Home / Forum / Sex & Verhütung / Shades of grey

Shades of grey

21. September 2012 um 22:22 Letzte Antwort: 5. März 2013 um 2:38

Lese gerade das erste Buch und bin echt wie gefesselt...haha Wortspiel, wer hat es noch gelesen und wem hat es auch so gut gefallen?

Mehr lesen

22. September 2012 um 11:14

Naja
ich fands echt zum lachen
habe ich mir das Buch mal geladen und durchgelesen. Ich fand, es ist eine nette, seichte Lektüre.
Dass so ein Trara drum gemacht wird, naja.

Mir gingen diese dümmliche Tussi ein wenig auf die Nerven.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 14:45

ICH!!
Beide Bücher.Warte nun auf den dritten Teil und steh immer noch traurig am Fenster...aber kein Christian Grey der mich holt und mir den Po versohlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 16:51

Grey
auf so einen warte ich auch noch ...lach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 16:53
In Antwort auf padma_12096750

Grey
auf so einen warte ich auch noch ...lach

Die schreibweise
ist nicht dolle, vor allem das murmle kann ich net mehr sehen, so viel gemurmel gibt es in keinem Buch....im zweiten band geht das wohl so weiter

aber egal, ich will wissen wie es weiter geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 16:56

Ja stimmt
christian bale vor allem im film "american psycho" ...absoluter prachtkerl...mmmhhhh...zu dem würde die rolle vom grey auch total passen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 16:59
In Antwort auf joana_12370493

Ja stimmt
christian bale vor allem im film "american psycho" ...absoluter prachtkerl...mmmhhhh...zu dem würde die rolle vom grey auch total passen...

Soll
ja angeblich auch verfilmt werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 19:26

Ende Oktober..
Matt Bomer wäre der Rolle würdig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 19:34

Habe auch..
schon den 1. und 2. Teil durch und warte jetzt auf den dritten Band.
Mir hat es auch schon sehr gefallen. Auch wenn, wie schon erwähnt, der Schreibstil nicht der besonderste ist.
Ich weiß nur nicht genau warum die Welt so schockiert über dieses Buch war die müssen ja alle ein sehr unspannendes Sexualleben haben also ich hab nichts gelesen was ich jetzt außergewöhnlich gefunden habe.
Was mir nur nach einiger Zeit auf die Nerven ging war die Protagonistin Ana. Jaaaa, ich habe nach dem hundertsten Mal begriffen wiiiieee toll Grey ist und sie hätte mir auch nicht jedes Mal wenn die Sex hatten sagen müssen das er sie komplett ausfüllt. Habe 150 Seiten vorher schon verstanden das er gut bestückt ist
Aber dennoch ist es ein sehr erotisches Buch, wo man beim lesen doch ein wenig angemacht wird ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 20:32

Sorry
Aber es ist so unglaublich schlecht dass ich nach 50 Seiten aufgegeben habe. Und ich verdiene seit Jahren meine Brötchen in leitender Position mit Büchern und kann mich auch durchaus durch 500 Seiten Manuskripte mit dem Titel "Applikationen der neuen Nuklearmedizin auf Grundlagenforschung der Humangenetik" lesen. Aber nicht durch dieses Machwerk.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 20:54
In Antwort auf zsuzsa_12086324

Sorry
Aber es ist so unglaublich schlecht dass ich nach 50 Seiten aufgegeben habe. Und ich verdiene seit Jahren meine Brötchen in leitender Position mit Büchern und kann mich auch durchaus durch 500 Seiten Manuskripte mit dem Titel "Applikationen der neuen Nuklearmedizin auf Grundlagenforschung der Humangenetik" lesen. Aber nicht durch dieses Machwerk.

Prima!
Dann träumst du dich in deiner niveauvollen `Applikationen der neuen Nuklearmedizin auf Grundlagenforschung der Humangenetik`und wir uns die primitiven Welten von Shades of Grey.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:11
In Antwort auf zsuzsa_12086324

Sorry
Aber es ist so unglaublich schlecht dass ich nach 50 Seiten aufgegeben habe. Und ich verdiene seit Jahren meine Brötchen in leitender Position mit Büchern und kann mich auch durchaus durch 500 Seiten Manuskripte mit dem Titel "Applikationen der neuen Nuklearmedizin auf Grundlagenforschung der Humangenetik" lesen. Aber nicht durch dieses Machwerk.

Sicher keine
gelungene Arbeit einer begnadeten Autorin, zu viele Wiederholungen und einfach gestrickten Sätzen.

Aber egal, die hat Millionen gemacht, spannend und erotisch ist es auf alle Fälle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:13


jaaa, sehr anregend stellenweise

aber sehr gut finde ich "meine innere Göttin"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:15
In Antwort auf joana_12370493

Soll
ja angeblich auch verfilmt werden...


jaaaaa darauf freue ich mich schon total

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:17


Männer lese es also auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:23
In Antwort auf clio_12092568

Prima!
Dann träumst du dich in deiner niveauvollen `Applikationen der neuen Nuklearmedizin auf Grundlagenforschung der Humangenetik`und wir uns die primitiven Welten von Shades of Grey.

Du verstehst mich falsch,
ich lese gerne Belletristik. Und sogar richtige Schundromane als WC Lektüre. Ich verschlinge Science Fiction ebenso wie intelligente Mistery und bin auch erotischen Romanen nicht abgeneigt.

Aber Shades of Grey ist ein stilistisch schwaches, von 2dimensionalen Charakteren geprägtes "Pretty Woman mit Pseudo-SM".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:29
In Antwort auf clio_12092568

Prima!
Dann träumst du dich in deiner niveauvollen `Applikationen der neuen Nuklearmedizin auf Grundlagenforschung der Humangenetik`und wir uns die primitiven Welten von Shades of Grey.

Addendum zur Präzisierung der Kritik
Mich hat in erster Linie die Protagonistin unsagbar genervt. Diese Mischung aus Naivität, totaler Bewunderung und Blauäugigkeit...



Erinnerte mich die ganze Zeit an Sookie aus True Blood, und die hat es bei mir geschafft mir diese ansonsten wirklich gute Serie so zu verleiden dass ich nach der 3. Staffel ausstieg. Da kann ich mich eher mit Starbuck oder Athene aus Battlestar Galactica identifizieren.,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:32
In Antwort auf zsuzsa_12086324

Du verstehst mich falsch,
ich lese gerne Belletristik. Und sogar richtige Schundromane als WC Lektüre. Ich verschlinge Science Fiction ebenso wie intelligente Mistery und bin auch erotischen Romanen nicht abgeneigt.

Aber Shades of Grey ist ein stilistisch schwaches, von 2dimensionalen Charakteren geprägtes "Pretty Woman mit Pseudo-SM".

Es ist nur
ne nette romantische schmonzette, die man offensichtlich auf englisch lesen sollte, da die deutsche übersetzung sprachlich noch primitiver sein soll ... und die geeignete *heia*Lektüre, bei der man dann irgendwann bei der 1001. mit gleichen worten beschriebenen 6szene seelig entschlummert oder sich in ermangelung eines eigenen funktionsfähigen kopfkinos (un)gepflegt einen runterholen bzw. masturbieren kann


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:36
In Antwort auf zlata_12064945

Es ist nur
ne nette romantische schmonzette, die man offensichtlich auf englisch lesen sollte, da die deutsche übersetzung sprachlich noch primitiver sein soll ... und die geeignete *heia*Lektüre, bei der man dann irgendwann bei der 1001. mit gleichen worten beschriebenen 6szene seelig entschlummert oder sich in ermangelung eines eigenen funktionsfähigen kopfkinos (un)gepflegt einen runterholen bzw. masturbieren kann


Da ist was drin
ich finde es witzig dass es als Aufregerroman gesehen wird obwohl es nur der hundertste, wenn auch verzweifelt angesexte, Aufguss der Märchenprinzgeschichte ist. NATÜRLICH ist der Typ Multimilliardär, NATÜRLICH holt er sie aus ihrer langweilgien grauen Welt, NATÜRLICH ist er der makellos (auf seine Art!) Beste...

argl....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:47

Alle 3 Teile
Ich habe alle 3 Teile gelesen (englisch) und die ersten beiden Teile mittlerweile auf deutsch!

Ich bin sehr belesen, mein größtes Hobby! Und muss sagen englisch ist es viel besser, aber natürlich kein literarisches Meisterwerk!

Das soll es aber auch gar nicht sein, es soll - meiner Meinung nach - seichte Unterhaltungslektüre sein!

Das ist es absolut! Nach einem stressigen Arbeitstag tut es ganz gut nicht zu viel denken zu müssen!

Außerdem finde ich es schon irgendwie anregend! So läuft Porno im Kopf ab, denn die meisten Pornofilme sind ja auch nicht zum Denken da!

Und ich denke, der Erfolg gibt dem Buch recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 21:50
In Antwort auf clio_12092568

Ende Oktober..
Matt Bomer wäre der Rolle würdig..

Oh ja!!!
Matt Bomer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 22:11
In Antwort auf zsuzsa_12086324

Da ist was drin
ich finde es witzig dass es als Aufregerroman gesehen wird obwohl es nur der hundertste, wenn auch verzweifelt angesexte, Aufguss der Märchenprinzgeschichte ist. NATÜRLICH ist der Typ Multimilliardär, NATÜRLICH holt er sie aus ihrer langweilgien grauen Welt, NATÜRLICH ist er der makellos (auf seine Art!) Beste...

argl....

Ja ja
Es ist doch immer wieder das Gleiche:

Irgend ein brisant-frivoles Thema bekommt durch nen Zufall nen Run und schwappt meist aus den USA zu uns rüber, gewinnt wie ein Schneeball an Größe, wird aufgebauscht bis zu Gehtnichtmehr und in den Medien ausgeschlachtet!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 22:12

In einer
Runde Freundinnen wurde das Buch unter heftigem Gekicher und Gejohle munter diskutiert - und eine hat mir dann alle 3 Bände (engl.) geborgt.
Habe mich im Urlaub am Strand duch Band 1 durchgequält - mühsamst - und scheue mich jetzt, das 2. zu beginnen - denn ich fürchte, es ist kaum besser.
Unendliche Wiederholungen, platteste Wortwahl ... und ich habe andauernd "Mitleid" mit der Naivität der Hauptperson, die sowas von dumm agiert, sodass ich es einfach manchmal kaum ausgehalten habe.
Auch die Erotik ist völlig oberflächlich, banal und unerregend ... ich habe öfters Absätze einfach quergelesen, weil ich bereits geahnt habe, was passiert - und tatsächlich: es passierte!

Tiefste literarische Qualität, der 1. (500+ Seiten) Band hätte in einem 60 Seiten-Groschenroman (Arzt- oder Förster-Roman) Platz gehabt ....

Das ganze Sujet ist sowas von absurd und unrealistisch - man zeige mir mal einen 28-jährigen jungen Mann, der sich ein irres vermögen SELBST erarbeitet hat, aber kaum wirklich arbeitet, außer mal zu telefonieren ...

Ich glaub ich tu mir das nicht weiter an ...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 22:18
In Antwort auf locusiste

In einer
Runde Freundinnen wurde das Buch unter heftigem Gekicher und Gejohle munter diskutiert - und eine hat mir dann alle 3 Bände (engl.) geborgt.
Habe mich im Urlaub am Strand duch Band 1 durchgequält - mühsamst - und scheue mich jetzt, das 2. zu beginnen - denn ich fürchte, es ist kaum besser.
Unendliche Wiederholungen, platteste Wortwahl ... und ich habe andauernd "Mitleid" mit der Naivität der Hauptperson, die sowas von dumm agiert, sodass ich es einfach manchmal kaum ausgehalten habe.
Auch die Erotik ist völlig oberflächlich, banal und unerregend ... ich habe öfters Absätze einfach quergelesen, weil ich bereits geahnt habe, was passiert - und tatsächlich: es passierte!

Tiefste literarische Qualität, der 1. (500+ Seiten) Band hätte in einem 60 Seiten-Groschenroman (Arzt- oder Förster-Roman) Platz gehabt ....

Das ganze Sujet ist sowas von absurd und unrealistisch - man zeige mir mal einen 28-jährigen jungen Mann, der sich ein irres vermögen SELBST erarbeitet hat, aber kaum wirklich arbeitet, außer mal zu telefonieren ...

Ich glaub ich tu mir das nicht weiter an ...


Hallelujah...
....und ich dachte schon ich steh zumindest in der XX Chromosomenhälfte der Menschheit mit meiner Meinung alleine da...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2012 um 22:21

Ich kritisiere nicht die Autorin
Ich kritisiere das Werk in Relation zur von den Medien und vor allem dem Verlag erzeugten Erwartungshaltung. Wenn wir ein leidlich gutes Sachbuch z.B. über medizinische Hausmittelchen veröffentlichen, schreiben wir aus marketingtechnischen Gründen natürlich "eine fundierte Auswahl an bewährtem und beinahe vergessenem Wissen", aber wir schicken keine zehn Pressemitteilungen aus in denen steht "Sensation! Das neue Referenzwerk der Alternativmedizin! Lesen Sie JETZT die vergessenen geheimen Rezepte der Kräuterweiber!"

Sollten wir aber vielleicht einmal probieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2012 um 8:11

Das Buch hat
"Mainstream-BDSM" einen Schritt nach vorne gebracht. Das kann ich als einzig Positives dazu sagen.

Alles andere, wie den Schreibstil, die Geschichte als Ganzes, die beschriebenen Ausführungen der Praktiken selbst, bewerte ich persönlich als eher flach.

Warum ich die Stärkung von "Mainstream-BDSM" als positiv bewerte? Ganz simpel, weil es dann mehr Menschen wenigstens für sich selbst verstehen, dass BDSM in jedem von uns mehr oder weniger ausgeprägt vorhanden ist und durch dieses Verständnis das persönliche Leben vieler "Perverser" einfacher werden könnte.

Und Projekte wie dieses hier, nicht mehr als "Teufelswerk" betrachtet werden:

http://forum.gofeminin.de/forum/f664/__f483_f664-Fur-Erwachsene-Umfrage-bitte-mitmachen-gewinnen.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2012 um 8:33

Buchtipp
Kannst Du es mir empfehlen? Was machst Du wenn dein Kopfkino einfach weiterläufet?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2012 um 10:22

....
iiich habs gelesen! und ich liebe es <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2012 um 11:52

Ich habs auch gelesen.
Der erste Teil war ja noch ganz süß, aber der zweite ist schon teilweise müßig.
Mein Problem mit diesem Buch ist nicht mal nur die Schreibweise (lese es in englischer Sprache), sondern vor allem die unwirkliche Handlung.
Zwei Wochen Beziehung und sie lieben sich so sehr, dass der eine ohne den anderen nicht mehr kann?!
Dann streiten die sich nur, das macht doch kein "normaler" Mensch mit. "Ana" regt sich über Dinge auf, die man sich auch einfach schenken könnte. Dieses "sie hat einen kleinen Jungen missbraucht" ist auf Dauer ziemlich nervend. Keep cool... ich finde, man hätte der Hauptdarstellerin auch mal etwas mehr Würde geben können.
Auch nerven mit die "sexuellen Szenen". Es ist leider immer wieder das Gleiche. Leider relativ langweilig.
Mein Fazit:
Nette Abendlektüre, erstes Buch war schöner Zeitvertreib, zweites fesselt nicht mehr so, da es sich wiederholt. Auch ist es sehr voraussehbar, was als nächstes passiert: Hochzeit, Haus, Kind etc... weiß man auch, wenn man das Buch noch nicht gelesen hat.
Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2012 um 12:23

Mit der zeit....
wird das buch langweilig....musste mich durchquälen....aber das ende ist nicht das was man erwartet.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2012 um 12:46

Falsche durch Presse hervorgerufene Erwartungen
Das Buch hat vor allem in Deutschland so unsagbar schlechte Kritik bekommen, weil man im Vorfeld nur von dem "Skandal-Roman aus den USA" mit BDSM-Praktiken gehört hat.
Automatisch verbindet man damit einen völlig anderen Roman als den, den man zu lesen bekommt.

Aber mal ehrlich: wenn man sich nur die Buchrücken anschaut und die Zusammenfassung liest, erwartet man genau das, was man bekommt: einen Liebesroman mit Sex, an den sich die Protagonistin erst gewöhnen muss, weil sie Jungfrau ist und ihr ein anderes Bild vom Sex geboten wird, als sie es sich vorgestellt hat.

Ich habe alle 3 Teile gelesen (englisch) und finde sie wirklich gut. Es ist wahnsinnig leichte Lektüre. Mit Sicherheit kein stilistisches Meisterwerk, viele Wiederholungen etc.
Aber es liest sich schnell, einfach und nett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2012 um 13:24

Lol
das super buch ist auch gleich schon direkt verfilmt worden
ihr braucht also kein kopfkino mehr und könnt euch direkt bewegte bilder gönnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2012 um 14:55

Laaangweilig...
habe teil 1 gelesen und fand es einfach nur langweilig. habe kurz vor schluss aufgegeben.... der inhalt ließe sich locker auf nur 20 Seiten unterbringen... kann absolut nicht verstehen warum dieses buch solch einen erfolg hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2012 um 20:27
In Antwort auf judyta_11975744

Oh ja!!!
Matt Bomer!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2012 um 20:36


es gibt auch eine nicht jugendfreie Verfilmung mit abderen Darstellern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2012 um 0:36

Sorry, aber das Buch
ist einfach nur ein mit wenigen SM Versatzstücken aufgepimpter Groschenroman. Strunzlangweilig, vorhersehbar, unwahrscheinlich, blöd.

Der weiße Ritter mit der strengen Rüstung erweckt das brave Mägdelein, das vorher noch nie eine anderes Pipi an sein Mumu gelassen hat, die innere Göttin im Hasi verschafft ihr natürlich einen veritablen Orgasmus beim ersten Mal und Hasi denkt hingerissen den ganzen Tag nur noch daran, wie sie ihn doch endlich dazu bringen könnte, ihn an sich heran zu lassen, abends wird mit dem Firmenflieger in die Oper gegangen und für die Straße muss es zuverlässiges Edelblech aus deutschen Landen sein. Hat man alles so ähnlich schon vor über 20 Jahren mit Richard Gere und Julia Roberts gesehen, nannte sich damals "Pretty Woman"

Meine Güte, was für eine abgrunddoofe Schmonzette, ich habe es wirklich versucht, aber ich konnte dieses Machwerk beim besten Willen nicht zu Ende lesen. Dafür war mir am Ende meine Zeit wirklich zu schade.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2012 um 12:29
In Antwort auf py158

Sorry, aber das Buch
ist einfach nur ein mit wenigen SM Versatzstücken aufgepimpter Groschenroman. Strunzlangweilig, vorhersehbar, unwahrscheinlich, blöd.

Der weiße Ritter mit der strengen Rüstung erweckt das brave Mägdelein, das vorher noch nie eine anderes Pipi an sein Mumu gelassen hat, die innere Göttin im Hasi verschafft ihr natürlich einen veritablen Orgasmus beim ersten Mal und Hasi denkt hingerissen den ganzen Tag nur noch daran, wie sie ihn doch endlich dazu bringen könnte, ihn an sich heran zu lassen, abends wird mit dem Firmenflieger in die Oper gegangen und für die Straße muss es zuverlässiges Edelblech aus deutschen Landen sein. Hat man alles so ähnlich schon vor über 20 Jahren mit Richard Gere und Julia Roberts gesehen, nannte sich damals "Pretty Woman"

Meine Güte, was für eine abgrunddoofe Schmonzette, ich habe es wirklich versucht, aber ich konnte dieses Machwerk beim besten Willen nicht zu Ende lesen. Dafür war mir am Ende meine Zeit wirklich zu schade.

Freundliche Grüße,
Christoph


Sehr treffend beschrieben, den Pretty Woman Vergleich habe ich bereits einige Male hier vom Stapel gelassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2012 um 14:11

Shades Shirts
... für die, die sich als Fan outen wollen!

http://finde-den-fehler.spreadshirt.de/shades-C256407

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2012 um 14:57

Du darfst es ja gut finden - ist doch erlaubt.
Und ebenso legitim ist es, wenn jemand mit "feuchten Gebieten" oder ähnlichen Basteleien Kohle macht - Schreibweise (Wortschatz, Ausdruck, Syntax ...) und Wahrheitsgehalt sind da nicht entscheidend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 10:11
In Antwort auf arron_12950701

Shades Shirts
... für die, die sich als Fan outen wollen!

http://finde-den-fehler.spreadshirt.de/shades-C256407


wie peinlich ist das denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 10:22
In Antwort auf zlata_12064945


wie peinlich ist das denn?

Ich finde es gut,
wenn man nicht lange fragen muss, ob bei einer Frau BDSM-Affinität besteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 12:46
In Antwort auf cort_12630786

Ich finde es gut,
wenn man nicht lange fragen muss, ob bei einer Frau BDSM-Affinität besteht.


genau
weil diese frauen dann genau solche tshirts tragen
LOL

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 13:04
In Antwort auf zlata_12064945


wie peinlich ist das denn?

Wieso peinlich?
Kann doch jeder wissen,dass ich von Grey gevögelt werden will.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 14:26
In Antwort auf clio_12092568

Wieso peinlich?
Kann doch jeder wissen,dass ich von Grey gevögelt werden will.....


hast recht. leb es aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 16:25
In Antwort auf clio_12092568

Wieso peinlich?
Kann doch jeder wissen,dass ich von Grey gevögelt werden will.....

Werde das mal ...
... weitergeben ... 'F*ck me like Christian Grey' als Motiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2012 um 17:55
In Antwort auf arron_12950701

Werde das mal ...
... weitergeben ... 'F*ck me like Christian Grey' als Motiv


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. September 2012 um 13:11
In Antwort auf clio_12092568


Das Buch ...
... scheint aber den ein oder anderen zu begeistern, wenn man den Absatzzahlen glauben darf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2013 um 4:39

Da widerspreche ich mal kräftig...
Dieses Buch kann man nur dann gut finden, wenn man KEIN BDSMler ist. Denn das, was in den Büchern dargestellt wird hat mit BDSM nichts zu tun und regt höchstens die Phantasie von Stinos an, die keine Ahnung haben.
Allein bei der Szene, als sie die Liebeskugeln unerlaubt entfernt hat, haben sich mir die Nackenhaare gesträubt. Mein Dom (und auch kein anderer) hätte das niemals durchgehen lassen! Sowas ist ein totales No-Go und zieht unwillkürlich Bestrafung nach sich. Und nicht die beläufige Frage: "Wo hast du denn die Liebeskugeln verstaut?".
Auch die ewigen Klischees (er ist so, weil er eine schreckliche Kindheit hatte und geschlagen wurde) sind unerträglich, ebenso wie seine dämliche Eifersucht und der Kontrollzwang. Das Buch strotzt nur so vor Unerträglichkeiten und ist es nicht wert überhaupt vom Bücherstapel genommen zu werden. Ich habe es als Hörbuch geschenkt bekommen, niemals hätte ich dafür Geld ausgegeben. Jeder "Cora" Groschenroman ist stilvoller!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2013 um 7:10

Ach kommt,
das ist doch eine furchtbar schwach (sprachlich) geschriebene Story, die nur vom gewählten Thema lebt (und sich deshalb verkauft).

Ich hab nur Teil 1 gelesen, aber auf Englisch - entsetzlich die dauernden wiederholten Formulierungen - und die Naivität und Dummheit von Ana ist nicht mehr zu überbieten. Auch erotisch ist alles lauwarm und lässt viel zu wünschen übrig.
Eine bessere Autorin hätte viel mehr draus machen können.

Nachdem eine Freundin mir von Teil 2-3 erzählt hat, konnte ich mich bisher nicht mehr dazu aufraffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2013 um 2:38

Hallo, mittenimleben,
ich habe das Buch, bzw. die Buchreihe nicht gelesen. Und ich denke, das es egal ist, wie man zu BDSM gekommen ist. Hauptsache man kann es positiv für sich ausleben und ist glücklich und erfüllt dabei.

LG Vivien von www.fesselbar.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest