Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex-Urlaub in Thailand

Sex-Urlaub in Thailand

2. März 2015 um 14:36

Spricht was dagegen?

Mehr lesen

2. März 2015 um 14:39


Und in dom-rep ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 14:48


Jetzt zerstörst du das Weltbild von dem "Feminist" komplett, eine Frau die in den Sexurlaub fährt, das gibt es doch in seinem Weltbild nicht, der arme, alle Illusionen im Arsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 16:56

Sieht Du Felix, wie die zeiten sich ändern
Vor fünf, zehn jahren war Sextourismus in Thailand schön des Öfteren Thema hier im Forum. Es herrschte Einigkeit darüber, dass es moralisch zutiefst verwerflich ist, die Armut und die Elend in diesen Ländern auszunutzen, um für ein paar Euro die Thailänderinnen zum Sex zu benutzen, damit diese ihrer Familie Reis kaufen können.

Heute, nach jahrelanger Lobbyarbeit der Sexindustrie, nachdem neben der Zwangsprostitution die Armuts- und Elendsprostitution nach Deutschland immigriert ist, es als schick gilt, neben der Ehefrau einmal im Monat noch zur "Professionellen" zu gehen, ist nichts mehr dabei.

Und es überrascht mich nichtmal, denn es ist nur konsequent. Ob ich eine bitterarme 18-Jährige in ihrem Heimatland gegen Geld sexuell benutze, oder hier her nach Deutschland hole dafür, macht moralisch keinen Unterschied.

Die Sexindustrie hat wirklich gute Arbeit geleistet.
Ich schäme mich wirklich für Deutschland.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2015 um 17:06
In Antwort auf teca_12547753

Sieht Du Felix, wie die zeiten sich ändern
Vor fünf, zehn jahren war Sextourismus in Thailand schön des Öfteren Thema hier im Forum. Es herrschte Einigkeit darüber, dass es moralisch zutiefst verwerflich ist, die Armut und die Elend in diesen Ländern auszunutzen, um für ein paar Euro die Thailänderinnen zum Sex zu benutzen, damit diese ihrer Familie Reis kaufen können.

Heute, nach jahrelanger Lobbyarbeit der Sexindustrie, nachdem neben der Zwangsprostitution die Armuts- und Elendsprostitution nach Deutschland immigriert ist, es als schick gilt, neben der Ehefrau einmal im Monat noch zur "Professionellen" zu gehen, ist nichts mehr dabei.

Und es überrascht mich nichtmal, denn es ist nur konsequent. Ob ich eine bitterarme 18-Jährige in ihrem Heimatland gegen Geld sexuell benutze, oder hier her nach Deutschland hole dafür, macht moralisch keinen Unterschied.

Die Sexindustrie hat wirklich gute Arbeit geleistet.
Ich schäme mich wirklich für Deutschland.


---die Armut und die Elend in diesen Ländern auszunutzen, um für ein paar Euro die Thailänderinnen zum Sex zu benutzen, damit diese ihrer Familie Reis kaufen können.---

Nur mal so,
Wäre es für die besser wenn sie diese Möglichkeit nicht hätten und sie ihrer Familie gar nichts kaufen könnte ?

Also anstatt sich sinnlos über Symptome auf zu regen wie wäre es mal damit die Krankheit selbst zu behandeln ? (Armut)

Das ist so typisch für Möchtegern Gutmenschen, moralische Instanz spielen aber nichts gebacken bekommen, noch nicht mal in der Lage dazu die wirklichen Probleme zu erkennen, nur die Symptome.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2015 um 14:39

Hallo
Zuhälter in dem sinne gibt es nur noch dort wo Prostitution verboten ist, das was du meinst sind wohl Menschenhändler, die diese Frauen zwingen.
Oder solche loverboys die sich die Frauen/Mädchen hörig machen.

Aber der klassische Zuhälter stirbt zum Glück aus, da Frauen in Ländern wo Prostitution nicht verboten ist zur Polizei gehen können um sich dort Hilfe zu suchen, ohne angst haben zu müssen selbst belangt zu werden.

Es ist also eher naiv zu glauben das alle Frauen zu Schwach wären um keinen zu haben den sie hörig sind, diesen Job nicht auch wenn es schwer fällt in der Verzweiflung "freiwillig" aus zu üben.
Gibt tatsächlich sogar welche denen es Spas macht.

Aber ich würde auch nie zu einer Prostituierten, zum einen liegt mir das nicht so, zum anderen hätte ich einfach angst das es eine Frau wäre die das eben nicht ganz freiwillig macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 16:31

Hinfahren
Wenn ich mir Beiträge wie den von @Mirtazelona anschaue kann ich mir das Grinsen kaum verkneifen.

Ich bin seit vor gut 23 Jahren Jahren im Alter von 24 das erste mal nach Thailand geflogen und es folgten viele Reisen nach SOA, in Thailand habe ich zwischendurch mal ca. 4 Jahre gelebt.
Das mit der Moral ist so ne sache...nehmen wir mal die Kath. Kirche, die in einem Land wie den Phils den hochgläubigen Frauen verbietet Kondome zu benutzen und als Konsequenz Kinder in die welt gesetzt werden die keiner ernähren kann ist die Moralinstanz schlechthin wärend derjenige der Sexuellen Kontakt für Geld wovon die Mutter letztendlich das überleben jenes Kindes sichert das ... der Nation ist.
Das war zudem bewusst ein Extrembeispiel zur verdeutlichung welche auf den Phils zb jetzt noch gültig aber in Thailand schon länger ungültig ist.

Die allermeisten Thais Prostituieren sich weil es ein sehr lukratives Geschäft im Vergleich zu "normaler" Arbeit ist, die giebt es in TH tasächlich ausreichend, viele Firmen und Betriebe suchen händeringend, aber da springt weder immer das neuste I-Phone noch tägliche Party bei rum, ein paar schaffen es sogar wirklich sich was aufzubauen, wie immer bei schnellem Geld sind es wenige...

Was sie Positiver weise meist nicht haben ist die verklemmte Doppelmoral vieler Europäer, sind mehr Gegenwart und Spaßorientiert.
Inzwischen bin ich mit Thai verheiratet und geniesse nur noch eine, aber moralisch bereue ich gar nichts und kann jedem nur empfehlen das Leben in vollen zügen zu geniessen.
Wer dabei ehrlich und fair bleibt,keine falschen Versprechungen macht oder Hoffnungen erweckt und fair bezahlt kann die Moralapostel locker an sich abprallen lassen und eine unvergessliche Zeit haben.
Verhungern ohne Prostitution ist in Thailand einfach inzwischen Humbug und Geschäft mit einer Partnerinn die sich dazu entscheidet mehr Luxus zu haben ist nicht unmoralischer als jedes andere Geschäft.
Solange man die menschlichkeit dabei nicht verliert ist alles im Lack und vor Ort fragt man sich bei genauem hinsehen, insbesondere bei Very Long Time Storys, oft genug, wer von beiden unterm Strich der gelackmeierte ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 17:20

Es ist
meiner meinung nach irrelevant, ob jemand im in- oder ausland zu professionellen geht. im zentrum sollte immer das fair-play stehen. wenn ich in dokus diese sugardaddys sehe, die ihre männlichkeit nur dort ausleben können, wo vermeintlich schwächere menschen leben, wo frauen als "gekauftes" eigentum betrachtet wird, dann finde ich das sehr, sher bedenklich.
es ist sicher so, dass die frauen vieler asiatischer regionen angepasster sind, unterwürfiger als in der "westlichen welt". arg finde ich es, wenn diese kulturell bedingten unterschiede ausgenützt werden. neulich sah ich auf einer xxx-seite ein vidoeo, in dem zwei westler eine afrikanische frau .... vor der kamera derart gedemütigt und erniedrigt haben, dass mir schlecht wurde. und nein: es war NICHT so, dass sie das ganzen szenario erregt hat. sie war extrem jung, micht sonderlich hübsch und komplett unbeholfen, den tränen nahe und liess schmerzvolle dinge über sich ergehen. die typen haben sie behandelt wie ein exotisches tier im zoo, das nichts wert ist. haben sie gequält, gedemütigt und sich daran begeilt.
tat weh, zuzusehen - ich musste wegsehen. es war grauenvoll und mich wundert, dass derartige zzenen ungestraft im netz unter "xxx" gezeigt werden dürfen.
wie gesagrt: fair play und nicht dieses überlegene, gönnerhafte und präpotente gehabe und auch so ein urlaub wie du ihn planst ist okay. finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2015 um 14:03

@seidentuch: du schreibst:
"In ein Land zu fliegen um dort die Armut anderer auszunutzen und mit Frauen zu schlafen die unter höchst fragwürdigen Bedingungen dort "arbeiten" ist nicht jedermann Sache."

Und was ist, wenn genau die selben Frauen nicht in ihrem Heimatland arbeiten und dort auf europäische Sextouristen warten, sondern gleich hierher nach Deutschland kommen, damit die Freier nicht so weit fliegen müssen?
Wird es dann moralischer/ anständiger?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2015 um 18:48

Au Mann
Asyl für Thais , ja ne is klar.
Thailand ist kein Land für das Asyl gewährt wird. Mann könnte sich zwar darüber streiten ob es nicht sowas wie Politische Verfolgung seit der Miltärchunta giebt die jetzt gerade das Land regiert aber das steht auf nem anderen Blatt...für Asylrecht reicht das keinesfalls...

@ Seidentuch Die fragwürdigen umstände, von denen Du warscheinlich nur vom hörensagen redest, sind zu min. 50% wie folgt.
Sie bekommt in jungen Jahren ein bis zwei Kinder von Ihrem Thai Ehemann, der stellt irgendwann fest das das ganze Arbeit, Zeit und Geld erfordert und giebt Hackengas.

In TH erziehen oftmals die Großeltern die Kinder, die wollen und brauchen aber Geld. Schul und Ausbildung keine bzw. mässig vorhanden und Fabrikarbeit etc ist anstrengend (aber vorhanden) schon gehts richtung Pattaya, Bangkok; Phuket......

Und dann giebts noch die die bereits in der Schule Berufswunsch GOGO angeben (kein Witz), liegt einfach daran das der Verdienst für TH inzwischen sehr hoch und nicht mal mit Studieren so ohne weiteres zu erarbeiten ist...

DAS sind Deine fragwürdigen Umstände im Regelfall und ich kann bis hierher von keiner Seite aus irgendwas Unmoralisches entdecken.

Es giebt unschöne einzelfälle aber erfreulicherweise prozentual wirklich gering...

Nicht so viel RTL gucken und selber ein Bild machen, dann kommt auch nicht soviel Unsinn raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2015 um 23:44

Kuba
Also auf Kuba habe ich es mitbekommen. Dort hat eine für ihr Alter (etwas Mitte 50) noch relativ attraktive Dame am Strand gleich drei Einheimische mit Essen und Trinken aus der All-Inklusiv-Anlage versorgt.
Hat sie die alle an einem Abend vernascht, oder abwechselnd?

Also Mann wäre das übrigens nicht ganz ungefährlich, sich mit einer Kubanerin zu vergnügen. Das wird hart bestraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2015 um 12:24

Es gibt in Deutschland richtig gute Thai-Salons,
da bekommst Du das Gleiche, nur ohne HIV oder Tripper. Geh lieber da hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2015 um 17:23

Das ist wohl...
das Wichtigste dass das Gehirn eingeschaltet bleibt... kriegen aber wohl nicht alle hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abbruchblutung bleibt aus.
Von: annis_12755885
neu
9. April 2015 um 14:21
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club