Forum / Sex & Verhütung

Sex Probleme

Letzte Nachricht: 21. Dezember 2020 um 0:13
E
enes_22315044
17.12.20 um 2:48

Ich bin W und habe Probleme mit Sex. Es geht soweit das ich mir schon Gedanken über einen Sex Therapeuten gemacht habe. 
Ich hätte schon immer ältere Freunde weil ich sehr früh reif war so dass mein erstes Mal sehr früh war. Mit 13 Jahren. Ich war noch nicht bereit dazu und hatte gar kein Interesse daran aber wollte es für meinen damaligen Freund tuen. Wie das erste mal so ist war es natürlich sehr schmerzhaft und es wurde viel falsch gemacht.  Danach die Male mit einem anderen Partner wurden nicht besser. Die Schmerzen waren in meinen Kopf so eingebrannt das ich jedes Mal nicht richtig feucht wurde und Angst hatte. Ich hatte Lust aber auch Angst und da dem Partner das damals egal war stieß er trotzdem ein und ich hatte nur schmerzen. Das alles ist sehr tief in meinen Kopf. Ich kann bis heute nicht richtig feucht werden genauso wenig mich fallen lassen. 
Noch nie hat ein Partner mich zum orgasmus gebracht. Ich verspüre Lust und werde auch feuchter aber es ist nicht das wahre und das eindringen ist jedes Mal eine Herausforderung. Ganz langsam vorsichtig und dauert sehr lange mit 100 versuchen. Rein -tut weh- wieder raus und das so oft bis es geht. Ein absoluter abturn und es ist ab da schon zu viel los in meinem Kopf um all das überhaupt richtig genießen zu können um zum Orgasmus zu kommen. Mal abgesehen das ich mir schon beim Vorspiel Gedanken um den nächsten Schritt mache so das all das eine endlose Schleife ist. Nicht falsch verstehen ich hatte schon guten Sex aber vorher und dann dabei war es immer was schwierig und zum schönen Ende kam es auch nie. Es ist auch sehr schwer für den Partner wenn man seine Freundin nicht richtig feucht kriegt geschweige denn zum orgasmus bringt. So das da nur noch mehr Frustration auf beiden Seiten aufkommt . 
Ich stehe da einfach unter großen Druck. Ich möchte gefallen und vor allem das meinem Partner gefällt und hinzukommt dann noch die Angst vor den Schmerzen. Es ist ein Teil auch Angst zu versagen weil man wegen dem Sex oft Streit hatte weil es nicht feucht wurde oder da oder da nicht geklappt hat genauso wenig wie man zum Orgasmus  gekommen ist. Man möchte dem Stress aus dem Weg gehen und dem Partner glücklich machen. Es liegen so viele Lasten auf meinem Rücken das ich gar nicht weiß wohin damit. Sex sollte was schönes sein und darauf sollte man sich freuen und sich nicht jedes Mal so in die Hose machen wie ich. 

Ich selber kann es mir zu 100% perfekt selber machen ohne das es nur ein bisschen weh tut und ohne komische Gedanken. 
ich habe es bis jetzt nur geschafft mich über die klitoris zum orgasmus zu bringen und noch nicht richtig vaginal. Dazu kommt das ich Squirten kann was mir absolut und mehr als unangenehm ist. Ich hasse es sehr. Das passiert aber nur wenn man meinen G-Punkt stimuliert. Mir ist das so unangenehm das ich beim oralen Verkehr mit meinem Partner alles unterdrücke damit es in gar keinen Fall dazu kommt. Kann man das nicht irgendwie abstellen ? 

Somit Lasten so viele Punkte auf meinen Schultern das ich einfach nichts sexuelles genießen kann. Das dazu führt das ich so gut wie gar nicht an Sex interessiert bin weil es mir zu viele Kopfschmerzen macht. 
Das hat nichts mit meiner Lust zu tuen denn die hab ich Pausen los auch auf meinen Partner aber sobald es zur Sache geht ist da wie eine Schranke in meinem Kopf die alles kaputt macht. Wie soll man da noch Lust haben ? Ich krieg meinen Kopf nicht frei und kann mich einfach nicht fallen lassen. Und ich wünsche es mir so sehr. 

Hat hier jemand ein ähnliches Problem oder hat vielleicht ein paar Tipps ? 

Mehr lesen

B
blaueslicht
19.12.20 um 1:20

Es ist jetzt nicht unbedingt ungewöhnlich das eine Frau Probleme hat feucht zu werden.
Sonst wäre die Gleitcreme nicht erfunden worden.
Aber bei den anderen Problemen und zwanghaften Vorstellungen kann dir womöglich nur ein Fachmann helfen. 

1 -Gefällt mir

P
patti_21983329
19.12.20 um 5:20
In Antwort auf enes_22315044

Ich bin W und habe Probleme mit Sex. Es geht soweit das ich mir schon Gedanken über einen Sex Therapeuten gemacht habe. 
Ich hätte schon immer ältere Freunde weil ich sehr früh reif war so dass mein erstes Mal sehr früh war. Mit 13 Jahren. Ich war noch nicht bereit dazu und hatte gar kein Interesse daran aber wollte es für meinen damaligen Freund tuen. Wie das erste mal so ist war es natürlich sehr schmerzhaft und es wurde viel falsch gemacht.  Danach die Male mit einem anderen Partner wurden nicht besser. Die Schmerzen waren in meinen Kopf so eingebrannt das ich jedes Mal nicht richtig feucht wurde und Angst hatte. Ich hatte Lust aber auch Angst und da dem Partner das damals egal war stieß er trotzdem ein und ich hatte nur schmerzen. Das alles ist sehr tief in meinen Kopf. Ich kann bis heute nicht richtig feucht werden genauso wenig mich fallen lassen. 
Noch nie hat ein Partner mich zum orgasmus gebracht. Ich verspüre Lust und werde auch feuchter aber es ist nicht das wahre und das eindringen ist jedes Mal eine Herausforderung. Ganz langsam vorsichtig und dauert sehr lange mit 100 versuchen. Rein -tut weh- wieder raus und das so oft bis es geht. Ein absoluter abturn und es ist ab da schon zu viel los in meinem Kopf um all das überhaupt richtig genießen zu können um zum Orgasmus zu kommen. Mal abgesehen das ich mir schon beim Vorspiel Gedanken um den nächsten Schritt mache so das all das eine endlose Schleife ist. Nicht falsch verstehen ich hatte schon guten Sex aber vorher und dann dabei war es immer was schwierig und zum schönen Ende kam es auch nie. Es ist auch sehr schwer für den Partner wenn man seine Freundin nicht richtig feucht kriegt geschweige denn zum orgasmus bringt. So das da nur noch mehr Frustration auf beiden Seiten aufkommt . 
Ich stehe da einfach unter großen Druck. Ich möchte gefallen und vor allem das meinem Partner gefällt und hinzukommt dann noch die Angst vor den Schmerzen. Es ist ein Teil auch Angst zu versagen weil man wegen dem Sex oft Streit hatte weil es nicht feucht wurde oder da oder da nicht geklappt hat genauso wenig wie man zum Orgasmus  gekommen ist. Man möchte dem Stress aus dem Weg gehen und dem Partner glücklich machen. Es liegen so viele Lasten auf meinem Rücken das ich gar nicht weiß wohin damit. Sex sollte was schönes sein und darauf sollte man sich freuen und sich nicht jedes Mal so in die Hose machen wie ich. 

Ich selber kann es mir zu 100% perfekt selber machen ohne das es nur ein bisschen weh tut und ohne komische Gedanken. 
ich habe es bis jetzt nur geschafft mich über die klitoris zum orgasmus zu bringen und noch nicht richtig vaginal. Dazu kommt das ich Squirten kann was mir absolut und mehr als unangenehm ist. Ich hasse es sehr. Das passiert aber nur wenn man meinen G-Punkt stimuliert. Mir ist das so unangenehm das ich beim oralen Verkehr mit meinem Partner alles unterdrücke damit es in gar keinen Fall dazu kommt. Kann man das nicht irgendwie abstellen ? 

Somit Lasten so viele Punkte auf meinen Schultern das ich einfach nichts sexuelles genießen kann. Das dazu führt das ich so gut wie gar nicht an Sex interessiert bin weil es mir zu viele Kopfschmerzen macht. 
Das hat nichts mit meiner Lust zu tuen denn die hab ich Pausen los auch auf meinen Partner aber sobald es zur Sache geht ist da wie eine Schranke in meinem Kopf die alles kaputt macht. Wie soll man da noch Lust haben ? Ich krieg meinen Kopf nicht frei und kann mich einfach nicht fallen lassen. Und ich wünsche es mir so sehr. 

Hat hier jemand ein ähnliches Problem oder hat vielleicht ein paar Tipps ? 

Benutz doch Gleitcreme, damit es besser flutscht. Dann wirst Du Dich mit der Zeit auch mehr fallen lassen können. 
und am Ende brauchst Du sie dann wahrscheinlich auch hat nicht mehr.

Und mach Dir keine Sorgen wegen dem Squirten, da stehen die allermeisten Kerle voll drauf!

1 -Gefällt mir

A
anna_pe
19.12.20 um 8:40

Du hast sexuell einige belastende Dinge erlebt, die offensichtlich immer noch auf dich wirken. Der Kopf ist das wichtigste Sexualorgan, wenn der nicht frei ist, kann es schwierig werden mit erfüllendem Sex. Da hilft auch kein Gleitgel. Gibt es bei dir in der Nähe eine Frauenberatungsstelle? Dort könntest du von deinen Problemen erzählen. Die Beraterinnen werden dir weiterhelfen können.

Gefällt mir

E
enes_22315044
20.12.20 um 3:04
In Antwort auf anna_pe

Du hast sexuell einige belastende Dinge erlebt, die offensichtlich immer noch auf dich wirken. Der Kopf ist das wichtigste Sexualorgan, wenn der nicht frei ist, kann es schwierig werden mit erfüllendem Sex. Da hilft auch kein Gleitgel. Gibt es bei dir in der Nähe eine Frauenberatungsstelle? Dort könntest du von deinen Problemen erzählen. Die Beraterinnen werden dir weiterhelfen können.

Ich habe noch nie etwas von so einer Beratungsstelle gehört. Wüsste auch ehrlich gesagt nicht wo hier eine in der Nähe ist. In wiefern sollten die mir denn da helfen können ? Rede ich da mit ihr über meine Probleme und die hört zu oder wie sieht so etwas aus ? 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sisteronthefly
20.12.20 um 11:00
In Antwort auf enes_22315044

Ich habe noch nie etwas von so einer Beratungsstelle gehört. Wüsste auch ehrlich gesagt nicht wo hier eine in der Nähe ist. In wiefern sollten die mir denn da helfen können ? Rede ich da mit ihr über meine Probleme und die hört zu oder wie sieht so etwas aus ? 

Hallo,

deine Schilderung klingt wirklich so, als ob du traumatische Erfahrungen erleben musstest. Solange ein Schmerz überdimensional lange anhält..."er brennt sich in meinen Kopf" ...verfügt er über ein emotionales Gedächtnis. Bestimmte emotionsbehaftete Situationen können ihn dann auslösen. Die negative Botschaft ist, er ist in gewisserweise erlernt, aus durchlebten Erfahrungen. Die positive Nachricht für dich, du kannst diesen Schmerz auch wieder verlernen. Das funktioniert allerdings nicht mit einer bloßen Beratung, dazu bedarf es einer Therapie. Natürlich wird dir dort zugehört aber dein aktiver Einsatz ist auch gefordert, indem du zum Beispiel lernst negative Erfahrungen durch positive zu ersetzen. Aussagen wie...100 Versuche sind eine Herausforderung oder rein tut weh, bis es endlich geht...mal näher auf den Grund zu gehen.

Es muss gar nichts gehen, sofern du nicht bereit bist. Seinem Partner gefallen, diesen Wunsch kann ich gut nachvollziehen aber es ist meine ich ein Unterschied, zu gefallen um vielleicht geliebt zu werden. Oder eine innere Gewissheit zu erlangen, sich nicht anpassen zu müssen und trotzdem geliebt zu werden. Mangelnde körperliche Bereitschaft zeugt m. E. von einer deutlichen Anspannung. Mit dem Kopf als wichtigstes Sexualorgan ist gemeint, dass unser Gehrin dabei eine wichtige Funktion übernimmt und das Zentrale Nervensystem Auswirkungen auf genitale Reaktionen nimmt. 

Wenn du mit deinem Partner die schönen Seiten des Lebens genießen kannst ist das ein großer Reichtum. Und dies ist nicht nur auf Sex beschränkt. 

LG Sis

 

Gefällt mir

K
kittikathi
20.12.20 um 13:47
In Antwort auf enes_22315044

Ich bin W und habe Probleme mit Sex. Es geht soweit das ich mir schon Gedanken über einen Sex Therapeuten gemacht habe. 
Ich hätte schon immer ältere Freunde weil ich sehr früh reif war so dass mein erstes Mal sehr früh war. Mit 13 Jahren. Ich war noch nicht bereit dazu und hatte gar kein Interesse daran aber wollte es für meinen damaligen Freund tuen. Wie das erste mal so ist war es natürlich sehr schmerzhaft und es wurde viel falsch gemacht.  Danach die Male mit einem anderen Partner wurden nicht besser. Die Schmerzen waren in meinen Kopf so eingebrannt das ich jedes Mal nicht richtig feucht wurde und Angst hatte. Ich hatte Lust aber auch Angst und da dem Partner das damals egal war stieß er trotzdem ein und ich hatte nur schmerzen. Das alles ist sehr tief in meinen Kopf. Ich kann bis heute nicht richtig feucht werden genauso wenig mich fallen lassen. 
Noch nie hat ein Partner mich zum orgasmus gebracht. Ich verspüre Lust und werde auch feuchter aber es ist nicht das wahre und das eindringen ist jedes Mal eine Herausforderung. Ganz langsam vorsichtig und dauert sehr lange mit 100 versuchen. Rein -tut weh- wieder raus und das so oft bis es geht. Ein absoluter abturn und es ist ab da schon zu viel los in meinem Kopf um all das überhaupt richtig genießen zu können um zum Orgasmus zu kommen. Mal abgesehen das ich mir schon beim Vorspiel Gedanken um den nächsten Schritt mache so das all das eine endlose Schleife ist. Nicht falsch verstehen ich hatte schon guten Sex aber vorher und dann dabei war es immer was schwierig und zum schönen Ende kam es auch nie. Es ist auch sehr schwer für den Partner wenn man seine Freundin nicht richtig feucht kriegt geschweige denn zum orgasmus bringt. So das da nur noch mehr Frustration auf beiden Seiten aufkommt . 
Ich stehe da einfach unter großen Druck. Ich möchte gefallen und vor allem das meinem Partner gefällt und hinzukommt dann noch die Angst vor den Schmerzen. Es ist ein Teil auch Angst zu versagen weil man wegen dem Sex oft Streit hatte weil es nicht feucht wurde oder da oder da nicht geklappt hat genauso wenig wie man zum Orgasmus  gekommen ist. Man möchte dem Stress aus dem Weg gehen und dem Partner glücklich machen. Es liegen so viele Lasten auf meinem Rücken das ich gar nicht weiß wohin damit. Sex sollte was schönes sein und darauf sollte man sich freuen und sich nicht jedes Mal so in die Hose machen wie ich. 

Ich selber kann es mir zu 100% perfekt selber machen ohne das es nur ein bisschen weh tut und ohne komische Gedanken. 
ich habe es bis jetzt nur geschafft mich über die klitoris zum orgasmus zu bringen und noch nicht richtig vaginal. Dazu kommt das ich Squirten kann was mir absolut und mehr als unangenehm ist. Ich hasse es sehr. Das passiert aber nur wenn man meinen G-Punkt stimuliert. Mir ist das so unangenehm das ich beim oralen Verkehr mit meinem Partner alles unterdrücke damit es in gar keinen Fall dazu kommt. Kann man das nicht irgendwie abstellen ? 

Somit Lasten so viele Punkte auf meinen Schultern das ich einfach nichts sexuelles genießen kann. Das dazu führt das ich so gut wie gar nicht an Sex interessiert bin weil es mir zu viele Kopfschmerzen macht. 
Das hat nichts mit meiner Lust zu tuen denn die hab ich Pausen los auch auf meinen Partner aber sobald es zur Sache geht ist da wie eine Schranke in meinem Kopf die alles kaputt macht. Wie soll man da noch Lust haben ? Ich krieg meinen Kopf nicht frei und kann mich einfach nicht fallen lassen. Und ich wünsche es mir so sehr. 

Hat hier jemand ein ähnliches Problem oder hat vielleicht ein paar Tipps ? 

Hey, ich kann mich nur anschließen und du solltest mal über eine Creme nachdenken. Dass du dir deswegen so einen Stress machst, ist auch verständlich, sollte aber von deinem Partner auch verstanden werden. Er sollte dir da eher unter die Arme greifen und dir den stress nehmen. Klar, wenn du es selbst machst, dann hast du ja auch die absolute Kontrolle. Bei anderen kannst du die ganze Sache nicht kontrollen und musst dich darauf einlassen oder darauf vertrauen. Hast du mit deinem Partner mal in Ruhe darüber gesprochen, was deine Ängste sind und welche Probleme du eigentlich damit hast? Daran könnt ihr auf jeden Fall zusammen arbeiten und wenn er dich liebt, hat er auch Geduld oder lässt dir genug Zeit. 

Gefällt mir

A
anna_pe
21.12.20 um 0:13
In Antwort auf enes_22315044

Ich habe noch nie etwas von so einer Beratungsstelle gehört. Wüsste auch ehrlich gesagt nicht wo hier eine in der Nähe ist. In wiefern sollten die mir denn da helfen können ? Rede ich da mit ihr über meine Probleme und die hört zu oder wie sieht so etwas aus ? 

Die Beraterinnen überlegen mit dir gemeinsam, was dir in deiner Situation helfen könnte, zB kennen sie viele Hilfsangebote, Therapeut*innen etc. und können vermitteln. Sie hören die aber auch zu, wenn du reden möchtest. Sie sind psychologisch geschult und können dich in Krisen stabilisieren. Bin mir recht sicher, dass es in deiner Umgebung bestimmt eine Frauenberatungsstelle gibt, die gibt es fast überall. Kannst mir gerne ne PN schreiben.

1 -Gefällt mir