Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex soll besonders bleiben

Sex soll besonders bleiben

27. Mai 2014 um 16:47

Hallo
Ich bin jetzt seit etwa einem Jahr mit meinem freund zusammen und wir machen uns immer noch gegenseitig sehr geil und der Sex ist gut. Wir probieren auch oft neue Sachen aus, damit es nicht immer das gleiche ist. Allerdings ist man sich seiner Sache mittlerweile so sicher dass der Sex nichts besonderes mehr ist, da man den Partner ja sicher hat. Er geht so weit, dass er sich wünscht dass ich ihn eifersüchtig machen würde, indem ich zum Beispiel mit andern Jungen schreibe. Wie könnte ich mich zu etwas schwer erreichbaren machen ohne ihn einfach abzulehnen. Außerdem will ich ihm auch trotzdem weiterhin das Gefühl geben, dass ich ihn begehre. Ich habe das Problem, dass ich für gewisse Sachen nicht selbstbewusst genug bin.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine
Schon mal danke für eure Antworten

27. Mai 2014 um 16:57

Haha ja
ich meine nur, dass es keine sichere Sache für ihn ist dass ich mit ihm schlafe. Momentan ist es einfach : Ja okay gleich gibts eh sex...
nicht dass der sex nicht gut wäre nur diese Sicherheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 17:06
In Antwort auf lilia_11951012

Haha ja
ich meine nur, dass es keine sichere Sache für ihn ist dass ich mit ihm schlafe. Momentan ist es einfach : Ja okay gleich gibts eh sex...
nicht dass der sex nicht gut wäre nur diese Sicherheit

"Momentan ist es einfach : Ja okay gleich gibts eh sex... "
Ganz einfach, sag einfach "Nein, jetzt nicht". macht ihn bestimmt wahnsinnig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 18:53


Ich finde eure Einstellung traurig. Du kannst dir nie sicher sein, dass du den Partner fest an deiner Seite hast. Denn eine lange und gute Partnerschaft zu führen, bedeutet, dass beide Partner immer wieder daran arbeiten müssen.

Liebe definiert sich nicht über Sex, Liebe bedeutet u.a. Vertrauen, Respekt, Offenheit. Und warum willst du dich für ihn "schwer erreichbar" machen? Eines der wichtigen Dinge in einer Partnerschaft ist, für den Partner interessant zu bleiben, aber auch so etwas definiert sich nicht über Sex, sondern über die Persönlichkeit.

Beide Parteien sollten immer stolz auf den Partner sein und das Gefühl haben, dass die Partnerschaft nichts einseitiges, sondern Teamarbeit ist.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 19:03
In Antwort auf eirene_11896362


Ich finde eure Einstellung traurig. Du kannst dir nie sicher sein, dass du den Partner fest an deiner Seite hast. Denn eine lange und gute Partnerschaft zu führen, bedeutet, dass beide Partner immer wieder daran arbeiten müssen.

Liebe definiert sich nicht über Sex, Liebe bedeutet u.a. Vertrauen, Respekt, Offenheit. Und warum willst du dich für ihn "schwer erreichbar" machen? Eines der wichtigen Dinge in einer Partnerschaft ist, für den Partner interessant zu bleiben, aber auch so etwas definiert sich nicht über Sex, sondern über die Persönlichkeit.

Beide Parteien sollten immer stolz auf den Partner sein und das Gefühl haben, dass die Partnerschaft nichts einseitiges, sondern Teamarbeit ist.

Anne

Nein
Erstmal danke für eure antworten
@anne51102 ich glaube du hast mich falsch verstanden. Natürlich sind wir beide unglaublich glücklich einander zu haben und wir reden auch oft und arbeiten an Problemen. Mit unserer Liebe hat das überhaupt nichts zu tun es geht nur darum, dass der Sex nicht sicher sein soll. Also dass es aufregend ist ob wir nun gleich miteinander schlafen und nicht einfach etwas selbstverständlcihes ist. Ich weiß irgendwie selber nicht, wie ich es erklären soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 19:05
In Antwort auf eirene_11896362


Ich finde eure Einstellung traurig. Du kannst dir nie sicher sein, dass du den Partner fest an deiner Seite hast. Denn eine lange und gute Partnerschaft zu führen, bedeutet, dass beide Partner immer wieder daran arbeiten müssen.

Liebe definiert sich nicht über Sex, Liebe bedeutet u.a. Vertrauen, Respekt, Offenheit. Und warum willst du dich für ihn "schwer erreichbar" machen? Eines der wichtigen Dinge in einer Partnerschaft ist, für den Partner interessant zu bleiben, aber auch so etwas definiert sich nicht über Sex, sondern über die Persönlichkeit.

Beide Parteien sollten immer stolz auf den Partner sein und das Gefühl haben, dass die Partnerschaft nichts einseitiges, sondern Teamarbeit ist.

Anne

Jeder setzt
die Prioritäten in seiner Partnerschaft anders. Für dich gibt es offenbar viel wichtigeres als Sex, für die TE aber spielt Sex offenbar eine sehr wichtige Rolle. Jedem das seine.
Aber jemanden deswegen erst mal sagen wollen, was Liebe eigentlich ist, ist Quatsch, denn du weißt kein bisschen wie es sonst in der Beziehung läuft. Hier hat sie nur über ihren Sex geschrieben, mehr nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 20:05
In Antwort auf sphinxkitten1

Jeder setzt
die Prioritäten in seiner Partnerschaft anders. Für dich gibt es offenbar viel wichtigeres als Sex, für die TE aber spielt Sex offenbar eine sehr wichtige Rolle. Jedem das seine.
Aber jemanden deswegen erst mal sagen wollen, was Liebe eigentlich ist, ist Quatsch, denn du weißt kein bisschen wie es sonst in der Beziehung läuft. Hier hat sie nur über ihren Sex geschrieben, mehr nicht


Mein Mann und ich haben auch nach 29 Jahren Beziehung viel und gerne Sex, Langeweile ist bei uns nie eingetreten.

Blasehase meint das Gleiche wie ich, hat es nur besser ausgedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 20:16
In Antwort auf lilia_11951012

Nein
Erstmal danke für eure antworten
@anne51102 ich glaube du hast mich falsch verstanden. Natürlich sind wir beide unglaublich glücklich einander zu haben und wir reden auch oft und arbeiten an Problemen. Mit unserer Liebe hat das überhaupt nichts zu tun es geht nur darum, dass der Sex nicht sicher sein soll. Also dass es aufregend ist ob wir nun gleich miteinander schlafen und nicht einfach etwas selbstverständlcihes ist. Ich weiß irgendwie selber nicht, wie ich es erklären soll


Wenn der Partner nicht als selbstverständlich dargestellt wird, wird auch der Sex nicht selbstverständlich sein.

Mein Mann und ich haben viel Sex und genießen ihn auch nach 29 Jahren sehr. Sex ist für uns nicht selbstverständlich, sondern einfach das Tüpfelchen auf dem i, wenn du verstehst.

Vielleicht macht ihr euch auch einfach viel zu viele Gedanken. Genießt den Sex einfach, es ist doch schön, wenn ihr euch begehrt und der Sex Spaß macht.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 20:21
In Antwort auf eirene_11896362


Mein Mann und ich haben auch nach 29 Jahren Beziehung viel und gerne Sex, Langeweile ist bei uns nie eingetreten.

Blasehase meint das Gleiche wie ich, hat es nur besser ausgedrückt.

Unser sex auch nicht
So wie blasehase es schreibt ist es auch bei uns und es ist keine Sekunde langweilig oder schlecht. Das einzige was ich meine ist, dass der Sex so sicher ist. Ist aber auch egal ich kann verstehen, dass man das nicht versteht. Ich kann nicht wirklcih erklären was ich sagen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2014 um 21:16

Eifersüchtig machen?
Habe noch nie gehört,dass jemand eifersüchtig gemacht werden muss,damit der Sex besser wird.

Es gibt doch viele Dinge,wie man das Sexleben auffrischen kann.
Aber jemanden extra eifersüchtig machen kann auch komplett nach hinten los gehen,wenn es irgendwann nichts mehr mit dem Sex zu tun hat,sondern eure Beziehung evtl. auch auf eine andere Weise negativ beeinflussen würde.

Ich würde lieber was neues/verrücktes beim Sex ausprobieren,damit das ganze nicht einschläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 11:28


Du hast es auf den Punkt gebracht, aus eigener Erfahrung her, stimme ich dir zu, in 90% aller Fälle läuft es so ab. Endstation Einöde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 13:45

Ich persönlich
denke, das es heute ein Überangebot gibt, jeder denkt sie/er verpasst etwas.
In welchem Alter seid ihr? Ich bin jedesmal begeistert, wenn im Seniorenheim bin und dort Ehepaare sehe, die ihren Lebensabend dort verbringen (müssen) und verliebt erscheinen wie am ersten Tag. 60 Jahre verheiratet ! Das schafft von uns niemand mehr, scchon gar nicht, wenn das Zusammenleben vom Sex abhängig gemacht wird.
Highlights ja, beim Sex? Kann es nicht ein Blumenstrauss sein, ein schickes Abendessen, der Besuch einer kulturellen Veranstaltung? Die Liste ist lang.
Aber wahrscheinlich ist das für die jungen Menschen heute out.
Frauen wollen Kinder, oftmals bleibt der Sex dann auf der Strecke. Ist aaber med. gesehen eine psych. Sache und kann in den Griff bekommen werden.
Männer kaufen sich Motorräder und rennen sich die Birne ein.
Die sind dann unwiederbringlich weg.
Anne hatte eigentlich schon alles und richtig gesagt.
Schaltet mal euren Kopf um auf Zusammenleben und nicht auf Sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 15:35

Ich hoffe ich verstehe dich richtig
Hallo,

ich glaube ich kann verstehen was du meinst und worauf es dir ankommt. Deswegen möchte ich direkt mit meinen Ideen und Gedanken auf deine Frage eingehen.

Du schreibst ja schon, dass du dich nicht zu leicht erreichbar machen möchtest OHNE ihn abzulehnen. Das möchte ich auch noch mal unterstreichen:
+ es kann gut, sein dass durch häufiges "nicht-erreichen" oder ablehnen Frustration aufkommt und der "Jäger" aufgibt
+ du dich daran gewöhnst nicht erreicht zu werden und deine Lust mit der Zeit schwindet
+ zu viel des Ganzen könnte dazu führen, dass er die Augen nach Alternativen offen hält

Deswegen glaube ich, dass dieses Nicht-so-leicht-für-ihn-zu-haben-sein einen guten Ansatz braucht.

Ich würde ihn also nicht - weil man ihn hinhalten will/ muss - einfach nur abweisen, wenn er Lust hat. Wenn du eigentlich auch Lust hast, bestrafst du euch beide nur unnötig.
Aber vielleicht gibt es Spiele und Anreize für ihn, die es ihm nicht zu leicht machen zum Sex zu kommen, aber trotzdem Spaß machen.
Nun bin ich nicht so gut in sowas :P aber als spontane Idee vielleicht folgendes:
+ bevor wir gemeinsam Sex haben, will ich erst mal oral zum Orgasmus gebracht werden
+ ich bin eigentlich ziemlich verspannt und bräuchte erst mal eine Massage (beide nackt dabei ^^ )

Wenn es sowas ist, wonach du suchst, dann das aber auch wohldosiert. Jedes Mal würde das schnell zu viel werden.


Was ich eigentlich besser finde ist: zu zeigen, dass du begehrt wirst - also auch von seiner Konkurrenz (anderen Männern).
An dieser Stelle vielleicht doch eine kleine Erklärung, was ich glaube bei euch zu erkennen.
Von dem was ich beobachtet oder im Internet gelesen habe, streben Menschen (Männer wie auch Frauen) nach dem, was sie nicht haben oder nicht haben können.
Und was sie dann haben verliert mit der Zeit an Reiz.
Der Reiz und das Interesse an dem, was man bereits hat, kann dann dadurch hoch gehalten werden, indem das Gefühl vermittelt wird, dass man sich weiter bemühen muss, um dieses etwas zu behalten.
So habe ich Beziehungen auseinander gehen sehen, in denen sich beide Partner ständig auf der Pelle hingen und quasi keinen Kontakt zu anderen Männern bzw. Frauen hatten.
Gut hingegen haben die Beziehungen gehalten, wo jeder Partner sein Hobby hat und eben auch mal nette Gespräche mit dem anderen Geschlecht führt.
Und hier sind wir wieder bei dir sina543.
Es dürfte deinem Freund wohl nicht darum gehen, dass du nun irgendeinen Mann (sinnlos) anschreibst, nur um mit jemandem zu schreiben, sondern eher darum, dass du dich auch mit anderen Männern gut verstehst und nette Gespräche mit ihnen führst.
Ich nenne das mal "Social Value zeigen". Sagen wir mal ihr seid auf einer Party.
Schlecht: du stehst die ganze Zeit bei ihm und redest nur mit ihm.
Besser: du gehst ganz offen Gespräche mit anderen (Bekannte oder Fremde) ein. Umso besser du dich mit anderen (auch mit anderen Männern) verstehst, desto höher dein sozialer Wert und desto wertvoller bist du für ihn.
Es geht jetzt nicht darum nur noch andere Männern anzusprechen "Sag mal hast du ne Freundin?", dadurch könnte man dir falsche Absichten unterstellen, sondern gleichermaßen Frauen wie Männern offen gegenüber zu sein und über normale Sachen zu sprechen ("tolle Musik heute"). Wenn dann längere Gespräche entstehen, an denen du mit den Fremden oder Bekannten eine Menge Spaß hast, dann hast du einerseits einen schönen Abend und zeigst deinem Freund, dass er sich weiterhin Mühe geben muss, damit du mit ihm genauso viel Spaß hast.
Und das gilt dann eben für den gesamten Alltag und dabei vielleicht auch das Schreiben im Internet. Es muss wie gesagt kein Flirten sein. Wenn er das braucht, dann eben auch das ^^

Aber wenn man sich wie zuerst beschrieben verhält, geht man strenger Eifersucht aus dem Weg, weil man immer sagen kann, dass man nicht flirtet, sondern normale, nette Gespräche führt und das mit Männern und(!) Frauen.

Das war leider viel Text und ich hoffe du verstehst was ich meine
Ich lasse mich gerne auf Diskussionen oder kann gerne bei einigen Dingen noch ausführlicher werden, wenn etwas nicht so deutlich geworden ist.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 16:19

Stimmt
Bei vielen ist das oft so,dass sie Angst haben,dass der Partner negativ auf gewisse Vorlieben reagiert und man das Gefühl bekommt,dass plötzlich etwas zwischen den beiden steht oder die Beziehung verändert.

Habe auch leider oft genug bei Freunden mitbekommen,dass das dann auch tatsächlich der Fall war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 16:53

Richtig
Dir fehlt es an Selbstbewusstsein in der Sache. Es ist zu Beginn wahrscheinlich schwierig, aber so wie dir hier schon geraten wurde, einfach mal paar versaute Sachen sagen und nicht nur so lahme Sachen wie "nimm mich"
Seht ihr euch viel? Schick ihm mal ne versaute Nachricht oder sag ihm am Telefon wie sehr du ihn willst, obwohl du weißt, ihr seht euch erst in ein paar Tagen...
Was ich gut fand, sind Pornos, ist aber ne Geschmackssache oder sich selbst mal aufnehmen. Oder einfach mal spontan ihn heiß machen im Auto, Kino usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 17:05

Auch da hast du Recht
Wer nichts sagt,braucht sich auch nicht beschweren.
Ich hab bisher auch nie ein Problem damit gehabt meinem Partner zu sagen,was ich mir wünsche.
Er hat da auch immer positiv drauf reagiert.

Kann mir aber durchaus vorstellen,dass es Menschen gibt,die große Probleme damit haben das erste Mal richtig zu äußern,was sie sich wünschen.
Vor allem,wenn sie in einer Beziehung vorher vielleicht auf eine sehr ablehnende Haltung gestoßen sind bei einigen Vorlieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2014 um 18:13

Ablehnung
muss nicht immer durch Worte stattfinden.
Wenn jemand mit einem Fetisch daher kommt,den du vielleicht abstoßend findest,musst du nicht gleich aufschreien.
Aber manchmal hat man für ein paar Sekunden seine Gesichtszüge nicht unter Kontrolle,man schaut entsetzt oder angewidert.Das reicht dann schon oft aus um den anderen zu verunsichern und adfür zu sorgen,dass er sich abgelehnt fühlt in dem Moment.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club