Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Sexuelle Nötigung

Letzte Nachricht: 21. Januar um 18:11
J
juliana44
16.01.23 um 20:22

Hallo,

mir ist am Wochenende etwas Schlimmes passiert.
Ich war mit einer Freundin in einer Bar und am Schluss ziemlich betrunken. Ein Typ hat uns etwas ausgegeben. Allerdings hat sich in erster Linie meine Freundin mit ihm unterhalten. Sie verließ vor mir die Bar, da ich noch austrinken wollte. Als ich ging, stand plötzlich der Typ neben mir. Ich sagte, dass ich jetzt gehen würde. Er folgte mir einfach. Ich war nicht mehr Herr meiner Sinne. Er schleppte mich regelrecht ab und ich befand mich plötzlich in einem Hausflur. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich heim will. Er hielt mich fest, so dass ich nicht abhauen konnte, fasste mir zwischen die Beine und drückte sich an mich. Dabei bettelte er regelrecht um Sex.
Plötzlich ging die Tür auf, woraufhin er von mir abließ. Ich bin nicht zur Polizei, weil mir die Sache peinlich war. Immerhin war ich ziemlich betrunken und müsste die Sache erstmal sacken lassen. Wahrscheinlich ein Fehler, ich weiß 
 
Meine Frage:
Wie hättet ihr im Nachhinein reagiert?

Mehr lesen

S
scania
16.01.23 um 20:31

hi,

tut mir leid, dass dir das passiert ist
ich würde dir raten, den typen anzuzeigen-wird zwar nicht viel dabei herauskommen-selbst wenn sie ihn schnappen...aber vl ist es ihm eine lehre und du hast damit weitere, eventuelle übergriffe von dem ar....unterbunden....lg

6 -Gefällt mir

saskia81007hh
saskia81007hh
16.01.23 um 22:09
In Antwort auf juliana44

Hallo,

mir ist am Wochenende etwas Schlimmes passiert.
Ich war mit einer Freundin in einer Bar und am Schluss ziemlich betrunken. Ein Typ hat uns etwas ausgegeben. Allerdings hat sich in erster Linie meine Freundin mit ihm unterhalten. Sie verließ vor mir die Bar, da ich noch austrinken wollte. Als ich ging, stand plötzlich der Typ neben mir. Ich sagte, dass ich jetzt gehen würde. Er folgte mir einfach. Ich war nicht mehr Herr meiner Sinne. Er schleppte mich regelrecht ab und ich befand mich plötzlich in einem Hausflur. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich heim will. Er hielt mich fest, so dass ich nicht abhauen konnte, fasste mir zwischen die Beine und drückte sich an mich. Dabei bettelte er regelrecht um Sex.
Plötzlich ging die Tür auf, woraufhin er von mir abließ. Ich bin nicht zur Polizei, weil mir die Sache peinlich war. Immerhin war ich ziemlich betrunken und müsste die Sache erstmal sacken lassen. Wahrscheinlich ein Fehler, ich weiß 
 
Meine Frage:
Wie hättet ihr im Nachhinein reagiert?

Wenn Du (oder Deine Freundin) ihn kennst, dann zeig ihn an! Vielleicht hat er wegen solcher Sachen schon mehrere Anzeigen laufen! Dann schützt Du mit Deiner Anzeige andere Frauen, die Du dadurch vor ihm schützt!

Wenn Du (oder Deine Freundin) ihn nicht kennst, aber ihn gut beschreiben kannst, dann zeige ihn auch an! Nur dann kann er ermittelt werden!

Wenn Du (oder Deine Freundin) ihn nicht kennst oder Du (oder Deine Freundin) ihn nicht beschreiben kannst, lass es mit der Anzeige! Die Fragen, die man Dir dann stellt, willst Du nicht hören!

Ein Tipp für die Zukunft: Trink nicht so viel Alkohol! Wer weiß, wie es sonst beim nächsten Mal endet! Das willst Du gar nicht wissen!!!!
Aber wenn Du weiterhin so viel trinkst, dann kann es wieder passieren!!!

1 -Gefällt mir

A
alex198804
17.01.23 um 7:02
In Antwort auf juliana44

Hallo,

mir ist am Wochenende etwas Schlimmes passiert.
Ich war mit einer Freundin in einer Bar und am Schluss ziemlich betrunken. Ein Typ hat uns etwas ausgegeben. Allerdings hat sich in erster Linie meine Freundin mit ihm unterhalten. Sie verließ vor mir die Bar, da ich noch austrinken wollte. Als ich ging, stand plötzlich der Typ neben mir. Ich sagte, dass ich jetzt gehen würde. Er folgte mir einfach. Ich war nicht mehr Herr meiner Sinne. Er schleppte mich regelrecht ab und ich befand mich plötzlich in einem Hausflur. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich heim will. Er hielt mich fest, so dass ich nicht abhauen konnte, fasste mir zwischen die Beine und drückte sich an mich. Dabei bettelte er regelrecht um Sex.
Plötzlich ging die Tür auf, woraufhin er von mir abließ. Ich bin nicht zur Polizei, weil mir die Sache peinlich war. Immerhin war ich ziemlich betrunken und müsste die Sache erstmal sacken lassen. Wahrscheinlich ein Fehler, ich weiß 
 
Meine Frage:
Wie hättet ihr im Nachhinein reagiert?

Hey,
hast es deiner Freundin schon erzählt? Wo war sie denn?

Feiern und Trinken schon schön, aber es gibt es viele Gefahren. Du hattest zum Glück noch viel Glück in der Situation! 

LG
Alex

2 -Gefällt mir

Anzeige
P
patrickpar
17.01.23 um 7:26
In Antwort auf juliana44

Hallo,

mir ist am Wochenende etwas Schlimmes passiert.
Ich war mit einer Freundin in einer Bar und am Schluss ziemlich betrunken. Ein Typ hat uns etwas ausgegeben. Allerdings hat sich in erster Linie meine Freundin mit ihm unterhalten. Sie verließ vor mir die Bar, da ich noch austrinken wollte. Als ich ging, stand plötzlich der Typ neben mir. Ich sagte, dass ich jetzt gehen würde. Er folgte mir einfach. Ich war nicht mehr Herr meiner Sinne. Er schleppte mich regelrecht ab und ich befand mich plötzlich in einem Hausflur. Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich heim will. Er hielt mich fest, so dass ich nicht abhauen konnte, fasste mir zwischen die Beine und drückte sich an mich. Dabei bettelte er regelrecht um Sex.
Plötzlich ging die Tür auf, woraufhin er von mir abließ. Ich bin nicht zur Polizei, weil mir die Sache peinlich war. Immerhin war ich ziemlich betrunken und müsste die Sache erstmal sacken lassen. Wahrscheinlich ein Fehler, ich weiß 
 
Meine Frage:
Wie hättet ihr im Nachhinein reagiert?

Die Frage ist nicht, wie hätten andere reagiert, sondern wieso war Dir sein missbräuchliches Verhalten peinlich?

Ob angetrunken oder nicht, du bestimmst über deinen Körper und niemand hat das Recht dich so zu bedrängen und zu berühren.
Der Typ sollte vor Scham im Boden versinken für sein inakzeptables und nebenbei auch strafbares Verhalten, aber doch niemals Du als Opfer!

Eine Anzeige könnte wider Erwarten sogar etwas bringen, falls der Typ öfter in die Bar geht und dort z.B. dem Personal bekannt ist.

Aber das wichtigste für dich: It's never the victim's fault!

5 -Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
17.01.23 um 11:08
In Antwort auf patrickpar

Die Frage ist nicht, wie hätten andere reagiert, sondern wieso war Dir sein missbräuchliches Verhalten peinlich?

Ob angetrunken oder nicht, du bestimmst über deinen Körper und niemand hat das Recht dich so zu bedrängen und zu berühren.
Der Typ sollte vor Scham im Boden versinken für sein inakzeptables und nebenbei auch strafbares Verhalten, aber doch niemals Du als Opfer!

Eine Anzeige könnte wider Erwarten sogar etwas bringen, falls der Typ öfter in die Bar geht und dort z.B. dem Personal bekannt ist.

Aber das wichtigste für dich: It's never the victim's fault!

.. "It`s never the victim`s fault!".. solche Sachen gefallen mir immer wieder, wenn sich jemand für ganz schlau hält, mehrsprachig hinstellt und davon ausgeht, dass jeder hier fliessend englisch spricht, versteht oder zumindest ein Wörterbuch zur Hand hat! 

Gefällt mir

S
sisteronthefly
17.01.23 um 14:40

Oberstes Freundinnengebot! Niemals die Freundin in der Bar, womöglich gut angetrunken alleine sitzen lassen. Niemals!!! Man kommt zusammen, man geht zusammen. Deine Begründung erschließt sich mir nicht ganz. Du wolltest noch austrinken, deshalb ging deine Freundin früher. So recht fehlt mir persönlich etwas die Glaubwürdigkeit an dieser Aussage. Aber sei es drum. Was passiert ist, hätte nicht passieren dürfen. In deinem Getränk hätte eine Droge sein können. GHB oder Ketamin ist in bestimmten Szenen weit verbreitet und führt in Kombination mit Alkohol im schlimmsten Fall zum Atemstillstand, neben den schrecklichen Folgen eines körperlichen Missbrauchs. Ein Anzeige wäre in jedem Fall angeraten gewesen. Zum einen kriegen sie den Typen höchstwahrscheinlich am A... und eine Blut- bzw. Urinprobe sichert eventuelle Drogenspuren. Auch im Nachhinein solltest du zum Arzt gehen. 
LG Sis

3 -Gefällt mir

Anzeige
A
abusimbel3
17.01.23 um 14:52
In Antwort auf sisteronthefly

Oberstes Freundinnengebot! Niemals die Freundin in der Bar, womöglich gut angetrunken alleine sitzen lassen. Niemals!!! Man kommt zusammen, man geht zusammen. Deine Begründung erschließt sich mir nicht ganz. Du wolltest noch austrinken, deshalb ging deine Freundin früher. So recht fehlt mir persönlich etwas die Glaubwürdigkeit an dieser Aussage. Aber sei es drum. Was passiert ist, hätte nicht passieren dürfen. In deinem Getränk hätte eine Droge sein können. GHB oder Ketamin ist in bestimmten Szenen weit verbreitet und führt in Kombination mit Alkohol im schlimmsten Fall zum Atemstillstand, neben den schrecklichen Folgen eines körperlichen Missbrauchs. Ein Anzeige wäre in jedem Fall angeraten gewesen. Zum einen kriegen sie den Typen höchstwahrscheinlich am A... und eine Blut- bzw. Urinprobe sichert eventuelle Drogenspuren. Auch im Nachhinein solltest du zum Arzt gehen. 
LG Sis

Oberstes Freundinnengebot! Niemals die Freundin in der Bar, womöglich gut angetrunken alleine sitzen lassen. Niemals!!!“

Inkl. der drei Ausrufezeichen!

2 -Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
17.01.23 um 14:57
In Antwort auf sisteronthefly

Oberstes Freundinnengebot! Niemals die Freundin in der Bar, womöglich gut angetrunken alleine sitzen lassen. Niemals!!! Man kommt zusammen, man geht zusammen. Deine Begründung erschließt sich mir nicht ganz. Du wolltest noch austrinken, deshalb ging deine Freundin früher. So recht fehlt mir persönlich etwas die Glaubwürdigkeit an dieser Aussage. Aber sei es drum. Was passiert ist, hätte nicht passieren dürfen. In deinem Getränk hätte eine Droge sein können. GHB oder Ketamin ist in bestimmten Szenen weit verbreitet und führt in Kombination mit Alkohol im schlimmsten Fall zum Atemstillstand, neben den schrecklichen Folgen eines körperlichen Missbrauchs. Ein Anzeige wäre in jedem Fall angeraten gewesen. Zum einen kriegen sie den Typen höchstwahrscheinlich am A... und eine Blut- bzw. Urinprobe sichert eventuelle Drogenspuren. Auch im Nachhinein solltest du zum Arzt gehen. 
LG Sis

.. ich gehe ja nun wirklich öfter mit (m)einer Freundin mal in eine Bar am WE.., aber dass die eine sitzen bleibt, weil sie noch austrinken will und die andere inzwischen geht, das ist kompletter Blödsinn.. und frei erfunden.., zumindest gehen wir zusammen raus und bis dahin, wo sich unsere Wege dann trennen.., oder auch nicht.., weil ich entweder bei ihr übernachte oder sie bei mir...

Gefällt mir

Anzeige
J
juliana44
17.01.23 um 17:45
In Antwort auf biggi6606

.. ich gehe ja nun wirklich öfter mit (m)einer Freundin mal in eine Bar am WE.., aber dass die eine sitzen bleibt, weil sie noch austrinken will und die andere inzwischen geht, das ist kompletter Blödsinn.. und frei erfunden.., zumindest gehen wir zusammen raus und bis dahin, wo sich unsere Wege dann trennen.., oder auch nicht.., weil ich entweder bei ihr übernachte oder sie bei mir...

Ob du es mir jetzt glaubst oder nicht, ist mir egal, aber es war so! Wir waren beide betrunken, ihr war schlecht und ich wollte noch nicht heim. Wir leben in einer Kleinstadt und nicht auf dem Kiez 

1 -Gefällt mir

P
patrickpar
17.01.23 um 17:49
In Antwort auf juliana44

Ob du es mir jetzt glaubst oder nicht, ist mir egal, aber es war so! Wir waren beide betrunken, ihr war schlecht und ich wollte noch nicht heim. Wir leben in einer Kleinstadt und nicht auf dem Kiez 

Lass dich nicht provozieren. Egal was auch immer du oder deine Freundin getan habt, hättet machen können oä, Du bist nicht schuld dass ein Ar***** sich nicht im Griff hatte.

4 -Gefällt mir

Anzeige
biggi6606
biggi6606
17.01.23 um 18:23
In Antwort auf juliana44

Ob du es mir jetzt glaubst oder nicht, ist mir egal, aber es war so! Wir waren beide betrunken, ihr war schlecht und ich wollte noch nicht heim. Wir leben in einer Kleinstadt und nicht auf dem Kiez 

..Sorry, so war das nicht gemeint. Aber zwischen noch austrinken wollen und noch nicht heim wollen ist doch wohl irgendwie ein Unterschied, oder hattest du noch eine halbe Flasche Sekt vor dir stehen?
Und das mit dem Typen hätte ich schon mal angezeigt, vorsichtshalber, falls der schon bekannt ist.., wenn nicht, wird er irgendwie bekannt und auch irgendwann mal aus dem Verkehr gezogen, wenn sich da die Anzeigen häufen.., nur wenn keine das macht, stellt ihr dem einen Freifahrtschein aus...
Dem Personal dürfte der in jedem Fall bekannt sein, in einer Kleistadt, wie du schreibst, gibt es wohl kaum so viele Bars wie auf dem Kiez..., nur, der macht eben Umsatz, wovon die leben, und was der danach treibt weiß ja keiner, da muss sich schon mal jemand melden und sowas zur Anzeige bringen...

Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
17.01.23 um 18:31
In Antwort auf patrickpar

Lass dich nicht provozieren. Egal was auch immer du oder deine Freundin getan habt, hättet machen können oä, Du bist nicht schuld dass ein Ar***** sich nicht im Griff hatte.

.. Danke Patrick für den tollen Kommentar..., wie du haarscharf analysiert hast, wollte ich natürlich nur provozieren..., rede bitte das nächste mal erst mit, wenn du auch durchschaut hast, worum es eigentlich geht...

Gefällt mir

Anzeige
L
lea_04
17.01.23 um 18:39
In Antwort auf sisteronthefly

Oberstes Freundinnengebot! Niemals die Freundin in der Bar, womöglich gut angetrunken alleine sitzen lassen. Niemals!!! Man kommt zusammen, man geht zusammen. Deine Begründung erschließt sich mir nicht ganz. Du wolltest noch austrinken, deshalb ging deine Freundin früher. So recht fehlt mir persönlich etwas die Glaubwürdigkeit an dieser Aussage. Aber sei es drum. Was passiert ist, hätte nicht passieren dürfen. In deinem Getränk hätte eine Droge sein können. GHB oder Ketamin ist in bestimmten Szenen weit verbreitet und führt in Kombination mit Alkohol im schlimmsten Fall zum Atemstillstand, neben den schrecklichen Folgen eines körperlichen Missbrauchs. Ein Anzeige wäre in jedem Fall angeraten gewesen. Zum einen kriegen sie den Typen höchstwahrscheinlich am A... und eine Blut- bzw. Urinprobe sichert eventuelle Drogenspuren. Auch im Nachhinein solltest du zum Arzt gehen. 
LG Sis

Oft macht eine Anzeige keinen Sinn da solche Vorfälle nicht mal von der Polizei richtig ernst genommen werden. Falls mal doch eine Strafe verhängt wird sind diese oft einfach nur lächerlich. 

 

1 -Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
17.01.23 um 19:08
In Antwort auf lea_04

Oft macht eine Anzeige keinen Sinn da solche Vorfälle nicht mal von der Polizei richtig ernst genommen werden. Falls mal doch eine Strafe verhängt wird sind diese oft einfach nur lächerlich. 

 

 .. ist eine eigene Sache. Was will man unternehmen als Polizei, wenn eine Frau mit 2 Promille behauptet, sie wurde belästigt, und der Typ behauptet, das war im gegenseitigen Einvernehmen? Der Knackpunkt ist und bleibt, ist die Freundin dabei, passiert das nicht..., ist hier schon geschrieben worden, wir gehen zusammen weg und auch zusammen nach Hause...

Gefällt mir

Anzeige
L
lea_04
17.01.23 um 19:52
In Antwort auf biggi6606

 .. ist eine eigene Sache. Was will man unternehmen als Polizei, wenn eine Frau mit 2 Promille behauptet, sie wurde belästigt, und der Typ behauptet, das war im gegenseitigen Einvernehmen? Der Knackpunkt ist und bleibt, ist die Freundin dabei, passiert das nicht..., ist hier schon geschrieben worden, wir gehen zusammen weg und auch zusammen nach Hause...

Sowas kann leider auch passieren wenn eine Freundin dabei ist. 
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das manche Männer keine Hemmschwelle haben um das zu bekommen was sie wollen. 
Ich wurde letztes Jahr mit einer Freundin in einem Club massiv belästigt. 
Geendet ist die Partynacht mit einer ausgekugelten Schulter und einer Schlägerei. 
Das Chaos wurde aber nicht von der Polizei beendet sondern von den engagierten Securitys. 
Anzeige wurde gar keine aufgenommen. Hat keinen Sinn wurde uns damals von der Polizei gesagt. Als Frau solle man eben nicht mehr feiern gehen. 

1 -Gefällt mir

saskia81007hh
saskia81007hh
17.01.23 um 20:45
In Antwort auf lea_04

Sowas kann leider auch passieren wenn eine Freundin dabei ist. 
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das manche Männer keine Hemmschwelle haben um das zu bekommen was sie wollen. 
Ich wurde letztes Jahr mit einer Freundin in einem Club massiv belästigt. 
Geendet ist die Partynacht mit einer ausgekugelten Schulter und einer Schlägerei. 
Das Chaos wurde aber nicht von der Polizei beendet sondern von den engagierten Securitys. 
Anzeige wurde gar keine aufgenommen. Hat keinen Sinn wurde uns damals von der Polizei gesagt. Als Frau solle man eben nicht mehr feiern gehen. 

Warum soll man als Frau nicht mehr feiern gehen????
Das ist ja völliger Quatsch!

Ich als Frau gehe gerne Feiern!

Nur mache ich nicht den Fehler, dass ich mich bis zur Besinnungslosigkeit volllaufen lasse und meine Umgebung nicht mehr wahrnehme!

Gefällt mir

Anzeige
L
lea_04
17.01.23 um 20:50
In Antwort auf saskia81007hh

Warum soll man als Frau nicht mehr feiern gehen????
Das ist ja völliger Quatsch!

Ich als Frau gehe gerne Feiern!

Nur mache ich nicht den Fehler, dass ich mich bis zur Besinnungslosigkeit volllaufen lasse und meine Umgebung nicht mehr wahrnehme!

Laut dem Polizist damals gibt es weniger Ärger wenn Frau einfach daheim bleibt. Ist völliger Quatsch. 
Aber ist halt seine Einstellung gewesen. 

Gefällt mir

P
patrickpar
18.01.23 um 6:51
In Antwort auf biggi6606

.. Danke Patrick für den tollen Kommentar..., wie du haarscharf analysiert hast, wollte ich natürlich nur provozieren..., rede bitte das nächste mal erst mit, wenn du auch durchschaut hast, worum es eigentlich geht...

Warum wirst du so ausfallend und aggressiv? 
Bei einem so sensiblen Thema hier sollte man durchaus auf eine angemessene Wortwahl achten, auch wenn es vielleicht schwer fällt.
Wie du an dem Kommentar der TE gesehen hast, hat sie Deinen Kommentar als Druck erzeugend aufgefasst, dich für das Verhalten von Dich und ihrer Freundin rechtfertigen zu müssen, was sie m.E. definitiv nicht muss.

Und die von Dir verwendeten Formulierungen "... ich gehe ja nun wirklich öfter mit (m)einer Freundin mal in eine Bar am WE.., aber dass die eine sitzen bleibt, weil sie noch austrinken will und die andere inzwischen geht, das ist kompletter Blödsinn.. und frei erfunden..," empfinde ich als unangebracht, unterstellst du der TE doch, sie hätte sich das ganze nur ausgedacht.

7 -Gefällt mir

Anzeige
S
sisteronthefly
18.01.23 um 9:16
In Antwort auf lea_04

Oft macht eine Anzeige keinen Sinn da solche Vorfälle nicht mal von der Polizei richtig ernst genommen werden. Falls mal doch eine Strafe verhängt wird sind diese oft einfach nur lächerlich. 

 

Das stimmt nicht 
Es wird einfach gerne erzählt, um Frauen zu verunsichern oder sie davon abzuhalten. 
Tja, Steuerhinterziehung wird leider immer noch höher bestraft als sexuelle Nötigung aber die Gesellschaft wird zunehmend sensibilisiert. Es ist kein Kavaliersdelikt und die Strafen treffen die Täter schon an der rechten Stelle. 

LG Sis 

1 -Gefällt mir

S
sisteronthefly
18.01.23 um 9:23
In Antwort auf lea_04

Sowas kann leider auch passieren wenn eine Freundin dabei ist. 
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das manche Männer keine Hemmschwelle haben um das zu bekommen was sie wollen. 
Ich wurde letztes Jahr mit einer Freundin in einem Club massiv belästigt. 
Geendet ist die Partynacht mit einer ausgekugelten Schulter und einer Schlägerei. 
Das Chaos wurde aber nicht von der Polizei beendet sondern von den engagierten Securitys. 
Anzeige wurde gar keine aufgenommen. Hat keinen Sinn wurde uns damals von der Polizei gesagt. Als Frau solle man eben nicht mehr feiern gehen. 

Das klingt aber nach Schlägerei unter Alkoholkonsum. 
Die Sache hätte man ja auch anders klären können, anstatt eine Prügelei anzuzetteln. Zum Beispiel die Security holen und ihnen sagen, der da hat mich belästigt. Dann reagieren die auch sofort. Jetzt hätte die verletzte Person eine Anzeige wegen Körperverletzung machen können. In solchen Belangen sollte man lieber Ruhe bewahren und überlegt vorgehen. Die Security hätte den Täter gleich gepackt und der Einrichtung verwiesen. Vielleicht sogar seine Personalien aufgenommen für eine Anzeige. 

LG Sis

Gefällt mir

Anzeige
J
juliana44
18.01.23 um 11:03
In Antwort auf patrickpar

Warum wirst du so ausfallend und aggressiv? 
Bei einem so sensiblen Thema hier sollte man durchaus auf eine angemessene Wortwahl achten, auch wenn es vielleicht schwer fällt.
Wie du an dem Kommentar der TE gesehen hast, hat sie Deinen Kommentar als Druck erzeugend aufgefasst, dich für das Verhalten von Dich und ihrer Freundin rechtfertigen zu müssen, was sie m.E. definitiv nicht muss.

Und die von Dir verwendeten Formulierungen "... ich gehe ja nun wirklich öfter mit (m)einer Freundin mal in eine Bar am WE.., aber dass die eine sitzen bleibt, weil sie noch austrinken will und die andere inzwischen geht, das ist kompletter Blödsinn.. und frei erfunden..," empfinde ich als unangebracht, unterstellst du der TE doch, sie hätte sich das ganze nur ausgedacht.

Danke.
So habe ich es auch verstanden!

2 -Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
18.01.23 um 13:07
In Antwort auf patrickpar

Warum wirst du so ausfallend und aggressiv? 
Bei einem so sensiblen Thema hier sollte man durchaus auf eine angemessene Wortwahl achten, auch wenn es vielleicht schwer fällt.
Wie du an dem Kommentar der TE gesehen hast, hat sie Deinen Kommentar als Druck erzeugend aufgefasst, dich für das Verhalten von Dich und ihrer Freundin rechtfertigen zu müssen, was sie m.E. definitiv nicht muss.

Und die von Dir verwendeten Formulierungen "... ich gehe ja nun wirklich öfter mit (m)einer Freundin mal in eine Bar am WE.., aber dass die eine sitzen bleibt, weil sie noch austrinken will und die andere inzwischen geht, das ist kompletter Blödsinn.. und frei erfunden..," empfinde ich als unangebracht, unterstellst du der TE doch, sie hätte sich das ganze nur ausgedacht.

.. Na ja, ich bin an die Sache eben etwas anders rangegangen. Meine Meinung hatte ich gesagt, unbedingt Anzeige!
..wenn das alles so war. Zu zweit in die Nachtbar.. alleine nach Hause.. betrunken.. da ist ein Typ hinter mir, plötzlich lande ich mit dem in einem Hausflur.., hat der da gewohnt?.. war das irgendein Hausflur? Woher wusste der, dass die Tür nicht verschlossen war? Hat der auf dieser Straße alle Türen durchprobiert? Dann fängt der an zu "fummeln" und ausgerechnet da geht die Türe auf? Mitten in der Nacht. Wer kam da rein? Konnte man denjenigen nicht um Hilfe bitten?... 

1 -Gefällt mir

Anzeige
J
juliana44
18.01.23 um 13:19
In Antwort auf biggi6606

.. Na ja, ich bin an die Sache eben etwas anders rangegangen. Meine Meinung hatte ich gesagt, unbedingt Anzeige!
..wenn das alles so war. Zu zweit in die Nachtbar.. alleine nach Hause.. betrunken.. da ist ein Typ hinter mir, plötzlich lande ich mit dem in einem Hausflur.., hat der da gewohnt?.. war das irgendein Hausflur? Woher wusste der, dass die Tür nicht verschlossen war? Hat der auf dieser Straße alle Türen durchprobiert? Dann fängt der an zu "fummeln" und ausgerechnet da geht die Türe auf? Mitten in der Nacht. Wer kam da rein? Konnte man denjenigen nicht um Hilfe bitten?... 

Auch wenn ich dir keine Erklärung schuldig bin und es mir egal ist, ob du mir glaubst oder nicht, ich antworte trotzdem:
Das weiß ich nicht, ob er da gewohnt hat! Die Tür zum Hausflur war jedenfalls offen.
Ich habe auch ziemlich laut gesagt, dass ich das nicht will und ich jetzt nach Hause gehen möchte. Er hat mich trotzdem festgehalten und weiter gemacht. 
Ich habe schemenhaft eine Gestalt gesehen, die wieder zurück in die Wohnung gegangen ist. Nein, da konnte ich nicht um Hilfe bitten, zumal ich versucht habe, mich zu befreien. Und nein, ich bin nicht zur Polizei, da ich mich erstmal sammeln musste, alles für mich selber sortieren und ich vor allem nüchtern werden musste.
War die Erklärung jetzt zufriedenstellend? Mehr werde ich nämlich nicht mehr dazu sagen 


 

6 -Gefällt mir

A
abusimbel3
18.01.23 um 13:23
In Antwort auf juliana44

Auch wenn ich dir keine Erklärung schuldig bin und es mir egal ist, ob du mir glaubst oder nicht, ich antworte trotzdem:
Das weiß ich nicht, ob er da gewohnt hat! Die Tür zum Hausflur war jedenfalls offen.
Ich habe auch ziemlich laut gesagt, dass ich das nicht will und ich jetzt nach Hause gehen möchte. Er hat mich trotzdem festgehalten und weiter gemacht. 
Ich habe schemenhaft eine Gestalt gesehen, die wieder zurück in die Wohnung gegangen ist. Nein, da konnte ich nicht um Hilfe bitten, zumal ich versucht habe, mich zu befreien. Und nein, ich bin nicht zur Polizei, da ich mich erstmal sammeln musste, alles für mich selber sortieren und ich vor allem nüchtern werden musste.
War die Erklärung jetzt zufriedenstellend? Mehr werde ich nämlich nicht mehr dazu sagen 


 

Puh … jetzt liest es sich so, als müsstest du dich für irgendwas rechtfertigen.

3 -Gefällt mir

Anzeige
biggi6606
biggi6606
18.01.23 um 14:05
In Antwort auf juliana44

Auch wenn ich dir keine Erklärung schuldig bin und es mir egal ist, ob du mir glaubst oder nicht, ich antworte trotzdem:
Das weiß ich nicht, ob er da gewohnt hat! Die Tür zum Hausflur war jedenfalls offen.
Ich habe auch ziemlich laut gesagt, dass ich das nicht will und ich jetzt nach Hause gehen möchte. Er hat mich trotzdem festgehalten und weiter gemacht. 
Ich habe schemenhaft eine Gestalt gesehen, die wieder zurück in die Wohnung gegangen ist. Nein, da konnte ich nicht um Hilfe bitten, zumal ich versucht habe, mich zu befreien. Und nein, ich bin nicht zur Polizei, da ich mich erstmal sammeln musste, alles für mich selber sortieren und ich vor allem nüchtern werden musste.
War die Erklärung jetzt zufriedenstellend? Mehr werde ich nämlich nicht mehr dazu sagen 


 

..ich sage da auch nichts mehr dazu, wahrscheinlich war es so, wie du das schilderst, und ich hatte dir auch zu einer Anzeige geraten, selbst nach 3 Tagen...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

fuechslein-101
fuechslein-101
19.01.23 um 13:00
In Antwort auf biggi6606

.. "It`s never the victim`s fault!".. solche Sachen gefallen mir immer wieder, wenn sich jemand für ganz schlau hält, mehrsprachig hinstellt und davon ausgeht, dass jeder hier fliessend englisch spricht, versteht oder zumindest ein Wörterbuch zur Hand hat! 

Also ich dabe Deepl in meinem Browser installiert, der mir solche Textpassagen problemlos übersetzt.

Zum Thema: So etwas gehört schnellstmöglichst angezeigt, solche Typen werden das immer wieder versuchen, wenn ihnen keiner das "Handwerk" legt! Ggf. sind die deswegen auch schon polizeibekannt, wo es aber schwierig ist, Beweise gerichtsfest zu finden, und da sind zusätzliche Betroffene / Zeugen vermutlich sehr hilfreich. 

@Juliana, war es die Haustür, die auf ging, oder eine Wohnungstür? Kannst du dich an den genauen Ort (Adresse) erinnern oder an die Person, die diese Tür öffnete? Das könnte sehr hilfreich bei der Aussage sein.

Gefällt mir

Anzeige
J
juliana44
19.01.23 um 17:26
In Antwort auf fuechslein-101

Also ich dabe Deepl in meinem Browser installiert, der mir solche Textpassagen problemlos übersetzt.

Zum Thema: So etwas gehört schnellstmöglichst angezeigt, solche Typen werden das immer wieder versuchen, wenn ihnen keiner das "Handwerk" legt! Ggf. sind die deswegen auch schon polizeibekannt, wo es aber schwierig ist, Beweise gerichtsfest zu finden, und da sind zusätzliche Betroffene / Zeugen vermutlich sehr hilfreich. 

@Juliana, war es die Haustür, die auf ging, oder eine Wohnungstür? Kannst du dich an den genauen Ort (Adresse) erinnern oder an die Person, die diese Tür öffnete? Das könnte sehr hilfreich bei der Aussage sein.

Es war eine Wohnungseingangstür, die hinter mir auf und wieder zuging. Daran erinnere ich mich genau. Ich kenne auch das Haus und der Typ wohnt tatsächlich dort.
Anzeige ist mittlerweile raus. Mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben, die Sache ist schon belastend genug 

1 -Gefällt mir

J
juliana44
19.01.23 um 17:27

Kannst du nicht einfach von hier verschwinden? 
Sowas wie dich braucht niemand 

3 -Gefällt mir

Anzeige
fuechslein-101
fuechslein-101
19.01.23 um 17:39
In Antwort auf juliana44

Es war eine Wohnungseingangstür, die hinter mir auf und wieder zuging. Daran erinnere ich mich genau. Ich kenne auch das Haus und der Typ wohnt tatsächlich dort.
Anzeige ist mittlerweile raus. Mehr möchte ich dazu nicht mehr schreiben, die Sache ist schon belastend genug 

Ich hoffe, dass du das Erlebte irgendwann gut verarbeiten kannst und dieser (zensiert) zeitnah aus dem Verkehr gezogen wird!
 

1 -Gefällt mir

J
juliana44
19.01.23 um 17:45
In Antwort auf fuechslein-101

Ich hoffe, dass du das Erlebte irgendwann gut verarbeiten kannst und dieser (zensiert) zeitnah aus dem Verkehr gezogen wird!
 

Danke dir 

1 -Gefällt mir

Anzeige
gwenhy
gwenhy
19.01.23 um 17:49

Vor drei Jahren passierte mir eine sexuelle Nötigung in der S-Bahn am späten Nachmittag im Berufsverkehr. Ein Mann versuchte mir seine Hand zwischen die Pobacken zu drücken. Zum Glück war auf dem Bahnsteig eine Polizeistation. Ich schimpfte laut und zog ihn mit aus der Bahn. Er schrie noch: "Dann ziehe dich nicht so an du Schlampe!" (Ich trug ein lormales langes Sommerkleid). Die Polizisten sagte, dass das eine schwere sexuelle Nötigung war. Es gab auch einen Prozess und der Mann bekam eine Gesdstrafe. Ich kann nur jedem empfehlen Anzeige zu erstatten. Frauen sind kein Freiwild.

4 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
19.01.23 um 18:13
In Antwort auf gwenhy

Vor drei Jahren passierte mir eine sexuelle Nötigung in der S-Bahn am späten Nachmittag im Berufsverkehr. Ein Mann versuchte mir seine Hand zwischen die Pobacken zu drücken. Zum Glück war auf dem Bahnsteig eine Polizeistation. Ich schimpfte laut und zog ihn mit aus der Bahn. Er schrie noch: "Dann ziehe dich nicht so an du Schlampe!" (Ich trug ein lormales langes Sommerkleid). Die Polizisten sagte, dass das eine schwere sexuelle Nötigung war. Es gab auch einen Prozess und der Mann bekam eine Gesdstrafe. Ich kann nur jedem empfehlen Anzeige zu erstatten. Frauen sind kein Freiwild.

Das Problem: Es gab nur eine Geldstrafe! Obwohl deutlich mehr möglich wäre!

3 -Gefällt mir

Anzeige
gwenhy
gwenhy
19.01.23 um 18:24
In Antwort auf fuechslein-101

Das Problem: Es gab nur eine Geldstrafe! Obwohl deutlich mehr möglich wäre!

Ich war froh, dass es überhaupt einen Prozess gab.

4 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
19.01.23 um 18:36
In Antwort auf gwenhy

Ich war froh, dass es überhaupt einen Prozess gab.

Ich glaube, dass sich da die Rechtssprechung zumindest etwas im Wandel zu einer deutlicheren Strafverfolgung ist.

Ich wünschte mir in solchen Fällen deutlich mehr Schnellverfahren mit Freiheitsstrafen ohne Bewährung. 

4 -Gefällt mir

Anzeige
pandoria03
pandoria03
19.01.23 um 18:59
In Antwort auf fuechslein-101

Ich glaube, dass sich da die Rechtssprechung zumindest etwas im Wandel zu einer deutlicheren Strafverfolgung ist.

Ich wünschte mir in solchen Fällen deutlich mehr Schnellverfahren mit Freiheitsstrafen ohne Bewährung. 

Eine Freiheitsstrafe wäre bei sexueller Nötigung dringend notwendig. 

Bei uns hat vor einiger Zeit ein Mann sein Unwesen getrieben der Frauen regelrecht gestalkt und auch begrapscht hat.
Alter und auch Aussehen waren ihm völlig egal. 
Bein meiner Freundin hat er mit seinen Aktionen schwere psychische Schäden hinterlassen. 
Trotz mehrerer Anzeigen ist ihm nichts passiert. Wofür ich überhaupt kein Verständnis habe. 
 

3 -Gefällt mir

gwenhy
gwenhy
19.01.23 um 19:08
In Antwort auf pandoria03

Eine Freiheitsstrafe wäre bei sexueller Nötigung dringend notwendig. 

Bei uns hat vor einiger Zeit ein Mann sein Unwesen getrieben der Frauen regelrecht gestalkt und auch begrapscht hat.
Alter und auch Aussehen waren ihm völlig egal. 
Bein meiner Freundin hat er mit seinen Aktionen schwere psychische Schäden hinterlassen. 
Trotz mehrerer Anzeigen ist ihm nichts passiert. Wofür ich überhaupt kein Verständnis habe. 
 

Das tut mir sehr leid! 

Ich war einfach nur wütend! Was soll so etwas! 

2 -Gefällt mir

Anzeige
pandoria03
pandoria03
19.01.23 um 19:15
In Antwort auf gwenhy

Das tut mir sehr leid! 

Ich war einfach nur wütend! Was soll so etwas! 

Sowas kann einem auch nur wütend machen. 
Das Recht auf seinen Körper sollte einem schon noch gegönnt sein. 
Im Fall meiner Freundin hat die Ehefrau des Grapschers dafür gesorgt das er ungestraft davon kommt und seinem Hobby weiter nachgehen kann. Das macht mich dann doppelt sprachlos. 

2 -Gefällt mir

J
juliana44
19.01.23 um 19:27

Was du denkst, ist mir schnuppe. Die Erinnerungen, wie alles war, kamen erst nach und nach richtig hoch, da ich eben auch einen Filmriss hatte und Details nicht mehr genau wusste. Die Polizei hat mir zumindest geglaubt und darauf kommt es an. Dafür bedanke ich mich hier auch bei denjenigen, die mich moralisch unterstützt haben. Es war richtig, diesen Schritt zu gehen und jetzt lass mich bitte in Ruhe 

2 -Gefällt mir

Anzeige
pandoria03
pandoria03
19.01.23 um 19:36
In Antwort auf juliana44

Was du denkst, ist mir schnuppe. Die Erinnerungen, wie alles war, kamen erst nach und nach richtig hoch, da ich eben auch einen Filmriss hatte und Details nicht mehr genau wusste. Die Polizei hat mir zumindest geglaubt und darauf kommt es an. Dafür bedanke ich mich hier auch bei denjenigen, die mich moralisch unterstützt haben. Es war richtig, diesen Schritt zu gehen und jetzt lass mich bitte in Ruhe 

Du musst dich nicht rechtfertigen. 
Das schwerste hast du schon geschafft. Und ich wünsche dir das die Justiz mal nicht pennt und es für den Kerl eine ordentliche Strafe setzt. 
Feiern tut jeder gerne. Und etwas zu trinken gehört für die meisten dazu. 
Ist bei mir auch nicht anders. 
Das Betrunkene oft nicht Herr ihrer Sinne sind sollte jedem klar sein. 
Dann so eine Situation auszunutzen ist eine extra tiefe Schublade. 

6 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
19.01.23 um 19:45

Na es war wohl im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses, wo sich eine Wohnungstür öffnete. 

Ich habe mal gelesen, dass viele Betroffene im ersten Moment zu geschockt sind, um sofort um Hilfe zu rufen. Von daher ist ihre Erklärung schon schlüssig. Aber sie hat ja nun auch Anzeige erstattet, also sollten wir es dabei auch belassen. Sie muss sich hier nicht auch noch erklären müssen.

Ich kann nur hoffen, dass nur sehr wenig Frauen in eine solche Situation geraten; dazu kommen dürfte ich jedenfalls nicht!

Gefällt mir

Anzeige
J
juliana44
19.01.23 um 20:29

Ich war bei der Polizei. Wann ich war, geht dich nichts an.
Meinst du wirklich, ich hätte soviel Langeweile und würde mir hier im Forum die Blöße geben und so eine Geschichte konstruktieren, bei der ich sternhagelvoll und allein in einer Bar sitze, was jetzt nicht gerade für mich spricht? 
Aber lass mich jetzt einfach in Ruhe. Auch wenn es hier "nur" Forum ist und ich dich Gott sei Dank nicht persönlich kenne:
Du nervst einfach 

2 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
19.01.23 um 20:33

Naja, von gestern nach Eins bis heute Abend war ja nun genug Zeit für eine Anzeige. Und zu dieser wurde ihr hier vielfach geraten.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es einer Frau sehr schwer fällt, sich mit solch intimen Dingen völlig fremden Menschen zu offenbaren. Darüber sollte man mal nachdenken.

1 -Gefällt mir

Anzeige
lenii1
lenii1
20.01.23 um 9:00

glaub da hat fast jede Frau was zu erzählen von aufdringlichen Männern im Club oder abends leider.

Gefällt mir

P
patrickpar
20.01.23 um 9:06
In Antwort auf lenii1

glaub da hat fast jede Frau was zu erzählen von aufdringlichen Männern im Club oder abends leider.

Warum haben eigentlich so viele Frauen Hemmungen, die Typen anzuzeigen? Wenn das jede Frau konsequent machen würde, könnte doch vielleicht ein Wandel einsetzen, oder?

Gefällt mir

Anzeige
juliax1
juliax1
20.01.23 um 10:33
In Antwort auf patrickpar

Warum haben eigentlich so viele Frauen Hemmungen, die Typen anzuzeigen? Wenn das jede Frau konsequent machen würde, könnte doch vielleicht ein Wandel einsetzen, oder?

Im Prinzip hast du recht, aber ich kann die Frauen da gut verstehen. 

Oft wird einem von der Polizei nicht geglaubt, oder es wird bagatellisiert, die Schuld beim Opfer gesucht etc. Dann gibts auch Menschen die meinen, Frau hätte das provoziert. Leider wird das oft auch von Frauen gesagt, die meinen, der Rock war zu kurz etc. (Auch hier schon gelesen). Dazu kommt noch die Scham, aber nur, weil ja vielen Frauen die Schuld zugeschoben wird. Das gibts übrigens auch bei Männern, die häusliche Gewalt erleben. Sie schämen sich, ihnen wird nicht geglaubt, oder es wird ins Lächerliche gezogen. Hinzu kommen noch die absurden "Strafen".

Ich bin auch absolut dafür, dass jeder dieser kranken Männer angezeigt wird, aber ich weiß nicht, ob ich das selbst machen würde.

Zuerst muss endlich mal in die Köpfe der Menschen gehen, dass das Opfer NIE die Schuld für sowas trägt. Aber wie stellt man das an, wenn manche Männer immer noch glauben, sie dürften eine Frau einfach so anfassen, weil sie figurbetonte Kleidung trägt? Solche Typen glauben doch, sie wären im Recht. Da spielen eben viele Faktoren zusammen, die einfach noch behoben werden müssen.
Das gilt übrigens auch für Frauen, die glauben, andere Frauen müssen sich nicht wundern, dass sie vergewaltigt werden, wenn sie kurze Röcke tragen. Ja, sowas gibt es!

Ich bewundere wirklich jede Frau, die den Mut hat sowas anzuzeigen. Ich kann aber auch verstehen, wenn es andere Frauen nicht tun.

2 -Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
20.01.23 um 12:16
In Antwort auf fuechslein-101

Naja, von gestern nach Eins bis heute Abend war ja nun genug Zeit für eine Anzeige. Und zu dieser wurde ihr hier vielfach geraten.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es einer Frau sehr schwer fällt, sich mit solch intimen Dingen völlig fremden Menschen zu offenbaren. Darüber sollte man mal nachdenken.

.. Füchslein, für so naiv hätte ich dich echt nicht gehalten... der "Vorfall" war am WE 14./ 15. Januar. Dann lässt man sich von den "Experten" hier 3-4 Tage "beraten" und geht am 18. zur Polizei... 

Gefällt mir

Anzeige
P
patrickpar
20.01.23 um 12:50

@ Alle

Bitte keine Trolle mehr füttern!

Gefällt mir

biggi6606
biggi6606
20.01.23 um 13:21
In Antwort auf patrickpar

@ Alle

Bitte keine Trolle mehr füttern!

.. genau! Um die Zeit sind die alle satt, du auch, oder?...

Gefällt mir

Anzeige
juliax1
juliax1
20.01.23 um 13:21
In Antwort auf patrickpar

@ Alle

Bitte keine Trolle mehr füttern!

Ich habe mir jetzt einige Beiträge des Threads durchgelesen. 

Ernsthaft, und hier wundern sich noch Leute, dass manche Frauen keine Anzeige erstatten? Die Geschichte wird angezweifelt -keine Frage, ALLES hier kann erfunden sein, aber bei so einem Thema kann man einach auch mal den Mund halten, wenn man es nicht WEIß,  es wird ins Lächerliche gezogen, und Menschen schließen von sich auf andere. ALLE Frauen haben sich so zu verhalten, wie es gewisse User"INNEN" hier tun. Dass Menschen aber Individuen sind und man nie weiß, wie man in einer Notsituation reagieren würde, soweit denkt keiner.
Und schlimm, dass es überwiegend Frauen sind, die hier wirklich grenzwertige Beiträge schreiben..

Bis in die Besinnunglosigkeit zu betrinken...ne ist klar, das war natrülich IHR Fehler.

Zur Info, sie kann trinken so viel sie möchte und sie kann auch im Bikini rumlaufen, keiner hat sie anzufassen!!!
 Männer habe sich gefälligst unter Kontrolle zu haben. Ansonsten ab in den Knast mit solchen Deppen.

Täglich passieren sexuelle Übergriffe, täglich! 

Und hier entstehen täglich Fakebeiträge auf die ernsthaft geantwortet wird, aber bei so einem sensiblen Thema die Fakekeule rauszuholen ist schon echt grenzwertig.

Und lieber Patrick, jetzt dürfte auch dir klar sein, warum manche sowas nicht zur Anzeige bringen. Völlig verständlich.

@Te, schön, dass du es zur Anzeige gebracht hast. Dich trifft überhaupt keine Schuld für das was dir angetan wurde. Lass dir das bloß noch von irgenwelchen Trollen hier einreden.

 

5 -Gefällt mir

Anzeige
Anzeige