Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexuelle Enthaltsamkeit

Sexuelle Enthaltsamkeit

24. Juli 2010 um 14:50

Nein, hierbei handelt es sich nicht um einen Aufruf zu asketischer Lebensweise. Aber mir ist gerade ein Gedanke gekommen, der bei mir Fagen aufwirft und auf die Schnelle finde ich keine zuverlässigen Antworten.

Also, wenn wir Männer über einen längeren Zeitraum hinweg abstinent geblieben sind, meist schon nach ein oder zwei Wochen, dann wird das Verlangen nach sexueller Interaktion gewaltig. Man hält es fast nicht mehr aus und sorgt dann, bei fehlender Geschlechtspartnerin, selbst für den sexuellen Spannungsabbau. Wir masturbieren. Für viele ist es selbst nach ein paar Tagen unerträglich, je öfter uns visuelle Reize darüber nachdenken lassen.

Meine Frage ist nun: Wie sieht das bei Frauen aus? Ist das Verlangen bei Frauen nach Geschlechtsverkehr generell genauso groß wie bei Männern? Natürlich mag das von Mensch zu Mensch variieren, aber das ist auch bei Männern der Fall. Fühlen sich Frauen auch so, wenn sie ein oder zwei Wochen abstinent geblieben sind?

Danke im Voraus.

24. Juli 2010 um 15:34

Darin liegt, glaube ich, das Problem.
Niemand kann es so recht sagen, obwohl auf einigen Seiten beteuert wird, dass Frauen ein eben solches Verlangen haben. Aber der Grund dafür, dass Frauen weniger sexuell aktiv sind als Männer, wenn es um Masturbation geht, liege darin, dass Frauen sich anschließend schuldig fühlten. Warum? Ist es heute immernoch nicht vollständig akzeptiert, dass auch Frauen ein sexuelles Verlangen haben, das dem männlichen gleichkommt?

Jedenfalls bin ich nie über zwei Wochen hinaus gekommen. Die Konzentration lässt sonst nach, man denkt nur allzu oft daran und das kann ich mir aus beruflichen Gründen einfach nicht leisten. Manchmal wünsche ich mir, dass mir die Sexualität einfach am A**** vorbeigeht, um dieses Abhängigkeitsgefühl abzuschütteln. Aber das ist wahrscheinlich der falsche Weg.

Durchaus kann es auch bei Männern einfacher werden, permanent abstinent zu bleiben, wenn eine gewisse Deadline überschritten wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 18:58

Ich ...
hab das Problem ja derzeit nicht
aber wenn ich solo bin, gibt es kaum eine Woche, wo ich nicht "kribbelig" wrde, und dann gibts doch nichts Schöneres als sich abends im Bett oder in der Badewanne zu verwöhnen ...

UND: Schuldgefühle hab ich wirklich keine !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 20:23

Die Lust
Ich (W35) bin seit eingen Wochen solo und sehne mich nach Nähe, nach Erotik, nach Sex.
Ich habe mir schon Gedanken gemacht, wie ich an einen ONS komme. Dazu ist es aber noch nicht gekommen. Wenn ich es nicht mehr aushalten kann, lege ich selber Hand an. Ich streichel mich und füge meine Finger unten ein. Wenn mir das nicht reicht, bin ich auch schon auf Hilfsmittel ausgewichen. Bislang war es Gemüse, aber nur mit Gummi drüber damit ich mir nichts hole. Es war immer richtig geil.
Heute habe ich ausgiebig erotische Mails / Chats geschrieben. Ich bin ebenfalls heiß geworden und mein Verlangen ist größer denn je.
Ich habe die "Hoffnung" das das Verlangen nachlässt oder aber ich einen tollen Mann kennenlerne.

Wie Du also siehst, geht es nicht nur Euch Männern so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 21:58
In Antwort auf tereza_12838087

Die Lust
Ich (W35) bin seit eingen Wochen solo und sehne mich nach Nähe, nach Erotik, nach Sex.
Ich habe mir schon Gedanken gemacht, wie ich an einen ONS komme. Dazu ist es aber noch nicht gekommen. Wenn ich es nicht mehr aushalten kann, lege ich selber Hand an. Ich streichel mich und füge meine Finger unten ein. Wenn mir das nicht reicht, bin ich auch schon auf Hilfsmittel ausgewichen. Bislang war es Gemüse, aber nur mit Gummi drüber damit ich mir nichts hole. Es war immer richtig geil.
Heute habe ich ausgiebig erotische Mails / Chats geschrieben. Ich bin ebenfalls heiß geworden und mein Verlangen ist größer denn je.
Ich habe die "Hoffnung" das das Verlangen nachlässt oder aber ich einen tollen Mann kennenlerne.

Wie Du also siehst, geht es nicht nur Euch Männern so.

Na dann,
ich will es nicht noch zum Äußersten treiben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2010 um 23:26

Meine weibliche Sichtweise
Umso öfter eine Freu Sex hat, umso mehr Bock hat sie .
Und umso geiler der Sex, umso größer der Bock auf weiteren,

Umso weniger Sex, Männer, Gedanken und Co, umso eher geht es auch ohne Selbstbefriedigung und co.
Aber nicht all zu lang versteht sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2010 um 20:37
In Antwort auf glenn_12064366

Darin liegt, glaube ich, das Problem.
Niemand kann es so recht sagen, obwohl auf einigen Seiten beteuert wird, dass Frauen ein eben solches Verlangen haben. Aber der Grund dafür, dass Frauen weniger sexuell aktiv sind als Männer, wenn es um Masturbation geht, liege darin, dass Frauen sich anschließend schuldig fühlten. Warum? Ist es heute immernoch nicht vollständig akzeptiert, dass auch Frauen ein sexuelles Verlangen haben, das dem männlichen gleichkommt?

Jedenfalls bin ich nie über zwei Wochen hinaus gekommen. Die Konzentration lässt sonst nach, man denkt nur allzu oft daran und das kann ich mir aus beruflichen Gründen einfach nicht leisten. Manchmal wünsche ich mir, dass mir die Sexualität einfach am A**** vorbeigeht, um dieses Abhängigkeitsgefühl abzuschütteln. Aber das ist wahrscheinlich der falsche Weg.

Durchaus kann es auch bei Männern einfacher werden, permanent abstinent zu bleiben, wenn eine gewisse Deadline überschritten wird.

Unterschied
Hallo,

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Individuen sind meiner Ansicht nach größer als pauschal gesagt die Unterschiede zwischen zwischen den Geschlechtern.
Es gibt sehr lustvolle Frauen und es gibt auch Männer, denen eine mönchartige Lebensweise ohne Weiteres möglich ist... bitte denkt doch nicht immer so schwarz-weiss, das fällt hier wirklich enorm auf.

Ich bin Anfang 30 und fühle mich in der Blüte meiner Empfindsamkeit. Da ich derzeit keinen Partner habe, geht es mir natürlich nicht gut...

Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass in Solo-Phasen die Selbstbefriedigung mit der Zeit immer "unbefriedigender" wird.
Ich lasse es nach einigen Wochen großenteils und schränke es mehr und mehr ein, nicht, weil ich prüde wäre, sondern weil es qualitativ einfach nicht das ist, was ich brauche.
Ich kann mich ja nicht selbst küssen... ...es ist einfach ein zu schlechter Ersatz für Leidenschaft mit einem Partner.

Lust haben oder nicht, finde ich weder "männlich" noch "weiblich", sondern einfach menschlich, deshalb aber auch sehr stimmungsabhängig - wir sind ja alle keine Maschinen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen