Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualpartnerwahl

Sexualpartnerwahl

25. April 2013 um 22:28

Hallo erstmal,

ich schreibe jetzt hier zum ersten mal, ich habe lange nach einem aufgeschlossenen vernünftigen Forum gesucht in dem ich mein "Problem" beschreiben kann...

also eigentlich ist es kein wirkliches Problem, eher eine Moralische Frage...

Erstmal zu mir damit ihr die Situation versteht. Ich bin 29 und bin was Sex angeht im grunde ziemlich locker drauf, das war ich schon immer. Ich schreibe "im grunde", weil ich von mir aus eher Passiv bin was das Sexpartner Suchen angeht. Ich habe z.B. manchmal Jahrelang keinen Sex und es fehlt mir auch nicht, dann hab ich manchmal mit jemandem eine (meist kurze) Affäre in der es dann heftig zugeht und dann reicht es mir auch wieder für eine geraume Zeit.

Meist kenne ich meine Sexpartner länger, viele schon seit jahren und dann haben wir mal eine weile was (nur Sex keine Beziehung)

Nun ist es so das ich seit 10 Jahren mit einem bestimmten Mann immer mal wieder was hab, wobei er fast immer in Beziehungen steckt. Da überall bekannt ist (auch bei den jeweiligen partnerinnen) das er nicht treu ist, interessiert es micht kein stück ob er eine freundin hat oder nicht, zumal ich die Frauen nicht mal kenne. Ich sag mal gleich dazu das es da wirklich nur um Sex geht, ich bin echt kein beziehungstyp!

Ich hatte auch schonmal was mit einem Typen wärend seine Schwangere Freundin quasi nebenan saß... irgendwie habe ich da kein Schuldbewustsein, so lange ich nicht von mir aus jemanden in einer beziehung verführe, sondern er sich an mich ranmacht fühle ich mich nicht schlecht dabei, ich frage mich lediglich manchmal ob es normal ist so zu denken oder ob ich da ein bissel krank im Kopf bin (was ja aiuch nicht so schlimm ist, es würde mich nur interessieren)

Das sollte ich vielleicht auch noch kurz erläutern, ich bin seit ich 17 bin single, mit kurzen "Beziehungsversuchen" (3x jeweils wenige Monate) und ich hab immer schnell gemerkt das das nicht mein ding ist. Ich mag nach dem aufwachen niemanden neben mir haben oder auch seinen Partner jeden abend zu sehen... das nervt mich total, egal wie lieb und nett der typ ist. Meine beiden besten Freundinnen sind das genaue gegenteil, ohne Beziehung können sie nicht und alleine einschlafen geht fast gar nicht. Ich bin hingegen froh wenn der typ nach dem Sex (meinetwegen auch mitten in der Nacht ;P) abhaut...

Nun ist es so das ich kurz davor stehe mit einem was anzufangen der auch in einer Beziehung steckt, das problem ist das da auch noch ein Kind im Spiel ist... andersrum weis ich auch hier das er eh nicht treu ist, also ist es ja eigentlich egal mit wem er fremdgeht... wenn ich ehrlich bin ist meine einzige sorge was andere denken könnten wenn sie es erfahren ^^

Eigentlich habe ich damit beschrieben was ich wollte, aber ich habe das Gefühl zum besseren Verständniss wie ich so geworden bin muss ich mal im kurzformat meinen sexuellen werdegang beschreiben..

Ich habe schon recht früh angefangen zu experimentieren, mit 11 habe ich zum ersten mal einem kumpel einen geblasen (über die jahre auch immer mal wieder)

Mit 15 hatte ich meinen ersten Freund mit dem ich 10 Monate zusammen war, wir hatten allerdings keinen sex (ihm war sein körper dermaßen peinlich das ich ihn nie GANZ Nackt sehen durfte, sonst haben wir aber viel gemacht, meist oralverkehr beiderseits) Ich muss dazu sagen das ich selbst ziemlich dick war, einiges über 100kg, aber ich selbst fand mich gar nicht so schlimm

Danach war ich ziemlich viel online unterwegs (damals war das ja gerade alles erst am kommen) hab mich auch mit vielen getroffen, aber irgendwie wollte ich mit keinem von denen ins bett, meine leidenschaft fürs Blasen hat sich dafür immer weiterentwickelt, ich finde das bis heute noch das geilste überhaupt...

Irgendwann habe ich angefangen mit einem bekannten meiner mutter zu chatten der in einer ganz anderen Stadt lebte. Er war weit über 40 und ich 17 dementsprechend geil war er natürlich auf mich. Wir haben uns fotos geschickt und unter einem Vorwand habe ich ihn dann alleine besucht (meiner Mutter haben wir erzählt ich kellnere für seine Firma bei einem meeting)
Mit ihm hatte ich dann mein erstes richtiges mal. War nicht so der Hit, also er sah zwar gut aus für sein alter, aber irgendwie war der Typ vom verhalten her auch.. hmm wie soll ich sagen, geiler bock triffts am besten... aber ich war auch nicht verstöhrt oder so danach. ich hatte nämlich bereits vorher mit noch einem den ich aus dem Netz kannte, und der in der nähe wohnte abgemacht das er dann vorbeikommt. dem freund meiner mutter haben wir erzählt wir seien nur internetbekannte, aber in der nacht hatte er und ich 7x Sex, und der hat mir gefallen ;P

Danach war eine ganze weile wieder gar nichts, bis ich dann mit 19 zum ersten mal was mit dem Typen hatte mit dem ich bis heute alle paar jahre immer mal wieder was hab. Das war so meine wildeste Zeit, ich habe mich mindestens 2x die Woche mit ihm getroffen ca 2 Jahre lang, bis ich durch Ausbildung und Umzug meinen Freundeskreis fast komplett gewechselt habe, seitdem laufen wir uns alle paar Jahre mal über den weg oder man schreibt sich mal, dann treffen wir uns mal und dann wars das wieder.

Mein sexuelles verlangen ist auch seeeeehr stark schwankend, ich hatte mal 3 Jahre keinen Sex und auch keine lust darauf, nichtmal selbstbefriedigung (das mach ich eh so gut wie nie) manchmal so wie jetzt im moment könnt ich den Kumpel mit frau und Kind regelrecht bespringen und reagiere auch körperlich, bin z.B. ständig feucht...

andersrum flirte ich total gerne oder mach auch mal im Club mir jemandem rum, weis aber im hinterkopf das ich allein heim geh weil ich keinen bock auf Sex hab gerade.

Ich meine mein sexleben ist für mich ja eigentlich klasse so, nur für meine umgebung irgendwie nicht...

Jetzt würde ich gerne einfach mal einige meinungen hier hören, ich will keine erlaubniss oder ein verbot für mein Handeln, nur finde ich psychologie einfach wahnsinnig interessant und wüsste gern wie "normal" oder "unnormal" meine denkweise ist ^^

gruß Crissi

29. April 2013 um 9:20

Interessant
Kannst Du dich erinnern, wie deine erste Begegnungen mit sexualen Frage abgelaufen sind? Mit 4-5 fragen die meisten Kinder nach "dem Unterschied" und die Antworten sind dann immer ausschlaggebend für das ganze Leben.
Das Kausalitätsprinzip ist universal und von Himmel fallen nur manchmal Meteoriten, aber so was nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 12:57
In Antwort auf vid_12694056

Interessant
Kannst Du dich erinnern, wie deine erste Begegnungen mit sexualen Frage abgelaufen sind? Mit 4-5 fragen die meisten Kinder nach "dem Unterschied" und die Antworten sind dann immer ausschlaggebend für das ganze Leben.
Das Kausalitätsprinzip ist universal und von Himmel fallen nur manchmal Meteoriten, aber so was nicht.

...
hmm ich kann mich nicht errinnern je gefragt zu haben, aber in der ersten Klasse bekam ich von einer Bekannten ein "Aufklärungsvideo" geschenkt. Da wurde halt mit Zeichentrickfuguren erklärt wie Banys gemacht werden

das Video sollte dann auch in der Klasse gezeigt werden aber einige eltern hatten was dagegen, und dann haben wir Kinder es halt untereinander ausgetauscht und jeder hat es im Endeffekt trotzdem gesehen... aber wenn ich jetzt so gdarüber nachdenke: Irgendwann was das Video spurlos verschwunden

aber was hat das ganze jetzt mit meiner heutigen Situation zu tun? ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 14:12
In Antwort auf crissi1983

...
hmm ich kann mich nicht errinnern je gefragt zu haben, aber in der ersten Klasse bekam ich von einer Bekannten ein "Aufklärungsvideo" geschenkt. Da wurde halt mit Zeichentrickfuguren erklärt wie Banys gemacht werden

das Video sollte dann auch in der Klasse gezeigt werden aber einige eltern hatten was dagegen, und dann haben wir Kinder es halt untereinander ausgetauscht und jeder hat es im Endeffekt trotzdem gesehen... aber wenn ich jetzt so gdarüber nachdenke: Irgendwann was das Video spurlos verschwunden

aber was hat das ganze jetzt mit meiner heutigen Situation zu tun? ^^

Und deine Mutter?
So wie Du es beschreibst, hatte sich deine Mutter herausgehalten und so "läufst Du eher öffentlich ohne Beziehung". Das ist die Prägung.
Damit bist Du voll in "Normalzustand". Wenn Du dich glücklich fühlst, muss dir egal sein, was Andere erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Zu feucht beim Sex
Von: crissi1983
neu
13. September 2014 um 12:56
Antibabypille und die 12 Stunden verspätete Einnahme (rein Theoretisch!)
Von: crissi1983
neu
19. November 2014 um 10:15
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen