicht allein, auch wenn mir das bisher hier im Forum so schien.
Ich denke, bei der Liebe bzw. Sex bzw. Anziehung ist einfach alles erlaubt, da höre ich nur auf mein Herz und es ist eben einfach so, dass Gefühle, egal, wie sie auch sind, eben nicht einfach ausgeschaltet werden können. Und es ist legitim, ihnen dann einfach zu folgen, ohne Rücksicht auf Verluste. Auch, wenn dies gemein klingt.

1 -Gefällt mir

luna_1964
luna_1964
03.12.21 um 8:58
In Antwort auf claui95

Ja, genauso sehe ich das auch. Und, es ist egoistisch gedacht, aber man hat nur ein Leben und später dankt dir niemand, dass du aus irgendwelchen Gründen standhaft geblieben ist. Mir ist es wirklich egal, ob jemand vergeben ist oder nicht, ich bin Single und niemandem Rechenschaft schuldig und wenn der Mann alle Bedenken über Bord wirft, so ist das nicht mein Problem. Das klingt fürchterlich, aber offensichtlich bin ich nicht allein, auch wenn mir das bisher hier im Forum so schien.
Ich denke, bei der Liebe bzw. Sex bzw. Anziehung ist einfach alles erlaubt, da höre ich nur auf mein Herz und es ist eben einfach so, dass Gefühle, egal, wie sie auch sind, eben nicht einfach ausgeschaltet werden können. Und es ist legitim, ihnen dann einfach zu folgen, ohne Rücksicht auf Verluste. Auch, wenn dies gemein klingt.

Ich sehe das Ganze wie claui95. Außerdem sollte man ONS nicht überbewerten - egal in welchem Beziehungsstatus Mann/Frau sich befinden. Es ist nur Sex mit einem relativ unbekanntem Mensch und hat nichts mit einer langjährigen Beziehung mit dem (Ehe-) Partner zu tun.

1 -Gefällt mir

christine21212
christine21212
09.12.21 um 9:04
In Antwort auf claui95

Ja, genauso sehe ich das auch. Und, es ist egoistisch gedacht, aber man hat nur ein Leben und später dankt dir niemand, dass du aus irgendwelchen Gründen standhaft geblieben ist. Mir ist es wirklich egal, ob jemand vergeben ist oder nicht, ich bin Single und niemandem Rechenschaft schuldig und wenn der Mann alle Bedenken über Bord wirft, so ist das nicht mein Problem. Das klingt fürchterlich, aber offensichtlich bin ich nicht allein, auch wenn mir das bisher hier im Forum so schien.
Ich denke, bei der Liebe bzw. Sex bzw. Anziehung ist einfach alles erlaubt, da höre ich nur auf mein Herz und es ist eben einfach so, dass Gefühle, egal, wie sie auch sind, eben nicht einfach ausgeschaltet werden können. Und es ist legitim, ihnen dann einfach zu folgen, ohne Rücksicht auf Verluste. Auch, wenn dies gemein klingt.

ja du hast schon Recht, als Single macht man ja nichts falsches, ja Dankbarkeit bekommt man nirgends. Der/Die verheiratete hat ja die Probleme und es wird ja niemand gezwungen zum Sex. Oft wird ja leider der Single verurteilt und der verheiratete kommt gut dabei weg. Man sollte halt als Vergebener überlegen dann ob nicht eine Trennung besser wär wenn man fremdgeht um seine Frau nicht zu verletzen.

2 -Gefällt mir

blackbanger
blackbanger
09.12.21 um 20:16

ich wurde auch schon von damals 10-15 jahre älteren cuckolds als gut bestückter liebhaber für seine frau, das hat mir damals als singlemann auch sehr gut gefallen. 

Gefällt mir

M
mina1994
11.12.21 um 12:24

warum nicht, wenn es sexuell passt!
sein beziehungsstatus, ist sein problem und nicht meins!

2 -Gefällt mir

laeissa303
laeissa303
11.12.21 um 13:59

Ich finde es muss jeder selbst wissen, ob er sich auf sex mit einer weiteren person neben seinem partner einlässt. Wenn beide es wollen, spricht für mich nichts dagegen und ich hatte selbst auch schon was mit vergebenen und es hat mich gar nicht gestört. Einzig in meinem eigenen freundeskreis würde ich das niemals tun, aber das ist auch ein anderes thema. 

1 -Gefällt mir

D
det92
11.12.21 um 14:16

Denke einfach an deine letzte Beziehung zurück. An die glücklichste Phase und an eine Phase in der du vl um die Beziehung gekämpft hast. Wie hättest du es in beiden Phasen gefunden wenn dein Partner Sex mit einer anderen gehabt hätte und wie wären deine Gefühle gegenüber der anderen Lady ? Dankbarkeit das sie dir gezeigt hat wie treu dein Freund ist oder eher Groll das sie eure Beziehung wissentlich tropediert?

Gefällt mir

G
ginaxwbn
24.12.21 um 13:05

Ja wenn bei beiden die Lust da ist, warum nicht. Am Ende muss die vergebene Person wissen ob es für sie okay ist und sie damit leben kann. 

1 -Gefällt mir

W
wolkenlos
06.01.22 um 10:42

Ein Mann, der vergeben ist, geht gar nicht, auch nicht als ONS. Klar mag es in jenem Moment eine prickelnde Situation sein, aber ich weiß auch, dass er nicht 100% bei mir ist. Wenn ales vorbei ist, ist es vorbei, er geht zu seiner Frau.

Sollte sich dennoch eine Affäre entwickeln, kämpfe ich monatelang gegen seine Frau, verlässt er sie wegen mir, verlässt er sie nicht, wegen was auch immer. Nein, das tue ich mir nicht an, da habe ich gerne klare Verhältnisse.

Generell sehe ich es dann auch so, dass wenn jemand, einschließlich ich, eine Beziehung eingeht, sollte das vorige abgeschlossen sein. Es sollte also ein wenig Single Dasein gelebt sein, von einer Beziehung in die nächste rutschen tut nicht gut.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers