Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex nach den tagen hilfe schnell!!

Sex nach den tagen hilfe schnell!!

3. Dezember 2007 um 8:45

Also meine Freundin hatte am Mittwoch ihre Tage und am Samstag hatten wir Sex das Kondom ist geplatzt. Sie verhütet nicht.Besteht die möglichkeit das Sie Schwanger wird.Sie hat am Samstag noch ein bisschen geblutet.Wir haben jetzt etwas angst und wollen uns eventuell die Pille für danach holen.
Kann ich die auch als Mann von meinem Hausarzt verschrieben bekommen. Weil sie Privat versichert ist und Angst hat das Ihre mama die rechnung bekommt.

1) Kann sie Schwanger werden?
2) Kann ich die Pille bekommen als Mann

Bitte um Schnelle Antwort!

Danke schonmal

Mehr lesen

3. Dezember 2007 um 9:56

Hallo,
Pille danach wäre bestimmt das klügste, aber Ihr dürft Euch nicht mehr allzu lange dafür Zeit lassen.

Du wirst garantiert nicht von Deinem Hausarzt die Pille danach verschrieben bekommen. Wie soll er denn bei Deiner Krankenkasse begründen, dass er einem Mann die Pille danach verschreibt.
Ich denke, Du wirst da kaum Chancen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 12:23
In Antwort auf erma_12045099

Hallo,
Pille danach wäre bestimmt das klügste, aber Ihr dürft Euch nicht mehr allzu lange dafür Zeit lassen.

Du wirst garantiert nicht von Deinem Hausarzt die Pille danach verschrieben bekommen. Wie soll er denn bei Deiner Krankenkasse begründen, dass er einem Mann die Pille danach verschreibt.
Ich denke, Du wirst da kaum Chancen haben.

Sex nach den Tagen
Aber ist es denn überhaupt möglich denn Sie hatte ja gerade erst ihre Tage und der Eisprung ist ja dann erst in 8-10 Tagen. Kann Sie denn schwanger werden ?
Eigentlich doch nicht oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 12:35
In Antwort auf hathor_12107864

Sex nach den Tagen
Aber ist es denn überhaupt möglich denn Sie hatte ja gerade erst ihre Tage und der Eisprung ist ja dann erst in 8-10 Tagen. Kann Sie denn schwanger werden ?
Eigentlich doch nicht oder?

Da bist
du aber mal völlig fehlinformiert.
Der Eisprung findet nicht immer am 14. Zyklustag statt, das kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein. Außerdem können Spermien im Körper der Frau unter Optimalbedingungen fünf bis sechs Tage befruchtungsfähig bleiben, das heißt sie warten auf den Eisprung.
Kurz: ja, sie kann schwanger werden und die ganze Abwarterei ist nicht sonderlich verantwortungsbewusst in meinen Augen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2007 um 15:11
In Antwort auf schnecke92

Da bist
du aber mal völlig fehlinformiert.
Der Eisprung findet nicht immer am 14. Zyklustag statt, das kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein. Außerdem können Spermien im Körper der Frau unter Optimalbedingungen fünf bis sechs Tage befruchtungsfähig bleiben, das heißt sie warten auf den Eisprung.
Kurz: ja, sie kann schwanger werden und die ganze Abwarterei ist nicht sonderlich verantwortungsbewusst in meinen Augen.

Hallo
Muß man nicht die Pille danach auch innerhalb von 48 Stunden nehmen?! Ich hab sie mal vor ein paar Jahren nehmen müssen, bin mir da aber nicht mehr so sicher, wie das war! Auf jeden Fall war ich damals sofort am nächsten Tag beim Arzt....!

Ich wünsch euch viel Glück, dass es nicht geschnaggel hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 7:22
In Antwort auf eilwen_12824315

Hallo
Muß man nicht die Pille danach auch innerhalb von 48 Stunden nehmen?! Ich hab sie mal vor ein paar Jahren nehmen müssen, bin mir da aber nicht mehr so sicher, wie das war! Auf jeden Fall war ich damals sofort am nächsten Tag beim Arzt....!

Ich wünsch euch viel Glück, dass es nicht geschnaggel hat...

Wir waren bei Pro Familia
Dort meinte die Ärtzin Sie müsste die Pille nicht nehmen.Was stimmt denn nun?
Sie hatte immer einen Regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen.
Das wäre doch unverantwortlich von der Ärtzin wenn Sie sich nicht 100% sicher wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 7:51
In Antwort auf hathor_12107864

Wir waren bei Pro Familia
Dort meinte die Ärtzin Sie müsste die Pille nicht nehmen.Was stimmt denn nun?
Sie hatte immer einen Regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen.
Das wäre doch unverantwortlich von der Ärtzin wenn Sie sich nicht 100% sicher wäre

Mensch! holt euch doch die pille danach!!
ich will euch jetzt sicherlich nicht persönlich angreifen, aber ich weiß nicht was an eurer situation jetzt so kompliziert sein soll?!

ihr hattet gv, kondom geplatzt --> auch bei einem regelmäßigen zyklus ist eine ss durchaus wahrscheinlich...
fazit: wenn ihr das unbedingt vermeiden wollt, hätte sich deine freundin die pd verschreiben lassen sollen!!

naja, jetzt ists eh schon zu spät...

finde es nur verantwortunglos von euch, dass ihr nicht so gehandelt habt...und das aufgrund der LÄCHERLICHKEIT mit ihrer mutter. wenn man gv hat, muss man halt auch die konsequenzen tragen...

trotzdem euch alles gute!
hoffentlich ist nichts passiert...

ps: die ärztin hatte nicht recht...ihr hattet am 4.zyklustag gv. wenn man die mögliche überlebenszeit der spermien hinzurechnet, ist deine freundin schon in der möglichen eisprungzeit. immer am 14.zyklustag ist er nämlich ganz und gar nicht...
pps: ich studiere medizin, lerne gerade für meine gynäkologie-prf und hatte erst vorige woche ein seminar mit solchen problemstellungen...sprich ich bin hierbei am neuesten stand...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 7:55
In Antwort auf sheri_12929141

Mensch! holt euch doch die pille danach!!
ich will euch jetzt sicherlich nicht persönlich angreifen, aber ich weiß nicht was an eurer situation jetzt so kompliziert sein soll?!

ihr hattet gv, kondom geplatzt --> auch bei einem regelmäßigen zyklus ist eine ss durchaus wahrscheinlich...
fazit: wenn ihr das unbedingt vermeiden wollt, hätte sich deine freundin die pd verschreiben lassen sollen!!

naja, jetzt ists eh schon zu spät...

finde es nur verantwortunglos von euch, dass ihr nicht so gehandelt habt...und das aufgrund der LÄCHERLICHKEIT mit ihrer mutter. wenn man gv hat, muss man halt auch die konsequenzen tragen...

trotzdem euch alles gute!
hoffentlich ist nichts passiert...

ps: die ärztin hatte nicht recht...ihr hattet am 4.zyklustag gv. wenn man die mögliche überlebenszeit der spermien hinzurechnet, ist deine freundin schon in der möglichen eisprungzeit. immer am 14.zyklustag ist er nämlich ganz und gar nicht...
pps: ich studiere medizin, lerne gerade für meine gynäkologie-prf und hatte erst vorige woche ein seminar mit solchen problemstellungen...sprich ich bin hierbei am neuesten stand...

WIeso kann sie dann sowas sagen
Wir waren Extra bei Pro Familia und haben gefragt eine Ärtzin.Unglaublich!! Wir sind ja wegen der Pille danach dahin gegangen und dann sowas ist ja echt zum Kotzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 8:09
In Antwort auf hathor_12107864

WIeso kann sie dann sowas sagen
Wir waren Extra bei Pro Familia und haben gefragt eine Ärtzin.Unglaublich!! Wir sind ja wegen der Pille danach dahin gegangen und dann sowas ist ja echt zum Kotzen.

Nichts gegen proFamilia, aber...
leider gibts halt bessere und schlechtere ärzte...und glaub mir: nicht jeder arzt ist in jedem gebiet bewandert...

hat sie denn ein ultraschall gemacht? dies ist nämlich die einzige möglichkeit ein eisprung quasi zu "prophezeien"...

liebe grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 8:14
In Antwort auf sheri_12929141

Nichts gegen proFamilia, aber...
leider gibts halt bessere und schlechtere ärzte...und glaub mir: nicht jeder arzt ist in jedem gebiet bewandert...

hat sie denn ein ultraschall gemacht? dies ist nämlich die einzige möglichkeit ein eisprung quasi zu "prophezeien"...

liebe grüße.

Nachtrag...
ihr habt allerdings noch eine möglichkeit...

sucht einen "normalen" niedergelassenen gynäkologen auf, schildert eure geschichte (inkl aller zykluseckdaten usw.), bittet ihn/sie ein ultraschall zu machen um zu sehen wie weit die follikelreifung fortgeschritten ist...

im falle eines sich anbahnenden eisprungs hättet ihr bis 5 tage nach dem risiko-gv die möglichkeit eine "spirale danch" legen zu lassen... falls die follikelreifung noch nicht so fortgeschritten ist, hättet ihr im gegenzug die "gewissheit", dass nichts passiert ist und ihr müsst nicht die kommenden 3 wochen zittern..

ist allerdings relativ teuer und funktioniert abhängig von den anatomischen verhältnissen nicht bei jeder frau...aber für den fall, dass ein kind momentan für euch wirklich undenkbar wäre, rate ich euch so zu handeln...

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 8:25
In Antwort auf sheri_12929141

Nachtrag...
ihr habt allerdings noch eine möglichkeit...

sucht einen "normalen" niedergelassenen gynäkologen auf, schildert eure geschichte (inkl aller zykluseckdaten usw.), bittet ihn/sie ein ultraschall zu machen um zu sehen wie weit die follikelreifung fortgeschritten ist...

im falle eines sich anbahnenden eisprungs hättet ihr bis 5 tage nach dem risiko-gv die möglichkeit eine "spirale danch" legen zu lassen... falls die follikelreifung noch nicht so fortgeschritten ist, hättet ihr im gegenzug die "gewissheit", dass nichts passiert ist und ihr müsst nicht die kommenden 3 wochen zittern..

ist allerdings relativ teuer und funktioniert abhängig von den anatomischen verhältnissen nicht bei jeder frau...aber für den fall, dass ein kind momentan für euch wirklich undenkbar wäre, rate ich euch so zu handeln...

liebe grüße

Wir können
Wir können doch immer noch die Pille danach nehmen sind doch erst 48 Stunden vergangen.
Sonntag morgen um 5 uhr war das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 12:31

Naja das ist so eine Sache...
meine Freundin hatte auch gedacht ach kurz nach der Periode da kann nichts passieren. Pustekuchen. Sie ist fünf Tage nach der Periode schwanger geworden und bekommt nun ihr drittes Kind. Es war zwar noch nicht geplant aber trotzdem gewollt
Wünsche euch alles gute und das es sich so entwickelt wie ihr euch das wünscht......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 20:11
In Antwort auf hathor_12107864

Wir können
Wir können doch immer noch die Pille danach nehmen sind doch erst 48 Stunden vergangen.
Sonntag morgen um 5 uhr war das.

Bei mir...
...ist heute leider aus unerfindlichen gründen schon den ganzen tag mittwoch...

tut mir leid...

pille danach noch möglich...hoff, ihr habt sie euch schon geholt, denn je früher desto besser...

bei einnahme NACH 48 stunden wirkt sie nämlich nur mehr bei 58%...

also...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 21:30
In Antwort auf sheri_12929141

Bei mir...
...ist heute leider aus unerfindlichen gründen schon den ganzen tag mittwoch...

tut mir leid...

pille danach noch möglich...hoff, ihr habt sie euch schon geholt, denn je früher desto besser...

bei einnahme NACH 48 stunden wirkt sie nämlich nur mehr bei 58%...

also...

...
sie hatte ja noch ihre Tage, sagst du.
Normalerweise kann sie da nicht schwanger werden.
Aber wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt,könnt ihr euch natürlich eine PD holen.
Halte ICH PERSÖNLICH aber nicht unbedingt für notwendig.
Schonmal über NFP nachgedacht? Das würde euch jetzt helfen, dann wüsstet ihr, ob ihr eine PD braucht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 21:41
In Antwort auf visnja_12513505

...
sie hatte ja noch ihre Tage, sagst du.
Normalerweise kann sie da nicht schwanger werden.
Aber wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt,könnt ihr euch natürlich eine PD holen.
Halte ICH PERSÖNLICH aber nicht unbedingt für notwendig.
Schonmal über NFP nachgedacht? Das würde euch jetzt helfen, dann wüsstet ihr, ob ihr eine PD braucht.

LG

Naja...
seine freundin war an diesem besagten tag schon am 4./5. zyklustag...(1.tag der blutung = 1.tag des neuen zyklus = beginn der follikelreifung)
bei kurzen zyklen absolut nicht ungewöhnlich für eine befruchtung.
würde auch dringend zu einer pd raten, wenn die mama nicht einmal wissen darf, dass man diese nimmt, ists fraglich wie sie auf eine mögliche ss reagiert...
(ist absolut nicht böse gemeint der letzte satz...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2007 um 15:17
In Antwort auf sheri_12929141

Naja...
seine freundin war an diesem besagten tag schon am 4./5. zyklustag...(1.tag der blutung = 1.tag des neuen zyklus = beginn der follikelreifung)
bei kurzen zyklen absolut nicht ungewöhnlich für eine befruchtung.
würde auch dringend zu einer pd raten, wenn die mama nicht einmal wissen darf, dass man diese nimmt, ists fraglich wie sie auf eine mögliche ss reagiert...
(ist absolut nicht böse gemeint der letzte satz...)

Tut mir leid aber unverantwortlich
und zwar nich tnur von euch, sondern auch von euren Eltern. Wenn ihr nicht mal so viel Vertrauen zu euren Eltern haben könnt, das ihr in solch einer Situation mit ihnen reden könnt. Vllt macht ihr euch da auch einfach nur zuviel streß.
Ich hoffe für euch, das nichts passiert ist und das falls ihr irgendwann mal Kinder bekommt so mit ihnen umgeht, das sie in einer solchen Situaiton zu euch kommen und mit euch reden.
Und für die Zukunft kann ich euch nur raten, das deine Freundin die Pille nimmt, zusätzlich zu Kondomen. Ich nehme auch die Pille und verhüte zusätzlich mit Kondomen, weil mein Freund und ich uns momentan beim besten Willen nicht vorstellen können ein Kind zu bekommen.Wenn deine Freundin über 14 ist, bekommt sie sie vom Arzt verschrieben, ohne das die Eltern davon erfahren, das bedeutet aber auch, das sie sie in diesem fall selber zahlen muss. Das sind ca. 10 pro Monat. Aber an ihrer Stelle, würde ich mir überlegen, wie ihre Mutter dazu steht. Und ob sie/ihr nicht mit ihr redet. Wahrscheinlich habt ihr euch zu viel streß gemacht und sie kann euch verstehen. Ansonsten würde ich 10 in die Pille investieren oder mit den Konsequenzen leben.
Hoffe für euch läuft alles gut.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest