Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Sexuelle Krise

22. August 2002 um 12:26 Letzte Antwort: 24. August 2002 um 18:49

Ich bin seit 3 Jahren mit meinem jetzigen Mann zusammen und unser Sexualleben war während der ersten paar Monate super. Wir hatten fast täglich Sex und viel Abwechslung dabei.
Dann bin ich schwanger geworden und wir haben uns eine Wohnung renoviert. Mit fortschreitender Schwangerschaft (und durch den Stress mit der Wohnung) hatten wir immer seltener Sex, wobei mein Mann derjenige war, der immer lustloser wurde. Wir hatten deshalb häufig Streit, weil ich das nicht gut "verdauen" konnte.
Bis heute (unsere Tochter ist jetzt 2 Jahre alt) hat sich unser Sexualleben nicht gebessert.
Ich bin zwar auch oft müde und lustlos, aber hauptsächlich ist es nach wie vor mein Mann, dessen Interesse an Sex ziemlich verschwunden ist... Manchmal denke ich dann, dass er mich gar nicht mehr attraktiv genug findet und ich ihm langweilig geworden bin. Er streitet das aber ab und sagt jedesmal, dass er einfach nur zu müde sei. Außerdem würde ihn mein ständiges Nachfragen und "Bohren" deswegen nerven und "abtörnen". Und ich könne ja auch öfter mal den Anfang machen und nicht immer ihm die Initiative überlassen, meint er. Gut, das stimmt, ich bin wirklich ziemlich passiv geworden. Aber nur deshalb, weil ich immer den Eindruck habe, dass er keine Lust auf Sex hat. So hat sich ein Teufelskreis ergeben.
Welcher Frau geht es ähnlich wie mir? Gibt es noch andere (Ehe-)Männer, die recht wenig Lust auf Sex haben?

Gruß
Isabel

Mehr lesen

22. August 2002 um 13:26

Abwechselung ???
Ich denke nicht mal, dass er Dich nicht attraktiv findet, sondern vielleicht würde er sich eher mal ein bisschen Abwechselung wünschen? Versuch's doch mal spielerisch: Reizwäsche, Sex an einem fremden Ort oder Du kaufst Dir einen Vibrator und "führst ihn ihm vor" - ich denke, das würde ihn bestimmt anheizen...

Viel Glück, Chata.

Gefällt mir

22. August 2002 um 13:53

No Sex
Hallo Isabel

Habe (fast) das gleiche Problem. Mein Freund verliert auch immer mehr das Interesse an Sex. Wir haben auch ständig Streit deswegen. Und wir sind erst ein Jahr zusammen. Ich dachte immer, dass Männer IMMER wollen, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Er sagt auch, ich solle die Initiative ergreifen. Aber wenn man dann eine Abfuhr erteilt bekommt verliert man auch die Lust.
Ich glaube eigentlich nicht, dass es was mit der Attraktivität zu tun hat, es ist wohl nur die Gewohnheit.
Alle sagen, man sollte sich aufreizend anziehen, ihn heiss machen mit Spielchen etc. Warum nehmen einen die Männer nicht so wie man ist. Es gibt, meines Wissens nach, kaum Männer die sich aufbrezeln um der Frau im Bett zu gefallen. Das ist nur die Aufgabe der Frau... .
Mein Freund hat jetzt eine neue Theorie: Wir haben keinen (oder kaum) Sex weil er nachmittags und ich nachts Lust habe. Und dann noch dieses lästige Vorspiel... . Und es ist nicht selbstverständlich dass man in einer Beziehung Sex hat. Ich dachte immer, 2mal die Woche ist normal, er findet, einmal im Monat reicht vollkommen aus. Wenns das mal wäre... .Würde mich mal interessieren wie oft Pärchen im Durchschnitt Sex haben.
Ich habe gemerkt, dass ich ihn auch unter Druck setze, weil ich dieses Thema häufig anspreche. Und dann wirds noch weniger. Aber wenn man garnichts sagt, denken sie, wir wären damit glücklich. Ist doch aber nicht so !!!
Eine Lösung weiss ich leider auch nicht. Und ich bin auch nicht der Typ, der einen Strip für ihn hinlegen könnte. Hätte Angst mich zu blamieren. Und sexy Unterwäsche, hab ich schon... .

Ich hoffe für Dich, dass das mit deinem Mann nur ne Phase (ab 30 soll das ja so sein) ist, und dass es bald wieder klappt.

Liebe Grüsse

Pene

Gefällt mir

22. August 2002 um 14:26

Überraschung?
Hinterlass ihm doch einfach eine geheime Nachricht das du ihn um eine bestimmte Uhrzeit abholst, du verbindest ihm die Augen und fährst mit dem Auto an einen abgelegenen Ort und verführst ihn dann? Wenn er nicht will dann könnt ihr ja immer noch ein Picknik machen (also ein bißl was vorher zum Essen mitnehmen). Vielleicht würde es was nützen wenn ihr das Thema Sex auch einfach mal für eine Weile abhakt, ansonsten aber wieder mehr gemeinsam unternehmt? Wenn ihr wieder zusammen Spaß habt wird doch wohl bei ihm auch irgendwann die Lust auf Sex wiederkommen!

Gefällt mir

22. August 2002 um 17:10

Alle Männer haben gern oft Sex
Jeder gesunde Mann ohne Sorgen hat gern oft Sex! Normal ist dabei mehrmals in der Woche.

Ich denke, dass eure Partner, wenn sie sich so wenig aus Sex mit euch machen, irgendein schwerwiegendes Problem mit sich rumtragen. Das kann ganz unterschiedliche Ursachen haben wie Schwierigkeiten im Job, Stress, Versagensängste, Mutterkomplexe, Midlifecrisis, Minderwertigkeitskomplexe, Angst vor Krankheiten, Angst vor einer Schwangerschaft von euch, unglückliche Verliebtheit (ich meine aber damit, nicht in euch), etc., etc.

Um etwas zu verbessern, müsst ihr versuchen herauszubekommen, was das in eurem (bzw. seinem) Fall ist und das könnt ihr nur durch Reden. Verführung und sexy Unterwäsche löst nur selten so ein Problem. Natürlich kann es aber helfen, wenn ihr ihm zeigt, dass ihr ihn trotz allem liebt.

Ich kenne ein Paar, da wollte er auch selten Sex. Plötzlich hatte er dann eine Geliebte und mit der hatte er dann täglich Sex.

Seltener Wunsch nach Sex ist immer (IMMER!!!) ein erstes Zeichen für ernste Probleme.

Viel Glück

M.

Gefällt mir

22. August 2002 um 18:01

Damit stehst du nicht allein
Kommt mir doch sehr bekannt vor, gleiche Situation wie ich auch hatte, nur das kein Kind kam, meine schon da waren. Anfangs superviel und superguten Sex, irgendwann schlief es ein. Meine Frage, wie es denn mal aussieht, habe ich immer seltener gestellt, mich auch gefragt ob es an mir liegt, bis mir eines Tages der Kragen geplatzt ist. Ich habe sogar gedroht, mir für den Sex nen anderen zu suchen. Bis dahin also ist mein Mann mir nur ausgewichen, ich wurde sogar mitleidig angesehen wenn ich mal drauf aufmerksam gemacht habe das ich mal auf nen Nümmerchen könnte. Nach meinem Ausraster haben wir die ganze Nacht geredet, er mir gestanden, was heisst gestanden, das seine zwei längeren Beziehungen vor mir deshalb in die Brüche gingen. Er hat einfach kein Interesse, kein Verlangen nach Sex, nicht mal danach, sich selbst zu befriedigen. Er sagt, er füllt sich den Kopf lieber mit wichtigeren Dingen, kann nicht verstehen das für viele Menschen Sex sehr wichtig ist. Er ließ sich dann beim Arzt durchchecken, alles okay, auch die Hormone. Seit einem Versuch meinerseits, ihn doch irgendwie dazu zu bewegen habe ich es entgültig aufgegeben, sowas ist wahnsinnig frustrierend. Allerdings haben wir sonst eine super Beziehung, lieben uns sehr, kuscheln auch viel, nur eben kein Sex. Wir haben jetzt eine Lösung gefunden, die vielleicht nicht alltäglich ist aber unsere Beziehung, die wir unbedingt aufrecht erhalten wollen, erhält und sind beide zufrieden. Ich komme zu dem was ich will, er wird von mir nicht unter Druck gesetzt und hat den Kopf frei für die Dinge, die ihm wichtiger sind.
Irgendjemand schrieb hier, alle Männer wollen Sex, nun, dem ist wohl nicht immer so und ebensowenig geht der Partner bei Unlust gleich fremd. Ich drücke dir jedenfalls sehr die Daumen, das ihr da eine Lösung findet, denn es ist eine Quälerei, aber hör auf an dir zu zweifeln sondern versuch das irgendwann mal in einer ruhigen Minute ganz in Ruhe und sachlich mit deinem Mann zu bereden.
Liebe Grüsse, die Fee

Gefällt mir

22. August 2002 um 19:33

Aus dem Nähkästchen geplaudert
... darf ich sagen, dass mit 30 noch lange nicht Schluss ist mit Sex und dass man nach viereinhalb Jahren intensiver Beziehung durchaus zwei und vielleicht einmal monatlich sogar drei sexfreie Tage pro Woche haben kann, auch als Mitt- bis End-40er, und zwar mit zunehmendem Genuss.
Es kommt immer auf die beiden an, die es mit einander tun, also was man aus seiner Beziehung macht.

Sex findet halt im Kopf statt, in den Emotionen. Wenn eine Beziehung nicht mehr so funktioniert wie früher, würde ich dort nach dem Anlass suchen.

Gruß
Ulli

Gefällt mir

22. August 2002 um 19:46
In Antwort auf

Damit stehst du nicht allein
Kommt mir doch sehr bekannt vor, gleiche Situation wie ich auch hatte, nur das kein Kind kam, meine schon da waren. Anfangs superviel und superguten Sex, irgendwann schlief es ein. Meine Frage, wie es denn mal aussieht, habe ich immer seltener gestellt, mich auch gefragt ob es an mir liegt, bis mir eines Tages der Kragen geplatzt ist. Ich habe sogar gedroht, mir für den Sex nen anderen zu suchen. Bis dahin also ist mein Mann mir nur ausgewichen, ich wurde sogar mitleidig angesehen wenn ich mal drauf aufmerksam gemacht habe das ich mal auf nen Nümmerchen könnte. Nach meinem Ausraster haben wir die ganze Nacht geredet, er mir gestanden, was heisst gestanden, das seine zwei längeren Beziehungen vor mir deshalb in die Brüche gingen. Er hat einfach kein Interesse, kein Verlangen nach Sex, nicht mal danach, sich selbst zu befriedigen. Er sagt, er füllt sich den Kopf lieber mit wichtigeren Dingen, kann nicht verstehen das für viele Menschen Sex sehr wichtig ist. Er ließ sich dann beim Arzt durchchecken, alles okay, auch die Hormone. Seit einem Versuch meinerseits, ihn doch irgendwie dazu zu bewegen habe ich es entgültig aufgegeben, sowas ist wahnsinnig frustrierend. Allerdings haben wir sonst eine super Beziehung, lieben uns sehr, kuscheln auch viel, nur eben kein Sex. Wir haben jetzt eine Lösung gefunden, die vielleicht nicht alltäglich ist aber unsere Beziehung, die wir unbedingt aufrecht erhalten wollen, erhält und sind beide zufrieden. Ich komme zu dem was ich will, er wird von mir nicht unter Druck gesetzt und hat den Kopf frei für die Dinge, die ihm wichtiger sind.
Irgendjemand schrieb hier, alle Männer wollen Sex, nun, dem ist wohl nicht immer so und ebensowenig geht der Partner bei Unlust gleich fremd. Ich drücke dir jedenfalls sehr die Daumen, das ihr da eine Lösung findet, denn es ist eine Quälerei, aber hör auf an dir zu zweifeln sondern versuch das irgendwann mal in einer ruhigen Minute ganz in Ruhe und sachlich mit deinem Mann zu bereden.
Liebe Grüsse, die Fee

Eure Lösung...
...wie zu dem kommst, was du brauchst, hast du nicht geschildert. Möchtest du uns erzählen, wie "unalltäglich" ihr ihr eure Beziehung aufrecht erhält? Es würde mich wirklich interessieren.
Gruß
Verzauberin

Gefällt mir

23. August 2002 um 11:09
In Antwort auf

Eure Lösung...
...wie zu dem kommst, was du brauchst, hast du nicht geschildert. Möchtest du uns erzählen, wie "unalltäglich" ihr ihr eure Beziehung aufrecht erhält? Es würde mich wirklich interessieren.
Gruß
Verzauberin

Ganz einfach
Was ich brauche - ab und an mal Sex, dazu muss ich sagen das sich unser Dilemma in Sachen Sex bald drei Jahre lang hingezogen hat. Die Idee, einen anderen für den Sex für mich zu gewinnen kam von meinem Mann. Erst dachte ich, ich höre nicht richtig, ich konnte das nicht glauben. Auch darüber wurde lang und breit geredet, ich mein, kann ja immer sein, das man, bzw ich mich verliebe. Mein Mann sagte, das Risiko muss er eingehen, aber auch, das er an mich glaubt. Ich habe nicht gesucht, der andere ist mir irgendwann über den Weg gelaufen. Mein Mann weiss also das da jemand ist, weiss auch wann ich mich mit ihm treffe. Aber - mein Mann arbeitet Nachts und ich habe mir meine eigenen Regeln aufgestellt. Ich treffe mich mit dem anderen nicht, wenn mein Mann zu Hause ist, denn er hat ja auch mal frei, meine Kinder sollen es nicht mitbekommen und ich rede da nicht gross drüber. Bedenken hatte ich anfangs, hatte ein komisches Gefühl im Bauch, habe mir Sorgen um meinen Mann gemacht, aber das geht jetzt schon drei Jahre so in denen unsere Beziehung nicht darunter gelitten hat.

Gefällt mir

23. August 2002 um 21:53

Abwechslung im Bett!
dein mann findet dich immer noch sexy und interessant, es ist halt nur so das ihr warscheinlich immer in den selben zimmer und selben bett sex miteinander habt und das ist auf dauer sehr langweilig. männer mögen es wenn es an verschiedenen orten, plätzen und zeiten passiert. und männer lieben es wenn die frau dann noch was nettes, ausgefallenes darunter trägt. du musst aber als erstes anfangen deine gedanken, von wegen "er findet mich nicht interessant und so" abzuschalten. dann wird das schon klappen, vertrau mir und probiere es einfach mal aus. viel spass und lustvolle momente.

Grüße, ein Mann der weiß wovon er spricht!

Gefällt mir

24. August 2002 um 18:49

Aus der Sicht eines sexuell sehr aktiven Mannes
darf ich mal folgende Erfahrung in den Raum stellen:
Wir hatten jahrelang sehr guten und sehr häufigen Sex, ich bezeichne es aber lieber als fantasiereiche erotische Sinnlichkeit zu Zweit. Jedenfalls war immer ( I M M E R !! ) ich derjenige der die Initiative zu ergreifen hatte. Oftmals habe ich etwas gereizt ), und dann wieder gewartet. Ich wollte einfach auch mal ihre Inintiative sehen, spüren, erleben. Nichts dergleichen. Heute habe ich daraus den Schluß gefolgert, daß alle (fast alle) Frauen hofiert, geachtet, begehrt werden wollen, und daß vermutlich daraus dieses nervige passive Verhalten der Frauen resultiert. . . Und wenn du dann beruflich den Kopf richtig voll hast (s.o.), dann ist es umso wunderbarer wenn sie mal die Initiative ergreift. . .aber nichts ist.
Ich muss dazu sagen, dass ich als aktiver dominanter Mann auch immer verlässlich war, da konnte sie sich sicher sein. Vielleicht auch deshalb ihre ausbleibende Iniatiative.
Aber ihr Frauen solltet da ernsthaft mal drüber nachdenken. Schaut mal ein wenig selbstkritisch in den Spiegel, seid dabei offen und ehrlich mit euch und mit euerem Partner.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers