Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Sex nach zwanzig Jahren Ehe ?

27. Januar 2006 um 0:39 Letzte Antwort: 8. Juli 2008 um 15:07

Ich weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuche es einfach mal.
Ich bin seit über zwanzig Jahren mit meiner Frau zusammen und kann es
einfach nicht verstehen, oder es will einfach nicht in meinen Kopf, das man
höchstens nur noch einmal im Monat Sex hat. Meine Frau weiß das ich jeden
Tag Lust hätte und läst mich am langen Arm verhungern. Am Anfang war es
fast jeden Tag, nach fünf Jahren einmal die Woche und nachdem der Nachwuchs
kam nur noch alle vierzehn Tage und mit einer weile nur noch höchstens einmal
im Monat. Es soll nicht heißen das der Sex nicht gut ist, im Gegenteil der Sex
ist so super, das ich so einen guten Sex nie wieder mit einer Frau aufbauen
könnte, sie gibt mir einfach alles, und ich ihr auch. Gerade das ist das Schlimme
daran, man will mehr und ist unzufrieden und wenn ich an später denke ist es
dann nur noch einmal im Jahr, ich weiß nicht ob ich das ewig aushalte so
Abstinenz zu sein.
Deshalb wollte ich gerne mal erfahren ob es da noch mehr Paare gibt, denen es
so geht wie mir.(Was ich mal schwer annehme!!!)
Und ob es ein Forum gibt in dem sich Mann, Frau oder Paare sich darüber auseinander
setzen. Oder Gleichgesinnte mit denen man sich über dieses Thema unterhalten kann.
Denn reden über diese Probleme soll bekanntlich auch schon helfen
Falls jemand meint Trennung wäre das Beste liegt falsch, kommt nicht in
betracht, sonst wäre es ja zu einfach für mich(und das ich dann selber Schuld hab
weiß ich auch)
Falls sich jemand angesprochen fühlt oder mir einen guten Rat geben kann
zu meinem Problem dann wurde ich mich riesig freuen man klammert sich ja
mit einer Weile an jeden Strohhalm.
Vielen dank für eure Hilfe schon mal im voraus
Gruß Branne.

Mehr lesen

27. Januar 2006 um 12:02

Etwas frischer wind
könnte wohl nicht schaden. vielleicht wär ein wellness-wknd mit anschliessender übernachtung im grossen bett etwas für euch.. ?

Gefällt mir

27. Januar 2006 um 13:18

Hmmmm....
Hi Branne!

Etwas das deine Frau machen könnte, wäre ihre Beckenbodenmuskulatur zu trainieren/stärken!!!
Informier dich darüber!

Hab am Montag damit angefangen und der Sex hat seitdem einiges an Qualität gewonnen!

L.g

Gefällt mir

27. Januar 2006 um 15:05

Willkommen im Club............
Hallo Branne,

ja bei uns siehts ähnlich aus. Mein Mann hat beschlossen auch ohne (oder fast ohne) Sex glücklich zu sein. Wir sind 12 Jahre verheiratet.

Geredet haben wir darüber auch schon, er weiß nicht woran es liegt. Und die üblichen Sprüche, dass ich nach der Schwangerschaft nur noch in Schlabberlook oder sowas ist nicht, ich achte sehr auf mein Äußeres und auch auf mein Gewicht.

Letztes Jahr hab ich echt schwer drunter gelitten und auch mein Selbstbewußtsein war auf "Erbsengröße" geschrumpft. Doch mittlerweile weiß ich, das ich mir den Schuh nicht unbedingt anziehen muß.

Trennen will ich mich auch nicht, denn wir kommen sonst 100% gut miteinander klar. Und ich liebe ihn.................

Und Fremdgehen............na ja ist auch nur eine kurzfristige Lösung des Problems. Habe schon eine Eheberatung vorgeschlagen................die Begeisterung war nicht sehr groß.

Aber alles in allem will ich für meine Ehe kämpfen und nicht eher aufgeben, bevor ich nicht alles versucht habe.

Gruß JULIA

Gefällt mir

27. Januar 2006 um 16:03

Hmmm
Nun bleib mal geschmeidig, denn es kommt noch schlimmer.
Wenn man im leben etwas ändern will, muss man sich selbst ändern.

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 14:54
In Antwort auf

Willkommen im Club............
Hallo Branne,

ja bei uns siehts ähnlich aus. Mein Mann hat beschlossen auch ohne (oder fast ohne) Sex glücklich zu sein. Wir sind 12 Jahre verheiratet.

Geredet haben wir darüber auch schon, er weiß nicht woran es liegt. Und die üblichen Sprüche, dass ich nach der Schwangerschaft nur noch in Schlabberlook oder sowas ist nicht, ich achte sehr auf mein Äußeres und auch auf mein Gewicht.

Letztes Jahr hab ich echt schwer drunter gelitten und auch mein Selbstbewußtsein war auf "Erbsengröße" geschrumpft. Doch mittlerweile weiß ich, das ich mir den Schuh nicht unbedingt anziehen muß.

Trennen will ich mich auch nicht, denn wir kommen sonst 100% gut miteinander klar. Und ich liebe ihn.................

Und Fremdgehen............na ja ist auch nur eine kurzfristige Lösung des Problems. Habe schon eine Eheberatung vorgeschlagen................die Begeisterung war nicht sehr groß.

Aber alles in allem will ich für meine Ehe kämpfen und nicht eher aufgeben, bevor ich nicht alles versucht habe.

Gruß JULIA

Hey Julia
Hab ich das richtig verstanden,das es anders herum auch der Fall sein kann?Das dein Mann keine Lust zum Sex hat?Das ist leider fürchte ich dann ja noch ein schlimmeres Problem als ich es schon hab.Und das das verlangen nach Sex im laufe der Jahre bei den Frauen abnimmt ist "normal" aber bei Männern sehe ich das ganz anders.Das muß ein richtig tiefgründiges Problem sein.Na ja,zumindest ist das Ziel das Gleiche kämpfen um die EHE. Danke noch mal Gruß Branne

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 14:58

Nicht klar !
Wird nicht vorkommen das ich untreu werde,auch wenn ich es gerne wäre.Entweder die Fronten vorher klären und neu anfangen,aber nicht jemanden hintergehen und weitermachen.
Gruß Branne

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 15:04
In Antwort auf

Hmmmm....
Hi Branne!

Etwas das deine Frau machen könnte, wäre ihre Beckenbodenmuskulatur zu trainieren/stärken!!!
Informier dich darüber!

Hab am Montag damit angefangen und der Sex hat seitdem einiges an Qualität gewonnen!

L.g

Hallo Heidielfe
Die Qualität unseres Sex in unserer Beziehung kann nicht mehr übertroffen werden.Nur die Lust ist bei ihr nicht mehr da.Falls die Lust durch die Übung gesteigert werden sollte,lasse mich es bitte noch mal wissen dann hatte ich hier nämlich etwas falsch verstanden.Vielen Dank für deine Hilfe.
Gruß Branne

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 15:07

Na klar !!!
Ich sag es ihr immer wieder und wir sind immer wieder über uns selbst erstaunt was wir noch so alles auf die Beine stellen.
Gruß Branne

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 15:13
In Antwort auf

Etwas frischer wind
könnte wohl nicht schaden. vielleicht wär ein wellness-wknd mit anschliessender übernachtung im grossen bett etwas für euch.. ?

Die Luft ist raus...
Wenn man sich so wie ich für seine Frau den Ar... auf reist und in zwanzig Jahren alles versucht hat,hat man irgendwann die Lust verloren es nur von Showeinlagen abhängig zu machen,das von ihr nicht mal etwas aus ihrem Herzen der Liebe entspringt !!!
Gruß Branne5

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 15:36
In Antwort auf

Hey Julia
Hab ich das richtig verstanden,das es anders herum auch der Fall sein kann?Das dein Mann keine Lust zum Sex hat?Das ist leider fürchte ich dann ja noch ein schlimmeres Problem als ich es schon hab.Und das das verlangen nach Sex im laufe der Jahre bei den Frauen abnimmt ist "normal" aber bei Männern sehe ich das ganz anders.Das muß ein richtig tiefgründiges Problem sein.Na ja,zumindest ist das Ziel das Gleiche kämpfen um die EHE. Danke noch mal Gruß Branne

Bei den Frauen abnimmt.........
"normal"..........????

Sch.............dann dürfte ich mich wohl als unnormal bezeichnen. Denn je "älter" (na, ja bin ja noch 38....) ich werde desto mehr Lust auf Sex bekomme ich. Kann sagen das ich wohl mit 25 nicht so viel Lust draufhatte...........

es grüßt die "unnormale" Julia

Gefällt mir

29. Januar 2006 um 19:46
In Antwort auf

Die Luft ist raus...
Wenn man sich so wie ich für seine Frau den Ar... auf reist und in zwanzig Jahren alles versucht hat,hat man irgendwann die Lust verloren es nur von Showeinlagen abhängig zu machen,das von ihr nicht mal etwas aus ihrem Herzen der Liebe entspringt !!!
Gruß Branne5

Bist du dir ganz sicher...
dass ihr der Sex so gut gefällt wie dir? Oder ist es wirklich so, dass sie ganz ehrlich danach immer sagt: hey, das war ja super schön! Und dann will sie wieder vier Wochen nicht?!
Nimmt sie denn die Pille? Die hat nämlich auch als eine Nebenwirkung, dass die sexuelle Lust abnimmt... oder Depressionen können auch dieses Symptom haben. ... alles nur was mir so einfällt...
Oder ist euere "zu- Bett- geh- Gewohnheit" irgendwie abturnend? Vielleicht könntet ihr ja daran etwas ändern? Ich bin noch nicht verheiratet... Aber irgendwie denke ich, dass es mir auch mit mir selbst nach über 20 Jahren nie langweilig geworden ist... warum sollte zu zweit die Lust weg sein?
Viel Glück!

2 LikesGefällt mir

30. Januar 2006 um 1:32
In Antwort auf

Bist du dir ganz sicher...
dass ihr der Sex so gut gefällt wie dir? Oder ist es wirklich so, dass sie ganz ehrlich danach immer sagt: hey, das war ja super schön! Und dann will sie wieder vier Wochen nicht?!
Nimmt sie denn die Pille? Die hat nämlich auch als eine Nebenwirkung, dass die sexuelle Lust abnimmt... oder Depressionen können auch dieses Symptom haben. ... alles nur was mir so einfällt...
Oder ist euere "zu- Bett- geh- Gewohnheit" irgendwie abturnend? Vielleicht könntet ihr ja daran etwas ändern? Ich bin noch nicht verheiratet... Aber irgendwie denke ich, dass es mir auch mit mir selbst nach über 20 Jahren nie langweilig geworden ist... warum sollte zu zweit die Lust weg sein?
Viel Glück!

Ja ganz sicher!!!
Das weiß ich daher,das alle ihre Jugendfreunde sich an ihr genommen haben was die Jungs gerne haben wollten und ich habe ihr alles gegeben was sie haben möchte deswegen hat sie mich auch geheiratet.Die Pillen habe ich ihr gleich zu anfang weggenommen weil ich weiß das sie für den Körper ungesund sind und die Frauen in jeglicher Hinsicht verändern.Sie fand es hinterher sehr gut und ich habe mich ausschließlich um die Verhütung gekümmert.Leider ist es so das ihr der Sex mit mir so gut gefällt,das ich ein bischen auf der Strecke bleibe und versuche das eine Mal,wo sie dann wirklich Lust hat,es auch aus zu kosten.Du sagst es ist dir in zwanzig Jahren nie langweilig geworden,das kann ich jetzt gut nachvoll ziehen,weil du immer tun und lassen konntest was du willst.Hätten wir uns damals kennen gelernt wäre vielleicht heute alles genau so,und irgendwann triffts jeden danke für deine anteilnahme.
Gruß Branne
(bitte nicht falsch verstehen...)

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 9:21
In Antwort auf

Ja ganz sicher!!!
Das weiß ich daher,das alle ihre Jugendfreunde sich an ihr genommen haben was die Jungs gerne haben wollten und ich habe ihr alles gegeben was sie haben möchte deswegen hat sie mich auch geheiratet.Die Pillen habe ich ihr gleich zu anfang weggenommen weil ich weiß das sie für den Körper ungesund sind und die Frauen in jeglicher Hinsicht verändern.Sie fand es hinterher sehr gut und ich habe mich ausschließlich um die Verhütung gekümmert.Leider ist es so das ihr der Sex mit mir so gut gefällt,das ich ein bischen auf der Strecke bleibe und versuche das eine Mal,wo sie dann wirklich Lust hat,es auch aus zu kosten.Du sagst es ist dir in zwanzig Jahren nie langweilig geworden,das kann ich jetzt gut nachvoll ziehen,weil du immer tun und lassen konntest was du willst.Hätten wir uns damals kennen gelernt wäre vielleicht heute alles genau so,und irgendwann triffts jeden danke für deine anteilnahme.
Gruß Branne
(bitte nicht falsch verstehen...)

Hallo Branne.........
ich bin mal gespannt, was Du mir erklären könntest..............

Gruß JULIA

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 13:11

Du bist keinesfalls allein
Hallo Branne,
auch wir sind fast 20 Jahre verheiratet. Anfangs hatten wir 2 - 3 mal pro Woche Sex. Als die Kinder kamen nur noch 2 - 3 mal pro Monat. Inzwischen bin ich sterilisiert und meine Frau nimmt auch keine Pille mehr. Trotzdem hat sich ihr Verlangen nach Sex nicht weiter gesteigert. Inzwischen kann ich froh sein, wenn ich noch 2x pro Monat Sex mit ihr habe. Es ist zum Verzweifeln. Ich habe den Eindruck, dass wir im Moment eher wie Bruder und Schwester zusammen leben und wenn dann ihr Druck zu groß wird, dann muß ich halt mal ran. Daher denke ich, wenn die Kinder aus dem Haus sind (in den nächsten 6-7 Jahren) werde ich auch meiner Wege gehen. Wir werden uns vielleicht nicht trennen, aber wir werden nicht mehr das Bett miteinander teilen. Meine Gefühle für meine Frau sind über diese Unzufriedenheit mit den Jahren sehr abgekühlt.
Normalerweise sollte man über seine Probleme mit seinem Partner reden können, aber meine Frau redet nicht, sie hört immer nur zu. Daher weiß ich mir auch keinen Ausweg mehr. Ich habe schließlich nicht geheiratet um dann den Sex nur als Selbstbefriedigung zu erleben.
Es gibt Untersuchungen, nach denen die Libido einer Frau mit Ende 30 Anfang 40 nochmals leicht zunimmt. Aber bei einer Zunahme von 1 x auf 2 x pro Monat ist Mann ja noch lange nicht da, wo er sein will. 3 x Sex pro Woche wäre eigentlich mein unterstes Limit. Daher sehe ich für mich keinen Ausweg mehr.
Sollte sich für mich jetzt eine Affäre mit einer anderen Frau ergeben, würde ich nicht mehr nein sagen (wie vielleicht vor einem Jahr noch), ich würde es aber auch nicht als Betrug oder Untreue ansehen. Wenn eine Frau sich so verhält, wie es unsere tun, dann treiben sie den Mann förmlich in die Arme einer anderen.
Ich habe kürzlich einmal unsere letzten 5 Jahre Revuepassieren lassen. Dabei fiel mir auf, dass ich meiner Frau 15 bis 20 Mal am Tag Komplimente gemacht habe, oder ihr sagte, dass ich sie liebe. Im Gegenzug hat sie mir bestenfalls 2 x die Woche ähnliches gesagt. Ich habe daraufhin mein Werben um sie vollkommen eingestellt. Sie hat es nicht einmal bemerkt! Derzeit ist auch unsere sonstiger Umgang miteinander inzwischen sehr abgekühlt und eher auf einer Basis, die man sonst nur von (gedulteten) Arbeitskollegen kennt.
Ich weiß, das alles gibt dir natürlich keine Hilfe, aber es scheint mir so, als läuft es bei euch genauso wie bei mir. Wenn du mit deiner Frau nicht darüber reden kannst, aus welchem Grund auch immer, musst du unbedingt klarmachen, dass ihr Hilfe braucht. Wenn deine Frau, genauso wie meine, das auch ablehnt, scheint mir eure Ehe, wie auch meine, Gefühlsmäßig am Ende. Sie ist zu einem Zweckbündnis verkommen.
Tut mir echt leid für uns...

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 19:00
In Antwort auf

Ja ganz sicher!!!
Das weiß ich daher,das alle ihre Jugendfreunde sich an ihr genommen haben was die Jungs gerne haben wollten und ich habe ihr alles gegeben was sie haben möchte deswegen hat sie mich auch geheiratet.Die Pillen habe ich ihr gleich zu anfang weggenommen weil ich weiß das sie für den Körper ungesund sind und die Frauen in jeglicher Hinsicht verändern.Sie fand es hinterher sehr gut und ich habe mich ausschließlich um die Verhütung gekümmert.Leider ist es so das ihr der Sex mit mir so gut gefällt,das ich ein bischen auf der Strecke bleibe und versuche das eine Mal,wo sie dann wirklich Lust hat,es auch aus zu kosten.Du sagst es ist dir in zwanzig Jahren nie langweilig geworden,das kann ich jetzt gut nachvoll ziehen,weil du immer tun und lassen konntest was du willst.Hätten wir uns damals kennen gelernt wäre vielleicht heute alles genau so,und irgendwann triffts jeden danke für deine anteilnahme.
Gruß Branne
(bitte nicht falsch verstehen...)

Jetzt hab ich fast nichts verstanden...
bitte um Aufklärung!
Ihr gefällt der Sex mit dir so gut, dass du auf der Strecke bleibst? Und wer kostet jetzt den Sex aus, den ihr habt? Meinst du, dass du dich zu sehr ihren Wünschen anpasst?
Du schreibst eigentlich so, als wenn DU keine Lust mehr auf den Sex hättest, weil du völlig ausgebrannt bist, ihr immer alles zu geben! (oder warum verstehst du mich mit dem Hinweis, dass ich ja immer machen konnte, was ich wollte... du also nicht?)
Was heißt "dann wäre alles genauso?" Genauso wie was? Und wie?: irgendwann triffst jeden?
Mein Spruch zum Schluß war vielleicht etwas unpassend... Es sollte aber keine Veralberung deines Beitrags sein.

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 21:08

Muß da mal was klarstellen
Wie kommt ihr nur auf die Idee, dass wir ab
40Jahre keine oder nun ja, ein bisschen mehr Lust auf Sex bekommen.
Ich bin 40 Jahre alt. Seit 16 Jahhren verheiratet und habe 2 Kinder. Dazu einen
wunderschönen Mann. Haben auch die schwierige Zeit der Kleinkindzeit mitgemacht.Habe sozusagen 10 Jahre meines Lebens für meine Familie geschlafen. War nur und ausschließlich für sie da. Bereue das nicht. War schön und anstrengend. Nun sind die Kinder schon sehr selbstständig.Wir haben
wieder einen größeren Freiraum.
Ich für meinen Teil befinde mich sozusagen auf der Überholspur, in einem irren Tempo.
Such mich neu. Habe eine nicht gekannte Unruhe in mir. Das verwirrt meinen Mann.
Unser Sex ist schön und befriedigend. Aber ich will mehr. Ich will Erotik und zwar die,
die nicht nur durch Hend und Hose geht sondern auch durch den Kopf.
Und genau das ist der springende Punkt.
Möchte gelockt werden und locken.
Geh doch mal mit deiner Frau ins Kino, in die letzte Reihe.Flüster ihr dann , so nach 30 Min.,leise und mit tiefer Stimme ins Ohr:
Schau mal auf die Uhr. In 5 Minuten werde ich
dir ganz langsam den Rock hochchieben, die Wärme deiner Beine spüren, langsam nach oben gleiten.
So, das machst du dann. Tastest dich also bis zum Ziel.Lass sie deine Finger spüren und dann darfst du ihr ruhig sagen wie gut sie schmeckt. Du verstehst. Auch wir Ehefrauen lieben es wenn unsere Ehemänner diese kleine ... in sich haben und sie für uns mal rauslassen.Kann doch nicht sein, daß uns das nur fremde Männer geben können. Bitte, bitte strengt euch doch mal ein wenig an.Wir lieben alle dieses kleine Versteckspielen.Wir lieben es euch im Treppenhaus flach zu legen.Wir wollen das ihr uns wahrnehmt, uns seht. Und unsere Erotik fängt im Kopf an.
Kann nur sagen, ich liebe Sex.Mehr als vor 10 Jahren.Denn ich weiß was ich will.
Wir sind nicht anders als ihr.
Glaube mir, wenn ein anderer Mann deiner Frau sagt wie schön und begehrenswert sie ist und dann noch über verbale Erotik verfügt wird sie sich ganz neu erleben.
Versuche schneller zu sein als die anderen, die dieses Gefühl bei deiner Frau wecken werden.
Ach so, wollte nochmal erwähnen das ich 15 Jahre tomatentreu war und es hat mir Spaß gemacht.Bin eine ganz normale Frau, die eine irre Lust auf Leben hat.

lg Shari



Gefällt mir

30. Januar 2006 um 21:27
In Antwort auf

Muß da mal was klarstellen
Wie kommt ihr nur auf die Idee, dass wir ab
40Jahre keine oder nun ja, ein bisschen mehr Lust auf Sex bekommen.
Ich bin 40 Jahre alt. Seit 16 Jahhren verheiratet und habe 2 Kinder. Dazu einen
wunderschönen Mann. Haben auch die schwierige Zeit der Kleinkindzeit mitgemacht.Habe sozusagen 10 Jahre meines Lebens für meine Familie geschlafen. War nur und ausschließlich für sie da. Bereue das nicht. War schön und anstrengend. Nun sind die Kinder schon sehr selbstständig.Wir haben
wieder einen größeren Freiraum.
Ich für meinen Teil befinde mich sozusagen auf der Überholspur, in einem irren Tempo.
Such mich neu. Habe eine nicht gekannte Unruhe in mir. Das verwirrt meinen Mann.
Unser Sex ist schön und befriedigend. Aber ich will mehr. Ich will Erotik und zwar die,
die nicht nur durch Hend und Hose geht sondern auch durch den Kopf.
Und genau das ist der springende Punkt.
Möchte gelockt werden und locken.
Geh doch mal mit deiner Frau ins Kino, in die letzte Reihe.Flüster ihr dann , so nach 30 Min.,leise und mit tiefer Stimme ins Ohr:
Schau mal auf die Uhr. In 5 Minuten werde ich
dir ganz langsam den Rock hochchieben, die Wärme deiner Beine spüren, langsam nach oben gleiten.
So, das machst du dann. Tastest dich also bis zum Ziel.Lass sie deine Finger spüren und dann darfst du ihr ruhig sagen wie gut sie schmeckt. Du verstehst. Auch wir Ehefrauen lieben es wenn unsere Ehemänner diese kleine ... in sich haben und sie für uns mal rauslassen.Kann doch nicht sein, daß uns das nur fremde Männer geben können. Bitte, bitte strengt euch doch mal ein wenig an.Wir lieben alle dieses kleine Versteckspielen.Wir lieben es euch im Treppenhaus flach zu legen.Wir wollen das ihr uns wahrnehmt, uns seht. Und unsere Erotik fängt im Kopf an.
Kann nur sagen, ich liebe Sex.Mehr als vor 10 Jahren.Denn ich weiß was ich will.
Wir sind nicht anders als ihr.
Glaube mir, wenn ein anderer Mann deiner Frau sagt wie schön und begehrenswert sie ist und dann noch über verbale Erotik verfügt wird sie sich ganz neu erleben.
Versuche schneller zu sein als die anderen, die dieses Gefühl bei deiner Frau wecken werden.
Ach so, wollte nochmal erwähnen das ich 15 Jahre tomatentreu war und es hat mir Spaß gemacht.Bin eine ganz normale Frau, die eine irre Lust auf Leben hat.

lg Shari



Vielleicht hast du nicht gelesen...
dass sich der liebe Branne und auch ich um unsere Frauen sehr bemühen.
Was Branne sonst noch so treibt weiß ich nicht, daher nur mal so aus meiner Erfahrung.
Wenn ich im Kino so eine Aktion abziehen wollte, wie du sie hier vorschlägst (habe bereits da meine Erfahrungen gemacht), werde ich angeraunzt mit den Worten "kannste nicht warten bis wir zu Hause sind. Hier ist mir das unangenehm..."
Meine Frau ist, glaube ich, einfach zu bequem in die Ehe zu "investieren". Es läuft für sie ja auch so alles ganz super. Ich sage ihr 15-20 mal täglich, dass ich sie liebe, begehre, sie am liebsten jetzt sofort..., sie einen tollen Hintern hat, usw usw usw
Aber genau da liegt, vermute ich, das Problem. Meine Frau kann sich meiner Liebe sicher sein und braucht sich daher überhaupt nicht mehr für mich anzustrengen. Sie braucht sich NICHT nett anziehen, NICHT schminken, mir KEINE Komplimente machen... Sie wird ja auch so von ihrem Mann geliebt. Und wenn sie dann mal Sex möchte, das Wetter mitspielt, die richtigen Lottozahlen gezogen wurden und der Tagesschausprecher die richtige Krawatte hat, dann "darf" ich mal ran.
Würde meine Frau noch um mich werben müssen, sähe die Sache ganz anders aus. Schöne Wäsche, gutes Abend Make-Up, tolles Essen, Komplimente...
Jetzt wo wir verheiratet sind, ist "der Drops gelutscht" und der Mann sicher. Na klar, wenn er sich trennt behält sie die Kinder, das Haus, das Auto und bekommt noch Unterhalt. Wo soviel Druck herrscht, braucht eine Frau nix mehr tun. Ihr Männe ist ihr sicher ob Sex oder nicht.
Es geht ja nicht darum, dass die Männer hier noch Gefühle bei ihrer Frau wecken müssen. Der Wecker klingelt die ganze Zeit, aber wenn keiner reagiert, brauchen die Frauen sich nicht wundern, wenn der Mann den Wecker an ein anderes Bett stellt.
Viele Frauen instrumentalisieren die Männer und haben sie zu Versorgern degradiert. Und wenn die Versorgungslage nicht mehr vordringlich ist, trennen sie sich auch gerne von ihrem Mann. Heutzutage gehen die weitaus meisten Scheidungen von Frauen aus.
Hört sich alles ziemlich düster an, ist aber leider so. Daher würde ich auch aus heutiger Sicht NIE WIEDER heiraten.
Sorry Shari
lg Ralf

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 22:15

Vielleicht ...............
vielleicht solltest du mal mit deiner frau reden.
ich bin jetzt 21 jahren mit meinen mann zusammen.wir haben 3 kinder.
beide arbeiten, mein mann sogar schicht ,alle schichten im wechsel von 2-3 tagen.da bleibt die lust manchmal auf der strecke.unpassende zeiten,nicht allein,oder nur einer allein...
manchmal schlafen wir 3 tage hintereinander miteinander,manchmal 2-3 wochen nicht miteinander.mal geht es von mir aus ,mal von meinen mann das es nicht "klappt".
du er zählst das ihr super sex habt.wie ist eure beziehung sonst?gibt es da vielleicht probleme?geänderte lebensabläufe?
rede also mit deiner frau.vielleicht empfindet sie wie du...
oder laß sie dies mal lesen,falls sie nicht weiß das du es bist und warte ihre reaktion ab

gruß tigger99

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 23:50
In Antwort auf

Vielleicht hast du nicht gelesen...
dass sich der liebe Branne und auch ich um unsere Frauen sehr bemühen.
Was Branne sonst noch so treibt weiß ich nicht, daher nur mal so aus meiner Erfahrung.
Wenn ich im Kino so eine Aktion abziehen wollte, wie du sie hier vorschlägst (habe bereits da meine Erfahrungen gemacht), werde ich angeraunzt mit den Worten "kannste nicht warten bis wir zu Hause sind. Hier ist mir das unangenehm..."
Meine Frau ist, glaube ich, einfach zu bequem in die Ehe zu "investieren". Es läuft für sie ja auch so alles ganz super. Ich sage ihr 15-20 mal täglich, dass ich sie liebe, begehre, sie am liebsten jetzt sofort..., sie einen tollen Hintern hat, usw usw usw
Aber genau da liegt, vermute ich, das Problem. Meine Frau kann sich meiner Liebe sicher sein und braucht sich daher überhaupt nicht mehr für mich anzustrengen. Sie braucht sich NICHT nett anziehen, NICHT schminken, mir KEINE Komplimente machen... Sie wird ja auch so von ihrem Mann geliebt. Und wenn sie dann mal Sex möchte, das Wetter mitspielt, die richtigen Lottozahlen gezogen wurden und der Tagesschausprecher die richtige Krawatte hat, dann "darf" ich mal ran.
Würde meine Frau noch um mich werben müssen, sähe die Sache ganz anders aus. Schöne Wäsche, gutes Abend Make-Up, tolles Essen, Komplimente...
Jetzt wo wir verheiratet sind, ist "der Drops gelutscht" und der Mann sicher. Na klar, wenn er sich trennt behält sie die Kinder, das Haus, das Auto und bekommt noch Unterhalt. Wo soviel Druck herrscht, braucht eine Frau nix mehr tun. Ihr Männe ist ihr sicher ob Sex oder nicht.
Es geht ja nicht darum, dass die Männer hier noch Gefühle bei ihrer Frau wecken müssen. Der Wecker klingelt die ganze Zeit, aber wenn keiner reagiert, brauchen die Frauen sich nicht wundern, wenn der Mann den Wecker an ein anderes Bett stellt.
Viele Frauen instrumentalisieren die Männer und haben sie zu Versorgern degradiert. Und wenn die Versorgungslage nicht mehr vordringlich ist, trennen sie sich auch gerne von ihrem Mann. Heutzutage gehen die weitaus meisten Scheidungen von Frauen aus.
Hört sich alles ziemlich düster an, ist aber leider so. Daher würde ich auch aus heutiger Sicht NIE WIEDER heiraten.
Sorry Shari
lg Ralf

Danke für deine Beiträge !!!
Könnte glatt das Heulen kriegen.Schreibst mir echt von der Seele alles ist auf den Punkt so wie du es schilders und die Frauen scheinen wie in einem tiefen Dornröschenschlaf auf ihren Märchenprinz zu warten und zwar kommt er wohl dann an den Zug wenn ich den Löffel abgegeben habe.Man hat sich wirklich alles erdenkliche einfallen lassen damit man Frau willig macht,das hat meine Frau in zwanzig Jahren nur ein mal gemacht und zwar wie sie stink besoffen war.Streichele ich sie heute
sagt sie laß das ich mag das heute nicht haben.Umarmt man sie am nächsten Tag heißt es laß das mir tun die Brüste weh.Und das aller neuste ist wir brauchten nie verhüten weil ich mich ja immer darum gekümmert habe und jetzt hat sie Kondome gekauft und ich muß sie jetzt immer benutzen wenn es denn mal dazu kommen sollte,was soll so ein Quatsch und mir im selben Augenblick ins Ohr flüster ich hab dich immer noch so lieb wie am ersten Tag so ein richtiges kribbeln im Bauch.Da kann man doch verrückt werden!!!
Danke dir noch mal sehr Ralf,habe das Gefühl"no way out"
Gruß Branne

Gefällt mir

30. Januar 2006 um 23:57

Hast ja so recht !!!
Mit achtzehn war man noch so naive und alles wunderschön hätte ich das vorher gewußt hätte ich im Leben nicht geheiratet.Wäre heute ein freier Mann und könnte mit jeder Frau die jetzt gerade Lust hat in die Kiste springen und zwar nicht weil ich es so will sondern weil sie es so möchten,denn es gibt auch genug Frauen die nicht zu hause auf ihre Kosten kommen.
Danke Guido
Gruß Branne

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 0:04
In Antwort auf

Muß da mal was klarstellen
Wie kommt ihr nur auf die Idee, dass wir ab
40Jahre keine oder nun ja, ein bisschen mehr Lust auf Sex bekommen.
Ich bin 40 Jahre alt. Seit 16 Jahhren verheiratet und habe 2 Kinder. Dazu einen
wunderschönen Mann. Haben auch die schwierige Zeit der Kleinkindzeit mitgemacht.Habe sozusagen 10 Jahre meines Lebens für meine Familie geschlafen. War nur und ausschließlich für sie da. Bereue das nicht. War schön und anstrengend. Nun sind die Kinder schon sehr selbstständig.Wir haben
wieder einen größeren Freiraum.
Ich für meinen Teil befinde mich sozusagen auf der Überholspur, in einem irren Tempo.
Such mich neu. Habe eine nicht gekannte Unruhe in mir. Das verwirrt meinen Mann.
Unser Sex ist schön und befriedigend. Aber ich will mehr. Ich will Erotik und zwar die,
die nicht nur durch Hend und Hose geht sondern auch durch den Kopf.
Und genau das ist der springende Punkt.
Möchte gelockt werden und locken.
Geh doch mal mit deiner Frau ins Kino, in die letzte Reihe.Flüster ihr dann , so nach 30 Min.,leise und mit tiefer Stimme ins Ohr:
Schau mal auf die Uhr. In 5 Minuten werde ich
dir ganz langsam den Rock hochchieben, die Wärme deiner Beine spüren, langsam nach oben gleiten.
So, das machst du dann. Tastest dich also bis zum Ziel.Lass sie deine Finger spüren und dann darfst du ihr ruhig sagen wie gut sie schmeckt. Du verstehst. Auch wir Ehefrauen lieben es wenn unsere Ehemänner diese kleine ... in sich haben und sie für uns mal rauslassen.Kann doch nicht sein, daß uns das nur fremde Männer geben können. Bitte, bitte strengt euch doch mal ein wenig an.Wir lieben alle dieses kleine Versteckspielen.Wir lieben es euch im Treppenhaus flach zu legen.Wir wollen das ihr uns wahrnehmt, uns seht. Und unsere Erotik fängt im Kopf an.
Kann nur sagen, ich liebe Sex.Mehr als vor 10 Jahren.Denn ich weiß was ich will.
Wir sind nicht anders als ihr.
Glaube mir, wenn ein anderer Mann deiner Frau sagt wie schön und begehrenswert sie ist und dann noch über verbale Erotik verfügt wird sie sich ganz neu erleben.
Versuche schneller zu sein als die anderen, die dieses Gefühl bei deiner Frau wecken werden.
Ach so, wollte nochmal erwähnen das ich 15 Jahre tomatentreu war und es hat mir Spaß gemacht.Bin eine ganz normale Frau, die eine irre Lust auf Leben hat.

lg Shari



Der Ralf hat schon recht...
Alles schon probiert und als nächstes eine Reise zum Mond.Leider denkst du auch nur wie eine Frau und fühlst nicht wie ein Mann.Geht ja auch nicht denn du bist eben eine Frau.
Trotzdem Danke für deine Bemühungen
Branne

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 0:23
In Antwort auf

Vielleicht ...............
vielleicht solltest du mal mit deiner frau reden.
ich bin jetzt 21 jahren mit meinen mann zusammen.wir haben 3 kinder.
beide arbeiten, mein mann sogar schicht ,alle schichten im wechsel von 2-3 tagen.da bleibt die lust manchmal auf der strecke.unpassende zeiten,nicht allein,oder nur einer allein...
manchmal schlafen wir 3 tage hintereinander miteinander,manchmal 2-3 wochen nicht miteinander.mal geht es von mir aus ,mal von meinen mann das es nicht "klappt".
du er zählst das ihr super sex habt.wie ist eure beziehung sonst?gibt es da vielleicht probleme?geänderte lebensabläufe?
rede also mit deiner frau.vielleicht empfindet sie wie du...
oder laß sie dies mal lesen,falls sie nicht weiß das du es bist und warte ihre reaktion ab

gruß tigger99

Hey tigger
Probleme gibt es ohne Ende aber bis jetzt haben wir alle Probleme zusammen super gemeistert das macht aus uns ein unschlagbares Paar.Nur verstehe ich es nicht wenn man ihr zährtlich was ins Ohr flüstert sie verführerisch am Nacken knabbert zart ihre Brüste streichelt die Hand dann Gefühlvoll zwischen ihre Schenkel gleitet und ganz sanft ihre empfindsamste Stelle berührt und sie dann sagt was soll das denn jetzt ich habe keine Lust,dann geht das bei mir nicht in den Kopf.Stelle dir den Fall umgekehrt vor du schmeichelst dich an deinen Mann gibst ihn einen tiefen innigen Leidenschaftlichen Zungenkuss streichelst ihn über den Po,kribbelst ihn ein bischen am Bauchnabel sagst ihm ein paar unanständige Wörter ins Ohr und lässt deine Hand ganz langsam zu seinem Willi in die Hose gleiten wärend du dich an seinen Schenkel reibst und er dir dann sagt,sag mal was soll das denn werden?Da hab ich aber gar keine Lust zu.Wenn mir jetzt jemand sagen kann warum Frauen so sind,der hat wohl einen Nobelpreis verdient.
Liebe Grüße Branne

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 0:35
In Antwort auf

Der Ralf hat schon recht...
Alles schon probiert und als nächstes eine Reise zum Mond.Leider denkst du auch nur wie eine Frau und fühlst nicht wie ein Mann.Geht ja auch nicht denn du bist eben eine Frau.
Trotzdem Danke für deine Bemühungen
Branne

Hab das Gefühl...
wir könnten Seelenverwandte (huch, schon wieder so ein "Frauenlieblingswort) sein. Auch meine Frau bestätigt mir, dass der Sex super toll wäre. Was ich, und du sicherlich auch, dann nicht verstehe ist: wenn etwas wirklich toll ist, will ich mehr davon, VIEL MEHR!!! Unsere beiden Frauen scheinen zu denken, dass sie sich das einteilen müssen. Allerdings ist der Spruch "5000 Schuß hat der Mann" längst widerlegt und meine Frau ist auch nicht so doof sowas zu glauben.
Ich denke eher, dass bei meiner Frau bereits in der Erziehung was falsch gemacht wurde. Über Sex wurde nie gesprochen, allerdings war man auch nicht prüde. Man sprach halt nicht drüber. So kann natürlich auch kein Mensch lernen, das Sex etwas schönes ist, dass man genießen darf. Es muss ja was schlimmes dran sein, wenn keiner drüber spricht. So gesehen hab ich bei meiner Frau keine Hoffnung mehr.
Ich habe jetzt mein Werben um meine Frau und das Werben um Beischlaf aufgegeben. Mal sehen, wann sie was merkt. Sind jetzt schon über 2 Wochen und sie scheint wirklich nix, aber auch garnix aufzufallen. Nun denn, wenns so sein soll...
Werde jetzt auch alle weiteren Freundlichkeiten einstellen und zu einer absolut sachlichen und nüchternen Ebene übergehen. So komm ich für mich erstmal am besten damit klar. Keine verletzten Gefühle, keine enttäuschten Erwartungen. Halt ein Arbeitsverhältnis. Ich hol die Kohle ran, sie macht Haushalt. Punkt.
Darüberhinaus werde ich mich jetzt nur noch um mich kümmern. Spaß haben, auch mit anderen Frauen, ausgehen, feiern. Denn wenn sie meint, dass sie mich "kaltstellen" kann, muss ich mich woanders aufwärmen.
lg Ralf
P.S. Wenn du möchtest, kannst du mich auch anmailen

1 LikesGefällt mir

31. Januar 2006 um 2:03
In Antwort auf

Hab das Gefühl...
wir könnten Seelenverwandte (huch, schon wieder so ein "Frauenlieblingswort) sein. Auch meine Frau bestätigt mir, dass der Sex super toll wäre. Was ich, und du sicherlich auch, dann nicht verstehe ist: wenn etwas wirklich toll ist, will ich mehr davon, VIEL MEHR!!! Unsere beiden Frauen scheinen zu denken, dass sie sich das einteilen müssen. Allerdings ist der Spruch "5000 Schuß hat der Mann" längst widerlegt und meine Frau ist auch nicht so doof sowas zu glauben.
Ich denke eher, dass bei meiner Frau bereits in der Erziehung was falsch gemacht wurde. Über Sex wurde nie gesprochen, allerdings war man auch nicht prüde. Man sprach halt nicht drüber. So kann natürlich auch kein Mensch lernen, das Sex etwas schönes ist, dass man genießen darf. Es muss ja was schlimmes dran sein, wenn keiner drüber spricht. So gesehen hab ich bei meiner Frau keine Hoffnung mehr.
Ich habe jetzt mein Werben um meine Frau und das Werben um Beischlaf aufgegeben. Mal sehen, wann sie was merkt. Sind jetzt schon über 2 Wochen und sie scheint wirklich nix, aber auch garnix aufzufallen. Nun denn, wenns so sein soll...
Werde jetzt auch alle weiteren Freundlichkeiten einstellen und zu einer absolut sachlichen und nüchternen Ebene übergehen. So komm ich für mich erstmal am besten damit klar. Keine verletzten Gefühle, keine enttäuschten Erwartungen. Halt ein Arbeitsverhältnis. Ich hol die Kohle ran, sie macht Haushalt. Punkt.
Darüberhinaus werde ich mich jetzt nur noch um mich kümmern. Spaß haben, auch mit anderen Frauen, ausgehen, feiern. Denn wenn sie meint, dass sie mich "kaltstellen" kann, muss ich mich woanders aufwärmen.
lg Ralf
P.S. Wenn du möchtest, kannst du mich auch anmailen

???
Darüberhinaus werde ich mich jetzt nur noch um mich kümmern. Spaß haben, auch mit anderen Frauen, ausgehen, feiern. Denn wenn sie meint, dass sie mich "kaltstellen" kann, muss ich mich woanders aufwärmen.

Du hast also geheiratet um dir deinen Sex zu sichern??? Und wenn es den nicht mehr gibt dann holst du ihn dir woanders??? *kopfschüttel
Ich finde es auch nicht okay, wenn Frauen ihre Männer "kaltstellen" den ich finde jede Frau sollte sich dessen bewusst sein das für den Mann die Sexualität eine größere rolle spielt als für die Frau selber.
Trotzdem verstehe ich deine Haltung nicht, den deine Frau zu Betrügen...da fragt man sich schon wozu du sie geheiratet hast...!

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 6:40
In Antwort auf

Hey tigger
Probleme gibt es ohne Ende aber bis jetzt haben wir alle Probleme zusammen super gemeistert das macht aus uns ein unschlagbares Paar.Nur verstehe ich es nicht wenn man ihr zährtlich was ins Ohr flüstert sie verführerisch am Nacken knabbert zart ihre Brüste streichelt die Hand dann Gefühlvoll zwischen ihre Schenkel gleitet und ganz sanft ihre empfindsamste Stelle berührt und sie dann sagt was soll das denn jetzt ich habe keine Lust,dann geht das bei mir nicht in den Kopf.Stelle dir den Fall umgekehrt vor du schmeichelst dich an deinen Mann gibst ihn einen tiefen innigen Leidenschaftlichen Zungenkuss streichelst ihn über den Po,kribbelst ihn ein bischen am Bauchnabel sagst ihm ein paar unanständige Wörter ins Ohr und lässt deine Hand ganz langsam zu seinem Willi in die Hose gleiten wärend du dich an seinen Schenkel reibst und er dir dann sagt,sag mal was soll das denn werden?Da hab ich aber gar keine Lust zu.Wenn mir jetzt jemand sagen kann warum Frauen so sind,der hat wohl einen Nobelpreis verdient.
Liebe Grüße Branne

Na wenn ich deinen beitrag so lese....
...dann hört sich das für mich so an, als ob da schon dein problem zu finden ist.

du hast ne sehr starke erwartungshaltung ihr gegenüber und ich denke mal, sie fühlt sich unter druck gesetzt.

da würde mir die lust auch vergehen.

sei ehrlich zu dir selbst, so wie du es beschreibst ,versuchst du bei ihr so ne art von schalter zu bedienen und wenn du den drückst, dann hat sich auf dem gleichen lustlevel zu sein wie du oder du bist eben beleidigt und fragst dich, was an IHR wohl falsch ist.

ich kann zwar verstehen, dass du dich irgendwann abgelehnt fühlst, aber das ist mit sicherheit der falsche weg und wird zu nem selbstläufer.

überleg mal, was du tun kannst, um die situation zu entspannen (entspannte frauen haben mehr lust auf sex )

lass dir mal was einfallen, mal raus aus dem alltag, ihr mal zeigen, dass du sie begehrst, sie liebst und magst und nicht gleich für jede streicheleinheit die du ihr gibst, als belohnung den "vollzug" verlangst.

lust entsteht im kopf und da hat deine frau anscheinden bereits den satz gespeichert, "wenn er mich nur anfasst und nett zu mir ist, dann will er eh nur sex von mir".

bitte fühle dich nicht angegriffen durch meine zeilen, sondern versuchs vielleicht wirklich mal von der anderen seite zu sehen.

dir /euch alles gute----kitty

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 7:03
In Antwort auf

Hab das Gefühl...
wir könnten Seelenverwandte (huch, schon wieder so ein "Frauenlieblingswort) sein. Auch meine Frau bestätigt mir, dass der Sex super toll wäre. Was ich, und du sicherlich auch, dann nicht verstehe ist: wenn etwas wirklich toll ist, will ich mehr davon, VIEL MEHR!!! Unsere beiden Frauen scheinen zu denken, dass sie sich das einteilen müssen. Allerdings ist der Spruch "5000 Schuß hat der Mann" längst widerlegt und meine Frau ist auch nicht so doof sowas zu glauben.
Ich denke eher, dass bei meiner Frau bereits in der Erziehung was falsch gemacht wurde. Über Sex wurde nie gesprochen, allerdings war man auch nicht prüde. Man sprach halt nicht drüber. So kann natürlich auch kein Mensch lernen, das Sex etwas schönes ist, dass man genießen darf. Es muss ja was schlimmes dran sein, wenn keiner drüber spricht. So gesehen hab ich bei meiner Frau keine Hoffnung mehr.
Ich habe jetzt mein Werben um meine Frau und das Werben um Beischlaf aufgegeben. Mal sehen, wann sie was merkt. Sind jetzt schon über 2 Wochen und sie scheint wirklich nix, aber auch garnix aufzufallen. Nun denn, wenns so sein soll...
Werde jetzt auch alle weiteren Freundlichkeiten einstellen und zu einer absolut sachlichen und nüchternen Ebene übergehen. So komm ich für mich erstmal am besten damit klar. Keine verletzten Gefühle, keine enttäuschten Erwartungen. Halt ein Arbeitsverhältnis. Ich hol die Kohle ran, sie macht Haushalt. Punkt.
Darüberhinaus werde ich mich jetzt nur noch um mich kümmern. Spaß haben, auch mit anderen Frauen, ausgehen, feiern. Denn wenn sie meint, dass sie mich "kaltstellen" kann, muss ich mich woanders aufwärmen.
lg Ralf
P.S. Wenn du möchtest, kannst du mich auch anmailen

Das ganze ist doch ein...
Machtspiel. Und dazu gehören zwei............einer der macht und einer der es mit sich machen lässt.

Deine Frau weiß genau, dass sie Dich am langen Arm verhungern lassen kann (mit Sexentzug)........

Ich habe auch eine ganze Weile sehr stark darunter gelitten, wenn mein Mann aber auch alles an Annäherungsversuchen abwehrte.

Doch mittlerweile hab ich den Spieß umgedreht, ich bin gut drauf gehe ins Sportstudio, in die Sauna usw. usw. und ich lass mir nichts aber auch garnichts anmerken. Habe mal verlauten lassen, dass ich mir ja auch einen Liebhaber suchen könne, wenn er gar nicht mehr will............

Ich sage ihm trotzdem jeden Tag, dass ich ihn liebe und bin zärtlich zu ihm.

Doch wenn Du das Gefühl hast, Deine Frau sieht Dich nur noch als Versorger.............na, ja

Wenn Sie allerdings das Gefühl haben sollte, das Du sie nur als Hausfrau siehst............dann kann ich von ihrer Warte aus allerdings auch so einiges verstehen.

Denn wenn eine Frau ihren Beruf aufgibt für die Familie................so gibt sie auch immer ein ganzes Stück Anerkennung für die Leistung auf. Doch auch Haushalt und Familie führen ist eine Leistung, die zwar nicht bezahlt wird aber immerhin ein fast 24 Stunden-Job ist.

Und wenn bei Euch die gegenseitige Anerkennung fehlt..............dann sollte man vielleicht darüber mal offen sprechen. Vielleicht sollte Deine Frau sich auch einen Job........(und wenn nur einen Teilzeit..) suchen, um wieder mal raus zu kommen und über "eigenes" Geld zu verfügen

Es wirkt Wunder..............

Gruß JULIA

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 10:01
In Antwort auf

Na wenn ich deinen beitrag so lese....
...dann hört sich das für mich so an, als ob da schon dein problem zu finden ist.

du hast ne sehr starke erwartungshaltung ihr gegenüber und ich denke mal, sie fühlt sich unter druck gesetzt.

da würde mir die lust auch vergehen.

sei ehrlich zu dir selbst, so wie du es beschreibst ,versuchst du bei ihr so ne art von schalter zu bedienen und wenn du den drückst, dann hat sich auf dem gleichen lustlevel zu sein wie du oder du bist eben beleidigt und fragst dich, was an IHR wohl falsch ist.

ich kann zwar verstehen, dass du dich irgendwann abgelehnt fühlst, aber das ist mit sicherheit der falsche weg und wird zu nem selbstläufer.

überleg mal, was du tun kannst, um die situation zu entspannen (entspannte frauen haben mehr lust auf sex )

lass dir mal was einfallen, mal raus aus dem alltag, ihr mal zeigen, dass du sie begehrst, sie liebst und magst und nicht gleich für jede streicheleinheit die du ihr gibst, als belohnung den "vollzug" verlangst.

lust entsteht im kopf und da hat deine frau anscheinden bereits den satz gespeichert, "wenn er mich nur anfasst und nett zu mir ist, dann will er eh nur sex von mir".

bitte fühle dich nicht angegriffen durch meine zeilen, sondern versuchs vielleicht wirklich mal von der anderen seite zu sehen.

dir /euch alles gute----kitty

Super Beitrag Kitty!
Ich glaube, du hast einige Dinge sehr gut analysiert und deine Aussagen dazu sind nicht von Pappe! - Respekt - Es gibt also auch noch Frauen, die sich Gedanken machen.
Trotzdem ist es nicht das Problem, dass Mann bei jedem Kompliment Sex möchte. Wer sagt eigentlich, dass Männer nicht auch Komplimente hören wollen?? Habt ihr lieben Frauen einmal darüber nachgedacht, wie sehr Mann sich aus der eigenen Ehe ausgeschlossen fühlt?? Mann fühlt sich benutzt, zum Erzeuger und Versorger missbraucht. Und wenn dann der Wunsch nach Sex AUSSCHLIESSLICH vom Mann ausgeht, dann wäre es schon sinnvoll, wenn Mann öfter mal erfolgreich wäre. Bei einer Absagequote von 90% und mehr ist das Selbstwertgefühl ziemlich schnell im Eimer! Na klar, wenn es dann wieder mal zum Sex gekommen ist, ist Mann auch erstmal auf dem Wege der Besserung. Dann ist aber gerne wieder für 6 - 8 Wochen tote Hose und das grade gewonne Selbstvertrauen ist wieder dahin.
Vielleicht kannst du es so vergleichen: Du kochst jeden Tag für deinen Mann, bereitest das Essen mit Liebe zu und freust dich wenn er endlich an den Tisch kommt um deine Kreationen zu genießen. Er kommt, schlingt das Essen runter, spricht keinen Ton und muß nach dem Essen sofort zu seinen Kumpels. Aber alle 6 - 8 Wochen kommt ihm ein müdes "was gibts zu Essen? Mmmh lecker..." über die Lippen. Und du? Du bist nach wie vor JEDEN Tag bemüht, das Essen zu einem besonderen Erlebnis zu machen und er sieht es nicht mal...
Frauen denen das widerfährt verlassen ihren Mann i.d.R. nach wenigen Jahren und nennen ihn einen gefühllosen Sack, der ihre Bemühungen nicht zu schätzen weiß und sie nicht verdient hat.
Ein Mann dagegen hat ein viel stärkeres Bedürfnis nach einem festen Halt in der Ehe. So schnell gibt ein Mann nicht auf. Auch nach 20 und mehr Jahren hofft ein Mann immernoch, das sich alles "einrenkt".
Kein (normaler) Mann glaubt ernsthaft, wenn er seine Frau in den Arm nimmt, dass er einen Schalter umlegt und sie jetzt in die Kiste steigen.
Einfallen lassen wir Männer uns viel, sehr viel. Doch es wird nicht wahrgenommen. Nicht gesehen. Raus aus dem Alltag, entspannte Frauen und sowas hatten wir alles. Inklusive Wellnesswochenende in einem tollen Hotel. Kinder bestens versorgt, kein Streß, finanziell alles bestens, kurz keine Probleme. Was sagt eine Frau in so einer Situation. Sicherlich wirst du jetzt denken, na, dann stand dem Sex sicherlich nichts mehr im Wege?! FALSCH. Hier heißt es dann: "Ach, in einem fremden Bett... was sollen die Zimmermädchen denken... wenn jetzt mal das Servicepersonal kommt..."
Bleiben nur zwei Möglichkeiten:
1. Die Frau ist total verklemmt (und das scheint hier das Problem zu sein)
2. Die Frau verarscht dich ganz brutal (will ich nicht hoffen)
Und dann sollst du als Mann deiner Frau zeigen, dass du sie begehrst, sie liebst und nicht gleich für jede Streicheleinheit Sex willst??
Du schreibst:
lust entsteht im kopf und da hat deine frau anscheindend bereits den satz gespeichert, "wenn er mich nur anfasst und nett zu mir ist, dann will er eh nur sex von mir".
Ich glaube, das trifft schon ziemlich gut zu. Aber tschuldige, mit so einer Frau will kein Mann verheiratet sein.
lg Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 10:23
In Antwort auf

Das ganze ist doch ein...
Machtspiel. Und dazu gehören zwei............einer der macht und einer der es mit sich machen lässt.

Deine Frau weiß genau, dass sie Dich am langen Arm verhungern lassen kann (mit Sexentzug)........

Ich habe auch eine ganze Weile sehr stark darunter gelitten, wenn mein Mann aber auch alles an Annäherungsversuchen abwehrte.

Doch mittlerweile hab ich den Spieß umgedreht, ich bin gut drauf gehe ins Sportstudio, in die Sauna usw. usw. und ich lass mir nichts aber auch garnichts anmerken. Habe mal verlauten lassen, dass ich mir ja auch einen Liebhaber suchen könne, wenn er gar nicht mehr will............

Ich sage ihm trotzdem jeden Tag, dass ich ihn liebe und bin zärtlich zu ihm.

Doch wenn Du das Gefühl hast, Deine Frau sieht Dich nur noch als Versorger.............na, ja

Wenn Sie allerdings das Gefühl haben sollte, das Du sie nur als Hausfrau siehst............dann kann ich von ihrer Warte aus allerdings auch so einiges verstehen.

Denn wenn eine Frau ihren Beruf aufgibt für die Familie................so gibt sie auch immer ein ganzes Stück Anerkennung für die Leistung auf. Doch auch Haushalt und Familie führen ist eine Leistung, die zwar nicht bezahlt wird aber immerhin ein fast 24 Stunden-Job ist.

Und wenn bei Euch die gegenseitige Anerkennung fehlt..............dann sollte man vielleicht darüber mal offen sprechen. Vielleicht sollte Deine Frau sich auch einen Job........(und wenn nur einen Teilzeit..) suchen, um wieder mal raus zu kommen und über "eigenes" Geld zu verfügen

Es wirkt Wunder..............

Gruß JULIA

Anerkennung und so...
Meine Frau und ich arbeiten beide jeder 25 Std/Woche. Die Arbeit wird geteilt in allen Bereichen. Anerkennung scheint bei uns eine Einbahnstrasse zu sein. Ich habe, glaube ich, letztes Jahr im Sommer von ihr gesagt bekommen, dass der Pool jetzt schön sauber ist.
Ich glaube, meine Frau hat einfach keinen Bock mehr auf Beischlaf. Es kann auch sein, dass sie sich abends heimlich selbst befriedigt. Ich weiß es nicht.
Wenn du sagst, dass du den Spieß umgedreht hast, würde ich daraus schließen, dass der Sex für dich eine Waffe ist. - Scheiß Einstellung. Bist du überhaupt geeignet eine Ehe zu führen?
Hier geht es eher darum, wie man diese Null-Bock-Laune der Frauen aufweichen kann und endlich wieder mehr Lebensqualität für beide Ehepartner herstellt. Bedenke, unsere Frauen sind um die 40. D.h. wir sind die erwachsene Null-Bock Generation.
lg Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 10:30
In Antwort auf

???
Darüberhinaus werde ich mich jetzt nur noch um mich kümmern. Spaß haben, auch mit anderen Frauen, ausgehen, feiern. Denn wenn sie meint, dass sie mich "kaltstellen" kann, muss ich mich woanders aufwärmen.

Du hast also geheiratet um dir deinen Sex zu sichern??? Und wenn es den nicht mehr gibt dann holst du ihn dir woanders??? *kopfschüttel
Ich finde es auch nicht okay, wenn Frauen ihre Männer "kaltstellen" den ich finde jede Frau sollte sich dessen bewusst sein das für den Mann die Sexualität eine größere rolle spielt als für die Frau selber.
Trotzdem verstehe ich deine Haltung nicht, den deine Frau zu Betrügen...da fragt man sich schon wozu du sie geheiratet hast...!

Ehe um Sex zu sichern...
...ist der größte Schwachsinn den ich je zu diesem Thema gehört habe. Als unverheirateter Mann kann man problemlos täglich mehrmals Sex haben mit verschiedenen Frauen. Warum sollte man sich dann auf eine Frau einlassen um den Sex zu sichern??
Ich habe geheiratet weil ich meine Frau liebe, eine Familie gründen wollte und eine Partnerin an meiner Seite wollte die mit mir "das Leben meistert".
Geblieben ist mir, tja, ich überlege, mir fällt nichts ein. Okay, meine Kinder.
Schöne scheiße
lg Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 12:29

Einige Zitate
Weißt du was es bedeutet, nach Haus zu kommen, zu einer Frau, die Dich liebt, die zärtlich zu Dir ist und auch leidenschaftlich? Es bedeutet: Du bist in einer fremden Wohnung! (George Burns)
Bigamie bedeutet, eine Frau zuviel zu haben. Monogamie ist dasselbe. (Mr. Bean)
Es ist schon komisch, dass ein Mann, der sich um nichts in auf der Welt Sorgen machen muss, hingeht und eine Frau heiratet. (Eminem)
Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert. (Jörg Knör)
Ich glaube nicht, dass verheiratete Männer länger leben als Frauen. Es kommt ihnen nur länger vor. (Sir Peter Ustinov)
lg Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 13:02
In Antwort auf

Einige Zitate
Weißt du was es bedeutet, nach Haus zu kommen, zu einer Frau, die Dich liebt, die zärtlich zu Dir ist und auch leidenschaftlich? Es bedeutet: Du bist in einer fremden Wohnung! (George Burns)
Bigamie bedeutet, eine Frau zuviel zu haben. Monogamie ist dasselbe. (Mr. Bean)
Es ist schon komisch, dass ein Mann, der sich um nichts in auf der Welt Sorgen machen muss, hingeht und eine Frau heiratet. (Eminem)
Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert. (Jörg Knör)
Ich glaube nicht, dass verheiratete Männer länger leben als Frauen. Es kommt ihnen nur länger vor. (Sir Peter Ustinov)
lg Ralf

*lach*, ich finde die zitate köstlich
lg---kitty

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 14:40

Also meine Herren,
das Leben kann wirklich grausam sein. Sagt mal, hat es nicht vielleicht jemanden gegeben der uns vor allen diesen Dingen gewarnt hat?
Oder haben wir nicht zugehört.
Wollen wir nicht mal einen Thread schalten für alle knusprigen Jungs, sozusagen als Warnung.
Vielleicht, wie enderotisiere ich mich für meine Partnerin/Ehefrau am schnellsten
1) lass dich Hasi nennen.
Hasis sind nur in den ersten 2 Jahren süß.
Danach wollen wir Frauen lieber mit einer Raubkatze ins Bett.
2) sage ihr tgl. wie hübsch sie ist.
Ist nach kurzer Zeit langweilig. Wir wollen uns doch auch mal anstrengen müssen.
3)sei nie geheimnisvoll.
Wir Frauen sind nicht nur Sammler sondern auch mal so gerne Jäger.Lasst uns die Möglichkeit.
4)gib deiner Frau immer das Gefühl dich deiner
sicher zu sein.
Männer, wir wollen kämpfen.

gibt bestimmt noch mehr. werd mal ein wenig nachdenken müssen.

War und bin mir bei meinem Mann nie ganz sicher gewesen. Er ist wirklich sehr, sehr schön. Bin ehrlich, dieses blöde Fragezeichen im Herzen hat mich phasenweise doch sehr gestresst.
In meiner 15jährigen treuephase habe ich mich für meinen Mann auch entzaubert. Wie gemein. Habe es zum Glück erkannt und ragiert.
Bin einfach geheimnisvoll geworden. Eigene E-Mail Ad., Screensaver in Handy. Samstagabend mit Freundinen weggehen und sagen, hab keine Lust bin bestimmt bald wieder zurück. Dann Morgens um 8.00Uhr mit der Brötchentüte reinspaziert kommen.
HA,HA....das wirkt. Gott, was war ich plötzlich interessant.Und dann die Handyrechnung mit 167SMSen. War auch Klasse.
Und dann...??? Siehe da, er sieht mich wieder. Er begehrt mich.

Huh, ist es schön spät, muß mal schnell was essen.

Bis bald
Shari

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 14:49
In Antwort auf

Danke für deine Beiträge !!!
Könnte glatt das Heulen kriegen.Schreibst mir echt von der Seele alles ist auf den Punkt so wie du es schilders und die Frauen scheinen wie in einem tiefen Dornröschenschlaf auf ihren Märchenprinz zu warten und zwar kommt er wohl dann an den Zug wenn ich den Löffel abgegeben habe.Man hat sich wirklich alles erdenkliche einfallen lassen damit man Frau willig macht,das hat meine Frau in zwanzig Jahren nur ein mal gemacht und zwar wie sie stink besoffen war.Streichele ich sie heute
sagt sie laß das ich mag das heute nicht haben.Umarmt man sie am nächsten Tag heißt es laß das mir tun die Brüste weh.Und das aller neuste ist wir brauchten nie verhüten weil ich mich ja immer darum gekümmert habe und jetzt hat sie Kondome gekauft und ich muß sie jetzt immer benutzen wenn es denn mal dazu kommen sollte,was soll so ein Quatsch und mir im selben Augenblick ins Ohr flüster ich hab dich immer noch so lieb wie am ersten Tag so ein richtiges kribbeln im Bauch.Da kann man doch verrückt werden!!!
Danke dir noch mal sehr Ralf,habe das Gefühl"no way out"
Gruß Branne

...
ist das wieder eine liebe zwischen den männern! das wird wohl das problem sein! jeder mit dem eigenen geschlecht, frauen vertehen die männer eh nicht und umgekehrt trifft das sicher auch zu!

aber mal im ernst, ich denke, das ist hier das typische problem: eheschließung mit 20, weil eltern das so wollten, oder weil kind unterwegs, oder weil konservativ: heirat, kinder, haus ... ende! da kommt nichts mehr! was auch? ihr habt alles schon erlebt! vielleicht hilft n neuanfang woanders?

oder es ist so sehr die luft raus, dass nur noch trennung beide wieder unbeschwert leben läßt! warum wehrt ihr euch so dagegen?

LG Tansch

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 15:14
In Antwort auf

Also meine Herren,
das Leben kann wirklich grausam sein. Sagt mal, hat es nicht vielleicht jemanden gegeben der uns vor allen diesen Dingen gewarnt hat?
Oder haben wir nicht zugehört.
Wollen wir nicht mal einen Thread schalten für alle knusprigen Jungs, sozusagen als Warnung.
Vielleicht, wie enderotisiere ich mich für meine Partnerin/Ehefrau am schnellsten
1) lass dich Hasi nennen.
Hasis sind nur in den ersten 2 Jahren süß.
Danach wollen wir Frauen lieber mit einer Raubkatze ins Bett.
2) sage ihr tgl. wie hübsch sie ist.
Ist nach kurzer Zeit langweilig. Wir wollen uns doch auch mal anstrengen müssen.
3)sei nie geheimnisvoll.
Wir Frauen sind nicht nur Sammler sondern auch mal so gerne Jäger.Lasst uns die Möglichkeit.
4)gib deiner Frau immer das Gefühl dich deiner
sicher zu sein.
Männer, wir wollen kämpfen.

gibt bestimmt noch mehr. werd mal ein wenig nachdenken müssen.

War und bin mir bei meinem Mann nie ganz sicher gewesen. Er ist wirklich sehr, sehr schön. Bin ehrlich, dieses blöde Fragezeichen im Herzen hat mich phasenweise doch sehr gestresst.
In meiner 15jährigen treuephase habe ich mich für meinen Mann auch entzaubert. Wie gemein. Habe es zum Glück erkannt und ragiert.
Bin einfach geheimnisvoll geworden. Eigene E-Mail Ad., Screensaver in Handy. Samstagabend mit Freundinen weggehen und sagen, hab keine Lust bin bestimmt bald wieder zurück. Dann Morgens um 8.00Uhr mit der Brötchentüte reinspaziert kommen.
HA,HA....das wirkt. Gott, was war ich plötzlich interessant.Und dann die Handyrechnung mit 167SMSen. War auch Klasse.
Und dann...??? Siehe da, er sieht mich wieder. Er begehrt mich.

Huh, ist es schön spät, muß mal schnell was essen.

Bis bald
Shari

Hoppala Shari...
ein toller Ansatz. Läuft genau auf das zu, was ich derzeit einhalte:
1. Keine Komplimente mehr
2. Geheimnisvoll? Nun wenn geheimnisse dahinter stecken, dass ich Abends lange weg bin und nicht sage wo, dann ja
3. Sie ist sich meiner sicher. Nun, das wird sich dann mit der Zeit ändern...
Denk ruhig nach. Solche Tipps sind gefragt wie sonstwas.
Eigentlich sollte diese "Enterotisierung" die Trennung einleiten, aber wenn es dann hinterher uns doch wieder zusammen führt und wir dann besser klarkommen, wäre ich damit einverstanden. Denn, bevor Missverständnisse entstehen, ich liebe meine Frau ja immernoch!
Suche jetzt nur noch ein Quartier für die nächsten Nächte. Aber echte Kumpels hat ein Mann ja immer...
glg Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 15:22

An branne und ralph
Ich frage mich ob eure ganzen Annäherungsversuche eigentlich noch ehrlich gemeint sind. Ich meine- nicht falsch verstehen!- ich kann gut nachvollziehen, wenn der Frust irgendwann zu groß ist. Ist nur ne Anregung. Denn auf der einen Seite schreibt ihr immer wieder wieviel Mühe ihr euch doch geht, euren Frauen Komplimente macht usw. Und auf der anderen Seite hört jeder raus, dass ihr eigentlich total angepisst seid. Ich schätze mal, dass deshalb der Eindruck entsteht, dass ihr nur versucht einen "Knopf zu drücken". Weil es vielleicht gar nicht mehr ehrlich ist, wenn ihr zärtlich seid oder was nettes sagt.
Anstatt völlig aufzugeben und sich selbst zu verschließen würde ich sagen, dass ihr doch mal zu einer Eheberatung gehen könntet. Das hilft nämlich in den meisten Fällen erwiesener maßen!
Sicherlich werden sich da ne Menge Dinge klären und die Anziehung und Lust auch wieder kommen...

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 15:28
In Antwort auf

An branne und ralph
Ich frage mich ob eure ganzen Annäherungsversuche eigentlich noch ehrlich gemeint sind. Ich meine- nicht falsch verstehen!- ich kann gut nachvollziehen, wenn der Frust irgendwann zu groß ist. Ist nur ne Anregung. Denn auf der einen Seite schreibt ihr immer wieder wieviel Mühe ihr euch doch geht, euren Frauen Komplimente macht usw. Und auf der anderen Seite hört jeder raus, dass ihr eigentlich total angepisst seid. Ich schätze mal, dass deshalb der Eindruck entsteht, dass ihr nur versucht einen "Knopf zu drücken". Weil es vielleicht gar nicht mehr ehrlich ist, wenn ihr zärtlich seid oder was nettes sagt.
Anstatt völlig aufzugeben und sich selbst zu verschließen würde ich sagen, dass ihr doch mal zu einer Eheberatung gehen könntet. Das hilft nämlich in den meisten Fällen erwiesener maßen!
Sicherlich werden sich da ne Menge Dinge klären und die Anziehung und Lust auch wieder kommen...

Jawoll
vor 15 Jahren hätte ich auch noch so eine Antwort schreiben können.
Aber man lernt ja dazu...
Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 15:33
In Antwort auf

...
ist das wieder eine liebe zwischen den männern! das wird wohl das problem sein! jeder mit dem eigenen geschlecht, frauen vertehen die männer eh nicht und umgekehrt trifft das sicher auch zu!

aber mal im ernst, ich denke, das ist hier das typische problem: eheschließung mit 20, weil eltern das so wollten, oder weil kind unterwegs, oder weil konservativ: heirat, kinder, haus ... ende! da kommt nichts mehr! was auch? ihr habt alles schon erlebt! vielleicht hilft n neuanfang woanders?

oder es ist so sehr die luft raus, dass nur noch trennung beide wieder unbeschwert leben läßt! warum wehrt ihr euch so dagegen?

LG Tansch

Typisches Problem?
Du hast keine Ahnung!
In Kurzform:
Mit 20 kennengelernt. Mit 22 zusammengekommen. Mit 23 verlobt. Mit 25 geheiratet. Mit 27 Kind 1, 2 Jahre später Kind 2. Mit 30 Haus. Mit 40 am Ende.
So sieht sowas aus.
Ohne Eltern, Familie oder sonst irgendein Blödsinn. Reine Liebe, sonst nix.
Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 15:41
In Antwort auf

Hoppala Shari...
ein toller Ansatz. Läuft genau auf das zu, was ich derzeit einhalte:
1. Keine Komplimente mehr
2. Geheimnisvoll? Nun wenn geheimnisse dahinter stecken, dass ich Abends lange weg bin und nicht sage wo, dann ja
3. Sie ist sich meiner sicher. Nun, das wird sich dann mit der Zeit ändern...
Denk ruhig nach. Solche Tipps sind gefragt wie sonstwas.
Eigentlich sollte diese "Enterotisierung" die Trennung einleiten, aber wenn es dann hinterher uns doch wieder zusammen führt und wir dann besser klarkommen, wäre ich damit einverstanden. Denn, bevor Missverständnisse entstehen, ich liebe meine Frau ja immernoch!
Suche jetzt nur noch ein Quartier für die nächsten Nächte. Aber echte Kumpels hat ein Mann ja immer...
glg Ralf

Ralf-Darling,
soll ich wirklich alles ausplaudern?
Muß jetzt mal n`bißchen fiese werden.
Solidarisiere mich gerne mit Frauen.

Vielleicht sollte sich deine Frau mal
einen schnuckeligen Liebhaber suchen.
Das beflügelt uns Frauen mächtig.
Und plötzlich, wie durch Zauberhand, haben wir auch wieder Lust auf den eigenen Mann.
Eklig,WAS????
Aber so sind wir nun mal. Ist das bei euch auch so?
Sag mal, fühlt sich deine Frau wohl in ihrer Haut?
Mag sie sich leiden? Ist sie zufrieden mit sich?
Komplimente von fremden Männer sind auch un-
schlagbar.
Ich weiß das klingt nicht sehr schön. Aber wenn wir schon Tat oder Wahrheit spielen dann doch bitte alle Karten auf den Tisch.

Wünsche dir viel Erfolg. Aber bitte, bitte übertreibe nicht. Zuviel ist auch nicht gut.

lg zurück
shari

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 15:53
In Antwort auf

Ralf-Darling,
soll ich wirklich alles ausplaudern?
Muß jetzt mal n`bißchen fiese werden.
Solidarisiere mich gerne mit Frauen.

Vielleicht sollte sich deine Frau mal
einen schnuckeligen Liebhaber suchen.
Das beflügelt uns Frauen mächtig.
Und plötzlich, wie durch Zauberhand, haben wir auch wieder Lust auf den eigenen Mann.
Eklig,WAS????
Aber so sind wir nun mal. Ist das bei euch auch so?
Sag mal, fühlt sich deine Frau wohl in ihrer Haut?
Mag sie sich leiden? Ist sie zufrieden mit sich?
Komplimente von fremden Männer sind auch un-
schlagbar.
Ich weiß das klingt nicht sehr schön. Aber wenn wir schon Tat oder Wahrheit spielen dann doch bitte alle Karten auf den Tisch.

Wünsche dir viel Erfolg. Aber bitte, bitte übertreibe nicht. Zuviel ist auch nicht gut.

lg zurück
shari

Darling??????????
Ich mag es garnicht, wenn mich jemand mit irgendwelchen Kosenamen anredet. So etwas darf nur meine Frau. Bitte brems dich.
Aber nun ein paar Antworten:
Meine Frau fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, Sie bemängelt ihr Gewicht, nimmt aber auch nicht ab.
Sie mag sich nicht besonders leiden. Naja, sie wird bald 40 und da hat sie wohl Probleme mit sich. Hilfe nimmt sie aber keine an. Sie vergeht lieber in Selbstmitleid.
Nein, sie ist auch nicht zufrieden mit sich. Man kann sie aber auch nicht aus diesem Loch rausholen. Vielleicht mal kurz, bei einer Feier oder so. Aber das wars dann auch schon.
Einen Liebhaber suchen? Denkste, meine Frau hat soviel Elan wie eine Schnecke im Winterschlaf. Wenn ich ihr keinen Mann ins Bett lege (und das werde ich nicht tun) wird sie wohl keinen anderen Mann als Liebhaber bekommen.
Eklig, finde ich nur, wenn man sich in sein Schicksal ergibt und nichts dagegen machen will weil man zu bequem ist. Da kannst du als Mann ackern wie du willst, du kriegst die Karre nicht aus dem Dreck.
Wenn dir dann noch einer erzählt, dass du ja selber Schuld bist, dann ist aber mal Schluß mit lustig!
Lg Ralf

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 16:09
In Antwort auf

Darling??????????
Ich mag es garnicht, wenn mich jemand mit irgendwelchen Kosenamen anredet. So etwas darf nur meine Frau. Bitte brems dich.
Aber nun ein paar Antworten:
Meine Frau fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, Sie bemängelt ihr Gewicht, nimmt aber auch nicht ab.
Sie mag sich nicht besonders leiden. Naja, sie wird bald 40 und da hat sie wohl Probleme mit sich. Hilfe nimmt sie aber keine an. Sie vergeht lieber in Selbstmitleid.
Nein, sie ist auch nicht zufrieden mit sich. Man kann sie aber auch nicht aus diesem Loch rausholen. Vielleicht mal kurz, bei einer Feier oder so. Aber das wars dann auch schon.
Einen Liebhaber suchen? Denkste, meine Frau hat soviel Elan wie eine Schnecke im Winterschlaf. Wenn ich ihr keinen Mann ins Bett lege (und das werde ich nicht tun) wird sie wohl keinen anderen Mann als Liebhaber bekommen.
Eklig, finde ich nur, wenn man sich in sein Schicksal ergibt und nichts dagegen machen will weil man zu bequem ist. Da kannst du als Mann ackern wie du willst, du kriegst die Karre nicht aus dem Dreck.
Wenn dir dann noch einer erzählt, dass du ja selber Schuld bist, dann ist aber mal Schluß mit lustig!
Lg Ralf

Ok ralf62,
keine Vertrautheiten mehr. Werde mich bessern.
Bist du immer so ernst? Nun ja, mein Humor ist manchmal fragwürdig.

Du hast recht. Letztlich und allein kann nur deine Frau was dran ändern. Nichts fühlt sich so gut an wie sich selst zu mögen.
Weiß wovon ich spreche.
Hatte da auch mal dunkelrosa Zeiten.
Vielleicht hast du ja den richtigen Weg gewählt, deine Frau wachzurütteln.
Mein Mann hat mir da doch sehr klare Worte gegeben.
Er fand mich 18kg schwerer auch schrecklich.
Und ich mag mich jetzt auch wieder und lieber leiden. Man muß nur den Anfang finden.
Was bin ich für ein Glückskind. Hoffe, du kannst das auch bald von dir sagen.
lg Shari

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 16:58
In Antwort auf

Darling??????????
Ich mag es garnicht, wenn mich jemand mit irgendwelchen Kosenamen anredet. So etwas darf nur meine Frau. Bitte brems dich.
Aber nun ein paar Antworten:
Meine Frau fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, Sie bemängelt ihr Gewicht, nimmt aber auch nicht ab.
Sie mag sich nicht besonders leiden. Naja, sie wird bald 40 und da hat sie wohl Probleme mit sich. Hilfe nimmt sie aber keine an. Sie vergeht lieber in Selbstmitleid.
Nein, sie ist auch nicht zufrieden mit sich. Man kann sie aber auch nicht aus diesem Loch rausholen. Vielleicht mal kurz, bei einer Feier oder so. Aber das wars dann auch schon.
Einen Liebhaber suchen? Denkste, meine Frau hat soviel Elan wie eine Schnecke im Winterschlaf. Wenn ich ihr keinen Mann ins Bett lege (und das werde ich nicht tun) wird sie wohl keinen anderen Mann als Liebhaber bekommen.
Eklig, finde ich nur, wenn man sich in sein Schicksal ergibt und nichts dagegen machen will weil man zu bequem ist. Da kannst du als Mann ackern wie du willst, du kriegst die Karre nicht aus dem Dreck.
Wenn dir dann noch einer erzählt, dass du ja selber Schuld bist, dann ist aber mal Schluß mit lustig!
Lg Ralf

Was du hier schreibst...
klingt eher nach Depressionen bei deiner Frau. Du solltest dich darüber mal informieren. Das ist nämlich viel mehr verbreitet als man denkt und leider noch sehr vorurteilsbehaftet. Depressionen verringern die Lust am Sex auch gewaltig! Sie kann dann nichts dafür, wenn sie so kraftlos und niedergeschlagen ist. Wenn du sie dafür fertig machst, dass sie "soviel Elan wie eine
Schnecke hat", machst du es nur noch schlimmer. Informier dich dann am besten, wie man als Angehöriger damit umgeht. Da könntest du ihr nämlich gewaltig helfen und zwar so, wie es richtig ist. Bei Depressionen helfen nämlich die üblichen Strategien nicht, jemanden aufzubauen usw.

Davon mal abgesehen finde ich deine Reaktionen auf unsere Ratschläge auch ganz schön destruktiv. Du scheinst ja eh schon der Meinung zu sein, dass alles gelaufen ist. Was willst du hören?

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 17:42
In Antwort auf

Darling??????????
Ich mag es garnicht, wenn mich jemand mit irgendwelchen Kosenamen anredet. So etwas darf nur meine Frau. Bitte brems dich.
Aber nun ein paar Antworten:
Meine Frau fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, Sie bemängelt ihr Gewicht, nimmt aber auch nicht ab.
Sie mag sich nicht besonders leiden. Naja, sie wird bald 40 und da hat sie wohl Probleme mit sich. Hilfe nimmt sie aber keine an. Sie vergeht lieber in Selbstmitleid.
Nein, sie ist auch nicht zufrieden mit sich. Man kann sie aber auch nicht aus diesem Loch rausholen. Vielleicht mal kurz, bei einer Feier oder so. Aber das wars dann auch schon.
Einen Liebhaber suchen? Denkste, meine Frau hat soviel Elan wie eine Schnecke im Winterschlaf. Wenn ich ihr keinen Mann ins Bett lege (und das werde ich nicht tun) wird sie wohl keinen anderen Mann als Liebhaber bekommen.
Eklig, finde ich nur, wenn man sich in sein Schicksal ergibt und nichts dagegen machen will weil man zu bequem ist. Da kannst du als Mann ackern wie du willst, du kriegst die Karre nicht aus dem Dreck.
Wenn dir dann noch einer erzählt, dass du ja selber Schuld bist, dann ist aber mal Schluß mit lustig!
Lg Ralf

Ich glaub........
dann wird es am besten sein sie mal zum Psychotherapeuten zu schicken.

Ich war auch mit meinem Gewicht nicht zufrieden und werde auch nächstes Jahr 40...............doch statt Mitleid von meinem Mann zu erhaschen, gehe ich dann doch lieber ins Sportstudio und mache mal Diät........fühle ich mich doch gleich attraktiver (mit dem kleinen Nachteil, das der Sport noch mehr Lust auf Sex macht...............)für mich jedenfalls als Nachteil zu betrachten

Hast Du ihr mal ganz deutlich gesagt, das es Dir auf den Zwirn geht............

Vielleicht hilfts was, wenn man mal mit der Hand auf den Tisch des Hauses kopft.

Verstehe aber nicht das sie nicht selber was für sich unternimmt..................hm dauert wohl noch was bis die aufwacht.

Stell ihr mal einen Wecker neben dem Bett.........

Gruß JULIA

Gefällt mir

31. Januar 2006 um 18:22

Hi ihr frustrierten Männer.
Hab da mal eine Frage an euch. Habt ihr das Buch: Warum Männer nicht zuhören und Frauen nicht einparken können von Barbara und Allan Pease?

Gibt euch vielleicht ein bisschen Einblick in die Hintergründe.

Was euer Problem betrifft, ich kenne dieses aus dem Blickwinkel der Frau und das nach nur 5 Jahren Beziehung.
Ich habe meine Unlust auf die Pille geschoben und diese jetzt abgesetzt und auch Erfolge damit. Wobei ich eher glaube das das ganze ein Placebo Effekt ist.
Viel mehr habe ich meine Einstellung zu Sex geändert und vorallem es geschafft sachlich mit meinem Freund zu reden.

Für beide Beteiligten nimmt das ganze so eine Art Teufelskreis an.
MANN braucht Sex um sich Bestätigt und geliebt zu fühlen.
FRAU braucht Gefühle um sich bestätigt zu fühlenn.
Jeder von beiden gibt dem anderen nur dann das was er möchte, wenn er seine Bedürfnisse erfüllt bekommt. Am Anfang ist für beide das Selbstverständlich, später schleicht sich eben der Schlendrian ein (egal aus wessen Seite) und schon haben wir oben beschriebenen Effekt.

Nochdazu braucht Frau umso weniger Sex, je weniger Sex sie hat.

Und was jemand anderes geschrieben hat, eure Frauen haben sehr sicher das Gefühl, dass wenn ihr nett seid, sie euch das geben müssen, was ihr wollt.
Und diese Vorstellung ist ja auch richtig irgendwie.
Nur für FRAU ist es schwer, da wieder heraus zu kommen.

Außerdem war mir bis vor kurzem nicht bewußt wie sehr Sex das Selbstbewusstsein eines Mannes beeinflusst. Mein Selbstbewusstsein wird gestärkt durch kleine zärtliche Gesten meines Partners, durch bewundernde Blicke anderer Männer, durch Komplimente usw. dabei hat Sex überhaupt keine wichtige Rolle.
Jetzt wo ich ihn besser verstehe, fühle ich mich auch nicht mehr soooooo unter Druck gesetzt. Dadurch fällt es mir auch leichter, mich ihm zuzuwenden.

Was mich aber schon die ganze Zeit gestört hat, ist der Fakt, dass FRAU gar nicht mehr wirklich "Zeit" hat den Mann zu verführen. Da geht der Reiz irgendwie verloren, wenn Frau nur einmal kurz ein Küsschen aufdrückt und sie spürt schon einen harten Ständer. Ein weiterer Punkt im Teufelskreis...

Vielleicht habe ich ja ein paar Denkansätze liefer können?

Ich weiß nicht ob ich mehr Lust habe als früher, aber ich habe momentan keine RIESENGROßE Barrikade im Kopf die den Gedanken an Sex sofort abprallen lässt.

Lg Mystic

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 8:39

Möchte das Ganze mal umdrehen
Wir Frauen scheinen euch Männern wirklich eine Menge abzuverlangen.
Lasst die Situation mal verdrehen.
Kreisch..... wie furchtbar.
Also ich, brennend Lust auf meinen Mann.
Ich war den ganzen Tag flauschig und super-süß.
Hurra, der Abend kommt. Kinder im Bett.
Da sich Sex bei mir im Kopf aufbaut und ich seid 10.15Uhr diese schönen Gedanken im Kopf hatte,starte ich im Badezimmer den ersten Versuch.
Antwort: Bin noch nicht geduscht, nachher.
Geduld ist zwar nicht meine Stärke aber gut, ist ja noch nichts verloren.
Muß doch sehr an den Satz denken, ich kann mich ihm besser zuwenden. iiiii....wie schlecht. Will das man Lust auf mich hat, weil ich gut aussehe, gut rieche, einfach so,
pur. Steh nun mal auf Megalatte. Seine Lust ist meine Lust.BASTA!!!

Die Kinder schlafen noch nicht. Zweite Abfuhr.
Lustbarometer sinkt gefährlich. Gedanken über Gedanken. Ok, Angebot: Wir gehen noch mal raus. Ein Bier könnte uns locker machen.
Wir erhöhen lieber auf 3.Da sind wir auf der sicheren Seite.
Überlege ob ich das Höschen aus lasse oder an.Zu kalt, es bleibt an.
3 Bier waren gut. Wilde Knutscherei.Zuhause.
Ich sage: du hast die Heizung nicht ausgedreht, was für eine Verschwendung.
Oh Gott, ich hasse mich. Wie konnte ich das sagen. Er beleidigt. Wäre schließlich nicht der Wächter der Heizung, hätte ich ja machen können. Und mir wird klar. Es wird keinen Sex geben.
Das wiederholt sich dann die nächsten 3 Wochen mit ähnlichen Situationen. Mein Gott,
ich bin 40 und nicht 83Jahre alt.
Draußen lockt das süße Leben und werde hier vor Ort abgelehnt.Habe einen sehr schönen Körper. Die schönsten Haar, rieche unendlich gut und er null Lust.
Würde ihm die Ratte oder den Engel geben.
Ich zweifel schon an meinen Qualitäten als Liebhaberin. Und das ist sehr schlimm.
Kann versuchen das Ruder rumzureißen.
Habe jedoch auch meine Grenzen. Bin so voller Leben. Habe geschworen in guten und in schlechten Zeiten. Habe ich den Satz überhört,10 Jahre schlechte Zeiten. Weil der andere seinen Dornröschenschlaf nimmt.
Grober Fehler, nicht richtig zuzuhören.


Sorry Ladys, nein so will und kann ich mein kurzes Leben nicht verplempern. Nur weil er vielleicht Übergewicht hat. Dagegen kann man was tun. Jetzt gibt es ehrliche Worte.
Ich bin bereit dich zu unterstützen, egal wie .Wenn dir an uns etwas liegt, lass uns was verändern.
Bin nicht bereit, noch mal 20 Jahre so zu verbringen.
Wir sind ein gutes Team aber kein Liebespaar mehr. Schaffen wir es so weiter zu machen? Jeden mit einen Lover. Netter Gedanke.

Meine Herren, wir Frauen werden sehr ungerne abgelehnt. Der Schlag sitzt sehr tief.
Und das über Jahre, och nö.....bin ich denn ein Hamster im Laufrad. Wenn ja, also ich werde rausspringen, JAWOHL..das werde ich tun.


lg von Shari ( vollen Verständnis)

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 10:24

Alle Bemühungen um sonst
Ich bin schon seit über zehn Jahren am Ball und glaube mir ich habe nichts unversucht gelassen sonst würde ich hier nicht sitzen und diese Zeilen schreiben.Wenn Jemand abstürzt und du ihr die Hand reichst weil du sie retten willst es aber mit einer Hand nicht schafst und sie bittest das sie dir die zweite Hand reicht,aber sie tut es nicht,dann reicht meine Kraft auch nicht ewig aus sie mit einer Hand zu retten,und es tut so weh,wenn man sieht wenn diese Frau die man über alles liebt vor deinen Augen tief in den Abgrund fällt und du sieh nicht retten kannst!
(es sei denn es kommt ein Rettungshubschrauber vorbei und fängt sie auf!?!)
Gruß Branne

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 10:33

Liebe Cheesy,
Hier also endlich meine Antwort.
"Null-Bock-Generation" wurde uns Ende der 70er Anfang der 80er nachgesagt, als die Leutchen meines Alters in das Berufsleben drangen. Das wir dieses Vorurteil längst widerlegt haben ist, glaube ich, jedem klar.
Ich glaube auch, dass wir irgendwas dazu getan haben, dass es so ist wie es jetzt ist. Nur wüsste ich halt gerne, was ich ändern muss. Einige Schreiber hier haben ja auch sehr gute Ansätze und gute Ideen.
Generell muss ich aber mal sagen, dass ich meiner Frau keine Vorwürfe mache bzgl. Gewicht, Sport/Nicht-Sport oder sonstwas. Meine Philosophie ist eher, Leben und Leben lassen. Aber wenn sich dann das Leben auseinanderentwickelt steht man da wo wir jetzt sind.
Aus diesem Thread habe ich schon gelernt, das eine Frau es auch nicht zu leicht haben darf und die Komplimente besser dosiert werden müssen. Zuviel ist wohl auch nicht gut.
Wie dann das "Anmachen" hinterher genau aussieht, ob Restaurant oder doch besser Disco, ist dann sicherlich individuell sehr verschieden. Hier muss, glaube ich, jeder in sich und seine(n) Partner(in) reinhören und dann entscheiden, zu dir oder zu mir.
Ach so, weil einige zweifelten dass ich Humor hätte
Wenn du Sex haben willst, müssen die Kinder ausgehen. Wenn du guten Sex haben willst, musst du ausgehen! (Al Bundy)
lg Ralf

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 10:48
In Antwort auf

Alle Bemühungen um sonst
Ich bin schon seit über zehn Jahren am Ball und glaube mir ich habe nichts unversucht gelassen sonst würde ich hier nicht sitzen und diese Zeilen schreiben.Wenn Jemand abstürzt und du ihr die Hand reichst weil du sie retten willst es aber mit einer Hand nicht schafst und sie bittest das sie dir die zweite Hand reicht,aber sie tut es nicht,dann reicht meine Kraft auch nicht ewig aus sie mit einer Hand zu retten,und es tut so weh,wenn man sieht wenn diese Frau die man über alles liebt vor deinen Augen tief in den Abgrund fällt und du sieh nicht retten kannst!
(es sei denn es kommt ein Rettungshubschrauber vorbei und fängt sie auf!?!)
Gruß Branne

Hey Branne,
du hast doch wohl nicht den Thread aufgesetzt um Mitleid zu ernten??!!!
Ich dachte, wir wollten mal neue Strategien für den Kampf um unsere Ehe kennenlernen. Dass hier natürlich keiner das Allheilmittel in Flaschen abfüllt, war mir klar. Dir doch auch oder?
Außerdem fuchtel ich schon heftig mit den Armen. Aber als Rettungshubschrauber taug ich noch nicht viel...
So langsam wird der Thread echt hilfreich...
lg Ralf

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 11:20
In Antwort auf

Hey Branne,
du hast doch wohl nicht den Thread aufgesetzt um Mitleid zu ernten??!!!
Ich dachte, wir wollten mal neue Strategien für den Kampf um unsere Ehe kennenlernen. Dass hier natürlich keiner das Allheilmittel in Flaschen abfüllt, war mir klar. Dir doch auch oder?
Außerdem fuchtel ich schon heftig mit den Armen. Aber als Rettungshubschrauber taug ich noch nicht viel...
So langsam wird der Thread echt hilfreich...
lg Ralf

Hey Ralf
Ne um Himmels willen,aber ich habe versucht auf den,wie heißt das Thread?zu antworten,damit sie auch mal lesen können wie beschissen die sich in zwanzig Jahren fühlen könnten.
Und das mit dem Rettungshubschrauber war so gemeint,das sie schon in deinem Umfeld kreisen und sie versuchen sie zu retten.
lg Branne

Ach so habe noch mal überschlagen:Acht Paare von unseren Bekannte haben sich scheiden lassen nach mehr als 6 Jahren Ehe.Fünf davon mit Kindern.14 Beziehungen sind so auseinander gegangen.Warum nicht auch bei uns?
Waren letzte Woche auf ner Party.Vier!!! davon hatten eine Fernbeziehung sehen sich also nur am WE läuft anscheinend nach deren Aussagen wunderbar.Die Frauen waren vorher sogar schon einmal verheiratet und die Kinder schon bald groß.

Gefällt mir

1. Februar 2006 um 13:12

Gewicht und so...
ich gehe 2x wöchentlich zur Physiotherapie. Körperfettanteil 12% (Wert vom Spitzenathlet)
Mir gefällt ihr Gewicht (Konfektion 38/40). Ich mag weibliche Frauen. Ich sage ihr immer, wenn sie abnehmen möchte okay, für mich braucht sie es nicht machen.
Stimmt aber, mit der eigenen Akzeptanz scheint es manchmal zu hapern. Daher auch viele Komplimente. Aber das scheint irgendwie zu verpuffen.
lg Ralf

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers