Forum / Sex & Verhütung

Sind alle Männer dumme###???

Letzte Nachricht: 19. August 2002 um 23:13
16.08.02 um 15:12

Hab gestern erfahren, dass mein Ex mich in der Beziehung betrogen hat, was ich nie gedacht habe!
Der Hammer: Mein jetziger Freund (war bis zu unserer Beziehung ein guter Freund meines Ex) war auch noch dabei, teilweise sind sie sogar zusammen losgezogen um Bräute abzuschleppen!!!!
Dabei hatte er damals auch ne Freundin!
Und er hat mir nichts erzählt, das musste ich gestern (1 1/2 Jahre später) von meinem Ex erfahren!!!

Wie kaltblütig sind Männer eigentlich? Können sie überhaupt treu sein!
Davon abgesehen weiß ich, dass mein Freund mir auch schon untreu war, aber er streitet es vehement ab!

Eigentlich hab ich echt die Schnauze voll von Männern, sind denn ALLE so??????????????

Mehr lesen

16.08.02 um 17:39

Mal ne andere Frage...
...bist Du eigentlich dumm und merkst nicht, wenn Du verarscht wirst? Ich meine, irgendwie wird Dir das ja doch schon mal aufgefallen sein, dass da was nicht stimmen kann... und wieso beichtet es Dir Dein Ex 1 1/2 Jahre später und reitet Deinen jetzigen Freund mit rein??? Das sind ein paar Dinge, die Dir vielleicht zu denken geben sollten.

Blink

P.S.: Nein, es gibt durchaus schlaue und/ oder treue Männer...

Gefällt mir

16.08.02 um 18:12

Antwort:
Ja !

Du hast es erlebt
Lerne daraus

Data

Gefällt mir

16.08.02 um 18:22

Bla
natürlich alle männer sind die grössten schweine dies gibt sie sind ALLE miteinander untreu und haben ja sowieso noch nie eine frau glücklich gemacht. am besten du wirst auf der stelle lesbisch um all diese probleme ein für alle mal aus der welt zu schaffen und endlich ein geregeltes sexualleben ohne not zur eifersucht hast.
männer sind so kaltblütig,das kannst du dir garnicht vorstellen...

ich kann mich nur anschliessen,du solltest überlegen ob du nicht ein BISCHEN naiv warst/bist. das wunderbare ist durch solche leute (sowohl du als auch deine beiden "ex") wird das bild des wirklich treuen mannes verschändelt und man kriegt egal wie egal wo immer nen stempel "mann=###" aufgedrückt.

just my 2 cents

Gefällt mir

16.08.02 um 18:34


hättest mich genommen, bin nicht so.
Aber da gibt,s sicher noch ein paar Exemplare, viel Spaß bei der Suche.
Tom

Gefällt mir

16.08.02 um 20:39

Grunzen & Meckern
Männer sind genau so wenig pauschal Schaweine wie Frauen pauschal besitzherrische Ziegen sind. Flora oder Fauna sind in beiden Fällen kaum anwendbar, es gibt kein Pendant zu diesen menschlichen Verhaltensweisen.

Um was hat er dich denn betrogen, was hat er dir genommen?
Nur deinen alleinigen Besitz an ihm.
Das mag unfair sein, gar keine Frage, aber wo liegt denn die Verfehlung, wenn man das mal nüchtern betrachtet? Lediglich darin, dass er es heimlich getan hat. In so fern ist deine Verbitterung verständlich.
Aber er gehört dir nicht, oder?

Dieses so genannte Fremdgehen hat mit Liebe rein gar nichts zu tun, es hat für Männer einen ganz anderen (niederen) Stellenwert als für Frauen; wie Fußball, sagte an anderer Stelle bereits jemand so richtig.
Betrug, Eifersucht ... alles Quark, in Wahrheit ist es nur verletzter Besitzanspruch.

Solch eine weibliche Gekränktheit muß auch lautstark in alle Foren der Welt gepostet werden: los, Leute, stürzt euch auf die Kerls, nieder mit den Männern.

Gruß
Ulli

Gefällt mir

16.08.02 um 20:43
In Antwort auf

Antwort:
Ja !

Du hast es erlebt
Lerne daraus

Data




*köstlich*

LG - Lourdes

Gefällt mir

16.08.02 um 22:48

Hhmmmm naja
also ich bin aufjedenfall einer von der treuensorte wenn ich das mal behaubten darf,
(apetitt darf man sich hohlen aba gegessen wird zu hause ) *fg*
aber mein kumpel eher weniger. er redet vor seiner freundin immer von der großen liebe un bla bla bla un haste nich gesehen... aber wenn sie mal nicht da ist dann geht es rund. ich versteh das nicht, wenn ich ne beziehung hab dann brauch ich sowas doch net??
aber wenn die solo sin dann können die doch treiben was sie wollen un sie brauchen keine rücksichtnehmen,sich keine lügen ausdenken usw. is doch alles viel einfacher. oder???
ich begreif das nich *grübbel*

biba schlumpi

Gefällt mir

19.08.02 um 9:32
In Antwort auf

Grunzen & Meckern
Männer sind genau so wenig pauschal Schaweine wie Frauen pauschal besitzherrische Ziegen sind. Flora oder Fauna sind in beiden Fällen kaum anwendbar, es gibt kein Pendant zu diesen menschlichen Verhaltensweisen.

Um was hat er dich denn betrogen, was hat er dir genommen?
Nur deinen alleinigen Besitz an ihm.
Das mag unfair sein, gar keine Frage, aber wo liegt denn die Verfehlung, wenn man das mal nüchtern betrachtet? Lediglich darin, dass er es heimlich getan hat. In so fern ist deine Verbitterung verständlich.
Aber er gehört dir nicht, oder?

Dieses so genannte Fremdgehen hat mit Liebe rein gar nichts zu tun, es hat für Männer einen ganz anderen (niederen) Stellenwert als für Frauen; wie Fußball, sagte an anderer Stelle bereits jemand so richtig.
Betrug, Eifersucht ... alles Quark, in Wahrheit ist es nur verletzter Besitzanspruch.

Solch eine weibliche Gekränktheit muß auch lautstark in alle Foren der Welt gepostet werden: los, Leute, stürzt euch auf die Kerls, nieder mit den Männern.

Gruß
Ulli

Doch
meiner meinung hats was mit liebe zu tun. denn wenn man jemanden liebt, dann will man ihn nicht absichtlich verletzen (bei mir ists auf jeden fall so). und wenn man betrügt, weiss man eigentlich ganz genau, dass der partner sehr verletzt sein wird... egal obs nun mann oder frau ist.

Gefällt mir

19.08.02 um 11:40

Wenn ihr wüsstest...
...

Mmmmmh, Schläge!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

19.08.02 um 11:52

Ja, aber
die Beziehung mit meinem Ex war eh am Ende, er hat mir selbst gesagt, dasss er nicht mehr will.
Die Trennung war also einvernehmlich.
Das ich mich in seinen Freund verliebe war nicht geplant, und im Gegensatz zu ihm haben wir mit ihm geredet, weil wir das ganze Lügen nicht wollten.

Problemloser wäre es gewesen, wenn wir es verheimlicht hätten.
So war es ehrlicher!

Und mein Ex hat nicht erzählt, was mein Freund so treibt, sondern was er so getrieben hat in unserer Beziehug.

Er ist wohl davon ausgegangen, dass mei Freund ihn eh vepetzt hat.

Tja da kann man mal sehen, wie er seine Versprechen hält!

Gefällt mir

19.08.02 um 12:10
In Antwort auf

Grunzen & Meckern
Männer sind genau so wenig pauschal Schaweine wie Frauen pauschal besitzherrische Ziegen sind. Flora oder Fauna sind in beiden Fällen kaum anwendbar, es gibt kein Pendant zu diesen menschlichen Verhaltensweisen.

Um was hat er dich denn betrogen, was hat er dir genommen?
Nur deinen alleinigen Besitz an ihm.
Das mag unfair sein, gar keine Frage, aber wo liegt denn die Verfehlung, wenn man das mal nüchtern betrachtet? Lediglich darin, dass er es heimlich getan hat. In so fern ist deine Verbitterung verständlich.
Aber er gehört dir nicht, oder?

Dieses so genannte Fremdgehen hat mit Liebe rein gar nichts zu tun, es hat für Männer einen ganz anderen (niederen) Stellenwert als für Frauen; wie Fußball, sagte an anderer Stelle bereits jemand so richtig.
Betrug, Eifersucht ... alles Quark, in Wahrheit ist es nur verletzter Besitzanspruch.

Solch eine weibliche Gekränktheit muß auch lautstark in alle Foren der Welt gepostet werden: los, Leute, stürzt euch auf die Kerls, nieder mit den Männern.

Gruß
Ulli

Nenenenenenene!
also lieber ulli, wenn du hier im forum suchst, findest du ganz bestimmt auch fälle, wo MÄNNLICHE gekränktheit zu genau diesem problem in die welt gepostet wird, natürlich mit dem entsprechenden echo vieler gekränkter und betrogener männer... hier pauschalisierst du leider auch etwas.
ansonsten muss ich dir recht geben, das gekränktsein hat viel, wenn nicht alles mit besitzansprüchen zu tun. ich weiß allerdings nicht, ob ICH frei wäre davon...bin gerade nicht in einer solchen situation (hoff ich jedenfalls ) wärst DU denn ganz frei davon?
unfair ist es für einen wahrscheinlich immer...auch wenn gleich die karten offen auf den tisch gelegt werden, wenn der betrug keiner ist, sondern ein partner den anderen aus der beziehung kickt...
liebe grüße: Lady d'Arbanville

Gefällt mir

19.08.02 um 12:35

Is
mir schon klar, dass man das dem andern meistens nicht grad unter die nase reibt. aber schon weil ich weiss, dass er (mein freund) verletzt sein würde, würde ich das nicht tun. er könnte es ja igendwie erfahren. meiner meinung nach stimmt halt irgendetwas nicht mehr in einer beziehung, wenn betrogen wird. und wenn ich mal das bedürfnis haben sollte, mal sex mit jemand anderem zu haben, dann rede ich mit ihm und wir schauen, was wir machen können. er hätte da ja evtl. auch interesse an mal was anderem. ich bin einfach ein ehrlicher mensch. ich verarsche meinen partner nicht und lüge ihm auch nichts vor, wenn ich ihn wirklich liebe.

xim

Gefällt mir

19.08.02 um 15:07

HÄ????
woher kommt denn jetzt der begriff "pervers"??? ist eine bdsm-prägung pervers????
ich persönlich finds nicht so doll mit dem besitzdenken, aber gut. wenn nicht unbedingt mein partner anders denkt und wir deswegen streit kriegen, ist es schließlich egal. aber was bitteschön hat bdsm mit perversität zu tun? niemand hat behauptet, treue sei pervers...weder mündlich noch schriftlich? wie kommst du auf dieses schmale brett? liest du nicht richtig, bevor du schreibst?
kopfschüttelnd: Lady d'Arbanville

Gefällt mir

19.08.02 um 18:16

@ Imandra und LadyDarbanville
Ihr lieben, dasselbe Thema hat Cindy auch im Forum Psychologie und Beziehung gepostet und dort gibt es einen recht langen Thread, schaut dort ### mal rein.

Es ging Cindy um den Fall, dass sie sich von ihrem Freund betrogen fühlt; die oft einfach nur idiotischen Eifersüchte und Besitzansprüche von Männern habe ich gar nicht erst angesprochen, weil ich dann gleich seitenweise Buchstaben produziert hätte – und meine Rasse käme dabei nicht gut weg.

Besitzansprüche, die sich aus Praktiken wie BDSM entwickeln, sind von ganz anderer Natur. Sie gehören dort mit zur Sexualpraxis und sind von beiden gewollt. Um die geht es hier aber nicht.
Es geht vielmehr in jeder (gesamten) Beziehung um eine Ausgewogenheit von Umarmen und Loslassen, egal wie alt man ist; jede Altersgruppe definiert das anders, jedes Paar ebenso.
Zu einander zu gehören heißt nicht einander zu gehören.

Meine These oben ist regide vorgetragen, aber im Kern zutreffend bzw. immer zutreffender werdend; mit zunehmendem Alter, zunehmender Erfahrung etc. bekommt die Freiheit des Partners einen höheren Stellenwert als der Besitz an ihm. Und ich bin halt schon sehr sehr alt.

Gruß
Ulli

Gefällt mir

19.08.02 um 18:20
In Antwort auf

@ Imandra und LadyDarbanville
Ihr lieben, dasselbe Thema hat Cindy auch im Forum Psychologie und Beziehung gepostet und dort gibt es einen recht langen Thread, schaut dort ### mal rein.

Es ging Cindy um den Fall, dass sie sich von ihrem Freund betrogen fühlt; die oft einfach nur idiotischen Eifersüchte und Besitzansprüche von Männern habe ich gar nicht erst angesprochen, weil ich dann gleich seitenweise Buchstaben produziert hätte – und meine Rasse käme dabei nicht gut weg.

Besitzansprüche, die sich aus Praktiken wie BDSM entwickeln, sind von ganz anderer Natur. Sie gehören dort mit zur Sexualpraxis und sind von beiden gewollt. Um die geht es hier aber nicht.
Es geht vielmehr in jeder (gesamten) Beziehung um eine Ausgewogenheit von Umarmen und Loslassen, egal wie alt man ist; jede Altersgruppe definiert das anders, jedes Paar ebenso.
Zu einander zu gehören heißt nicht einander zu gehören.

Meine These oben ist regide vorgetragen, aber im Kern zutreffend bzw. immer zutreffender werdend; mit zunehmendem Alter, zunehmender Erfahrung etc. bekommt die Freiheit des Partners einen höheren Stellenwert als der Besitz an ihm. Und ich bin halt schon sehr sehr alt.

Gruß
Ulli

Weiah
die drei Rauten oben sollten ein schlichtes b-i-t-t-e sein, so ein Wort ist verbotene Ferkelei im Forum Sexualität?
Was wäre, wenn ich über die Nordsee mit ihren Halligen und M-a-r-s-c-h-e-n schreiben wollte, oder über die Stadt B...rfeld?
Danke, b-i-t-t-e sehr

Gefällt mir

19.08.02 um 22:59
In Antwort auf

@ Imandra und LadyDarbanville
Ihr lieben, dasselbe Thema hat Cindy auch im Forum Psychologie und Beziehung gepostet und dort gibt es einen recht langen Thread, schaut dort ### mal rein.

Es ging Cindy um den Fall, dass sie sich von ihrem Freund betrogen fühlt; die oft einfach nur idiotischen Eifersüchte und Besitzansprüche von Männern habe ich gar nicht erst angesprochen, weil ich dann gleich seitenweise Buchstaben produziert hätte – und meine Rasse käme dabei nicht gut weg.

Besitzansprüche, die sich aus Praktiken wie BDSM entwickeln, sind von ganz anderer Natur. Sie gehören dort mit zur Sexualpraxis und sind von beiden gewollt. Um die geht es hier aber nicht.
Es geht vielmehr in jeder (gesamten) Beziehung um eine Ausgewogenheit von Umarmen und Loslassen, egal wie alt man ist; jede Altersgruppe definiert das anders, jedes Paar ebenso.
Zu einander zu gehören heißt nicht einander zu gehören.

Meine These oben ist regide vorgetragen, aber im Kern zutreffend bzw. immer zutreffender werdend; mit zunehmendem Alter, zunehmender Erfahrung etc. bekommt die Freiheit des Partners einen höheren Stellenwert als der Besitz an ihm. Und ich bin halt schon sehr sehr alt.

Gruß
Ulli

Oooooch - soooo alt schon??
nix für unguad, ulli, ich bin auch nicht mehr so taufrisch. ich denk, wir meinen schon dasselbe, irgendwie!

LG: Lady d'Arbanville

Gefällt mir

19.08.02 um 23:13

Na aber.....
was interessiert mich die bevölkerungß und welche? die von baden-württemberg (würde mich direkt betreffen....)? da hab ich wohl eher schlechte karten....die von deutschland? die soll sich mit wichtigeren dingen beschäftigen...
und so weiter...
DU trabst in den keller?
neeeee, nä?

Lady d'Arbanville

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers