Home / Forum / Sex & Verhütung / sexuelle Anspannung zwischen Arbeitskollegen

sexuelle Anspannung zwischen Arbeitskollegen

27. März um 10:19 Letzte Antwort: 5. April um 12:15

Hallo liebe Community,

ich wende mich gleich mit einem Problem an euch. Ich bin 21 Jahre. Ich arbeite in einem Großraumbüro nähe Hamburg. Dort gibt es eine Arbeitskollegin, die gleichzeitig auch eine gute Freundin für mich ist. Sie ist vergeben. Ich nicht.
Wir fahren jeden Tag zur Arbeit und dann auch wieder zurück.

Ich kenne sie seit knapp 5 Jahren. Aber nun merke ich immer mehr, dass sich zwischen uns eine sexuelle Spannung aufbaut. Bin ich in ihrer Nähe egal ob wir reden oder sonst was, bekomme ich eine Erektion, meine Libido ansteigt und merke die Spannung die zwischen uns liegt. Nebenbei sollte ich erwähnen, dass ich sexuell unerfahren bin. Ich hatte zwar schon Beziehungen, aber diese waren nie sexuell.

Einmal (vor knapp 2 1/2 Jahren) waren wir zusammen auf einer Party, wo wir beide ziemlich angetrunken waren. Dort war sie anderweitig vergeben. Trotzdem sind wir uns dort ziemlich nahe gekommen. Wäre die Gastgeberin nicht dazwischen gegangen, wären wir hundertpro im Bett gelandet. Es ist fast zu einem Kuss gekommen.

Ich weiß, sie ist vergeben, Finger weg. Das ist mir auch bewusst. Denn: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg auch keinem andern zu."
Allerdings merke ich wie der Druck zwischen uns, immer stärker wird. Ich bin immer im Gedanken daran sie einfach mal zu küssen, ohne Vorwarnung. Aber nachher wird es komisch zwischen uns. Und wir arbeiten ja auch schließlich zusammen.

Ich bin mir fast sicher, dass sie die Anspannung genau so fühlt wie ich. Aber sicher kann ich mir da nicht sein.

Soll ich vielleicht mal einfach zwanglos mit ihr darüber reden? Ich meine wir reden über alles. Wir haben eine gute Vertrauensbasis. Sie erzählt mir auch über ihr Sexleben und worauf sie steht etc.

Oder sollte ich mich einfach von ihr distanzieren? Keine Fahrgemeinschaft mehr, nichts privates besprechen etc. pp. Nur reden wenn es wirklich notwenig ist? Da wird sie doch merken, dass was nicht stimmt und möchte dann wissen was los ist.

Ich hege für sie überhaupt keine romantischen Gefühle. Ich habe wirklich nur sexuelles Interesse an Sie.
Ich könnte mir eine Beziehung mit ihr überhaupt nicht vorstellen, dafür kenne ich sie zu gut und wir passen nicht zusammen. Ich habe auch nie darüber nachgedacht, weil sie mich beziehungstechnisch überhaupt nicht interessiert.

Nur ist das sexuelle Verlangen groß..

Ich hoffe jemand kann mir Tipps geben, diese Anspannung wieder abzubauen..

Mehr lesen

27. März um 10:40

"Ich bin mir fast sicher, dass sie die Anspannung genau so fühlt wie ich. Aber sicher kann ich mir da nicht sein."

Ich bin mir sicher, dass sie nicht so fühlt. Die selektive Wahrnehmung führt einen allzuoft in die Irre.

Lass sie damit am besten in Ruhe, ansonsten fährst du demnächst eher allein zur Arbeit....eventuell auch in einem anderen Unternehmen.
 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
27. März um 12:03

Sonst keine anderen Meinungen/Ratschlägen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. März um 12:29

Nur sexuelles Interesse!? Lass sie damit nur in Ruhe! Gibt genug andere! (Die nicht vergeben sind)

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
27. März um 12:49
In Antwort auf saskia_19345590

Nur sexuelles Interesse!? Lass sie damit nur in Ruhe! Gibt genug andere! (Die nicht vergeben sind)

Ja richtig. Ich habe nur reine sexuelle Gefühle für sie. Und das macht mich langsam wahnsinnig.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. März um 22:34

ich würde sagen rede mit ihr unter vier augen.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. März um 23:26

Ich war lange Zeit in einer ähnlichen Situation gewesen, die sich zum Glück langsam entspannt. Und ich kann nur aus meiner Sicht mit meinen Erfahrung berichten, ja sie wird es auch spüren.

Und im Gegensatz zu den meisten hiet, kann ich dir sagen, auch wenn sie und / oder du vergeben bist, kann sowas passieren, wir sind alle nur Menschen.

Ich würde dir den Rat geben, nicht sofort mit ihr zu reden, das würde mehr belasten und Schaden als dir zu helfen. Genieß die Zeit und wenn es dir zuviel wird, schalte einen Gang zurück. Mit Reden würdest du Sie in eine Zwang Position bringen, wo aie reagieren muss . Das wird dir nicht helfen.

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
29. März um 0:26

Hallo zuhause1,
was du beschreibst ist, dass deine Kollegin- eine Person ist, der du vertraust und gut kennst.
Das ist - ein sehr gute Basis für eine Beziehung in allgemeinen. 
Aber, wenn du keine Beziehung mit dieser Person wünschst, und sie ausserdem vergeben ist- dann solltest du die Kommunikation mit ihr begrenzen.
Also- keine gemeinsame Fahrten zur Arbeit und zurück etc.
Sag einfach - du hast jmd. kennengelernt und es passt dann nicht mehr.
Also Freundschaft mit dieser Kollegin behalten, aber auf Distanz gehen.
Und jetzt ist auch März- die Zeit, wo das Sexuelle aufflammt.
Evt. wäre für dich eine gute Strategie - einfach sich auf der Suche nach einer passende Partnerin zu konzentrieren und dabei erste sex. Erfahrungen sammeln.
Viel Spass dabei.
Alles Gute,
Blaukorn21

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 8:18
In Antwort auf zuhause1

Hallo liebe Community,

ich wende mich gleich mit einem Problem an euch. Ich bin 21 Jahre. Ich arbeite in einem Großraumbüro nähe Hamburg. Dort gibt es eine Arbeitskollegin, die gleichzeitig auch eine gute Freundin für mich ist. Sie ist vergeben. Ich nicht.
Wir fahren jeden Tag zur Arbeit und dann auch wieder zurück.

Ich kenne sie seit knapp 5 Jahren. Aber nun merke ich immer mehr, dass sich zwischen uns eine sexuelle Spannung aufbaut. Bin ich in ihrer Nähe egal ob wir reden oder sonst was, bekomme ich eine Erektion, meine Libido ansteigt und merke die Spannung die zwischen uns liegt. Nebenbei sollte ich erwähnen, dass ich sexuell unerfahren bin. Ich hatte zwar schon Beziehungen, aber diese waren nie sexuell.

Einmal (vor knapp 2 1/2 Jahren) waren wir zusammen auf einer Party, wo wir beide ziemlich angetrunken waren. Dort war sie anderweitig vergeben. Trotzdem sind wir uns dort ziemlich nahe gekommen. Wäre die Gastgeberin nicht dazwischen gegangen, wären wir hundertpro im Bett gelandet. Es ist fast zu einem Kuss gekommen.

Ich weiß, sie ist vergeben, Finger weg. Das ist mir auch bewusst. Denn: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg auch keinem andern zu."
Allerdings merke ich wie der Druck zwischen uns, immer stärker wird. Ich bin immer im Gedanken daran sie einfach mal zu küssen, ohne Vorwarnung. Aber nachher wird es komisch zwischen uns. Und wir arbeiten ja auch schließlich zusammen.

Ich bin mir fast sicher, dass sie die Anspannung genau so fühlt wie ich. Aber sicher kann ich mir da nicht sein.

Soll ich vielleicht mal einfach zwanglos mit ihr darüber reden? Ich meine wir reden über alles. Wir haben eine gute Vertrauensbasis. Sie erzählt mir auch über ihr Sexleben und worauf sie steht etc.

Oder sollte ich mich einfach von ihr distanzieren? Keine Fahrgemeinschaft mehr, nichts privates besprechen etc. pp. Nur reden wenn es wirklich notwenig ist? Da wird sie doch merken, dass was nicht stimmt und möchte dann wissen was los ist.

Ich hege für sie überhaupt keine romantischen Gefühle. Ich habe wirklich nur sexuelles Interesse an Sie.
Ich könnte mir eine Beziehung mit ihr überhaupt nicht vorstellen, dafür kenne ich sie zu gut und wir passen nicht zusammen. Ich habe auch nie darüber nachgedacht, weil sie mich beziehungstechnisch überhaupt nicht interessiert.

Nur ist das sexuelle Verlangen groß..

Ich hoffe jemand kann mir Tipps geben, diese Anspannung wieder abzubauen..

Ich werde auch ziemlich oft angebaggert. 

jetzt bin ich aber im Home Office. Da ist es schwieriger.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 8:48
In Antwort auf zuhause1

Hallo liebe Community,

ich wende mich gleich mit einem Problem an euch. Ich bin 21 Jahre. Ich arbeite in einem Großraumbüro nähe Hamburg. Dort gibt es eine Arbeitskollegin, die gleichzeitig auch eine gute Freundin für mich ist. Sie ist vergeben. Ich nicht.
Wir fahren jeden Tag zur Arbeit und dann auch wieder zurück.

Ich kenne sie seit knapp 5 Jahren. Aber nun merke ich immer mehr, dass sich zwischen uns eine sexuelle Spannung aufbaut. Bin ich in ihrer Nähe egal ob wir reden oder sonst was, bekomme ich eine Erektion, meine Libido ansteigt und merke die Spannung die zwischen uns liegt. Nebenbei sollte ich erwähnen, dass ich sexuell unerfahren bin. Ich hatte zwar schon Beziehungen, aber diese waren nie sexuell.

Einmal (vor knapp 2 1/2 Jahren) waren wir zusammen auf einer Party, wo wir beide ziemlich angetrunken waren. Dort war sie anderweitig vergeben. Trotzdem sind wir uns dort ziemlich nahe gekommen. Wäre die Gastgeberin nicht dazwischen gegangen, wären wir hundertpro im Bett gelandet. Es ist fast zu einem Kuss gekommen.

Ich weiß, sie ist vergeben, Finger weg. Das ist mir auch bewusst. Denn: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg auch keinem andern zu."
Allerdings merke ich wie der Druck zwischen uns, immer stärker wird. Ich bin immer im Gedanken daran sie einfach mal zu küssen, ohne Vorwarnung. Aber nachher wird es komisch zwischen uns. Und wir arbeiten ja auch schließlich zusammen.

Ich bin mir fast sicher, dass sie die Anspannung genau so fühlt wie ich. Aber sicher kann ich mir da nicht sein.

Soll ich vielleicht mal einfach zwanglos mit ihr darüber reden? Ich meine wir reden über alles. Wir haben eine gute Vertrauensbasis. Sie erzählt mir auch über ihr Sexleben und worauf sie steht etc.

Oder sollte ich mich einfach von ihr distanzieren? Keine Fahrgemeinschaft mehr, nichts privates besprechen etc. pp. Nur reden wenn es wirklich notwenig ist? Da wird sie doch merken, dass was nicht stimmt und möchte dann wissen was los ist.

Ich hege für sie überhaupt keine romantischen Gefühle. Ich habe wirklich nur sexuelles Interesse an Sie.
Ich könnte mir eine Beziehung mit ihr überhaupt nicht vorstellen, dafür kenne ich sie zu gut und wir passen nicht zusammen. Ich habe auch nie darüber nachgedacht, weil sie mich beziehungstechnisch überhaupt nicht interessiert.

Nur ist das sexuelle Verlangen groß..

Ich hoffe jemand kann mir Tipps geben, diese Anspannung wieder abzubauen..

Wenn ihr euch so gut kennt, dann kannst du mit ihr doch mal zwanglos etwas essen gehen. Mit intelligentem Witz und einigen Spitzen/Anspielungen kannst du ihr auf den Zahn fühlen um herauszufinden ob sie gleiche Interessen hegt.

Aber ich muss dich auch gleichzeitig warnen !

Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass ihr im Bett landet, kann das anschließend große Gefahren bergen. 
Du bist sexuell absolut unerfahren und wirst dich dann sehr wahrscheinlich (meine Meinung) auf sie sexuell "fixieren". Was aber, wenn es bei einem Mal bleibt oder sie irgendwann keine Lust mehr auf dich hat?
An dieser Stelle könntest du zwei Probleme bekommen - zum einen wird eure gute Beziehung zueinander auf eine harte Bewährungsprobe gestellt und zum anderen, vergiss nicht, dass ihr zusammen arbeitet. 

Ich sehe diese Fixierung, von der ich schrieb, als einen völlig normalen und natürlichen Vorgang. Aber ich denke, man sollte Risiken (er-)kennen, kalkulieren und möglichst reduzieren. 
Deshalb mein Tip: Dein erstes Mal solltest du nicht mit einer Person haben, die du jeden Tag zwangsläufig siehst.


Ich gebe hier lediglich meine Erfahrungen preis. Diese sind natürlich subjektiv und haben keinen Anspruch auf korrekte Prognosen. [Wenn dem so wäre, könnte ich mich Messias nennen und würde im Geld schwimmen] 😉

LG vom Wackelzahn 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 8:52
In Antwort auf lucyna

Ich werde auch ziemlich oft angebaggert. 

jetzt bin ich aber im Home Office. Da ist es schwieriger.

Ich verstehe den Sinn deines Kommentares überhaupt nicht ... 😳

Kannst du deinen Gedankengang bitte etwas präziser erläutern? Danke.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 10:38
In Antwort auf lucyna

Ich werde auch ziemlich oft angebaggert. 

jetzt bin ich aber im Home Office. Da ist es schwieriger.

In wiefern kann Dein Beitrag für den TE hilfreich sein? Hast Du weitere Erfahrungen gemacht, die irgendwie weiterhelfen können? Oder wolltest Du uns wirklich nur mitteilen, dass Du angebaggert wirst?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 11:25

Hatte vor 10 Jahren ein enges vertrauliches Verhältnis zu einer jungen Kollegin. 
Auf einem 3 Tage Seminar kam es dann am letzten Abend auch zu Sex.
War einmalig und wir haben nie wieder darüber geredet.
Sie hat dann geheiratet. 2 Kinder bekommen und unregelmäßig schreiben wir uns noch und treffen uns auch mal zum Essen und plaudern 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
29. März um 12:25
In Antwort auf lupus72

In wiefern kann Dein Beitrag für den TE hilfreich sein? Hast Du weitere Erfahrungen gemacht, die irgendwie weiterhelfen können? Oder wolltest Du uns wirklich nur mitteilen, dass Du angebaggert wirst?

..hilfreich ist der Beitrag natürlich nicht, hier geht es um etwas anderes. Es gibt Leute, denen es gefällt, "angebaggert" zu werden.., durch die Umstellung auf Home-Office kommt das natürlich nicht mehr vor, und mit der Zeit fehlt denen dann was.., also wollen sie anderweitig "angebaggert" werden.., hier zum Beispiel, über PN...

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
29. März um 12:33

Bagger-PN?  Sowas gibts wirklich??  

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 17:32
In Antwort auf zuhause1

Hallo liebe Community,

ich wende mich gleich mit einem Problem an euch. Ich bin 21 Jahre. Ich arbeite in einem Großraumbüro nähe Hamburg. Dort gibt es eine Arbeitskollegin, die gleichzeitig auch eine gute Freundin für mich ist. Sie ist vergeben. Ich nicht.
Wir fahren jeden Tag zur Arbeit und dann auch wieder zurück.

Ich kenne sie seit knapp 5 Jahren. Aber nun merke ich immer mehr, dass sich zwischen uns eine sexuelle Spannung aufbaut. Bin ich in ihrer Nähe egal ob wir reden oder sonst was, bekomme ich eine Erektion, meine Libido ansteigt und merke die Spannung die zwischen uns liegt. Nebenbei sollte ich erwähnen, dass ich sexuell unerfahren bin. Ich hatte zwar schon Beziehungen, aber diese waren nie sexuell.

Einmal (vor knapp 2 1/2 Jahren) waren wir zusammen auf einer Party, wo wir beide ziemlich angetrunken waren. Dort war sie anderweitig vergeben. Trotzdem sind wir uns dort ziemlich nahe gekommen. Wäre die Gastgeberin nicht dazwischen gegangen, wären wir hundertpro im Bett gelandet. Es ist fast zu einem Kuss gekommen.

Ich weiß, sie ist vergeben, Finger weg. Das ist mir auch bewusst. Denn: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg auch keinem andern zu."
Allerdings merke ich wie der Druck zwischen uns, immer stärker wird. Ich bin immer im Gedanken daran sie einfach mal zu küssen, ohne Vorwarnung. Aber nachher wird es komisch zwischen uns. Und wir arbeiten ja auch schließlich zusammen.

Ich bin mir fast sicher, dass sie die Anspannung genau so fühlt wie ich. Aber sicher kann ich mir da nicht sein.

Soll ich vielleicht mal einfach zwanglos mit ihr darüber reden? Ich meine wir reden über alles. Wir haben eine gute Vertrauensbasis. Sie erzählt mir auch über ihr Sexleben und worauf sie steht etc.

Oder sollte ich mich einfach von ihr distanzieren? Keine Fahrgemeinschaft mehr, nichts privates besprechen etc. pp. Nur reden wenn es wirklich notwenig ist? Da wird sie doch merken, dass was nicht stimmt und möchte dann wissen was los ist.

Ich hege für sie überhaupt keine romantischen Gefühle. Ich habe wirklich nur sexuelles Interesse an Sie.
Ich könnte mir eine Beziehung mit ihr überhaupt nicht vorstellen, dafür kenne ich sie zu gut und wir passen nicht zusammen. Ich habe auch nie darüber nachgedacht, weil sie mich beziehungstechnisch überhaupt nicht interessiert.

Nur ist das sexuelle Verlangen groß..

Ich hoffe jemand kann mir Tipps geben, diese Anspannung wieder abzubauen..

So eine sexuelle Spannung kann immer mal zwischen Kollegen entstehen.Aber ich weiss aus eigener Erfahrung das man mit Kollegen lieber nichts intimes anfangen sollte.Das gibt nachher nur geläster.

2 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März um 17:48
In Antwort auf monique-stylez96

So eine sexuelle Spannung kann immer mal zwischen Kollegen entstehen.Aber ich weiss aus eigener Erfahrung das man mit Kollegen lieber nichts intimes anfangen sollte.Das gibt nachher nur geläster.

Haben in der Arbeit schon getuschelt, da wir immer eng Kontakt hatten. Ein Begrüßungskuss auf den Mund. 
Störte uns aber nicht 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. April um 12:15

Es scheint so als wäre deine Kollegin eine enge Freundin zu der Du ein gutes Vertrauensverhältnis hast.

Wenn dem so ist und sie jemand ist dem du alles erzählen kannst, würde ich an deiner Stelle mit ihr reden.

Ihr sagen das du dich sexuell sehr von ihr angezogen fühlst. Aber das du ihre Beziehung respektierst und keine romantischen Gefühle für sie hast.

Du kannst ihr das auch schreiben wenn du dich nicht traust ihr das zu sagen.

Dann hättest du Klarheit, je nachdem was sie antwortet.

Das würde ich aber nur dann machen wenn eure Freundschaft so fest ist das sie das nicht abschreckt.

Wenn du dir in dem Punkt nicht sicher bist würde ich die Freundschaft nicht riskieren. Dann such Dir eine Freundin und belasse es bei der Kollegin wie es ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club