Forum / Sex & Verhütung

Sexuelle Belaestigung

Letzte Nachricht: 26. Juni um 9:05
31.05.21 um 20:44

Vorweg, obwohl es mit der Frage nicht so viel zu tun hat: Ich bin ein Mann aber fuehle mich viel mehr als Frau und wuerde gerne eine Frau sein.

Von Frauen hoere ich immer wieder Geschichten ueber sexuelle Belaestigungen, manche leider sehr glaubwuerdig, manche weniger.  Deshalb meine Frage hier:  Wurdest Ihr schon oft belaestigt?  Und wenn ja, von wem und in welcher Situation?  Im Freundes- oder gar Familienkreis, Fremde, im Buero, auf der Strasse, beim Ausgehen, oder, oder?

Was ich meine, sind so Belaestigungen, bei denen manche merkbefreite Maenner denken, die waeren harmless.  Also nicht heftige Ubergriffe oder Vergewaltigung.  Das ist anderes Thema.

Steve
 

Mehr lesen

11.06.21 um 22:50

Wow, sehr offen, was Du da über Deine Gefühle und Wünsche sagst.  Ist es Dir so ernst damit, dass Du diesen Schritt, eine Frau zu werden, vollziehen willst oder mindestens in Betracht ziehst?

Also ich kann natürlich sehr gut nachvollziehen, gerne eine Frau zu sein , aber der Punkt, den Du da ansprichst, gehört jetzt nicht gerade zu den schönen Seiten.

Denn ja, das passiert leider viel öfter als sich die meisten (Männer, die das nicht selbst erleben) vorstellen.  Und zwar sowohl körperlich als auch verbal als auch im Netz.  Verbal macht mir meist nicht mehr viel aus.  Entweder ich überhöre es oder ich kontere auf höherem Niveau.  Auch gegen Belästigung im Netz (Chats, E-Mail) kann Frau sich wehren, z.B. Absender blockieren oder einfach ignorieren hilft auch schon.  Aber die körperlichen Belästigungen stören mich schon viel mehr, kommen aber fast nur von Fremden:

Beim Joggen ist mir schon 2 mal passiert, dass mir ein Radfahrer beim Vorbeifahren mit der Hand auf den Po geschlagen hat.  Beim Schwimmen (mache ich sehr regelmäßig) habe ich deswegen leider schon mehrfach erlebt, dass mich Männer an Po oder Beinen oder sogar zwischen den Beinen angegrabschen, wenn ich überhole.  Das spreche ich sofort an und melde es dem Bademeister, was schon zum sofortigen Badverweis geführt hat.  In der vollen U-Bahn bin ich von einem Mann mit seinem Körper richtig bedrängt worden, viel mehr als nach der Enge notwendig war.  Einmal im Theater im langen, rückenfreien und sehr eleganten Abendkleid von hinten am Rücken und Po angegrabscht.  Konnte leider nicht mehr sehen, wer das war.

In Fällen, in denen ich weiß, wer's war und ein Zeuge das beobachtet hat, würde ich es auch zur Anzeige bringen.  Sowas geht nämlich absolut gar nicht und ist kein Kavaliersdelikt (brauche ich ja hoffentlich eigentlich gar nicht zu sagen).  Aber wenn's aussichtslos ist, erreicht Frau damit ja nur das Gegenteil, der Grabscher fühlt sich nur noch sicherer und unangreifbar.  Deswegen habe ich noch nie jemanden deswegen angezeigt.

Und damit das hier nicht falsch verstanden wird:  Flirten, Anlächeln, Komplimente (selbst etwas gewagte Komplimente), etc. empfinde ich keineswegs als Belästigungen.  Aber da gibt es doch Grenzen, und die sind bei mir sicher nicht sehr eng gesteckt, und doch werden sie leider schon nicht so selten überschritten.

LG Julia
 

Gefällt mir

12.06.21 um 9:46

ich bin mir ziemlich sicher, dass jede frau solche dinge schon erlebt hat. es gehört fast zum alltag. blöde blicke, bemerkungen, gesten. bei einem besuch am oktoberfest wurde mir 2 mal an die brüste gefasst und 1 mal sogar voll zwischen die beine. es war aber so viel los, dass die typen einfach in der menge verschwunden sind. in öffentlichen verkehrsmitteln passiert es auch immer wieder, dass sich ein mann sehr komisch andrückt oder so. natürlich auch in lokalen. was auch oft vorkommt, männer versuchen einem unter den rock oder kleid zu schauen. wenn das buben sind, ist es ja recht amüsant, aber bei erwachsenen männern ist es einfach widerlich!
komisch schauen ist oft unangenehmer als angefasst zu werden. das passiert oft beim sonnenbaden. männer glauben immer, wir merken es nicht, aber das stimmt nicht.
was ich auch immer schon als belästigung empfunden habe, wenn ich eine hose trage die sehr eng ist, wo sich meine schamlippen abzeichnen und da die männer draufstarren.
einige werde mich jetzt als sehr verklemmt ansehen, aber das bin ich nicht. vielen männern fehlt es einfach am respekt einer frau gegenüber!

1 -Gefällt mir

14.06.21 um 11:41

Ich habe das auch schon ziemlich oft erlebt, dass mir im Vorbeigehen von fremden Typen auf den Po geklatscht wurde oder im engen Bus/Bahn etc. man heimlich von hinten befummelt wird bzw. natürlich rein zufällig mit dem besten Stück an meinem Po gestoßen wird. Hab auch schon mitbekommen, dass sich Jungs hinter mir es sich selber machen. Gerade wenn man etwas aufreizendere Kleidung anhat, meinen offensichtlich einige sie könnten sich alles erlauben und sich an einem "befriedigen". 

Gefällt mir

16.06.21 um 15:26

Ja, sicher hat es schon öfters mal Belästigungen von Männer gegeben. Aber man muss halt immer unterscheiden, in welcher Form solche Aufdringlichkeiten passieren. Also wenn sich ein Typ in einer weitgehend leeren U-Bahn genau an so einem Platz hinsetzt, dass er wirklich den besten Blick auf meine Reize hat, dann stört mich das persönlich eher weniger. Solange er sich irgendwelche blöden Meldungen oder Gesten verkneift.

Unangenhmer wird es dann, wenn einen Männer regelrecht bedrängen anfangen, grad wenn sie sich von freizügigeren Outfits von mir angesprochen fühlen. In Beiträgen weiter oben ist das eh schon geschrieben worden, wie manche Männer auf "rückenfreie Abendkleider" oder "sehr enge Hosen, wo sich die Schamlippen abzeichnen", reagieren. Und da passierte es gerne mal, dass mich Typen mit peinlich-notgeilen Kommentaren auf der Straße angequatscht haben, als ich z.B. bei einem knappen Minikleid mehr Haut oder Busen gezeigt habe. Und die meisten von denen kamen sich offenbar sehr toll mit ihrer Geilheit vor, grad wenn man gesehen hat, wie sie ihre Augen kaum nicht mehr von meinen Brüsten runterbekommen haben. Manche Männer wollten mich dann gar nicht weitergehen lassen und ließen sich nicht abwimmeln und fingen dann auch noch beleidigend werden an, wenn ich auf ihre "Einladungen" ablehnend reagiert habe.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.06.21 um 9:55
In Antwort auf

Ich habe das auch schon ziemlich oft erlebt, dass mir im Vorbeigehen von fremden Typen auf den Po geklatscht wurde oder im engen Bus/Bahn etc. man heimlich von hinten befummelt wird bzw. natürlich rein zufällig mit dem besten Stück an meinem Po gestoßen wird. Hab auch schon mitbekommen, dass sich Jungs hinter mir es sich selber machen. Gerade wenn man etwas aufreizendere Kleidung anhat, meinen offensichtlich einige sie könnten sich alles erlauben und sich an einem "befriedigen". 

Das habe ich auch schon öfters erlebt, dass mir im Vorbeigehen auf den Po geklatscht wurde. Gerade wenn man sexy Kleidung trägt passiert das leider ziemlich häufig. Auch die Situation wenn es mal enger irgendwo ist nutzen viele notgeile Typen schamlos aus...

Gefällt mir

26.06.21 um 5:07

Ja, 
das Ganze kenne ich auch und das in den verschiedensten Kreisen.
Das frühste war wohl mit ca elf, als ein paar Jungs, die meine Freundin und ich beim Spielen getroffen haben uns mehr oder minder gefangen gehalten haben um uns an Brüsten etc. zu begrabschen.
Das war ziemlich einprägsam.
Und auch eine sehr unangenehme Situation die immer wieder vorkommt ist im Schwimmbad. ZB Schwimmer die unter Dir durchtauchen um sich alles anzuschauen...oder dir im Whirlpool zwischen die Beine fassen...und sowas teils während mein Freund neben mir sitzt...

Gefällt mir

26.06.21 um 9:05
In Antwort auf

Vorweg, obwohl es mit der Frage nicht so viel zu tun hat: Ich bin ein Mann aber fuehle mich viel mehr als Frau und wuerde gerne eine Frau sein.

Von Frauen hoere ich immer wieder Geschichten ueber sexuelle Belaestigungen, manche leider sehr glaubwuerdig, manche weniger.  Deshalb meine Frage hier:  Wurdest Ihr schon oft belaestigt?  Und wenn ja, von wem und in welcher Situation?  Im Freundes- oder gar Familienkreis, Fremde, im Buero, auf der Strasse, beim Ausgehen, oder, oder?

Was ich meine, sind so Belaestigungen, bei denen manche merkbefreite Maenner denken, die waeren harmless.  Also nicht heftige Ubergriffe oder Vergewaltigung.  Das ist anderes Thema.

Steve
 

Mir fallen jetzt ein paar Situationen ein. Ungewolltes an den Arsch fassen, aufdringlich angebaggert und auf einen Kaffee eingeladen werden als damals um die 13 Jährige vom 40+ Hausmeister meiner Schule und Vater einer guten Bekannten (Wiederlich) und ich bin tatsächlich als Kind Mal an den Haaren (Höhlenmensch?) in ein Gebüsch gezerrt worden mit "Ich liebe dich", der junge Mann ist dann aber zum Glück abgehauen als Passanten aufmerksam wurden.


Ja, sowas kommt leider vor. Sollte es nicht, tut es aber.
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers