Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Sex in Uniform/Tanzstrumpfhose (Gardetanz/Karneval/Fasching)

Letzte Nachricht: 24. November um 11:21
U
user737212875
07.10.22 um 7:31

Hallo Ihr lieben

Beim Anblick von Tanzmariechen werden die meisten Männer schwach. Kurze Rock, Glazstrumpfhose, tolle Ausstrahlung...
Leider hatte ich bisher nie das Privileg in den Genuss eines "Gardemädchen" zu kommen.

Ich kann mir vorstellen, das viele partner Ihren Fetisch heimlich ausleben. 

Mädels, kommt es oft vor das es im Köstüm zur sache geht? Wie steht ihr dazu wenn ein Mann darauf steht? Insbesondere auf die glänzenden Strumpfhosen. >



Bin auf eure Antworten gespannt  

LG D.

Mehr lesen

gwenhy
gwenhy
07.10.22 um 12:59

Wenn mein Mann als Funkenmariechen umherlaufen würde, dann hätte ich einen Muskelkater vor Lachen...Sex gebe es da keinen! Es gibt Männerstrumpfhosen, wenn er diese im Winter unter den Hosen trägt, ist das total normal...auch Frauenstrumpfhosen, da diese viel günstiger sind....aber mit Erotik hat das für mich nichts zu tun. Er soll anziehen was er mag, es ist sein Körper....aber sexy finde ich ihn nackt, in Shorts und in seiner "Männerkleidung" .

1 -Gefällt mir

Z
zauderer22
07.10.22 um 23:04

Sorry, bei Funkemariechen überkommt mich nur ein Lachkrampf, aber keine erotische "Erregung". Das lächerliche "die Beine in die Luft werfen": Das ist antierotisch, egal wie schön die Beine sind.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sgt.pepper
22.11.22 um 0:15

So pauschal würde ich das nicht zurückweisen.
Natürlich sind Gardetänze darauf ausgerichtet, hübsche Beine in Szene zu setzen.
Da geht schon was.

Mich verstört allerdings regelmäßig, wenn Mädchen von nicht mal 12 Jahren in Gardegruppen auf sexy aufgetakelt werden und dann bejubelt werden, wie sie die Beine breit machen.

Laßt gerne auch Kinder tanzen. Aber laßt Kinder Kinder sein und keine Nachwuchs-Burlesque.

2 -Gefällt mir

Anzeige
fuechslein-101
fuechslein-101
24.11.22 um 11:21
In Antwort auf sgt.pepper

So pauschal würde ich das nicht zurückweisen.
Natürlich sind Gardetänze darauf ausgerichtet, hübsche Beine in Szene zu setzen.
Da geht schon was.

Mich verstört allerdings regelmäßig, wenn Mädchen von nicht mal 12 Jahren in Gardegruppen auf sexy aufgetakelt werden und dann bejubelt werden, wie sie die Beine breit machen.

Laßt gerne auch Kinder tanzen. Aber laßt Kinder Kinder sein und keine Nachwuchs-Burlesque.

Zu einem: das "sexy sein" liegt immer im Auge des Betrachters! Und wer Mädchen von unter 12 Jahren als "sexy" empfindet, sollte ggf. sein Verhältnis zu Kindern dringend überdenken!

Aber in einem hast du natürlich recht, dermaßen aufgedonnerte kleine Mädchen, um solche Empfindungen zu provozieren, das ist ein absolutes NoGo! Das findet man aber weniger bei den Gardetanzgruppen, sondern eher im Internet auf diversen Seiten. 

Ich kenne es eigentlich nur so, dass Kinder- und Jugendtanzgruppen von den Erwachsenen getrennt sind, und auch altersgerechte Tänze aufführen. Gardetanz ist ein Sport, und wie bei jedem Sport geht es mit dem Training und der Ausbildung im Kindesalter los. Ähnliches hat man auch bei anderen Sportarten, wie dem Eiskunstlauf, wo ja zum Glück die Altersgrenzen für Auftritte bei Großveranstaltungen wie der Olympiade immer höher gesetzt werden. Ich erinnere nur an den Skandal um die Russin Kamila Walijewa in Peking, die mit Dopingmitteln für die körperlichen Anforderungen eines solchen Großevents aufgepuscht wurde. Die Kostyme der Mädchen im Eiskunstlauf mit den kurzen Röckchen über den knappen Höschen sind ja nun auch sehr figurbetont und offenbaren in den Auftritten oft mehr als sie verdecken. 

Das eigentliche Problem liegt doch aber in der Doppelzüngigkeit der heutigen Gesellschaft, Und da komme ich auf meinen ersten Satz zurück: das "Sexy sein" liegt immer im Auge des Betrachters! Ich denke mal gut 50 Jahre zurück, an meine Grundschulzeit, konkret an den Sportunterricht damals. Bei uns Jungs hat sich die Sportkleidung seit dem kaum geändert: Kurze Turnhose, kurzes, ärmelloses Turnhemd. Und die Mädchen? damals ein eng anliegender, meist zweiteiliger, kurzer Gymnastikanzug. Ähnlich einem Badeanzug. Keiner wäre auf die Idee gekommen, diese Sportklamotten bei den Mädels als sexy anzusehen! Anders als bei den Jungs hat sich dieses aber bis heute deutlich geändert, statt der doch recht engen Anzüge hat sich heute ein Schlabberloock breit gemacht. Warum? Ne Modeerscheinung? Oder wird das Outfit von einigen Moralaposteln als "zu sexy" angesehen? Kinder im Kindergartenalter sind früher im Freibad nackig rumgerannt (zumindest bei uns im Osten, wie es drüben ausschaute, weiß ich nicht), heute undenkbar! Angeblich, um pädophilen Spannern keine Gelegenheiten zu geben. Gab es die damals nicht? Oder hatte es einfach nur keinen interessiert? Der Kampf gegen Pädophilie und Kinderpornographie wird immer internationaler, und das ist auch gut so! Auf der anderen Seite werden aber im Internet Seiten geduldet, wo kleine Mädchen dich geschminkt und nur mit knappsten Tangas breitbeinig posierend abgebildet werden! Interessiert keinen, solange es leute gibt, die damit ordentlich Geld verdienen ist in dieser Doppelmoral der heutigen Gesellschaft der Schutz dieser Mädchen vor sexueller Ausbeutung nur ne hohle Seifenblase!

2 -Gefällt mir

Anzeige
Anzeige