Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex läuft immer gleich ab - Frau lässt keine Abwechslung zu

Sex läuft immer gleich ab - Frau lässt keine Abwechslung zu

10. Januar 2012 um 9:31

Hallo liebes Forum,

ich schreibe mal ein paar Zeilen und möchte euch um Erfahrungen und Tipps bitten.

Unsere Beziehung läuft sehr harmonisch. Wir sind schon seit 18 Jahren zusammen, über 11 Jahre verheiratet und haben zwei tolle Kinder. Selbst das Sexualleben wäre in Ordnung, wenn ich mich mit Schema-F-Sex abfinden könnte. Und genau hier liegt mein (unser) Problem.

Sex findet grundsätzlich nur im Schlafzimmer statt und beschränkt sich auf zwei Stellungen. Oralverkehr ist tabu bzw. kurz Fellatio und das war's. Cunnilingus ist höchstens einmal im Jahr erwünscht obwohl das mein absoluter Fetisch ist. Ich find's toll.
Reizwäsche wird wenn überhaupt nur einmal getragen und Spielzeug komplett verweigert. Ihre sexuellen Wünsche teilt sie nicht mit bzw. sagt Sie hätte keine, Sie sei zufrieden.
Aber das Schlimmste für mich ist, dass Sie mich im Bett vorher fragt ob ich Sex möchte anstatt einfach mal damit zu beginnen. Das törnt mich total ab.
Wenn ich sie verführen möchte ist es in Ordnung, aber wie schon erwähnt auf Standard beschränkt.

Ich habe ihr sogar schon in Briefen die Situation geschildert und sie auch darauf hingewiesen, dass ich nicht weiß ob ich unter diesen Bedingungen mit ihr gemeinsam alt werden will. Das hilft dann ein- maximal zweimal. Dann ist es wieder wie immer.

Was kann ich tun um die Situation zu verbessern?
Sexual- / Paartherapie aufsuchen?

Danke

Mehr lesen

10. Januar 2012 um 10:52

Erstmal danke...
für die vielen Reaktionen. Allerdings vermisse ich die Tipps wie ich mit der Situation umgehen soll.
Die Fragen aus deinem ersten Beitrag stelle ich mir ständig. Gespräche mit ihr führen zu nichts. Deshalb frage ich auch hier im Forum nach. Bin mit Sicherheit nicht der Einzige,der Probleme dieser Art hat.
Mir ist es auch nicht erst jetzt aufgefallen, aber normalerweise (so zumindest mein Verständnis) verändert sich das Sexleben in einer Partnerschaft ständig. Man vertraut einander, experimentiert, entwickelt Vorlieben, legt aber auch Dinge ab, ... . Das gehört einfach dazu.
Und genau das fehlt. Diese Offenheit im Umgang mit der Sexualität. Wie sollte man das zu Beginn feststellen können?


P.S. Ich bin nicht Mitte 40 und auch nicht reizüberflutet.
Es gibt m. E. schon einen Unterschied zwischen Sex wie im Porno worauf du anspielst und einem abwechslungsreichen, erfüllenden Sexualleben in einer Partnerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 11:00

?
@dasdarfdochwohlnichtwahrsein
Hast du das gelesen?
"Wenn ich sie verführen möchte ist es in Ordnung, aber wie schon erwähnt auf Standard beschränkt."
Alles "Außergewöhnliche" wird abgeblockt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2012 um 11:18

Hallo qwertz,
Oralsex und Reizwäsche sind wirklich nicht zuviel verlangt. Unglaublich, wie prüde einige Frauen sind.
Die Frage ist, ob das immer schon so war. Wenn nicht, muss es wohl an dir liegen.
Vielleicht ist der Sex mit dir einfach nur enttäuschend und einseitig, so dass sie keine Lust mehr hat.
Das ist bei mir so mit der Enttäuschung, aber nur phasenweise-d.h. das ich dann 1-2 Wochen keine Lust mehr verspüre.
Aber irgendwann spürt man dann schon wieder Lust auf den Mann, auf Verführung und auf das Hingeben und "hilft" eben beim Orgasmus nach.

Kann deine Frau sich selbst befriedigen? Wenn ja, kann sie es auch, wenn du dabei bist?
WEnn deine Frau auf ihre Kosten kommt, wird sie sicherlich etwas offener werden.

Wie wirkt ein Glas Wein auf sie? Also bei mir kann das Wunder bewirken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper