Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexuell meist enttäuscht

Sexuell meist enttäuscht

14. Juli 2013 um 1:11

Hej,
geht es euch auch so?

Wie seht ihr Frauen euch selbst im Bett? Glaubt ihr selbst das ihr super toll und geil seit?
Sieht es auf Männlicher Seite auch so schlecht aus, das zirka 80% eine Enttäuschung sind?

Hatte eben eine neue im Bett (schon Nr.9), aber was soll ich sagen ...
es war mal wieder eher enttäuschend. Irgendwie sind soviele Frauen so passiv beim sex.

Dann wollen die meistens auch immer nur einmal und sind danach total müde und schlafen ein.

Ganz viele haben so eine schwache Vagina. Hatte mal eine Freundinn die war Showtänzerin. So ein Gefühl ***WAHNSINN*** bei ihr hat Sie richtig pulsiert beim Sex, vor allem wenn Sie gekommen ist.
Bei den meisten anderen war es bis jetzt allerdings eher enttäuschend.

14. Juli 2013 um 7:40

Erschüttertes Rollenverständnis auf beiden Seiten...
...würde ich sagen.

Du magst also keine Frauen, die im Bett wie ein Surfbrett sind, richtig?

Das heißt, wenn sie den aktiven Part macht und Dich reitet, wäre das eher nach Deinem Geschmack?

Ich gehe mal davon aus, dass die von Dir beschriebene Tänzerin so eine war, die sexuell den Männerpart gemacht hat.

Es scheint so, dass sowohl so manche Frau (natürlich nicht alle) also so mancher Mann (natürlich auch nicht alle) ihr Rollenverständnis verloren haben und nicht (mehr) wissen, was sie eigentlich noch wollen ohne Hinblick, was auf die Rolle, in der sie sind, eigentlich noch passt.

Eine Frau beschrieb (ich glaube so gar hier in diesem Forum), wie sie auf einer Party von Männern gedemütigt und regelrecht missbraucht wurde und dabei wohl den gewaltigsten Orgasmus ihres Lebens bekam und sie nun immer wieder an dieses Erlebnis (mit dem Höhepunkt) zurückdenke. Vielleicht ist das bei so mancher (nicht allen) der schlichte Wunsch..."genommen zu werden von einem richtigen Mann".

Assoziationen hin oder her, rede einfach mit Deinem Gegenpart über Eure Vorlieben und auch die möglichen Gründe dafür, vielleicht erzeugt das mehr Verständnis und lässt Euch Grenzen in gegenseitigem Einvernehmen überschreiten oder ... einfach nur, wenn Ihr geil auf einander seid und seid danach mit dem Sex unzufrieden.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 16:51
In Antwort auf schnibbelschesbohnesupp

Erschüttertes Rollenverständnis auf beiden Seiten...
...würde ich sagen.

Du magst also keine Frauen, die im Bett wie ein Surfbrett sind, richtig?

Das heißt, wenn sie den aktiven Part macht und Dich reitet, wäre das eher nach Deinem Geschmack?

Ich gehe mal davon aus, dass die von Dir beschriebene Tänzerin so eine war, die sexuell den Männerpart gemacht hat.

Es scheint so, dass sowohl so manche Frau (natürlich nicht alle) also so mancher Mann (natürlich auch nicht alle) ihr Rollenverständnis verloren haben und nicht (mehr) wissen, was sie eigentlich noch wollen ohne Hinblick, was auf die Rolle, in der sie sind, eigentlich noch passt.

Eine Frau beschrieb (ich glaube so gar hier in diesem Forum), wie sie auf einer Party von Männern gedemütigt und regelrecht missbraucht wurde und dabei wohl den gewaltigsten Orgasmus ihres Lebens bekam und sie nun immer wieder an dieses Erlebnis (mit dem Höhepunkt) zurückdenke. Vielleicht ist das bei so mancher (nicht allen) der schlichte Wunsch..."genommen zu werden von einem richtigen Mann".

Assoziationen hin oder her, rede einfach mit Deinem Gegenpart über Eure Vorlieben und auch die möglichen Gründe dafür, vielleicht erzeugt das mehr Verständnis und lässt Euch Grenzen in gegenseitigem Einvernehmen überschreiten oder ... einfach nur, wenn Ihr geil auf einander seid und seid danach mit dem Sex unzufrieden.


Kein Problem damit meist der Dominante zu sein
Aber so passiv wie die meisten da sind muß man es auch nicht sein. Ab und an ist Sie ja auch dann mal oben, aber irgendwie mehr darauf bedacht irgendwie möglichst schnell ihren Orgasmus zu bekommen, anstatt zusammen sex zu haben. Die meisten Frauen berühren dabei mit ihren Händen nicht meinen Körper.

Davor und danach kein Problem.

Wenn ich mit einer Frau sex habe möchte ich Sie am liebsten komplett verschlingen ... da sorgen Hände, Mund und Penis für die reinste Reizüberflutung.

Ich mache es auch gerne von hinten mit einer Hand hart in ihren Haaren ... da kann Frau nicht viel mehr tun als zu erleben sag ich jetzt mal und man als Mann hoffen, dass Sie überdurchschnittlich schön stöhnt. Aber Sex besteht doch nicht nur daraus. Man ist doch nicht jeden Tag gleich. Die meisten Frauen mögen ja auch nicht immer von hinten, ist ihnen ja auch schon mal zu viel zu intensiv.

Besonders nervig finde ich das ich habe Lust auf sex verführ mich/falle über mich her los! Also wenn ich derjenige bin der sex möchte gebe ich mir Mühe.

Ich finde es einfach traurig das die meisten da irgendwie so gar nicht das beste aus ihrem Part herausholen. Es interessiert mich halt auch einfach ob andere meinen das ich viel Pech hatte oder es vielleicht nur 2 mal aussergewöhnlich gut getroffen hatte und ob es bei den Männern genausoviele eher mäßige gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 17:11

Als Frau enttäuscht von Männer
Jetzt geb ich ma meinen Senf dazu . Ich kann dir sagen das ich in meinem Leben erst einmal geilen Sex hatte und das war mit meinem letzten Freund . Mir sind die Männer alle zu devot. Obwohl ja alle extrem dominant sind laut deren aussagen . Mein Ex und ich beide Borderliner hatten den Sex unseres Lebens , ich wurde endlich mal richtig durchgenommen und wenn ich schreibe richtig dann meine ich das auch so. Ich bin von der Männerwelt echt enttäuscht ;0( Warscheinlich bin ich den Männern zu krass im Bett aber es gibt ja schliesslich solche und solche Geschmäcker. Also Kopf hoch , ich durfte auch erst mit 29 erfahren was es heisst ma endlich geilen Sex zu haben . Nicht jeder ist gleich . Findest bestimmt nochma eine wo es passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 17:16

Genommen werden
genau wie Schnibbel... es beschrieben hat , er hat mich einfach genommen , ich hatte den Mund zu halten und wenn ich den aufgemacht hab hab ich eine gescheuert gekriegt. Ma ganz abgesehen von den blauen Flecken die ich hatte ;0() Über würgemale usw... Ich würde mal sagen es war schon ne Vergewaltigung , nur halt man ist in einer Beziehung und man hat halt dieses Rollenspiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 17:34

Kein einziger ONS
Bezieht sich auf beides, 2 längere Beziehungen darunter der super Sex hat auch etwas gbraucht bis zur Endperfektion. Sie hat sich auch immer wieder mal gemeldet ob wir nicht wollen wenn Sie wieder Single war, hat allerdings meistens nicht gepasst da selbst dann in Beziehung.

Eine nicht mehr kurz zu nennende Beziehung fast ein Jahr

6 mal sehr kurze Geschichten nie länger als 7 Wochen. Das kürzeste 1 1/2 Wochen haben uns beide über Beziehungskummer getröstet.

Meiner Erfahrung nach sind die ersten 2 Wochen erstmal dsa beste, neu aufregend ... und dann kommt nach für nach die Qualität und nach bisheriger Erfahrung wird es auch im dritten Jahr noch immer besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2013 um 19:35
In Antwort auf keane_12371113

Kein Problem damit meist der Dominante zu sein
Aber so passiv wie die meisten da sind muß man es auch nicht sein. Ab und an ist Sie ja auch dann mal oben, aber irgendwie mehr darauf bedacht irgendwie möglichst schnell ihren Orgasmus zu bekommen, anstatt zusammen sex zu haben. Die meisten Frauen berühren dabei mit ihren Händen nicht meinen Körper.

Davor und danach kein Problem.

Wenn ich mit einer Frau sex habe möchte ich Sie am liebsten komplett verschlingen ... da sorgen Hände, Mund und Penis für die reinste Reizüberflutung.

Ich mache es auch gerne von hinten mit einer Hand hart in ihren Haaren ... da kann Frau nicht viel mehr tun als zu erleben sag ich jetzt mal und man als Mann hoffen, dass Sie überdurchschnittlich schön stöhnt. Aber Sex besteht doch nicht nur daraus. Man ist doch nicht jeden Tag gleich. Die meisten Frauen mögen ja auch nicht immer von hinten, ist ihnen ja auch schon mal zu viel zu intensiv.

Besonders nervig finde ich das ich habe Lust auf sex verführ mich/falle über mich her los! Also wenn ich derjenige bin der sex möchte gebe ich mir Mühe.

Ich finde es einfach traurig das die meisten da irgendwie so gar nicht das beste aus ihrem Part herausholen. Es interessiert mich halt auch einfach ob andere meinen das ich viel Pech hatte oder es vielleicht nur 2 mal aussergewöhnlich gut getroffen hatte und ob es bei den Männern genausoviele eher mäßige gibt.

Ich finde die Einstellung gut.
Aber ist es nicht so, dass Intimität nicht "Geben" sondern vielmehr "Empfangen" bedeutet?

Vielleicht ist es aus dieser Perspektive gesehen einfacher, die Unterschiede zu "übersehen" und dennoch zu genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen