Forum / Sex & Verhütung

Sex ohne Orgasmus

5. August 2020 um 20:02 Letzte Antwort: 11. August 2020 um 19:14

Hallo ihr lieben, mir brennt seit langer Zeit etwas auf dem Herzen und deshalb möchte ich euch einfach mal um Rat bitten.

Wie man im Titel schon lesen kann geht es um Sex ohne Orgasmen. Ich bin jetzt schon länger sexuell aktiv (ca. 5 Jahre) und hatte auch unterschiedliche sexualpartner, aber leider komme ich nicht zum Höhepunkt. 

Aber fangen wir mal von vorne an. Ich denke mit sexualität bin ich viel zu früh in Verbindung gekommen. Tatsächlich kann ich mich an eine Situation im Kindergarten (damals vielleicht 4/5 Jahre alt) erinnern in der ich einem anderen Jungen einen blasen wollte (pls don't judge me!). Klar im Kindergarten geht es schon ein bisschen los mit ich entdecke meinen Körper, aber doch nicht so weit?! Woher ich überhaupt wusste was ich da machte weiß ich leider nicht mehr, obwohl ich denke das es hilfreich sein könnte. Woran ich mich aber erinnern kann, ist das es mir damals schon sehr unangenehm gegenüber meiner Mutter war. Sie war damals auch eher verschlossen dem Thema gegenüber denn etwas woran ich mich noch erinnern konnte war, das sie einen Film geguckt hat und eine Sexszene darin vorkam und ich sie obwohl ich genau wusste was dort vorging fragte was sie dort machen. Also lange Rede kurzer Sinn. Mit dem Thema sex und secualität kam ich schon sehr früh in Verbindung. 

Über die Jahre kam es immer wieder zu Situation in denen ich mich damit auseinander setzen musste, aber als ich mit 9 (kurz vor meinem 10. Geburtstag) meine Periode bekam habe ich angefangen mich intensiv mit mir selbst bzw. meiner sexualität zu beschäftigen. Ich habe Bücher in der Bibliothek ausgeliehen um denen es um Aufklärung ging. Sowohl für Mädchen als auch für Jungs. Außerdem habe ich mir in Supermärkten immer die dr. Sommer Seiten der Bravo durchgelesen. Ich habe auch sehr früh angefangen mich selbst zu befriedigen und hatte Vorstellungen von meinem ersten Kuss, meinem ersten Mal und meiner ersten Beziehung. 
Selbstbefriedigt habe ich mich am Anfang auch ohne Orgasmus und da mein erster Orgasmus sehr unerwartet kam, war ich in der Situation doch schon ein bisschen überfordert: im positivem Sinne. 

Da ich wusste, dass all das sehr früh von statten ging konnte ich nicht offen darüber reden. Heute erzähle ich auch niemandem davon oder davon das ich meine Jungfräulichkeit mit 13 Jahren verloren hab. 

Beim sex an sich bin ich aber ein viel viel offenerer Mensch geworden. Ich bin meinem gegenüber offen und sage was ich will. Genauso kann ich aber auch umsetzen was mein Gegenüber verlangt (solange es in einem umsetzbaren Rahmen ist). Aber leider bleibt der lang erhoffte Höhepunkt aus. Gehabt hatte ich noch nie einen während dem Sex (also Vorspiel,alt,Nachspiel (und evtl. Zwischenspiele)). Und das belastet mich tatsächlich sehr auch wenn es im Alltag nicht so sehr zum Vorschein kommt. Gerade kurz vor meiner Periode wenn ich unglaubliche Lust auf Sex habe ( und diesen vielleicht auch bekomme aber ich keinen Orgasmus habe) belastet es mich sehr.  
Auch heute noch suche ich nach Videos, Büchern oder sogar Podcasts  in denen es um Sexualität geht und vorallem um das Ausbleiben eines Orgasmus. Ich habe die verschiedensten Stellungen, Meditationsübungen, Vorspiele und Spielzeuge ausbetoniert, aber leider klappt es nicht. Tatsächlich bin ich schon so weit das ich mich frage ob ich nicht vielleicht asexuell bin ( wenn das überhaupt möglich ist wenn man ja Lust auf Sex hat) und mich in eine Sexual Therapie zu begeben. 

so und jetzt weiß ich tatsächlich gar nicht warum ich hier sitze und euch unbekannten da draußen das mitteile. Wahrscheinlich in der Hoffnubg jemanden zu finden, der das "gleiche" durchgemacht und überwunden hat und nun auch mal zum Orgasmus kommen kann. 

Liebe Grüße.

Mehr lesen

5. August 2020 um 20:29

Hi. 🙃

Bei mir hat es auch eine Weile gedauert, bis ich dann mit einem Partner beim Sex kam.

Vielleicht blockieren Dich Deine Gedanken; kannst nicht richtig abschalten.
Zu sehr darauf fokusiert?

Bei der SB klappt es bei Dir. Vielleicht könntest Du davon auch etwas ins Liebesspiel mit einbringen. 

1 LikesGefällt mir

5. August 2020 um 23:30
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, mir brennt seit langer Zeit etwas auf dem Herzen und deshalb möchte ich euch einfach mal um Rat bitten.

Wie man im Titel schon lesen kann geht es um Sex ohne Orgasmen. Ich bin jetzt schon länger sexuell aktiv (ca. 5 Jahre) und hatte auch unterschiedliche sexualpartner, aber leider komme ich nicht zum Höhepunkt. 

Aber fangen wir mal von vorne an. Ich denke mit sexualität bin ich viel zu früh in Verbindung gekommen. Tatsächlich kann ich mich an eine Situation im Kindergarten (damals vielleicht 4/5 Jahre alt) erinnern in der ich einem anderen Jungen einen blasen wollte (pls don't judge me!). Klar im Kindergarten geht es schon ein bisschen los mit ich entdecke meinen Körper, aber doch nicht so weit?! Woher ich überhaupt wusste was ich da machte weiß ich leider nicht mehr, obwohl ich denke das es hilfreich sein könnte. Woran ich mich aber erinnern kann, ist das es mir damals schon sehr unangenehm gegenüber meiner Mutter war. Sie war damals auch eher verschlossen dem Thema gegenüber denn etwas woran ich mich noch erinnern konnte war, das sie einen Film geguckt hat und eine Sexszene darin vorkam und ich sie obwohl ich genau wusste was dort vorging fragte was sie dort machen. Also lange Rede kurzer Sinn. Mit dem Thema sex und secualität kam ich schon sehr früh in Verbindung. 

Über die Jahre kam es immer wieder zu Situation in denen ich mich damit auseinander setzen musste, aber als ich mit 9 (kurz vor meinem 10. Geburtstag) meine Periode bekam habe ich angefangen mich intensiv mit mir selbst bzw. meiner sexualität zu beschäftigen. Ich habe Bücher in der Bibliothek ausgeliehen um denen es um Aufklärung ging. Sowohl für Mädchen als auch für Jungs. Außerdem habe ich mir in Supermärkten immer die dr. Sommer Seiten der Bravo durchgelesen. Ich habe auch sehr früh angefangen mich selbst zu befriedigen und hatte Vorstellungen von meinem ersten Kuss, meinem ersten Mal und meiner ersten Beziehung. 
Selbstbefriedigt habe ich mich am Anfang auch ohne Orgasmus und da mein erster Orgasmus sehr unerwartet kam, war ich in der Situation doch schon ein bisschen überfordert: im positivem Sinne. 

Da ich wusste, dass all das sehr früh von statten ging konnte ich nicht offen darüber reden. Heute erzähle ich auch niemandem davon oder davon das ich meine Jungfräulichkeit mit 13 Jahren verloren hab. 

Beim sex an sich bin ich aber ein viel viel offenerer Mensch geworden. Ich bin meinem gegenüber offen und sage was ich will. Genauso kann ich aber auch umsetzen was mein Gegenüber verlangt (solange es in einem umsetzbaren Rahmen ist). Aber leider bleibt der lang erhoffte Höhepunkt aus. Gehabt hatte ich noch nie einen während dem Sex (also Vorspiel,alt,Nachspiel (und evtl. Zwischenspiele)). Und das belastet mich tatsächlich sehr auch wenn es im Alltag nicht so sehr zum Vorschein kommt. Gerade kurz vor meiner Periode wenn ich unglaubliche Lust auf Sex habe ( und diesen vielleicht auch bekomme aber ich keinen Orgasmus habe) belastet es mich sehr.  
Auch heute noch suche ich nach Videos, Büchern oder sogar Podcasts  in denen es um Sexualität geht und vorallem um das Ausbleiben eines Orgasmus. Ich habe die verschiedensten Stellungen, Meditationsübungen, Vorspiele und Spielzeuge ausbetoniert, aber leider klappt es nicht. Tatsächlich bin ich schon so weit das ich mich frage ob ich nicht vielleicht asexuell bin ( wenn das überhaupt möglich ist wenn man ja Lust auf Sex hat) und mich in eine Sexual Therapie zu begeben. 

so und jetzt weiß ich tatsächlich gar nicht warum ich hier sitze und euch unbekannten da draußen das mitteile. Wahrscheinlich in der Hoffnubg jemanden zu finden, der das "gleiche" durchgemacht und überwunden hat und nun auch mal zum Orgasmus kommen kann. 

Liebe Grüße.

"Tatsächlich kann ich mich an eine Situation im Kindergarten (damals vielleicht 4/5 Jahre alt) erinnern in der ich einem anderen Jungen einen blasen wollte (pls don't judge me!). Klar im Kindergarten geht es schon ein bisschen los mit ich entdecke meinen Körper, aber doch nicht so weit?! Woher ich überhaupt wusste was ich da machte weiß ich leider nicht mehr, obwohl ich denke das es hilfreich sein könnte."
Vielleicht hilft das
http://www.reinkarnation.de/
weiter.

Gefällt mir

5. August 2020 um 23:41

Hallo,
beziehst du denn beim Sex deine Klitoris mit ein?

Gefällt mir

6. August 2020 um 9:34
In Antwort auf

Hallo,
beziehst du denn beim Sex deine Klitoris mit ein?

Ja, das tue ich bzw mein Partner

Gefällt mir

8. August 2020 um 21:14

Ich denke es könnte etwas psychischen sein. Vielleicht auch einfach im Unterbewusstsein. Orgasmus muss man auch lernen. Warum du nicht über diese Schwelle kommst, wird dir hier keiner sagen können. Es gibt ja auch mehrere Frauen, die nur in bestimmten Positionen kommen können. Vielleicht musst du dir den Orgasmus auch einfach "erlauben"? Vielleicht tut das ein Teil von dir nicht?

Vielleicht wäre eine Therapie nicht ganz unsinnvoll, vielleicht muss da was aufgearbeitet werden?
Sex ohne Orgasmus empfinde ich nicht als befriedigend. Man bleibt da doch zurück und es fehlt was. Hast du schonmal versucht, dich "zuende" zu befriedigen, wenn es beim Sex nichts geworden ist?
Vielleicht würde das eine unterbewusste Hemmschwelle beseitigen?

Gefällt mir

9. August 2020 um 19:15
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, mir brennt seit langer Zeit etwas auf dem Herzen und deshalb möchte ich euch einfach mal um Rat bitten.

Wie man im Titel schon lesen kann geht es um Sex ohne Orgasmen. Ich bin jetzt schon länger sexuell aktiv (ca. 5 Jahre) und hatte auch unterschiedliche sexualpartner, aber leider komme ich nicht zum Höhepunkt. 

Aber fangen wir mal von vorne an. Ich denke mit sexualität bin ich viel zu früh in Verbindung gekommen. Tatsächlich kann ich mich an eine Situation im Kindergarten (damals vielleicht 4/5 Jahre alt) erinnern in der ich einem anderen Jungen einen blasen wollte (pls don't judge me!). Klar im Kindergarten geht es schon ein bisschen los mit ich entdecke meinen Körper, aber doch nicht so weit?! Woher ich überhaupt wusste was ich da machte weiß ich leider nicht mehr, obwohl ich denke das es hilfreich sein könnte. Woran ich mich aber erinnern kann, ist das es mir damals schon sehr unangenehm gegenüber meiner Mutter war. Sie war damals auch eher verschlossen dem Thema gegenüber denn etwas woran ich mich noch erinnern konnte war, das sie einen Film geguckt hat und eine Sexszene darin vorkam und ich sie obwohl ich genau wusste was dort vorging fragte was sie dort machen. Also lange Rede kurzer Sinn. Mit dem Thema sex und secualität kam ich schon sehr früh in Verbindung. 

Über die Jahre kam es immer wieder zu Situation in denen ich mich damit auseinander setzen musste, aber als ich mit 9 (kurz vor meinem 10. Geburtstag) meine Periode bekam habe ich angefangen mich intensiv mit mir selbst bzw. meiner sexualität zu beschäftigen. Ich habe Bücher in der Bibliothek ausgeliehen um denen es um Aufklärung ging. Sowohl für Mädchen als auch für Jungs. Außerdem habe ich mir in Supermärkten immer die dr. Sommer Seiten der Bravo durchgelesen. Ich habe auch sehr früh angefangen mich selbst zu befriedigen und hatte Vorstellungen von meinem ersten Kuss, meinem ersten Mal und meiner ersten Beziehung. 
Selbstbefriedigt habe ich mich am Anfang auch ohne Orgasmus und da mein erster Orgasmus sehr unerwartet kam, war ich in der Situation doch schon ein bisschen überfordert: im positivem Sinne. 

Da ich wusste, dass all das sehr früh von statten ging konnte ich nicht offen darüber reden. Heute erzähle ich auch niemandem davon oder davon das ich meine Jungfräulichkeit mit 13 Jahren verloren hab. 

Beim sex an sich bin ich aber ein viel viel offenerer Mensch geworden. Ich bin meinem gegenüber offen und sage was ich will. Genauso kann ich aber auch umsetzen was mein Gegenüber verlangt (solange es in einem umsetzbaren Rahmen ist). Aber leider bleibt der lang erhoffte Höhepunkt aus. Gehabt hatte ich noch nie einen während dem Sex (also Vorspiel,alt,Nachspiel (und evtl. Zwischenspiele)). Und das belastet mich tatsächlich sehr auch wenn es im Alltag nicht so sehr zum Vorschein kommt. Gerade kurz vor meiner Periode wenn ich unglaubliche Lust auf Sex habe ( und diesen vielleicht auch bekomme aber ich keinen Orgasmus habe) belastet es mich sehr.  
Auch heute noch suche ich nach Videos, Büchern oder sogar Podcasts  in denen es um Sexualität geht und vorallem um das Ausbleiben eines Orgasmus. Ich habe die verschiedensten Stellungen, Meditationsübungen, Vorspiele und Spielzeuge ausbetoniert, aber leider klappt es nicht. Tatsächlich bin ich schon so weit das ich mich frage ob ich nicht vielleicht asexuell bin ( wenn das überhaupt möglich ist wenn man ja Lust auf Sex hat) und mich in eine Sexual Therapie zu begeben. 

so und jetzt weiß ich tatsächlich gar nicht warum ich hier sitze und euch unbekannten da draußen das mitteile. Wahrscheinlich in der Hoffnubg jemanden zu finden, der das "gleiche" durchgemacht und überwunden hat und nun auch mal zum Orgasmus kommen kann. 

Liebe Grüße.

Hallo, 

für mich klingt das, was du beschreibst nicht nach einem Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen. Aufgrund deiner Schilderung könnten mehrere Möglichkeiten in Betracht gezogen werden. Sexuelle Aversion oder eine Problematik in der Erregung. Die Möglichkeit der Entstehung könnte dem Leser sofort ins Auge springen. Therapeutische Abklärung halte ich für sinnvoll. 

LG Sis

Gefällt mir

10. August 2020 um 10:31

Sex ohne Orgasmus kommt häufiger vor als man glauben mag. Besonders bei uns.  Bei Männern ist das ja eher selten. 

1 LikesGefällt mir

10. August 2020 um 14:42
In Antwort auf

Sex ohne Orgasmus kommt häufiger vor als man glauben mag. Besonders bei uns.  Bei Männern ist das ja eher selten. 

Mal keinen Orgasmus haben ist aber nochmal was anderes als nie einen Orgasmus haben.

Gefällt mir

10. August 2020 um 20:49
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, mir brennt seit langer Zeit etwas auf dem Herzen und deshalb möchte ich euch einfach mal um Rat bitten.

Wie man im Titel schon lesen kann geht es um Sex ohne Orgasmen. Ich bin jetzt schon länger sexuell aktiv (ca. 5 Jahre) und hatte auch unterschiedliche sexualpartner, aber leider komme ich nicht zum Höhepunkt. 

Aber fangen wir mal von vorne an. Ich denke mit sexualität bin ich viel zu früh in Verbindung gekommen. Tatsächlich kann ich mich an eine Situation im Kindergarten (damals vielleicht 4/5 Jahre alt) erinnern in der ich einem anderen Jungen einen blasen wollte (pls don't judge me!). Klar im Kindergarten geht es schon ein bisschen los mit ich entdecke meinen Körper, aber doch nicht so weit?! Woher ich überhaupt wusste was ich da machte weiß ich leider nicht mehr, obwohl ich denke das es hilfreich sein könnte. Woran ich mich aber erinnern kann, ist das es mir damals schon sehr unangenehm gegenüber meiner Mutter war. Sie war damals auch eher verschlossen dem Thema gegenüber denn etwas woran ich mich noch erinnern konnte war, das sie einen Film geguckt hat und eine Sexszene darin vorkam und ich sie obwohl ich genau wusste was dort vorging fragte was sie dort machen. Also lange Rede kurzer Sinn. Mit dem Thema sex und secualität kam ich schon sehr früh in Verbindung. 

Über die Jahre kam es immer wieder zu Situation in denen ich mich damit auseinander setzen musste, aber als ich mit 9 (kurz vor meinem 10. Geburtstag) meine Periode bekam habe ich angefangen mich intensiv mit mir selbst bzw. meiner sexualität zu beschäftigen. Ich habe Bücher in der Bibliothek ausgeliehen um denen es um Aufklärung ging. Sowohl für Mädchen als auch für Jungs. Außerdem habe ich mir in Supermärkten immer die dr. Sommer Seiten der Bravo durchgelesen. Ich habe auch sehr früh angefangen mich selbst zu befriedigen und hatte Vorstellungen von meinem ersten Kuss, meinem ersten Mal und meiner ersten Beziehung. 
Selbstbefriedigt habe ich mich am Anfang auch ohne Orgasmus und da mein erster Orgasmus sehr unerwartet kam, war ich in der Situation doch schon ein bisschen überfordert: im positivem Sinne. 

Da ich wusste, dass all das sehr früh von statten ging konnte ich nicht offen darüber reden. Heute erzähle ich auch niemandem davon oder davon das ich meine Jungfräulichkeit mit 13 Jahren verloren hab. 

Beim sex an sich bin ich aber ein viel viel offenerer Mensch geworden. Ich bin meinem gegenüber offen und sage was ich will. Genauso kann ich aber auch umsetzen was mein Gegenüber verlangt (solange es in einem umsetzbaren Rahmen ist). Aber leider bleibt der lang erhoffte Höhepunkt aus. Gehabt hatte ich noch nie einen während dem Sex (also Vorspiel,alt,Nachspiel (und evtl. Zwischenspiele)). Und das belastet mich tatsächlich sehr auch wenn es im Alltag nicht so sehr zum Vorschein kommt. Gerade kurz vor meiner Periode wenn ich unglaubliche Lust auf Sex habe ( und diesen vielleicht auch bekomme aber ich keinen Orgasmus habe) belastet es mich sehr.  
Auch heute noch suche ich nach Videos, Büchern oder sogar Podcasts  in denen es um Sexualität geht und vorallem um das Ausbleiben eines Orgasmus. Ich habe die verschiedensten Stellungen, Meditationsübungen, Vorspiele und Spielzeuge ausbetoniert, aber leider klappt es nicht. Tatsächlich bin ich schon so weit das ich mich frage ob ich nicht vielleicht asexuell bin ( wenn das überhaupt möglich ist wenn man ja Lust auf Sex hat) und mich in eine Sexual Therapie zu begeben. 

so und jetzt weiß ich tatsächlich gar nicht warum ich hier sitze und euch unbekannten da draußen das mitteile. Wahrscheinlich in der Hoffnubg jemanden zu finden, der das "gleiche" durchgemacht und überwunden hat und nun auch mal zum Orgasmus kommen kann. 

Liebe Grüße.

Klarer Fall Körperlich früh Reif aber die Gefühle und wie auch Gedanken wurde schon Erwähnt blockieren noch.

Es gibt aber Tatsächlich den rein Körpelichen Orgasmus
Gehe davon aus das die Körperlichen Gefühle etc deiner Partner ggf einfach nicht deinem Level entsprechen. 
GGf gibts auch noch Körperblockaden deiner Seits  Gefühle kommen nicht mehr bis zum Kopf oder anders rum. 
Hatte meine Frau auch aber ein paar Fußmassagen und es ging wieder .Also der Fluss bis zum Kopf. Chin med. ist halt kein Blödsinn Nerfenbahnen oder auch blockierte Wirbel können das auslösen .Starke Skoliose?Sind so viele Dinge. Dein inneres Kind kommt mit dem Sexual verhalten nicht klar uswPsychisch die Art wie du "Helfen willst passt dir nicht " ^^Du nimmst nur Gefühle deines Gegenübers wahr aber deine eigenen Kannst du nicht Entfallten.13jahre  er war 16-18? Starke dominanz Anziehung? Könnte ausgelöst haben das deine  gefühle nicht reifen wenn er seine Gefühle zurückgehalten hattkönnte das ein grund sein das du unbewusst deine Gefühle abschaltest beim Sex . Der erste Sexual Partner hinterlässt spuren .usw usw..  da müsst ich maln blick drauf werfen ^^ nicht falsch verstehen oder doch?^^ Kann halt noch mehr sein .... ich kümmer mich gern um solche Fälle bzw die landen eh irgenwann alle bei mir -.-ich werde aber keinen Fall mehr Heiraten ;-= 

Gefällt mir

11. August 2020 um 18:03
In Antwort auf

Sex ohne Orgasmus kommt häufiger vor als man glauben mag. Besonders bei uns.  Bei Männern ist das ja eher selten. 

Es ist doch trozdem schön, auch wenn ich dabei keinen Orgasmus habe. Das kann ich dann auch allein "nachholen"

Gefällt mir

11. August 2020 um 19:14
In Antwort auf

Es ist doch trozdem schön, auch wenn ich dabei keinen Orgasmus habe. Das kann ich dann auch allein "nachholen"

Ist halt wie essen ohne satt zu werden. Oder nen tollen Film gucken, aber nicht das Ende.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers