Forum / Sex & Verhütung

Sind One Night Stands gefährlich?

Letzte Nachricht: 18:55
N
nel
03.07.22 um 15:10

Mir kam gerade vollkommen random kurz vor dem Wegdösen der Gedanke: warum ist es so normal, dass manche Frauen für einen One Night Stand mit fremden Männern irgendwo an einen einsamen Ort gehen, wo niemand ihnen zur Hilfe kommen kann, während man beim Dating sagt: "Triff dich die ersten paar Male nie allein mit ihm, das könnte gefährlich sein!"

Oder hab ich an One Night Stands was falsch verstanden? Frauen, die ONS mögen, wie handhabt ihr das? Nehmt ihr die Gefahr in Kauf oder trefft ihr Sicherheitsvorkehrungen?

(Bitte kein Slutshaming in den Antworten, es geht in der Frage nicht darum, wie ONS moralisch zu bewerten sind)

Mehr lesen

Z
zauderer22
03.07.22 um 16:53

Die Frage ist schon äußerst spannend. Ich bin keine Frau, vermute aber aus eigener Erfahrung, dass unter ONS oft das "einmalige Vorkommnis" verstanden wird. Es kann also bereits eine Entwicklung und ein privates Treffen gegeben haben, bei dem man sich beschnuppert hat und einander freundschaftlich näher gekommen ist. Wenn es dann "irgendwann" zum Sex kommt, dann einigt man sich darauf, dass es beim "ONS" bleibt, weil die Empfindung für mehr nicht reicht oder weil man unabhängig bleiben möchte. Ob jeder "ONS" als "sofort nach erstem Date und nur einmal" zu verstehen ist, wage ich zu bezweifeln. Aber es sind ja die Frauen gefragt, auch ich bin neugierig.

1 -Gefällt mir

Z
zauderer22
03.07.22 um 16:55
In Antwort auf zauderer22

Die Frage ist schon äußerst spannend. Ich bin keine Frau, vermute aber aus eigener Erfahrung, dass unter ONS oft das "einmalige Vorkommnis" verstanden wird. Es kann also bereits eine Entwicklung und ein privates Treffen gegeben haben, bei dem man sich beschnuppert hat und einander freundschaftlich näher gekommen ist. Wenn es dann "irgendwann" zum Sex kommt, dann einigt man sich darauf, dass es beim "ONS" bleibt, weil die Empfindung für mehr nicht reicht oder weil man unabhängig bleiben möchte. Ob jeder "ONS" als "sofort nach erstem Date und nur einmal" zu verstehen ist, wage ich zu bezweifeln. Aber es sind ja die Frauen gefragt, auch ich bin neugierig.

Ergänzung: Auch ich als Mann bin da mehr als vorsichtig. Man kann zwar nicht vergewaltigt werden, aber eine Geschlechtskrankheit möchte ich mir auch nicht einhandeln, und Alimente würde ich auch nicht zahlen wollen.

Gefällt mir

R
ricardo
03.07.22 um 17:17
In Antwort auf zauderer22

Die Frage ist schon äußerst spannend. Ich bin keine Frau, vermute aber aus eigener Erfahrung, dass unter ONS oft das "einmalige Vorkommnis" verstanden wird. Es kann also bereits eine Entwicklung und ein privates Treffen gegeben haben, bei dem man sich beschnuppert hat und einander freundschaftlich näher gekommen ist. Wenn es dann "irgendwann" zum Sex kommt, dann einigt man sich darauf, dass es beim "ONS" bleibt, weil die Empfindung für mehr nicht reicht oder weil man unabhängig bleiben möchte. Ob jeder "ONS" als "sofort nach erstem Date und nur einmal" zu verstehen ist, wage ich zu bezweifeln. Aber es sind ja die Frauen gefragt, auch ich bin neugierig.

Eine ganze Night zu standen kann sehr anstrengend sein, man kann dabei umfallen.

1 -Gefällt mir

Z
zauderer22
03.07.22 um 20:35
In Antwort auf ricardo

Eine ganze Night zu standen kann sehr anstrengend sein, man kann dabei umfallen.

Genau. Das kann tödlich sein. Überhaupt kann Sex tödlich enden. Vor allem wenn beim ONS ein Liebhaber aus dem Schlafzimmerschrank mit einem großen Schießgewehr springt. Der Sprung vom 3ten Stock in die Tiefe als Fluchtverhalten dürfte auch nicht gesund sein etc.pp.

1 -Gefällt mir

L
luc_y
03.07.22 um 20:47

Für mich käme ein ONS nie in Frage. 
Meine Freundin hat das früher schon lockerer gesehen und war für einen ONS zu haben. 
Als gefährlich hat sie das nie gesehen bis mal an den Falschen geraten ist. 
Sie hat ihn in einem Club kennen gelernt und hat sich dann von ihm bequatschen lassen mit ihm nach Hause zu gehen. 

Das ihr nichts schlimmeres passiert ist, war dem Zufall zu verdanken das mein Cousin in dieser Nacht das Taxi fuhr der sie und ihre Bekanntschaft zu dessen Wohnung brachte. 
Nach ihrem panischen Anruf bei mir wussten wir wenigstens wo wir die Polizei hinschicken mussten. Denn in dieser Wohnung befand sich nicht nur ihre Bekanntschaft aus dem Club. 

Auch wenn ich jetzt als Spießer dastehe finde ich das viele Mädchen und auch Frauen zu leichtsinnig und naiv sind wenn sie sich auf jemand Wildfremden einlassen. 

6 -Gefällt mir

A
abusimbel3
04.07.22 um 10:23
In Antwort auf luc_y

Für mich käme ein ONS nie in Frage. 
Meine Freundin hat das früher schon lockerer gesehen und war für einen ONS zu haben. 
Als gefährlich hat sie das nie gesehen bis mal an den Falschen geraten ist. 
Sie hat ihn in einem Club kennen gelernt und hat sich dann von ihm bequatschen lassen mit ihm nach Hause zu gehen. 

Das ihr nichts schlimmeres passiert ist, war dem Zufall zu verdanken das mein Cousin in dieser Nacht das Taxi fuhr der sie und ihre Bekanntschaft zu dessen Wohnung brachte. 
Nach ihrem panischen Anruf bei mir wussten wir wenigstens wo wir die Polizei hinschicken mussten. Denn in dieser Wohnung befand sich nicht nur ihre Bekanntschaft aus dem Club. 

Auch wenn ich jetzt als Spießer dastehe finde ich das viele Mädchen und auch Frauen zu leichtsinnig und naiv sind wenn sie sich auf jemand Wildfremden einlassen. 

Puh.... was für ein glücklicher Zufall.

Du stehst nicht als Spießerin da. Spießig wäre, wenn du entgegen deiner Einstellung dich auf ONS einlassen würdest, weil man das halt so macht. Und spießig wäre, dich spießig zun nennen.

Gefällt mir

A
annelieb
04.07.22 um 10:45

das leben hat halt risiken,
wenn man spaß haben will

1 -Gefällt mir

Z
zauderer22
04.07.22 um 10:57
In Antwort auf annelieb

das leben hat halt risiken,
wenn man spaß haben will

Dumm ist nur, dass dann aus Spaß ganz schnell Ernst wird und man im schlimmsten Fall nie mehr Spaß haben wird.
Ich plädiere da eher fürs Ausbalancieren. Etwas, aber nicht zu viel Risiko. - Analog Corona: Heute wird niemand mehr andauernd mit Maske rumlaufen, aber in einen Saal mit lauter hustenden Coronakranken würde sich außer Ärzten in speziellen Monturen auch kaum jemand freiwillig begeben. Außer denen, die sich durch Ansteckung immunisieren möchten.

1 -Gefällt mir

L
luc_y
04.07.22 um 11:45
In Antwort auf abusimbel3

Puh.... was für ein glücklicher Zufall.

Du stehst nicht als Spießerin da. Spießig wäre, wenn du entgegen deiner Einstellung dich auf ONS einlassen würdest, weil man das halt so macht. Und spießig wäre, dich spießig zun nennen.

Ein glücklicher Zufall war das auf alle Fälle. Aber immerhin hat meine Freundin aus diesem Vorfall gelernt. 

In dem Forum steht man schnell als Spießerin da wenn man nicht alles ausprobiert hat und nicht besonders risikofreudig ist. 

3 -Gefällt mir

A
abusimbel3
04.07.22 um 12:00
In Antwort auf luc_y

Ein glücklicher Zufall war das auf alle Fälle. Aber immerhin hat meine Freundin aus diesem Vorfall gelernt. 

In dem Forum steht man schnell als Spießerin da wenn man nicht alles ausprobiert hat und nicht besonders risikofreudig ist. 

Klar, in dem Forum sammelt sich viel. Aber wenn du das alles ausprobierst, und einiges riskiert, weil das hier so üblich ist, wäre das ja auch spießig. Da werden auch viele Geschichten geschrieben, die sich nur gut anhören.

Gefällt mir

Z
zauderer22
04.07.22 um 12:45
In Antwort auf luc_y

Ein glücklicher Zufall war das auf alle Fälle. Aber immerhin hat meine Freundin aus diesem Vorfall gelernt. 

In dem Forum steht man schnell als Spießerin da wenn man nicht alles ausprobiert hat und nicht besonders risikofreudig ist. 

Spießig ist in meinen Augen, wenn Du etwas tust, nur weil es andere tun. Egal ob sie (wie früher) Sex verteufeln oder im Gegenteil es jeden Tag mit jemand anderem treiben. Das entscheidende Kriterium ist Deine Authentizität: Tue das, was Dir wirklich guttut.

Gefällt mir

R
romina1443
04.07.22 um 16:19

Ich finde ONS sehr wohl gefährlich. 
Aber bei vielen Menschen schaltet das Hirn leider aus wenn die Hormone überkochen. 
Schade das in Zeiten wie diesen immer noch Frauen gibt die so fahrlässig handeln. 

Eine Bekannte von mir musste für den schnellen Spaß teuer bezahlen. 

1 -Gefällt mir

J
jana23072002
04.07.22 um 19:08

Mit One Night Stands habe ich nur an Orten Sex, an denen man nicht allein ist, zB Swinger-Club, oder an Orten, die ich schon kenne, und wo ich weiss, wie ich mir helfen kann wenn es Probleme gibt - zB gibt es Hotels, in denen ich öfter bin und weiss, wie ich mich bemerkbar machen kann wenn es Probleme gibt. 

1 -Gefällt mir

J
jana23072002
04.07.22 um 19:15

Da ich nicht weiss, waum du wissen willst, welche Sicherheitsvorkehrungen One-Night-Stand-Frauen treffen, geschweige denn, was für Leute sonst noch diesen Thread lesen, werde ich, was meine Sicherheitsvorkehrungen betrifft, nicht ins Detail gehen. Am Ende nutzt das jemand für ein Seminar darüber, wie man One-Night-Stands überrumpeln und deren Sicherheitsmaßnahmen unterlaufen kann.   Nur eins: Ich würde nie einen Drink zu mir nehmen, bei dem ich nicht gesehen habe wie er gemixt und vom Ort des Mixens zu mir gebracht worden ist. 

2 -Gefällt mir

saskia81007hh
saskia81007hh
04.07.22 um 19:25
In Antwort auf jana23072002

Da ich nicht weiss, waum du wissen willst, welche Sicherheitsvorkehrungen One-Night-Stand-Frauen treffen, geschweige denn, was für Leute sonst noch diesen Thread lesen, werde ich, was meine Sicherheitsvorkehrungen betrifft, nicht ins Detail gehen. Am Ende nutzt das jemand für ein Seminar darüber, wie man One-Night-Stands überrumpeln und deren Sicherheitsmaßnahmen unterlaufen kann.   Nur eins: Ich würde nie einen Drink zu mir nehmen, bei dem ich nicht gesehen habe wie er gemixt und vom Ort des Mixens zu mir gebracht worden ist. 

Dein Hinweis mit dem Drink hat ja jetzt aber absolut überhaupt nichts mit einem ONS zu tun!

Auf mein Getränkt passe ich so oder so auf! Ein Getränk von einem Unbekannten, bei dem ich nicht gesehen habe, was im Glas alles drin ist, nehme ich nicht! Egal, ob ein ONS geplant ist....

Wenn mir jemand ein Getränk anbietet, bei dem ich nicht weiß, was drin ist, lasse ich gerne denjenigen das Glas austrinken, der mir das Getränk anbietet.... wenn er das nicht macht, reicht ein Hinweis an die Aufpasser in dem Lokal....

2 -Gefällt mir

laurette120
laurette120
04.07.22 um 19:36

Abgesehen davon, dass ONS möglicherweise (oder wahrscheinlich?) Gefährlich ist, habe ich immer festgestellt, dass Geschlechtsverkehr ohne Liebe absolut bedeutungslos und sinnlos ist.

Gefällt mir

C
claui95
04.07.22 um 20:38

Genau ds ist der Grund, warum ich mich niemals auf einen ONS eingelassen habe und auch niemals tun werde. Ich hatte das vor ewigen Zeiten hier mal angesprochen und es wurde eher ins Lächerliche gezogen, aber offensichtlich lag ich mit meinen Bedenken nicht so falsch. Ich kenne den Typen nicht, weiß nicht, ob er sein Hackebeilchen unter dem Bett liegen hat oder ob er irgendeine Geschlechtskrankheit hat, mit der ich mich dann herumschlagen muss. Und all das passiert ja immer wieder, es ist nicht so, dass das kranke Phantasien sind, sondern leider manchmal pure Realität.
Ich würde niemals zu jemandem in die Wohnung gehen, den ich kaum kenne oder in meine Wohnung lassen.  Nun kann man natürlich sagen, ok, dann mach es doch auf dem Klo oder irgendwo dort, wo man auf jeden Fall nicht alleine ist, naja, dazu muss man ja Spaß an solchen Quickies haben und außerdem ist das mit den Krankheiten hier noch immer ein Problem. Also nix mit ONS

1 -Gefällt mir

M
martinam
05.07.22 um 21:21

Ich dachte, man geht irgendwo hin um alleine vögeln zu können. Also Vergewaltigung würde ich mal ausschließen,  er kriegt den Sex ja gewollt.
Wenn man zu zweit eine Party verlässt, dann sagt man ja evtl einer Freundin kurz Bescheid. Also ist der Typ wenigstens in groben Zügen bekannt. Dazu sollte ein wenig Menschenkenntnis kommen, dann sollte es auch zum Genießen sein...

2 -Gefällt mir

F
femkom2
05.07.22 um 21:52
In Antwort auf martinam

Ich dachte, man geht irgendwo hin um alleine vögeln zu können. Also Vergewaltigung würde ich mal ausschließen,  er kriegt den Sex ja gewollt.
Wenn man zu zweit eine Party verlässt, dann sagt man ja evtl einer Freundin kurz Bescheid. Also ist der Typ wenigstens in groben Zügen bekannt. Dazu sollte ein wenig Menschenkenntnis kommen, dann sollte es auch zum Genießen sein...

Ja, so SOLLTE das sein!
Aber die Realität sieht leider wieder 'mal anders aus, wie nahezu "überall", "Krieg" zB ist ja auch "verboten" und längst nicht nur id UKR böse Realität.
Also "aufgemerkt", mit wem und unter welchen Umständen man sich einläßt! Und beim "ersten Mal" NIE ohne Gummi, selbstverständlich!!!
 

Gefällt mir

B
blowmore
05.07.22 um 21:56
In Antwort auf zauderer22

Die Frage ist schon äußerst spannend. Ich bin keine Frau, vermute aber aus eigener Erfahrung, dass unter ONS oft das "einmalige Vorkommnis" verstanden wird. Es kann also bereits eine Entwicklung und ein privates Treffen gegeben haben, bei dem man sich beschnuppert hat und einander freundschaftlich näher gekommen ist. Wenn es dann "irgendwann" zum Sex kommt, dann einigt man sich darauf, dass es beim "ONS" bleibt, weil die Empfindung für mehr nicht reicht oder weil man unabhängig bleiben möchte. Ob jeder "ONS" als "sofort nach erstem Date und nur einmal" zu verstehen ist, wage ich zu bezweifeln. Aber es sind ja die Frauen gefragt, auch ich bin neugierig.

völliger Schwachsinn was Du schreibst! Daher kein weiterer Kommentar notwendig!

Gefällt mir

Z
zauderer22
05.07.22 um 22:17
In Antwort auf blowmore

völliger Schwachsinn was Du schreibst! Daher kein weiterer Kommentar notwendig!

Achja? Dann kläre mich mal sachlich auf, anstatt unqualifiziert von Schwachsinn zu faseln. Ich hatte schon mehrfach etwas, bei dem es beim einen Mal geblieben ist, aber ich kannte die Person meist schon länger. Ist das so ungewöhnlich? Wird immer jemand Unbekanntes abgeschleppt? Ernsthaft? Sowas habe ich noch nie gemacht, und es wäre für mich nichts.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Z
zauderer22
05.07.22 um 22:33
In Antwort auf zauderer22

Achja? Dann kläre mich mal sachlich auf, anstatt unqualifiziert von Schwachsinn zu faseln. Ich hatte schon mehrfach etwas, bei dem es beim einen Mal geblieben ist, aber ich kannte die Person meist schon länger. Ist das so ungewöhnlich? Wird immer jemand Unbekanntes abgeschleppt? Ernsthaft? Sowas habe ich noch nie gemacht, und es wäre für mich nichts.

Mir ist es freilich egal, ob es andere machen. Konnte mir das aber beim besten Willen nicht vorstellen. In dem Sinn bin ich zu blöde dafür.

Gefällt mir

bissfest
bissfest
06.07.22 um 0:42

Ich bin eine dieser bösen Frauen. Ich hatte in meinen jungen Jahren viele ONS. Das diesbezügliche Slut-Shaming in diesem Forum habe ich schon hinter mir . Ich habe es damals geschrieben und wiederhole es gerne: Es ist jedem unbenommen, es so zu sehen. 

Zurück zum Thema: Als ich jünger war, habe ich über so etwas nie nachgedacht. Heute, mit fünfundvierzig, interessieren mich ONS nicht mehr. Vielleicht ist es eine Alterserscheinung, dass ich gefühlsduselig werde, aber Sex ohne Liebe interessiert mich nicht mehr. 

Oft war es so, dass der Mann ein Bekannter von Bekannten war, dass ich vielleicht wusste, dass er mit einer Freundin oder Bekannten intim gewesen war, die sich nicht beschwert hatte. Es war also nicht immer ein völlig Unbekannter, aber auch das kam vor. Ich wollte meine ONS nämlich in der Tat nicht wiedersehen (außer einmal). Wenn es ein Unbekannter war: Ja, ich habe darüber nicht nachgedacht, sondern mich ganz im Gegenteil auf meine Intuition verlassen. Im Nachhinein kommt es mir auch gefährlich vor und ich würde es nicht mehr wieder tun, aus Angst vor einer Gewalttat, obwohl ich damals immer Glück hatte und eigentlich immer an sehr nette Männer geraten bin. Es ist mir jedenfalls bei ONS nicht ein einziges Mal passiert, dass der Mann irgendetwas erzwingen wollte oder seine körperliche Überlegenheit ausgenutzt hätte. Dasselbe kann ich leider nicht von Affären mit Option auf eine Beziehung berichten. 

Gefällt mir

michaela_berlin
michaela_berlin
06.07.22 um 1:28

Ich habe und hatte oft One Night Stands und habe nur gute Erfahrungen gemacht.
Man geht ja nicht "Mit irgend jemand" nach Hause, sondern man hat den Mann ja kennengelernt und finde IHN ja sehr attraktiv und sympathisch, deshalb will ich ja mit ihm die Nacht verbringen.
 

1 -Gefällt mir

M
martinam
06.07.22 um 9:14

One night.... klärt mich auf, das ist meiner Interpretation nach das erste und letzte Mal...es sei denn man möchte daraus Freundschaft+ machen.

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
06.07.22 um 9:44
In Antwort auf martinam

One night.... klärt mich auf, das ist meiner Interpretation nach das erste und letzte Mal...es sei denn man möchte daraus Freundschaft+ machen.

Einfach eine heiße Nacht ohne Anspruch auf Wiederholung...

Gefällt mir

jana95
jana95
06.07.22 um 10:38

Wenn ich von mir ausgehe, habe ich nur Sex mit Männern mit denen ich das will, so auch mit "fremden" Männern an einem einsamen Ort...da muss mir dann auch niemand zur Hilfe kommen.

Und wenn man davon ausgeht das die meisten Gewaltakte etc.. in Beziehungen passieren , sollte man dort lieber aufpassen

5 -Gefällt mir

M
martinam
07.07.22 um 8:26
In Antwort auf fuechslein-101

Einfach eine heiße Nacht ohne Anspruch auf Wiederholung...

Eben..

1 -Gefällt mir

krissy
krissy
07.07.22 um 12:26

Ich selber bin Single, da kommt man da nicht drum rum außer man lehnt es kategorisch ab.
Aber ein Risiko ist immer da und gefährlich kanns auch sein wenn man jemanden noch nicht so kennt und bei ihm zuhause ist oder an einem anderen Ort, als Frau ist man da immer unterlegen, aber das muss man dann eingehen das Risiko. Auch wenn man mit einem Mann 10 Dates hatte oder sogar eine Beziehung hat kann was passieren oder nach einer Trennung das ist genauso gefährlich wenn er austickt. Man muss sich halt oft aufs Bauchgefühl verlassen das kann auch mal schlecht gehen auch, aber Risiken hat man im Leben immer.

3 -Gefällt mir

N
nel
08.07.22 um 6:43

Vergewaltigung ist nicht unbedingt auszuschließen, es könnte ja sein, dass die Frau merkt, dass sie das eigentlich nicht will und er es sich trotzdem holt

Gefällt mir

N
nel
08.07.22 um 6:47
In Antwort auf nel

Vergewaltigung ist nicht unbedingt auszuschließen, es könnte ja sein, dass die Frau merkt, dass sie das eigentlich nicht will und er es sich trotzdem holt

Das war eine Antwort auf martinams Kommentar, ich habe dummerweise nicht zitiert

Gefällt mir

Z
zauderer22
08.07.22 um 8:33
In Antwort auf krissy

Ich selber bin Single, da kommt man da nicht drum rum außer man lehnt es kategorisch ab.
Aber ein Risiko ist immer da und gefährlich kanns auch sein wenn man jemanden noch nicht so kennt und bei ihm zuhause ist oder an einem anderen Ort, als Frau ist man da immer unterlegen, aber das muss man dann eingehen das Risiko. Auch wenn man mit einem Mann 10 Dates hatte oder sogar eine Beziehung hat kann was passieren oder nach einer Trennung das ist genauso gefährlich wenn er austickt. Man muss sich halt oft aufs Bauchgefühl verlassen das kann auch mal schlecht gehen auch, aber Risiken hat man im Leben immer.

Wieso kommt da nicht "drum rum"?

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
08.07.22 um 8:54
In Antwort auf zauderer22

Wieso kommt da nicht "drum rum"?

Wer nicht vertrocknen will, braucht ab und an eine Ölung, heißt es. Und das Leben besteht nun mal nicht nur aus Arbeit, essen und schlafen!

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass wenn Kerle von einem Rock zum anderen springen es als völlig normal angesehen wird, die noch als "Was für ein Kerl!" gesellschaftlich regelrecht glorifiziert werden, während Frauen mit einem etwas häufigeren Partnerwechsel oft als Flittchen oder Schlampe angesehen wird? Ich habe die Zeiten der E 55 miterlebt, wo täglich tausende Männer über die Grenze kamen, um sich für vergleichsweise wenig Geld zu "vergnügen". Angebote für sexuell vernachlässigte Frauen gab es damals wie heute nicht eins! Warum eigentlich?

Bei uns wurden nach der Wewnde etliche mit Tabledance-Bars stink reich, es gab aber nicht eine, in der sich mal Frauen vergnügen konnten (oder eben "gemischte", wo beide auf ihre Kosten gekommen wären. Meine Gute wäre früher gerne mal mit mir in solch einen Laden gegangen, wenn es eben auch für sie etwas "zu sehen" gegeben hätte. Gab es aber nicht, und so blieben wir eben zu Hause.

Ja, ONS können riskant sein, übrigens für Frauen UND auch für Männer. Ein ehemaliger Freund von mir fand sich nach solch einem mit KO-Tropfen betäubt und ausgeraubt in einem Straßengraben wieder. Der Drang nach sexueller Befriedigung ist doch kein Vorrecht der Männer, auch wenn viele von uns dies als Akt der Selbstbestätigung sehen. 

Gefällt mir

Z
zauderer22
08.07.22 um 10:53
In Antwort auf fuechslein-101

Wer nicht vertrocknen will, braucht ab und an eine Ölung, heißt es. Und das Leben besteht nun mal nicht nur aus Arbeit, essen und schlafen!

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass wenn Kerle von einem Rock zum anderen springen es als völlig normal angesehen wird, die noch als "Was für ein Kerl!" gesellschaftlich regelrecht glorifiziert werden, während Frauen mit einem etwas häufigeren Partnerwechsel oft als Flittchen oder Schlampe angesehen wird? Ich habe die Zeiten der E 55 miterlebt, wo täglich tausende Männer über die Grenze kamen, um sich für vergleichsweise wenig Geld zu "vergnügen". Angebote für sexuell vernachlässigte Frauen gab es damals wie heute nicht eins! Warum eigentlich?

Bei uns wurden nach der Wewnde etliche mit Tabledance-Bars stink reich, es gab aber nicht eine, in der sich mal Frauen vergnügen konnten (oder eben "gemischte", wo beide auf ihre Kosten gekommen wären. Meine Gute wäre früher gerne mal mit mir in solch einen Laden gegangen, wenn es eben auch für sie etwas "zu sehen" gegeben hätte. Gab es aber nicht, und so blieben wir eben zu Hause.

Ja, ONS können riskant sein, übrigens für Frauen UND auch für Männer. Ein ehemaliger Freund von mir fand sich nach solch einem mit KO-Tropfen betäubt und ausgeraubt in einem Straßengraben wieder. Der Drang nach sexueller Befriedigung ist doch kein Vorrecht der Männer, auch wenn viele von uns dies als Akt der Selbstbestätigung sehen. 

Trotz meiner verkorksten westdeutschen Sozialisation in puncto Sex käme ich nun wirklich nicht auf den Gedanken, Frauen das Recht auf ONS abzusprechen. Es geht mir hier auch weniger um "Mann" oder "Frau", sondern eher um den Gedanken, dass ich einem ONS allemal eine eher freundschaftliche und wenigstens etwas längere "Beziehung" vorziehen würde. Das wäre für mich die Alternative zu dem "nicht drum rum kommen".

"Beziehung" muss hier nicht "dauerhaft" bedeuten, wenn jemand unbedingt Single bleiben will. Die meisten Frauen dürften in der Lage sein, eine solche Art von Freundschaft zu finden, bei der sich beide nicht binden möchten. Warum aber suchen sie dann ONS? Das gilt auch für Männer. Ich würde sowas nicht suchen.

Gefällt mir

krissy
krissy
08.07.22 um 12:39
In Antwort auf zauderer22

Trotz meiner verkorksten westdeutschen Sozialisation in puncto Sex käme ich nun wirklich nicht auf den Gedanken, Frauen das Recht auf ONS abzusprechen. Es geht mir hier auch weniger um "Mann" oder "Frau", sondern eher um den Gedanken, dass ich einem ONS allemal eine eher freundschaftliche und wenigstens etwas längere "Beziehung" vorziehen würde. Das wäre für mich die Alternative zu dem "nicht drum rum kommen".

"Beziehung" muss hier nicht "dauerhaft" bedeuten, wenn jemand unbedingt Single bleiben will. Die meisten Frauen dürften in der Lage sein, eine solche Art von Freundschaft zu finden, bei der sich beide nicht binden möchten. Warum aber suchen sie dann ONS? Das gilt auch für Männer. Ich würde sowas nicht suchen.

Ich meinte ja eher das so direkt ONS suchen tun die wenigsten Frauen. Man lernt ja hin und wieder jemanden kennen und es gibt halt viele Männer die öfter Frauen ansprechen dann eine verführen und sich danach nicht mehr melden das ist dann ja auch ein ONS. Man weiß ja oft davor nicht wo sich das hin entwickelt ob man sich öfter trifft auch event Freundschaft entsteht oder ob er sich danach gar nicht mehr meldet, das meinte ich mit nicht drumrumkommen. Sagen ja nicht viele Männer offen, das sie nur einen ONS wollen und noch andere Frauen haben.

2 -Gefällt mir

Z
zauderer22
08.07.22 um 13:29
In Antwort auf krissy

Ich meinte ja eher das so direkt ONS suchen tun die wenigsten Frauen. Man lernt ja hin und wieder jemanden kennen und es gibt halt viele Männer die öfter Frauen ansprechen dann eine verführen und sich danach nicht mehr melden das ist dann ja auch ein ONS. Man weiß ja oft davor nicht wo sich das hin entwickelt ob man sich öfter trifft auch event Freundschaft entsteht oder ob er sich danach gar nicht mehr meldet, das meinte ich mit nicht drumrumkommen. Sagen ja nicht viele Männer offen, das sie nur einen ONS wollen und noch andere Frauen haben.

@krissy.
Ich passe da irgendwie nicht in die heutige Zeit. Mir fällt beispielsweise ein, dass eine junge Frau, an die ich auch heute noch gerne zurückdenke, mich nach dem ersten Kuss fragte: "Warum soll man sich am ersten Abend zurückhalten?"
Ich war aber irgendwie anders als andere. Meine Antwort lautet etwas verlegen: "ja, weil man sich dann etwas besser kennenlernt." Ich lernte sie besser kennen, mochte sie sehr, aber sie lavierte immer zwischen jemand anderem und mir hin und her. Die Rolle, die Du da andeutest, war hier eben umgekehrt. Als sie sich dann ein Jahr später überlegte, dass ihr dieser andere Mann nicht guttut und dass es mich auch noch gibt, war ich bereits "vergeben". - Etwas Ähnliches habe ich dann noch später einmal erlebt.

Ich gehörte also nicht zu der "schnellen Truppe", obwohl es mir an "Anklang" nicht fehlte. Im Gegenteil.

Offen gestanden empfinde ich das männliche Verhalten, das Du schilderst, als etwas ... Also, ich würde mir etwas anderes für Dich wünschen.

Gefällt mir

R
rosenrot0104
08.07.22 um 15:53

1. mit Unbekannten an einen mir unbekannten Ort zu gehen - ich find das sehr fragwürdig
2. Sex mit jemand, den ich keine 24 Std. kenne - kann ich mir nicht mehr vorstellen. Ich brauch da Vertrauen usw.
(war in der Jugend auch mal anders - aber im Rückblick????)

Gefällt mir

krissy
krissy
08.07.22 um 16:52
In Antwort auf zauderer22

@krissy.
Ich passe da irgendwie nicht in die heutige Zeit. Mir fällt beispielsweise ein, dass eine junge Frau, an die ich auch heute noch gerne zurückdenke, mich nach dem ersten Kuss fragte: "Warum soll man sich am ersten Abend zurückhalten?"
Ich war aber irgendwie anders als andere. Meine Antwort lautet etwas verlegen: "ja, weil man sich dann etwas besser kennenlernt." Ich lernte sie besser kennen, mochte sie sehr, aber sie lavierte immer zwischen jemand anderem und mir hin und her. Die Rolle, die Du da andeutest, war hier eben umgekehrt. Als sie sich dann ein Jahr später überlegte, dass ihr dieser andere Mann nicht guttut und dass es mich auch noch gibt, war ich bereits "vergeben". - Etwas Ähnliches habe ich dann noch später einmal erlebt.

Ich gehörte also nicht zu der "schnellen Truppe", obwohl es mir an "Anklang" nicht fehlte. Im Gegenteil.

Offen gestanden empfinde ich das männliche Verhalten, das Du schilderst, als etwas ... Also, ich würde mir etwas anderes für Dich wünschen.

Ja ist oft so das die wenigsten Männer noch 3 oder 4 Dates wollen sondern dann meist nach dem 1.Date ins Bett wollen und oft dann auch Auswahl haben dann lieber die Frau treffen mit der es schneller geht. Am Besten ist ja als Single oft dann sozusagen Freundschaft +, ONS eher nach einer Party vllt mal. Deswegen ist auch oft so das die ONS eig nicht so geplant sind sondern dann einfach so ist wenn er sich nicht mehr meldet oder sie gibts auch.

Gefällt mir

B
blowmore
08.07.22 um 19:48
In Antwort auf krissy

Ich selber bin Single, da kommt man da nicht drum rum außer man lehnt es kategorisch ab.
Aber ein Risiko ist immer da und gefährlich kanns auch sein wenn man jemanden noch nicht so kennt und bei ihm zuhause ist oder an einem anderen Ort, als Frau ist man da immer unterlegen, aber das muss man dann eingehen das Risiko. Auch wenn man mit einem Mann 10 Dates hatte oder sogar eine Beziehung hat kann was passieren oder nach einer Trennung das ist genauso gefährlich wenn er austickt. Man muss sich halt oft aufs Bauchgefühl verlassen das kann auch mal schlecht gehen auch, aber Risiken hat man im Leben immer.

Wenn man sein Leben leben möchte muss man Risiken eingehen!

Gefällt mir

N
nahuel
09.07.22 um 14:52
In Antwort auf nel

Mir kam gerade vollkommen random kurz vor dem Wegdösen der Gedanke: warum ist es so normal, dass manche Frauen für einen One Night Stand mit fremden Männern irgendwo an einen einsamen Ort gehen, wo niemand ihnen zur Hilfe kommen kann, während man beim Dating sagt: "Triff dich die ersten paar Male nie allein mit ihm, das könnte gefährlich sein!"

Oder hab ich an One Night Stands was falsch verstanden? Frauen, die ONS mögen, wie handhabt ihr das? Nehmt ihr die Gefahr in Kauf oder trefft ihr Sicherheitsvorkehrungen?

(Bitte kein Slutshaming in den Antworten, es geht in der Frage nicht darum, wie ONS moralisch zu bewerten sind)

Ich bin zwar ein Mann, aber ich kann dazu nur sagen das man sich vorher ja kennen gelernt hat bzw. schon kannte. 

ich hatte nie die Erfahrung gemacht, dass es an einen ganz unbekannten Ort ging. Meistens im Café, danach dann zu ihr nach Hause. Oder direkt zu ihr nach Hause. Oder von der Hotelbar ins Zimmer. Oder im Auto. 

Interessant genug: Ich hatte nie einen ONS bei mir zu Hause. 

Gefällt mir

M
martinam
18:55
In Antwort auf nel

Das war eine Antwort auf martinams Kommentar, ich habe dummerweise nicht zitiert

Ja, ok.
Ich meinte aber den ONS 'ohne' Rückzieher....
 

Gefällt mir