Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex ohne Liebe...

Sex ohne Liebe...

4. Mai 2011 um 7:13

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum.

Wie der Titel schon sagt, es geht mir um Sex ohne Liebe, genauer gesagt um das WIE.

Habe seit einigen Wochen eine Affäre mit einem anderen Mann, wir sind beide in festen Partnerschaften.

Bisher habe ich One-Night-Stands oder auch mal längere "Bettgeschichten" mit Männern eher als nicht befriedigend empfunden bzw. teilweise kam danach auch mal das Gefühl des Benutztwerdens auf. Salopp gesagt die Männer haben sich das geholt was sie wollten, ich als Frau kam meistens zu kurz.

Mit meiner Affäre ist das ganz anders. Er ist enorm Aufmerksam, ihm ist sehr wichtig das ich auf meine Kosten komme. Ich fühle mich wahnsinnig zu ihm hingezogen, sexuell. Die Nähe und die Intensität die ich beim Sex mit ihm empfinde ist enorm und macht mir teilweise sogar etwas "Angst"
So in der Form kannte ich das bisher nur wenn Liebe im Spiel war.

Ich bin etwas in einem Gefühlschaos gefangen. Verliebt bin ich nicht, auch bin ich nicht eifersüchtig auf seine Frau. Ich merke jedoch das ich leicht eifersüchtig auf andere Frauen bin, mit denen er evtl Sex hat bzw. haben könnte.

Vielleicht gibt es hier ja die ein odere andere Frau oder auch Mann? die das so erleben bzw. erlebt haben, auch über einen längeren Zeitraum?
ich bin doch etwas verwirrt, auch weil die Situation und das was ich empfinde total neu für mich sind.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

LG
Sandy

4. Mai 2011 um 8:42

Erlebe ich gerade
ich habe auch eine Affäre und mir geht es wie dir: unheimlich große körperliche Anziehungskraft. Wir mögen uns auch sehr aber Liebe ist was anderes. Nämlich das, was ich mit meinem richtigen Partner habe. Gibt es eine rein körperliche Liebe? So empfinde ich das nämlich. Aber ich habe nicht das Bedürfnis ihn besitzen zu wollen (meiner ist Single und will es auch bleiben) und ich bin auch nicht eifersüchtig, falls er mit anderen flirtet oder mehr läuft.
Solange er mir einen Platz in seinem Leben einräumt, wunderbar. Falls irgendwann mal nicht mehr wird es bestimmt erst einmal wehtun aber ehrlich gesagt ist es den Preis wert. Genieß das hier und jetzt und versuche nicht nachträglich Verliebtheit hineinzuinterpretieren. Deine Eifersucht ist wohl eher die Angst irgendwann ausgetauscht zu werden und ist daher eher eine Verlustangst. Aber mach dir klar, dass eine Affäre immer zeitbegrenzt ist. Oder würdest du für ihn deinen Mann verlassen wollen?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 9:13
In Antwort auf sigi_12499402

Erlebe ich gerade
ich habe auch eine Affäre und mir geht es wie dir: unheimlich große körperliche Anziehungskraft. Wir mögen uns auch sehr aber Liebe ist was anderes. Nämlich das, was ich mit meinem richtigen Partner habe. Gibt es eine rein körperliche Liebe? So empfinde ich das nämlich. Aber ich habe nicht das Bedürfnis ihn besitzen zu wollen (meiner ist Single und will es auch bleiben) und ich bin auch nicht eifersüchtig, falls er mit anderen flirtet oder mehr läuft.
Solange er mir einen Platz in seinem Leben einräumt, wunderbar. Falls irgendwann mal nicht mehr wird es bestimmt erst einmal wehtun aber ehrlich gesagt ist es den Preis wert. Genieß das hier und jetzt und versuche nicht nachträglich Verliebtheit hineinzuinterpretieren. Deine Eifersucht ist wohl eher die Angst irgendwann ausgetauscht zu werden und ist daher eher eine Verlustangst. Aber mach dir klar, dass eine Affäre immer zeitbegrenzt ist. Oder würdest du für ihn deinen Mann verlassen wollen?

Lg

So ähnlich...
...fühle ich. Die körperliche Anziehungskraft ist enorm. Es ist wie eine Sucht, ich schaffe es nicht ihm zu widerstehen, was bei anderen Männern nie ein Problem war.
Besitzen möchte ich ihn auch nicht, ich könnte mir keine Beziehung mit ihm vorstellen.
Mit Verlustängsten könntest Du recht haben. Er gibt mir sexuell das was mir all die Jahre gefehlt hat, und ich möchte ehrlich gesagt ungern darauf verzichten.
Es ist auch so das wir uns nicht nur auf das sexuelle Beschränken. Wir sind tagsüber, während der Arbeit, über Mail oder Chat in Kontakt und wenn wir uns abends nicht treffen können auch teilweise bis spät in die Nacht und das auch wirklich täglich.

Lg und danke für Deine Antwort
Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 9:34

Das bereitet mir Sorgen
weil wir uns nicht nur im Bett sehr gut verstehen. Wir hatten bisher nicht einmal die kleinste Meinungsverschiedenheit, wir verstehen uns in jeder Hinsicht super
Es ist schon fast zu perfekt.
Ich würde mir Wünschen das es nur genial bleibt, auf nie gekannte Schmerzen kann ich gut und gerne verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 9:57

Meine Ehe ist besser geworden...
...seit ich die Affäre habe
Ich möchte nicht lieben, zumindest nicht so wie es allgemein verstanden wird. Wie schon geschrieben, eine Beziehung könnte ich mir mit meiner Affäre nicht vorstellen.
Bisher hatte ich noch bei jedem Mann die Kontrolle über mich, ich merke aber das mir das bei Ihm nicht gelingt.
Schmerzen in Form von Liebeskummer o.ä. habe ich bisher noch nicht erlebt. Mal abgesehen von der ein oder anderen nicht erwiderten Teenagerverliebtheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 10:18

Wenn Du auf Treue...
oder Untreue anspielst.
Das sind alles Erfindungen der Gesellschaft, es liegt nicht in der Natur der Menschen monogam zu sein.
Aber ich denke das ist ein andere Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 10:27

Ja aber nur weil auch Gefühle

entstehen und ja, auch bei den Männern, muss das ja nicht heißen, dass sie stärker sind als die für den eigentlichen Partner. Und dass sie sich trennen wollen. Vielleicht erfüllt ja die Affäre Bedürfnisse, die der Partner nicht stillen kann und die Gefühle füreinander (bei den Affärenpartnern) beruhen eben auf körperlicher Anziehung, Leichtigkeit und Dankbarkeit, so schöne Stunden verleben zu können. Man weiß doch aber, dass eine Beziehung etwas völlig anderes ist. Und sie sagt doch, sie kann sich eine Beziehung mit ihm nicht vorstellen. Eine Affäre aber schon, wer sagt denn, dass man da gefühlskalt bleiben muss?

Mir geht es nämlich haargenauso und ich will weder eine Trennung von meinem Partner noch eine Beziehung mit meiner Affäre. Trotzdem fühle ich etwas für ihn und er für mich. Aber eben keine auf Partnerschaft ausgerichtete Liebe. Es gibt doch so viele Abstufungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 11:05

Asi ist wohl etwas anders


Ich habe kein schlechtes Gewissen, oder gar Skrupel denn ich nehme meinem Mann nichts weg, ganz im gegenteil unsere Ehe ist sehr viel harmonischer geworden.
Das Leben läuft nicht immer so wie man es gerne hätte. Wer gibt Dir die Garantie nicht eines Tages zu "betrügen"?
Und nur weil mein Mann mir nicht mehr den Sex geben kann den ich gerne hätte, soll ich deswegen ein lebenlang verzichten? ich bin auch "nur" ein Mensch mit Bedürfnissen.

Es gibt deutlich schlimmeres auf dieser Welt, glaub mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 11:37

Natürlich...
...jedem seine Meinung

ich war auch mal jünger und habe an all die Dinge geglaubt, Liebe, Ehrlichkeit usw. aber wie schon geschrieben, das Leben läuft nicht so wie man es gerne hätte.

In einer Ehe zählen andere Dinge, Sex ist nicht die Grundlage.

Ich rede mir nichts schön, es sind Tatsachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 12:05

Ja das ist ein zweischneidiges Schwert

du hast da schon recht. Aber das Leben läuft nicht immer geradlinig und wenn du mir vor einem Jahr erzählt hättest, ich würde mal zur Betrügerfraktion gehören, hätte ich dir einen Vogel gezeigt.
Das Problem ist, dass mein Partner mir sexuell nicht das geben kann, was ich erträume. Trotzdem liebe ich ihn sehr, ich will mein Leben mit ihm verbringen. Bisher war mir Sex nicht so wichtig, ich wußte zwar um meine Fantasien, war aber meilenweit davon entfernt dazu zu stehen oder sie umsetzen zu wollen.
Nun ja, wie das Leben so spielt. Ich habe mich jetzt darauf eingelassen und muss mit den Konsequenzen leben. Ich versuche halt, alles zu vermeiden was die Affäre aufdecken könnte. Und meine gefühle für meinen Partner haben sich nicht verändert, es sind nur neue für jemand anderen dazugekommen. Deshalb sind die alten aber nicht weniger geworden.

Lg und ich wünsche, dass du nie erleben musst, wie deine Einstellung auf den Prüfstand gestellt wird und du verlierst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 12:57

...

Ich widerspreche mir nicht, Du liest wohl nur das was Du lesen möchtest.
Sex ist nicht die Grundlage, zumindest war es nicht der Grund weswegen ich geheiratet habe
Natürlich gehört Sex dazu, aber wenn ich den nicht mehr bzw. nur wenig oder in unbefriedigender Form bekomme, soll ich mein Leben lang darauf verzichten?

Sex kann unheimlich befriedigend sein, was auch noch Tage anhält. Ich bin dadurch einfach entspannter, weniger hektisch, lasse mich nicht von Kleinigkeiten aus der Ruhe bringen. Der gute Sex trägt dazu bei das ich ausgeglichener bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 19:51
In Antwort auf bahiga_12956801

Meine Ehe ist besser geworden...
...seit ich die Affäre habe
Ich möchte nicht lieben, zumindest nicht so wie es allgemein verstanden wird. Wie schon geschrieben, eine Beziehung könnte ich mir mit meiner Affäre nicht vorstellen.
Bisher hatte ich noch bei jedem Mann die Kontrolle über mich, ich merke aber das mir das bei Ihm nicht gelingt.
Schmerzen in Form von Liebeskummer o.ä. habe ich bisher noch nicht erlebt. Mal abgesehen von der ein oder anderen nicht erwiderten Teenagerverliebtheit

Das Verliebt sein wird wohl kommen...
... Oder ist doch schon da? Ihr habt nicht nur fantastischen Sex, auch sonst Kontakt, versteht euch glänzend in allen Dingen... "fast schon zu perfekt"...

Kann es sein dass du schon verliebt bist, es dir aber vehement verbietest? Du sagst, du könntest dir keine Beziehung mit ihm vorstellen. Hm. Guter Sex, eine Wellenlänge, ziemlich perfekt... Warum kannst du dir keine Beziehung mit ihm vorstellen !?? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf ? Was sind denn bei dir Voraussetzungen, damit du dir eine Beziehung vorstellen kannst? Ich nehme an, ungebunden sein ...

Hör in dich hinein und genieße. Und versuche, nicht zu verletzen. Die eigene Verletzung wird vermutlich kommen. Aber du weißt dann wenigstens wofür...

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 20:42
In Antwort auf odette_12083615

Das Verliebt sein wird wohl kommen...
... Oder ist doch schon da? Ihr habt nicht nur fantastischen Sex, auch sonst Kontakt, versteht euch glänzend in allen Dingen... "fast schon zu perfekt"...

Kann es sein dass du schon verliebt bist, es dir aber vehement verbietest? Du sagst, du könntest dir keine Beziehung mit ihm vorstellen. Hm. Guter Sex, eine Wellenlänge, ziemlich perfekt... Warum kannst du dir keine Beziehung mit ihm vorstellen !?? Weil nicht sein kann, was nicht sein darf ? Was sind denn bei dir Voraussetzungen, damit du dir eine Beziehung vorstellen kannst? Ich nehme an, ungebunden sein ...

Hör in dich hinein und genieße. Und versuche, nicht zu verletzen. Die eigene Verletzung wird vermutlich kommen. Aber du weißt dann wenigstens wofür...

Viel Glück!

Verliebt sein....
... ich denke nicht. Etwas ähnliches, ja auf jedenfall aber es beschränkt sich auf das sexuelle.

Es stimmt schon, es ist perfekt, zu perfekt, aber wäre es das auch noch in einer Beziehung, ich denke es nicht.
Ausserdem haben wir uns quasi im Bett kennengelernt, wussten auch vorher vom anderen über den Partner bescheid und mehr als eine Affäre wollten wir beide nicht.

Das Gefühlschaos herrscht bei mir nach wie vor, die (konstruktiven) Beiträge hier sind alle stimmig, sagen mir im Prinzip dasselbe vorraus, wahrhaben will ich es nicht, aber da werde ich wohl durch müssen.
Auch wenn es schwer werden wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 21:01

Ich rede seit Jahren...
...mit meinem Mann, erzähle ihm von meinen Wünschen und Sehnsüchten, sage ihm was mir fehlt. Es bringt nichts.
Weißt Du, manchmal hatten wir Monatelang keinen Sex, den ich mir übrigens auch nicht bei anderen Männern geholt habe.
Aber ich hatte auch noch ein Leben vor meiner Ehe, auch da hatte ich Sex, darauf war auch der Satz in meinem Eingangsposting bezogen, evtl etwas verwirrend, war nicht beabsichtigt.

Er erfüllt mir meine Wünsche nicht, warum weiß ich nicht, er kann mir darauf keine Antwort geben. Sein Standardsatz: Sex ist nicht so wichtig bzw. nicht mehr so wichtig.

Danke für Deine Meinung und Deinen Rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2011 um 21:13

Hallo superbiest
Deine Fragen sind durchaus berechtigt, ich denke aber sie gehen doch sehr ins Detail.
Auch würde es nicht wirklich dazu beitragen mein "Problem" zu lösen.
Und ehrlich gesagt, ich erwarte kein Verständis für mein Handeln, es ging mir lediglich darum, ob jemand ähnliches erlebt bzw. erlebt hat, da eben das Ganze eine total neue Erfahrung für mich ist.

Aber bitte:

Mein Alter ist 32, das stimmt. Mein Mann könnte mehr Sex haben wenn er denn wollte. Die Gründe für sein Verhalten bzw. warum er kaum noch Sex möchte kenne ich nicht, er kann mir darauf keine wirkliche Antwort geben.
Ich arbeite genauso wie er, den ganzen Tag, ich habe die Freiheit auch private Dinge im Büro zu erledigen.
Die Gründe warum ich mich nicht trenne, vorrangig wohl unsere Kinder, auch haben wir uns in den letzten Jahren einiges aufgebaut, was ich nicht unbedingt zerstören möchte.

ich denke die Infos sind ausreichend?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2011 um 10:56
In Antwort auf sigi_12499402

Erlebe ich gerade
ich habe auch eine Affäre und mir geht es wie dir: unheimlich große körperliche Anziehungskraft. Wir mögen uns auch sehr aber Liebe ist was anderes. Nämlich das, was ich mit meinem richtigen Partner habe. Gibt es eine rein körperliche Liebe? So empfinde ich das nämlich. Aber ich habe nicht das Bedürfnis ihn besitzen zu wollen (meiner ist Single und will es auch bleiben) und ich bin auch nicht eifersüchtig, falls er mit anderen flirtet oder mehr läuft.
Solange er mir einen Platz in seinem Leben einräumt, wunderbar. Falls irgendwann mal nicht mehr wird es bestimmt erst einmal wehtun aber ehrlich gesagt ist es den Preis wert. Genieß das hier und jetzt und versuche nicht nachträglich Verliebtheit hineinzuinterpretieren. Deine Eifersucht ist wohl eher die Angst irgendwann ausgetauscht zu werden und ist daher eher eine Verlustangst. Aber mach dir klar, dass eine Affäre immer zeitbegrenzt ist. Oder würdest du für ihn deinen Mann verlassen wollen?

Lg

Lass dich nicht irritieren!
@nachtigall10: um mal wieder zu deiner ursprünglichen Frage zurückzukommen, muss man dieses ganze Moral-Gezeter zwischen den ernsthaften Antworten auf deinen Beitrag einfach ignorieren. Ich bin auch derselben Meinung wie eineverhängnisvolleaffaire. Interpretiere nicht soviel in dich hinein, sondern genieße es einfach wie es ist. Es gibt viele hier im Forum, denen es genau so ergeht, mich eingeschlossen. Man kann seinen Partner und seine Familie lieben und sich unabhängig davon andere Bedürfnisse von jemanden anderes stillen lassen. Dein Herz hast du nur einmal verschenkt. Warum solltest du es mit ins Bett deiner Affaire nehmen?

Deine Eifersucht kann ich verstehen. Ich denke, das ist naturbedingt dadurch gegeben, dass du einfach nicht das teilen willst, was er mit dir hat. Deshalb macht dir das Geflirte nix aber evtl. andere Bettgeschichten. Das ist doch gut, dass du genau weisst, was du von ihm willst! Nicht mehr aber eben auch nicht weniger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen