Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexuelle Befriedigung bei einen anderen Mann suchen??

Sexuelle Befriedigung bei einen anderen Mann suchen??

22. Februar 2018 um 18:10

Hallo,
​ ich kämpf grad ziemlich mit mir selbst.
​Ich bin seit fast 6 Jahren in einer festen Beziehung und eigentlich auch glücklich. Wir hatten aber auch schon einige schlechte Zeiten. Im Moment läuft es aber recht gut. Sexuell gesehen befriedigt mich mein Freund nur leider nicht. Nun hab ich jemanden kennengelernt ( er ist auch in einer festen Beziehung mit Kind) und er möchte was rein sexuelles. (Das wo anders holen, was (auch er) daheim nicht bekommt). Ich hätte da auch voll Bock drauf und es macht mich auch geil was wir so schreiben, aber ich vermute auch dass das meinen Freund gar nicht gefallen würde. Ich weiß nich was ich machen soll. Ich hätte so gerne Lust mit Ihn alle möglichen Stellungen durchzu!@#*!.
​War vielleicht schon jemand mal in dieser Situation, oder kann mir Ratschläge geben.

​Vielen Dank schon mal.

22. Februar 2018 um 18:21

Sprich doch mal mit deinem Freund so dass ihr etwas bei euch verändert könnt.

Und meiner Meinung nach solltest du deinen Partner  nicht hinter gehen. 
Und dein Freund  .. Sollte vielleicht auch ein ernsthaftes Gespräch mit seiner Frau suchen. 
Möchtest du der Grund sein weshalb sein Kind mit getrennten Eltern aufwachsen muss? Ist dir dein Verlangen so wichtig das du deinen Partner den du liebst verletzt? Das du in Kauf nimmst das seine Frau so verletzt sein wird das sie sich eventuell von ihm trennen wird und sein Kind dann mit getrennten Eltern aufwachsen muss? 


Sollte dein Verlangen so groß sein würde ich dich bitten dir jemand anderen zu suchen und sei du nicht der Trennungsgrund für eine familie. 
Und spiele mit offenen Karten deinem Partner zu liebe. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2018 um 18:28

Ja das Versteh ich. Ich habe Ihn ja auch schon darauf angesprochen (also den anderen) wegen seiner Frau, warum er sexuell was anderes Sucht. Er meinte er möchte bei Ihr bleiben bis das Kind groß ist nicht dass es ohne Vater aufwachsen muss. 
Ich weiß ich muss mit meinen Partner sprechen nur ich weiß nicht wie ich anfangen soll und was ich alles erzählen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2018 um 19:22

Du wirst nicht umhin kommen die Wahrheit zu sagen. So schwer es auch ist. Freuen wird es deinen Freund sicher nicht!
Aber erstmal wirst du dir klar werden müssen, was du eigentlich selber willst! Mit einem sexuellen Verhältnis zu einem Anderen, auch wenn es im Moment nur Geschreibe ist, wirst du deine Beziehung nicht halten können.

Und warum will der Andere seine Famielie nicht aufgeben? Wegen des Kindes? Das ist die älteste und schlechteste Ausrede der Welt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2018 um 19:33
In Antwort auf steffi1852

Hallo,
​ ich kämpf grad ziemlich mit mir selbst. 
​Ich bin seit fast 6 Jahren in einer festen Beziehung und eigentlich auch glücklich. Wir hatten aber auch schon einige schlechte Zeiten. Im Moment läuft es aber recht gut. Sexuell gesehen befriedigt mich mein Freund nur leider nicht. Nun hab ich jemanden kennengelernt ( er ist auch in einer festen Beziehung mit Kind) und er möchte was rein sexuelles. (Das wo anders holen, was (auch er) daheim nicht bekommt). Ich hätte da auch voll Bock drauf und es macht mich auch geil was wir so schreiben, aber ich vermute auch dass das meinen Freund gar nicht gefallen würde. Ich weiß nich was ich machen soll. Ich hätte so gerne Lust mit Ihn alle möglichen Stellungen durchzu!@#*!.
​War vielleicht schon jemand mal in dieser Situation, oder kann mir Ratschläge geben.

​Vielen Dank schon mal.

"Sexuell gesehen befriedigt mich mein Freund nur leider nicht"

Woran liegt das?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2018 um 20:34

ich glaube auch, dass es nur mit offenheit geht. wenn wir einander nicht mehr vertrauen können, wem dann?
vieleicht hat dein partner ja die gleichen ideen und wünsche.
alles liebe für euch.
mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2018 um 20:39
In Antwort auf steffi1852

Hallo,
​ ich kämpf grad ziemlich mit mir selbst. 
​Ich bin seit fast 6 Jahren in einer festen Beziehung und eigentlich auch glücklich. Wir hatten aber auch schon einige schlechte Zeiten. Im Moment läuft es aber recht gut. Sexuell gesehen befriedigt mich mein Freund nur leider nicht. Nun hab ich jemanden kennengelernt ( er ist auch in einer festen Beziehung mit Kind) und er möchte was rein sexuelles. (Das wo anders holen, was (auch er) daheim nicht bekommt). Ich hätte da auch voll Bock drauf und es macht mich auch geil was wir so schreiben, aber ich vermute auch dass das meinen Freund gar nicht gefallen würde. Ich weiß nich was ich machen soll. Ich hätte so gerne Lust mit Ihn alle möglichen Stellungen durchzu!@#*!.
​War vielleicht schon jemand mal in dieser Situation, oder kann mir Ratschläge geben.

​Vielen Dank schon mal.

So oder so, wirst Du mit ihm reden müssen...

Und ich denke "vorher" wäre besser, unverletzender und aufrichtiger...
​"Danach" wirst Du die Welt ganz anders sehen und vielleicht vieles bereuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 9:02

ich sehe das ganz wie du. was spricht dagegen, einen mann für die liebe und einen mann für die körperliche befriedigung zu haben??? allerdings weiß man es ja leider nie im vorhinein, ob der mann für den sex REAL auch wirklich der knaller ist. also riskieren und probieren, anstatt nur zu träumen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 9:47
In Antwort auf steffi1852

Hallo,
​ ich kämpf grad ziemlich mit mir selbst. 
​Ich bin seit fast 6 Jahren in einer festen Beziehung und eigentlich auch glücklich. Wir hatten aber auch schon einige schlechte Zeiten. Im Moment läuft es aber recht gut. Sexuell gesehen befriedigt mich mein Freund nur leider nicht. Nun hab ich jemanden kennengelernt ( er ist auch in einer festen Beziehung mit Kind) und er möchte was rein sexuelles. (Das wo anders holen, was (auch er) daheim nicht bekommt). Ich hätte da auch voll Bock drauf und es macht mich auch geil was wir so schreiben, aber ich vermute auch dass das meinen Freund gar nicht gefallen würde. Ich weiß nich was ich machen soll. Ich hätte so gerne Lust mit Ihn alle möglichen Stellungen durchzu!@#*!.
​War vielleicht schon jemand mal in dieser Situation, oder kann mir Ratschläge geben.

​Vielen Dank schon mal.

Es gibt ja schon Tipps hier die auch ich hätte geben können.

Die Sache ist aber die, tuts der ein(gen)e nicht, tuts eben ein anderer.
 

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 13:38

Wir führen schon immer eine offene Beziehung und ich muss sagen, es gibt nichts besseres. Warum sollte ich sexuelle auf die Abwechselung und das Sammeln von Erfahrungen verzichten, nur weil ich einen Mann liebe. Liebe ist etwas seelisches und Sex ein körperliches Verlangen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:00

Hast Du denn eher feste Partner oder reizt Dich die Abwechselung?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:04

Nein, geht mir genauso

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:05

Ich denke nicht, dass das wirklich ein zielführendes Konzept ist. Aber das ist nur meine Meinung. Vielleicht bin ich auch etwas albacken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:09

Das gleiche Recht gilt aber auch für meinen Mann und nicht nur für mich

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:14

Genauso sehe ich es auch. Das Problem ist meistens, das die Menschen nicht Tolerant genug sind um andersartige Lebensformen zu akzeptieren.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:14

Ich finde ja eine offene Beziehung nicht per se etwas Schändliches. Nur als Konzept für eine Partnerschaft oder gar Liebe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:16
In Antwort auf mattii71

Ich finde ja eine offene Beziehung nicht per se etwas Schändliches. Nur als Konzept für eine Partnerschaft oder gar Liebe?

Die offenez Beziehung hat doch "nur" ewas mit dem Sex zu tun. Liebe und Partnerschaft sind doch etwas viel tiefgreifenderes als der Sexinstinkt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:23
In Antwort auf annakorte

Die offenez Beziehung hat doch "nur" ewas mit dem Sex zu tun. Liebe und Partnerschaft sind doch etwas viel tiefgreifenderes als der Sexinstinkt.

Aber da sind wir ja nun wieder bei dem Thema Toleranz!

Für mich würde offene Beziehung schon bedeuten, ich liebe jemanden, toleriere aber, das meine Partnerin auch mit anderen Männern sexuell aktiv ist.

Und ich, für mich, könnte das nicht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 15:25

Genau so meinte ich das auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2018 um 17:58
In Antwort auf mattii71

Genau so meinte ich das auch.

so sehen wir das auch. wir sind beide sehr offen und haben uns auch so kenenn gelernt. da es zwischen uns beiden ok war und ich schon immer auch mädchen mochte war es eine bedingung für unsere parterschaft. weil mein partner auch teil von allem ist sind wir manchmal zu zweit, manchmal zu dritt wenn alle dass wissen kommt keiner zus chaden
wenn sich das eines tages ändert , von der einstellung her, müssen wir darüber reden und eine lösung finden. ich bin mir aber sicher das es unserer liebe nicht schadet.
liebe grüße
mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 9:32

Ja, das mit dem beruflich viel unterwegs sein scheint für Frauen wirklich ein Problem zu sein. Meine hat sich angeblich aus diesem Grund auch einen Freund gesucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 9:38

Wer von euch hat denn diese unterschiedlichen Lebensformen entwickelt? Vermutlich du, weil du die Abwechslung liebst, wie du ja sagst. Ich finde es nur nicht so schön, wenn der Mann dann praktisch ebenfalls zu dieser unterschiedlichen Lebensform gezwungen wird. Im Gegenzug sozusagen, obwohl er sie eigentlich gar nicht mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 10:18

Was macht der Mann denn, wenn er seine Frau gern ganz allein für sich hätte und überhaupt gar keine offene Beziehung will? Besser gefragt, wie reagiert diese Frau dann?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 10:40

Als meine Frau mir das mit ihrem Freund sagte, war ich vollkommen fertig und konnte nicht reden. Ich glaube, dass kein Mann in einer solchen Situation reden kann. Man ist einfach nur wütend und absolut verzweifelt. Am liebsten hätte ich ihr voll eine geschossen, aber das habe ich nicht. Ich glaube, es wäre für mich besser gewesen, wenn sie mir das weiter verheimlicht hätte. Jetzt nach ihrer Offenbarung ist alles nicht mehr so wie früher und wird es auch nie wieder werden können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2018 um 10:49

Ganz toll. Dann hätte sie es mir lieber gar nicht erst sagen sollen! Mir war das ja die ganze Zeit nicht aufgefallen. So stirbt doch Stück für Stück meine Liebe zu ihr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 21:13

Nein Stellungen haben wir  schon verschieden durch und er bemüht sich auch. Er weiß auch dass ich nicht befriedigt bin. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2018 um 21:33
In Antwort auf steffi1852

Nein Stellungen haben wir  schon verschieden durch und er bemüht sich auch. Er weiß auch dass ich nicht befriedigt bin. 

Und wieso nicht? Was erwartest Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2018 um 5:28

Dann trennt euch doch. Was hindert dich daran?

Das zu sagen, ist immer sehr leicht. Man ist ja nicht erst seit gestern zusammen und hat sich etwas aufgebaut. Ich bin fast 50 und stünde bei einer Trennung finanziell sehr schlecht da. Mit größter Wahrscheinlichkeit dürfte ich dann auch noch die Liaison meiner Frau mit einem anderen Kerl finanziell begleiten. Und das kann ich nicht wirklich wollen.

Weiters bin ich in meinem Alter sexuell noch lange nicht "ruhig". Für eine Beziehung mit einer anderen Frau bin ich nicht geschaffen, jedenfalls derzeit nicht. Also gehe ich öfter zu Prostituierten, um mich zu befriedigen. Der richtige Weg für mich ist das allerdings auch nicht. Meine Frau öffnet ihre Schenkel genau 1x die Woche auch für mich. Selbst das würde bei einer Trennung noch wegfallen. Das kann ich ebenfalls nicht wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2018 um 20:32

Kurzes Feedback

Wir haben es getan und werden es auch öfters machen. Bereuhen tun wir nichts auch schuldig fühlen wir uns nicht. 

Die Zeit sieht wie lang es geht. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2018 um 20:12

Hi Steffi1852

ihr habt es getan und jetzt ist es leider zu spät. Ich habe die Diskussion aufmerksam verfolgt und länger mit mir gerungen einen Beitrag einzustellen.
Dein letzter Beitrag "Wir haben es getan und werden es auch öfter machen" hat mir einen leichten Stich versetzt, da ich in der selben Situation, wie jetzt auch dein fester Partner bin.
Meine Freundin ging auch fremd. Der ein oder andere mag so etwas leichter verkraften, mir ging es deutlich an die Substanz!
Mein Tipp / meine Bitte: verheimliche es, vertusche es, lass es ihn nicht erfahren!!!
Mit dem Rest musst du in deinem Kopf selbst fertig werden.

Ich war ca. 2 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Als sie eine berufliche Umschulung machte, fuhr ich sie (wir hatten nur ein Auto) für mehrere Wochen Montag morgens in das Schulungshotel und holte sie Freitags wieder ab.
Zu dieser Zeit war meine Freundin mit mir sehr unglücklich, da ich mich mehr für meine Kumpels als für sie interessierte. Meine Freundin war erst meine zweite Frau mit der ich schlief und ich muss sagen: ich war da wohl auch nicht ganz der Bringer!

Kurzfassung: Nach einiger Zeit traf ich an einem Mittwoch in der Kneipe einen Bekannten, den ich seit über einem Jahr nicht mehr gesehen hatte. Er nahm mich zur Seite und fragte nach meiner Freundin. Ich sagte ihm, dass Sie bis Freitag im Schulungshotel sei. Zufällig war er die Woche zuvor im gleichen Hotel. (Die Geschichte ist nicht gelogen!) Er war sehr direkt und sagte mir, dass die Hotelwände recht dünn seien. Danach kannte ich den Tag an dem es geschah und den Namen des Anderen. Da der Typ an den vorherigen Wochenenden auch bei uns angerufen hatte, "um sich mit meiner Freundin über einige Schulungsfragen auszutauschen", hatte ich auch seine Telefonnummer. Er war 35, verheiratet, zwei Kinder, Vertreter.
Evtl. kannst du dir vorstellen was in einem vorgeht, wenn du nach einer derartigen Nachricht versuchst deinen Partner anzurufen. Der geht aber von Mittwoch Abends bis Freitag nicht mehr an Telefon! Am Wochenende sprach ich sie direkt darauf an. Sie wurde sauer und hat alles abgestritten. Ich habe versucht ihr zu glauben, aber es hat in mir weiter gefressen.
Am Montag fuhr ich sie wieder zur Schulung. Eventuell hätte ich es jetzt auf sich beruhen lassen, aber ich bin an diesem Tag dann über ihr Tagebuch gestolpert. (Wahrscheinlich habe ich eher danach gesucht.) Hier stand dann auch noch alles drin! Wie charmant er war, wie sie sich angenähert hatten, wie attraktiv er war, wie sie das erste Mal, wegen fehlender Kondome verschoben hatten, es aber vor lauter Verlangen kaum aushalten konnten. Wie groß seiner war, welche Stellung besonders gut war, wie unbeschreiblich geil der Sex war etc.
Ich kann dir diesen Schmerz nicht beschreiben. Meine Freundin hatte das Verhältnis noch einige Zeit abgestritten, obwohl ich ihr gebeichtet hatte, in ihrem Tagebuch gelesen zu haben.
Die Schulung ging noch einige Wochen und diese Zeit war die schlimmste in meinem Leben. Ich hatte quasi meine Freundin zum Fremdpoppen selbst hingefahren!

Das Ganze ist jetzt 17 Jahre und ca. 2 Wochen her. Ich habe meine Freundin 2006 geheiratet und wir haben zwei Kinder.
Für mich ergab sich folgendes:
Wir haben es weiter versucht.
Ich liebe meine Frau.
Ich weiß jetzt, dass meine Frau mich bis zum Äußersten belügen würde, sollte es nötig sein.
Ich weiß, dass ich es lieber nicht gewusst hätte.
Ich kann keine Filme sehen, in denen einer betrogen wird.
Ich denke in jedem Februar daran.
Ich bin unsicher wenn sie ohne mich weg geht.
Wir haben uns seither nur noch 3 mal gesagt "ich liebe dich" aber wir sagen "ich habe dich lieb".

Unser Sex ist danach seltener geworden und war am Anfang für mich unangenehm. Manchmal denke ich beim Sex daran. Wenn ich was neues probieren möchte und sie nicht will kommt sofort der Gedanke: "Ach, aber mit dem Typ war es unbeschreiblich schön".
Ich weiß, dass Seiner größer ist als Meiner, dass ihr das gefallen hat, dass ich das nicht ändern kann und es so bleiben wird. Ich weiß, dass man die beiden durch die Wände hörte und bei uns zuhause immer "anständige" Ruhe herrscht. Vermutlich war es mit dem Typ einfach viel geiler.
Wenn der Sex mal länger ausfällt kommt mir durchaus der Gedanke: Ich habe einmal Fremdgehen frei.
Diese Hirngespinste gehen mir hin und wieder durch den Kopf. Nicht ständig, aber eben gelegentlich. Wären unsere Kinder nicht, wäre unser Leben nicht so gut verlaufen, ich würde die Beziehung aus heutiger Sicht beenden und frei eine neue beginnen.
P.S.: Sein Interesse war recht schnell verflogen.

Ich will dir nur zeigen, wie leicht so eine Geschichte an Tageslicht kommt und wie der Andere evtl. darunter leidet.
Und dann gilt:
Du kannst dir die Mühe machen eine zerbrochene Vase zu reparieren, aber es bleibt eine zerbrochene Vase an der du für immer auch Bruchkannten sehen kannst. Sei damit vorsichtig, denn sie zerrbricht jetzt noch leichter! Du kannst sie aber auch weg werfen. Sie ist ja kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2018 um 20:15
In Antwort auf steffi1852

Hallo,
​ ich kämpf grad ziemlich mit mir selbst. 
​Ich bin seit fast 6 Jahren in einer festen Beziehung und eigentlich auch glücklich. Wir hatten aber auch schon einige schlechte Zeiten. Im Moment läuft es aber recht gut. Sexuell gesehen befriedigt mich mein Freund nur leider nicht. Nun hab ich jemanden kennengelernt ( er ist auch in einer festen Beziehung mit Kind) und er möchte was rein sexuelles. (Das wo anders holen, was (auch er) daheim nicht bekommt). Ich hätte da auch voll Bock drauf und es macht mich auch geil was wir so schreiben, aber ich vermute auch dass das meinen Freund gar nicht gefallen würde. Ich weiß nich was ich machen soll. Ich hätte so gerne Lust mit Ihn alle möglichen Stellungen durchzu!@#*!.
​War vielleicht schon jemand mal in dieser Situation, oder kann mir Ratschläge geben.

​Vielen Dank schon mal.

Immer der gleiche einleitende satz: wir sind glücklich....
Aber scheinbar doch nicht glücklich genug um seinen Partner ehrlich gegenüber zu sein.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2018 um 20:17

Gähn. Aber Männer sind Schweine,  gelle.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2018 um 20:21

Schön auf dem Punkt gebracht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2018 um 9:17
In Antwort auf ray2000

Hi Steffi1852

ihr habt es getan und jetzt ist es leider zu spät. Ich habe die Diskussion aufmerksam verfolgt und länger mit mir gerungen einen Beitrag einzustellen.
Dein letzter Beitrag "Wir haben es getan und werden es auch öfter machen" hat mir einen leichten Stich versetzt, da ich in der selben Situation, wie jetzt auch dein fester Partner bin.
Meine Freundin ging auch fremd. Der ein oder andere mag so etwas leichter verkraften, mir ging es deutlich an die Substanz!
Mein Tipp / meine Bitte: verheimliche es, vertusche es, lass es ihn nicht erfahren!!!
Mit dem Rest musst du in deinem Kopf selbst fertig werden.

Ich war ca. 2 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Als sie eine berufliche Umschulung machte, fuhr ich sie (wir hatten nur ein Auto) für mehrere Wochen Montag morgens in das Schulungshotel und holte sie Freitags wieder ab.
Zu dieser Zeit war meine Freundin mit mir sehr unglücklich, da ich mich mehr für meine Kumpels als für sie interessierte. Meine Freundin war erst meine zweite Frau mit der ich schlief und ich muss sagen: ich war da wohl auch nicht ganz der Bringer!

Kurzfassung: Nach einiger Zeit traf ich an einem Mittwoch in der Kneipe einen Bekannten, den ich seit über einem Jahr nicht mehr gesehen hatte. Er nahm mich zur Seite und fragte nach meiner Freundin. Ich sagte ihm, dass Sie bis Freitag im Schulungshotel sei. Zufällig war er die Woche zuvor im gleichen Hotel. (Die Geschichte ist nicht gelogen!) Er war sehr direkt und sagte mir, dass die Hotelwände recht dünn seien. Danach kannte ich den Tag an dem es geschah und den Namen des Anderen. Da der Typ an den vorherigen Wochenenden auch bei uns angerufen hatte, "um sich mit meiner Freundin über einige Schulungsfragen auszutauschen", hatte ich auch seine Telefonnummer. Er war 35, verheiratet, zwei Kinder, Vertreter.
Evtl. kannst du dir vorstellen was in einem vorgeht, wenn du nach einer derartigen Nachricht versuchst deinen Partner anzurufen. Der geht aber von Mittwoch Abends bis Freitag nicht mehr an Telefon! Am Wochenende sprach ich sie direkt darauf an. Sie wurde sauer und hat alles abgestritten. Ich habe versucht ihr zu glauben, aber es hat in mir weiter gefressen.
Am Montag fuhr ich sie wieder zur Schulung. Eventuell hätte ich es jetzt auf sich beruhen lassen, aber ich bin an diesem Tag dann über ihr Tagebuch gestolpert. (Wahrscheinlich habe ich eher danach gesucht.) Hier stand dann auch noch alles drin! Wie charmant er war, wie sie sich angenähert hatten, wie attraktiv er war, wie sie das erste Mal, wegen fehlender Kondome verschoben hatten, es aber vor lauter Verlangen kaum aushalten konnten. Wie groß seiner war, welche Stellung besonders gut war, wie unbeschreiblich geil der Sex war etc.
Ich kann dir diesen Schmerz nicht beschreiben. Meine Freundin hatte das Verhältnis noch einige Zeit abgestritten, obwohl ich ihr gebeichtet hatte, in ihrem Tagebuch gelesen zu haben.
Die Schulung ging noch einige Wochen und diese Zeit war die schlimmste in meinem Leben. Ich hatte quasi meine Freundin zum Fremdpoppen selbst hingefahren!

Das Ganze ist jetzt 17 Jahre und ca. 2 Wochen her. Ich habe meine Freundin 2006 geheiratet und wir haben zwei Kinder.
Für mich ergab sich folgendes:
Wir haben es weiter versucht.
Ich liebe meine Frau.
Ich weiß jetzt, dass meine Frau mich bis zum Äußersten belügen würde, sollte es nötig sein.
Ich weiß, dass ich es lieber nicht gewusst hätte.
Ich kann keine Filme sehen, in denen einer betrogen wird.
Ich denke in jedem Februar daran.
Ich bin unsicher wenn sie ohne mich weg geht.
Wir haben uns seither nur noch 3 mal gesagt "ich liebe dich" aber wir sagen "ich habe dich lieb".

Unser Sex ist danach seltener geworden und war am Anfang für mich unangenehm. Manchmal denke ich beim Sex daran. Wenn ich was neues probieren möchte und sie nicht will kommt sofort der Gedanke: "Ach, aber mit dem Typ war es unbeschreiblich schön".
Ich weiß, dass Seiner größer ist als Meiner, dass ihr das gefallen hat, dass ich das nicht ändern kann und es so bleiben wird. Ich weiß, dass man die beiden durch die Wände hörte und bei uns zuhause immer "anständige" Ruhe herrscht. Vermutlich war es mit dem Typ einfach viel geiler.
Wenn der Sex mal länger ausfällt kommt mir durchaus der Gedanke: Ich habe einmal Fremdgehen frei.
Diese Hirngespinste gehen mir hin und wieder durch den Kopf. Nicht ständig, aber eben gelegentlich. Wären unsere Kinder nicht, wäre unser Leben nicht so gut verlaufen, ich würde die Beziehung aus heutiger Sicht beenden und frei eine neue beginnen.
P.S.: Sein Interesse war recht schnell verflogen.

Ich will dir nur zeigen, wie leicht so eine Geschichte an Tageslicht kommt und wie der Andere evtl. darunter leidet.
Und dann gilt:
Du kannst dir die Mühe machen eine zerbrochene Vase zu reparieren, aber es bleibt eine zerbrochene Vase an der du für immer auch Bruchkannten sehen kannst. Sei damit vorsichtig, denn sie zerrbricht jetzt noch leichter! Du kannst sie aber auch weg werfen. Sie ist ja kaputt.

Warum tust Du Dir das an bzw hast es getan?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2018 um 23:55

Betrügen fände ich auch nicht fair 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2018 um 14:57

@ unbeleidigteleberwurst
@ purplemoonlight

Als Unbetroffener ist es leichter sich zu wundern oder zu empfehlen alles hinzuwerfen.  
Wir hatten eine Flaute und sie eine ideale Gelegenheit. Fern der Heimat, toller 1,85 Mann mit guter Bildung und gepflegten Umgangsformen. (Wer rechnet damit, dass ein Bekannter im gleichen Hotel sitzt!) Vielleicht wäre es mir auch passiert?

Ich bin einfach ein treuer Knochen und damals wie heute gerne mit meiner Frau in einer Beziehung.
Wenn wir uns getrennt hätten - vielleicht wäre ich ein Eifersüchtiger, kontrollierender Partner geworden, der in der neuen Beziehung definitiv keinen Seitensprung zuläßt. Vielleicht hätte ich dann erst recht die Sau rausgelassen und währe in der neuen Beziehung auch Fremd gegangen.

Dass sich sowas im Hirn festbeißt, ist mir heute klar. Damals dachte ich, man kann das vergessen.
(Diese Sache war um die Karnevalszeit. Seither ist dieser für mich mit Fremdgehen verbunden. Da wirst du immer schön brav dran erinnert. Wenn der Februar vorbei ist, ist auch die depressive Phase vorbei, dann kommt eine Trennung wieder nicht in Frage.)

Im Grunde haben wir eine normale Beziehung. Unsere Kinder sind klasse, die haben wir vor 14 bzw. 13 Jahren einfach mal in die Welt gesetzt.  (Nachdem die beiden ohne fremde Hilfe aufs Klo konnten, dann Lesen und Schreiben lernten, konnten wir den beiden sogar erklären, dass Fremdgehen scheiße ist!)

Ich hatte meinen Beitrag begonnen bevor steffi1852 ihre Entscheidung veröffentlicht hatte, und wollte ihr aufzeigen, dass ein Verhältnis leicht ans Tageslicht kommt. Mir war auch wichtig, ihr zu erklären, wie verletzend das für den Partner sein kann.  
Ich musste dann meinen Beitrag etwas abändern, da sie mit dem Anderen schon in die Kiste gesprungen war bevor ich mit schreiben fertig war. Ab jetzt stehen evtl. dann ihr Smartphone, PC und alle Passwörter unter Beobachtung von ihrem Partner, (der ist vermutlich nicht ganz bescheuert.)

Bin gespannt wie es weiter geht.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen