Home / Forum / Sex & Verhütung / Sie devot, Ich "normal" , Liebe toll aber Sexuell einseitig !?

Sie devot, Ich "normal" , Liebe toll aber Sexuell einseitig !?

21. November 2010 um 13:36

Vorab möchte ich allen Lesern und Schreibern danken, Bitte keine dummen Aussagen.Dafür ist dieses Forum wohl auch nicht gedacht.

Nun zu meinem Problem*denke mal bin nicht der einzige*.
Befinde mich seit 2,5 Jahren in einer festen und eigendlich intakten Beziehung,ABER
Meine Partnerinn eröffnet mir vor einem Jahr das Sie keinen Vaginalen Orgasmus mehr haben kann(Operation nach Geburt), darunter leidet mein Ego heftig. Ich weiss dummes Männergehabe, ist aber so.Bis Dato dachte ich , es läuft.
War Ego bezogen Hammer Nummer eins, OK es gibt schliesslich noch die klitoris,wenns nicht anders geht einer nach dem anderen.
<<dann Hammer zwei
Sie möchte nicht aktiv sein, lieber "genommen" oder anders ausgedrückt "passiv sein und geniessen" .Wozu Fesselspiele, bis Sie sich nicht mehr erwehren kann, incl sind.

Da ich wiederum mehr der Typ bin der lieber gibt als nimmt.BSp.: Wenn die Partnerinn kommt , erregt es mich vollkommen(dann dauerts nicht mehr lange).
Auf der einen Seite bin ich glücklich das Sie mir dieses vertrauen schenkt, anderseits wenn man es zu 95 % so macht damit sie sich wohl fühlt, wo bleibe Ich !!!???

So nun meine ernstgemeinte und hoffnungsvolle Frage.
Wer hat ebenfalls solche Probleme und wie habt Ihr dieses auf eine Schiene gebracht.
Ich würde mich über jede ernstgemeinte Antwort(Weg zur Einigkeit) freuen

LG
Snake1965

21. November 2010 um 14:04

Muss wohl noch einen Zusatz einbringen
Das mit der Ansage , habe ich verschluckt, sorry.
Da Ich aber in diesem Bereich der Sexualität, wenig erfahrung habe, ausgenommen zBSp, fesselspiele als Abwechslung oder erregende Beschimpfungen( beweg dich du.....).Stehe ich da wie ein Ochs vom Berg.
Wie weit geht man wie vorsichtig oder deftig geht man an die Grenzen ?
Die Aussage" mach mal" , wirft nur leider noch mehr Fragen anstatt Antworten oder Hilfestellungen auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 14:16

Um...
...zu schreiben, ob ich nun auch so ein Problem hatte, müsste ich erst einmal ein Problem erkennen.

Also: Wo genau liegt dein Problem? Ich konnte es aus dem Text nicht extrahieren. Wenn Du gerne gibst und sie genommen werden will, wo ist das Problem? Du steckt ihr dein Ding in den Mund, während sie gefesselt ist, und Du sagst ihr, wo es lang geht....?

Hm, komisches Problem - Oder verstehe ich etwas nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 14:33

Gradwanderung
Ich weiss wie du es meinst, danke.
Ich habe oft das Gefühl das Sie es selber noch nicht weiß
"mach mal" ist soooo wenig aber auch sehr weit gefächert.
Das richtige" befriedigende" zu ertesten, ist anstrengend ohne Fingerzeig. Da dies nie meine Art war , diesen Sex zu betreiben, unsere beziehung sonst super läuft.Sie war 25 Jahre mit einem Partner zusammen, wo solche Themen Tabu waren.Lernt Sie wohl selber erst was Ihre eigenen Bedürfnisse verlangen. Und an wem bleibts hängen, ja toll*bitteres grinsen*.
Doch wie locke ich etwas heraus was wahrscheinlich nicht mal selber weiß das es da ist???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 15:06


Wie denn sonst....... Da gibt es noch viel mehr, aber ich wollte den Autor nicht erschrecken ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 15:59

Probieren geht über Studieren
Erst mal Danke an denen die sich an meinem Wunsch hielten, Sachlich zu bleiben und nicht einfach nur publizistisch etwas in den Raum zu werfen.
Ihr habt uns viele Ansatzpunkte gezeigt, mal sehen/spüren wenn es dann in die Realität umgesetzt wird.
Dieser Weg wird wohl noch einige Steinschen im Schuh hervorbringen, doch das Ziel ist der Weg.
Bis auf wenige, haben viele diesen Beitrag ernst genommen.

Teamplaying , war ein passender Begriff *verneigung an Tagesschauer*.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 16:55
In Antwort auf chaim_11878644

Gradwanderung
Ich weiss wie du es meinst, danke.
Ich habe oft das Gefühl das Sie es selber noch nicht weiß
"mach mal" ist soooo wenig aber auch sehr weit gefächert.
Das richtige" befriedigende" zu ertesten, ist anstrengend ohne Fingerzeig. Da dies nie meine Art war , diesen Sex zu betreiben, unsere beziehung sonst super läuft.Sie war 25 Jahre mit einem Partner zusammen, wo solche Themen Tabu waren.Lernt Sie wohl selber erst was Ihre eigenen Bedürfnisse verlangen. Und an wem bleibts hängen, ja toll*bitteres grinsen*.
Doch wie locke ich etwas heraus was wahrscheinlich nicht mal selber weiß das es da ist???

Das musst du raus finden...
und du wirst nervös sein wie bei der Einschulung...
doch das gehört dazu....und später wirst du lachen über eure ersten Versuche.

"Textbaustein" hat recht, raus finden, wahrscheinlich ist deine Frau selber noch garnicht so klar...

Du wirst fest stellen, da wo du denkst, das ist jetzt wirklich das maximale was ich ihr zumuten kann...ist für sie vielleicht grade die Rakete..zum nächsten....
Und so musst ihr langsam euch weiter tasten...sehe dich nicht als SM oder so.....einfach nur als guter Lover!

Der versucht seine Liebe fliegen zu lassen, und das ist auch meist (bei mir) die grösse Motivatiion, so wie die Partnerin bei abhebt...das ist ja mehr als ich je dachte..erlebte.
Ihren Genuss zu sehn, hören, fühlen, ist auch sehr erregend und es ist nicht nur deine Aufgabe.

Auch sie kann, durch Gesten, Wörter, Kleidung das Spiel eröffnen oder erotische Mails,Zettel, Briefe, ihre Wünche dir mitteilen..ohne das ihr beide rot im Boden versinkt..
Und sich bei dir zu bedanken...da denke ich weiss doch jede Frau wie sie ihrem Mann auch Freude schenken kann...

Auf dieser Art sich zu Lieben..ist keine Jagd nach dem Gemeinsamenhöhepunkt..es ist das geniessen der Leidenschaft des Andern und in Lust zu ertrinken.
Das hat viel mit Vertrauen zu tun, seine eigene Lust mal hinten anstellen und wenn die Augen deiner Frau nach mehren Höhepunkten leuchten wie Sterne vor Glück...Dankbarkeit und Liebe...

Glaub mir, dann fühlst du dich Grossartig, und wie der King und ....damit kommt auch mehr Vertrauen und Dominanz..

VG Rainbowsearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 21:20

Ja Kuscheln...
ist das Ende des Spiels oder Szenario...
und auch die Aufhebung der Dominanz und der Unterwerfung..
die Rückehr ins normale Leben, wo die Haut noch vielleicht glüht und Knutschen die innere Nähe wieder herstellt...

Aber das gehört ja sowieso zur einer Beziehung, auch wenn man schon länger zusammen ist.

Bei einem Codewort sollte beiden klar sein, das ist die Notbremse und dann sollte man abbrechen und nicht irgendwie weiter machen...
Codewort heisst nicht warten, oder ne das habe ich grade kein Lust drauf (kann man so sagen, denn wo wäre sonst die Unterwerfung, das ist wie mit der Strafe, die droht bei ungehorsam...sonst ist der Gehorsam ja kein Vorteil...)

Auch wenn ein devoter Partner, je nach Wünschen ja grade denn Ungehorsam nutzt um das einzufordern, was vielleicht ein im normalen Leben sehr zärtlicher Partner sonst nicht geben will kann im Spiel!

VG Rainbowsearcher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen