Home / Forum / Sex & Verhütung / Sicherheit -praktisch sowie im Kopf

Sicherheit -praktisch sowie im Kopf

8. Januar um 2:47

Hallo liebe gofeminim-Nutzer,

Mein Freund (19) und ich (18) sind sehr glücklich zusammen. Allerdings nimmt mich die Möglichkeit, schwanger zu werden sehr mit. Natürlich ist dies eine Verantwortung, die man trägt, sobald man sexuell aktiv ist, doch es muss doch auch möglich sein: Spass zu haben mit weniger Angst und mehr Gelassenheit.

Ich kann mit ihm über alles reden und wir verhüten mit der Pille sowie mit dem Kondom und ich habe dennoch Bedenken. Kurz nach der letzten Pilleneinnahme einer Blisterpackung verfalle ich bereits in Angst, was wenn meine Blutung nicht kommt. Und wenn sie kommt, aber nur schwach: hinterfrage ich das sofort mit der Angst.

Ich kenne etliche, die weder mit beidem noch mit einem einzigen Verhütungsmittel sich schützen und nie dafür die Konsequenzen in Form einer Schwangerschaft tragen mussten und ich habe dennoch große Angst, trotz unserer Vorsicht.

Habt ihr irgendwelche Tipps dagegen? Bzw. empfielt ihr mir vielleicht ein(e) IUD/ Hormonspirale für mehr Sicherheit und somit weniger Bedenken? Ich bin eigentlich garnicht so ein paranoider Mensch, aber ich finde mit Leben spielt man nicht und ich will niemanden, einschließlich mich verletzten. 

Das Thema stresst mich wirklich sehr, was natürlich meinen Zyklus nur weiter provoziert faxxen zu machen 😂. Es ist ein kleiner Teufelskreis.

Vielen Dank im Vorraus,
liebe Grüße 

Mehr lesen

9. Januar um 12:16
In Antwort auf kekse553

Hallo liebe gofeminim-Nutzer,

Mein Freund (19) und ich (18) sind sehr glücklich zusammen. Allerdings nimmt mich die Möglichkeit, schwanger zu werden sehr mit. Natürlich ist dies eine Verantwortung, die man trägt, sobald man sexuell aktiv ist, doch es muss doch auch möglich sein: Spass zu haben mit weniger Angst und mehr Gelassenheit.

Ich kann mit ihm über alles reden und wir verhüten mit der Pille sowie mit dem Kondom und ich habe dennoch Bedenken. Kurz nach der letzten Pilleneinnahme einer Blisterpackung verfalle ich bereits in Angst, was wenn meine Blutung nicht kommt. Und wenn sie kommt, aber nur schwach: hinterfrage ich das sofort mit der Angst.

Ich kenne etliche, die weder mit beidem noch mit einem einzigen Verhütungsmittel sich schützen und nie dafür die Konsequenzen in Form einer Schwangerschaft tragen mussten und ich habe dennoch große Angst, trotz unserer Vorsicht.

Habt ihr irgendwelche Tipps dagegen? Bzw. empfielt ihr mir vielleicht ein(e) IUD/ Hormonspirale für mehr Sicherheit und somit weniger Bedenken? Ich bin eigentlich garnicht so ein paranoider Mensch, aber ich finde mit Leben spielt man nicht und ich will niemanden, einschließlich mich verletzten. 

Das Thema stresst mich wirklich sehr, was natürlich meinen Zyklus nur weiter provoziert faxxen zu machen 😂. Es ist ein kleiner Teufelskreis.

Vielen Dank im Vorraus,
liebe Grüße 

Ich bin nun schon ein wenig älter. Zu Beginn meiner sexuellen Beziehung hab ich auch mal des öfteren Sex mit diversen Männern gehabt, aber damals mich auf die Pille verlassen.
Nachdem ich mal zur Vernuft gekommen bin, habe ich nur noch Männer mit ins Bett genommen, mit denen zusammen ich bereit gewesen wär Kinder groß zu ziehen.
Bei einem ist es dann auch passiert. Aber es war der Richtige, wir lieben uns und leben miteinander, die Kinder sind groß.
Mir hat mal eine kluge Person beigebracht, dass ich Entscheidungen treffen muss, die Konsequenzen aus diesen Entscheidungen akzeptieren muss. Bisher war das richtig.
Also, wenn Du Verkehr zulässt, musst Du Dir immer klar sein, dass auch Verhütung versagen kann (aber bei richtiger Anwendung fast immer funktioniert) und wenn Du Fehler machst mit der Konsequenz leben musst.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schmerzen an Blase nach GV
Von: seestern1234
neu
7. Januar um 22:16
Noch mehr Inspiration?
pinterest