Home / Forum / Sex & Verhütung / Sichere Verhütung trotz Faktor 5 Leiden??

Sichere Verhütung trotz Faktor 5 Leiden??

5. November 2017 um 20:16

Hallo!
Ich leide an APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden), wodurch ich keine hormonellen Verhütungsmittel (Pillen ohne Östrogen wären möglich) anwenden darf. Übrig bleiben mir dann also Kondome, Minipille, Kupferspirale.
Bisher war ich nur mit Frauen sexuell aktiv, möchte nun jedoch auch mit einem Mann Erfahrungen sammeln. Dafür möchte ich natürlich sicher verhüten, eine Kupferspirale wäre mir dafür jedoch zu langfristig. Die Minipille vertrage ich sehr schlecht und Kondome allein sind mir zu unsicher... Habt ihr Tipps? Ich bin wirklich ratlos! Kennt ihr evtl Minipillen, die relativ gut vertragen werden? Ich nahm damals Cerazette und litt unter Dauerblutungen und starken Stimmungsschwankungen.

5. November 2017 um 21:01

Hi,
zunächst einmal solltest Du wissen, dass Frau nicht bei jedem ungeschützten Verkehr schwanger werden kann. In der Regel sind nur wenige Tage des Zyklus fruchtbar. Dazu muss man noch die Überlebensdauer der Spermien berücksichtigen. Bei mir sind ca. 5 - 6 Tage "risikoreich" (im Sinne einer Schwangerschaft). Ich verwende seit Jahren"erfolgreich" "PERSONA". Das ist - je nach "Pünktlichkeit der Eisprungs" - aber teurer als andere Methoden. Es ist auch nicht so Zuverlässig wie andere Methoden (94%).
ABER es ist komplett ohne Eingriff in den Hormonhaushalt. Das hier ist KEINE EMPFEHLUNG! Du musst selbst schauen, ob das was für Dich ist.

Der zweite Punkt: wenn Dir ein Mittel nicht zuverlässig genug ist, kombiniere mehrere.

Der dritte Punkt: die Zuverlässigkeit hängt fast immer mit der "Zuverlässigkeit des Anwenders/ der Anwenderin zusammen. Pille vergessen, Kondom zu spät raus oder zu früh runter (um z.B. auf den Körper zu spritzen) - Katsching!

Hilfreich? Ach ja - wie immer gilt: neben einer Schwangerschaft gibt es viele Dinge vor denen man mehr Angst haben sollte... Kondome sind immer das Mittel der Wahl!!!

L.G. Sam
 

2 LikesGefällt mir

7. November 2017 um 18:02
In Antwort auf sammysanders

Hi,
zunächst einmal solltest Du wissen, dass Frau nicht bei jedem ungeschützten Verkehr schwanger werden kann. In der Regel sind nur wenige Tage des Zyklus fruchtbar. Dazu muss man noch die Überlebensdauer der Spermien berücksichtigen. Bei mir sind ca. 5 - 6 Tage "risikoreich" (im Sinne einer Schwangerschaft). Ich verwende seit Jahren"erfolgreich" "PERSONA". Das ist - je nach "Pünktlichkeit der Eisprungs" - aber teurer als andere Methoden. Es ist auch nicht so Zuverlässig wie andere Methoden (94%).
ABER es ist komplett ohne Eingriff in den Hormonhaushalt. Das hier ist KEINE EMPFEHLUNG! Du musst selbst schauen, ob das was für Dich ist.

Der zweite Punkt: wenn Dir ein Mittel nicht zuverlässig genug ist, kombiniere mehrere.

Der dritte Punkt: die Zuverlässigkeit hängt fast immer mit der "Zuverlässigkeit des Anwenders/ der Anwenderin zusammen. Pille vergessen, Kondom zu spät raus oder zu früh runter (um z.B. auf den Körper zu spritzen) - Katsching!

Hilfreich? Ach ja - wie immer gilt: neben einer Schwangerschaft gibt es viele Dinge vor denen man mehr Angst haben sollte... Kondome sind immer das Mittel der Wahl!!!

L.G. Sam
 

Danke für deine Antwort, Sam!

Ich finde diese Methode generell nicht schlecht, denke aber dass sie für mich unpassend ist. Trotzdem danke! 

Ich möchte eigentlich gern wieder mit der Pille beginnen, wüsste jedoch gern, ob andere vielleicht bessere Erfahrungen mit anderen Minipillen haben! 
Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
weis jemand was tun ?
Von: unicorn1996
neu
7. November 2017 um 17:57
Schwanger oder nicht schwanger?
Von: franzbauer20
neu
7. November 2017 um 17:05
Schwanger oder nicht schwanger?
Von: franzbauer20
neu
7. November 2017 um 16:58
Schwanger oder nicht schwanger?
Von: franzbauer20
neu
7. November 2017 um 16:58
Diskussionen dieses Nutzers
Junge, queere Menschen aus Österreich!
Von: oekofreak
neu
18. Mai 2016 um 18:07
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen