Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexgespräche

Sexgespräche

5. Februar 2011 um 10:51

Hey ihr,

meine Freundin und ich haben mal wieder nen Riesenstreit.
WIr hatten vorgestern Nacht Sex und ich hatte das Gefühl dass sie es auch total gut fand. Gestern hab ich dann die ganze Zeit gesagt, wie gut auch ich es fand. Irgendwann abends meinte sie dann, dass sie nicht alles gut fand und manchmal wäre es so mechanisch. Ich hab mich dadurch erst mal ein wenig traurig gefühlt und obendrein war ich hundemüde. Deshalb bin ich darauf nicht so sehr eingegangen, worüber sie sich dann aufgeregt hat. Sie hat mich dann die ganze Zeit angesprochen, ich solle jetzt endlich mal was dazu sagen. Ich hab dann irgendwann gesagt, dass es mir leid tut und ich dachte dasssie alles gut fand. Irgendwie sind wir dann aber wieder in einen Streit geraten. Sie meinte dass ich auf mechanischen sex stehen würde und sie wäre total leidenschaftlich usw. Was ich ziemlich arrogant und anmaßend fand. Ich habe dann gesagt, dass ich z.b. eine stellung, die sie sehr gut findet auch irgendwie mechanisch finde. das ist nur leider die einzige stellung in der sie einen orgasmus kriegt. ich meinte, dass ich eigentlch alles gut finde und auch das nicht so schlimm ist. Ich wollte ihr nur sagen, dass ich auch manchmal dinge mitmache, die ich eigentlich nicht so gut finde. ich wollte ihr damit nicht sagen, dass sie dinge machen soll die sie nicht gut findet. ich fand es einfach nur schade, dass sie mich als mechanisch betitelt und sich als leidenschaftlich. es ist jedenfalls ein riesiger streit daraus resultiert. sie meint jetzt wieso ich nach 1,5 jahren damit ankomme zu sagen, dass ich diese stellung, die sie dauernd macht scheisse finde. ich finde sie ja nicht scheisse aber halt auch nicht so super. aber es is vollkommen ok. deshalb hab ich auch nix gesagt aber jetzt musst ichs halt sagen hat ich das gefühl. vielleicht war das dumm..ach...

5. Februar 2011 um 12:33

Vertrauen
danke..wahrscheinlich hast du recht.
ich bin auch eher ein konfliktscheuer typ.
also wenn wir uns streiten bin ich es definitiv nicht mehr aber ich versuche zumindest vorher streits zu vermeiden.
sie finde es halt jetzt total scheisse von mir, dass ich es jetzt nach 1,5 jahren sage, dass ich diese eine stellung nicht so gut finde.
sie findet es sei ein riesenvertrauensbruch.
ich hab jetzt schon 100ma gesagt dass ich die stellung nicht soo schlimm finde eben nur manchmal vl etwas unangenehm.
das hab ich auch nur gesagt, weil sie meinte ich würde total auf mechanischen sex stehen, was ich nicht so empfinde. ich finde das was sie gut findet kann ich auch als mechanisch bezeichnen. sie meint sie findet diese stellung auch nicht gut und macht sie nur weil es die einzige is, in der sie einen orgasmus kriegt. is für mich auch vollkommen ok, deshalb hab ich auch nie was gesagt. erst jetzt weil sie mir vorwürfe macht. is das echt son vertrauensbruch ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2011 um 22:34

Also
ich finde das hat mit der Zeit net viel zu tun. man verändert isch mit der zeit und somit verändern sich auch sexuelle vorlieben. vielleicht solltet ihr diese stellungen komplett verbannen und euch zwingen was anderes auszuprobieren. darüber zu reden ist auf jeden fall mal wichtig. und streiten kann bestimmt auch net schaden. vielleicht erwartet sie genau das von dir. das du stellung beziehst und dich mit ihr anlegst! ich weis ja net welche stellungen ihr da so macht und wie ihr es dabei so macht. aber es gibt bestimmt alternativen. ihr müsst nur mal darüber reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen