Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Sex in langjähriger partnerschaft

Letzte Nachricht: 13. November 2009 um 11:00
L
lane_12938565
13.11.09 um 8:41

servus beisammen

ich habe sorge das der sex in unserer parnterschaft zu kurz kommen wird

lasst euch die situation schildern
wir sind jetzt fast 4 jahren zusammen, dieses jahr wollen wir heiraten
sex haben und hatten wir wenn dann nur am wochenende
und da auch nur im eigenen bett, d.h. sind wir wo anders, dann is schon mal essig
wärend der regel geht auch nichts, dank stäbchen hatte sie die bis vor 2-3 jahren fast gar nicht, jetzt hat sie sie 3 wochen lang, dann 1-2 wochen nicht und dann schon wieder
und sex auch nur am morgen / mittag, ich hatte noch nie sex abends mit ihr
und gerade weil es sich so lange so hingezogen hat, bin ich davon abhängig, dass wir am samsatag oder sonntag morgen ungestört sind... haben wir einen termin mittags zum beispiel, dann wird das meistens auch nichts
mit ihr hatte ich mein erstes mal, habe also nicht so die erfahrung, was mich aber auch nicht stört
aber was halt schade ist find ich, dass sie früher viel aktiver war. ich bin seit 3 jahren der, der den sex initialisiert, bzw sich darum kümmern muss das wir welchen haben.
ich bin ein haptischer mensch, ich muss sie nackt spüren, sonst fehlt mir was ganz essenzielles, das ist genauso wichtig wie der sex selbst
aber nackig macht man sich nur zum duschen oder unter der bettdecke wenn das licht aus is
genauso wärend des sex.. keine geräusche, kaum stellungswechsel, etc
probier ich was neues kommt _immer_ "das kitzelt!" und zwar so das ich aufhören muss
in letzter zeit haben wir dann so monatlich 1-2 mal sex, wo sie sich aber in letzter zeit mühe gibt, weil sie wahrscheinlich sieht wie wenig es geworden ist.. ich glaube sie selbst würde mit 1mal alle 2monate auskommen
ich hab halt angst das es damit enden wird..
auf meine fragen warum so wenig kommt sie dann damit, dass andere paare noch weniger sex hätten // sie durch das stäbchen keine lust hat // sie arbeitstechnisch den kopf voll hat // sie einfach keine lust hat
alles sachen die zählen und die ich zählen lassen muss weil sie zum großen teil triftig sind.
die sache ist nur die, wenn wir dieses jahr heiraten, weiß ich nicht wie der sex weiterhin aussehen wird. ich weiß, das ich keine andere frau brauch, stichwort verpassen, ich weiß aber auch, dass ich nicht mit 1mal geplanten sex im monat leben kann
sex finde ich sollte spontan sein, das würzt das leben, es könnte immer jetzt passieren, da stört es mich auch nicht wenn es bissl weniger ist.
sobald ich unser sexleben ankurbeln will, wird das abgeblockt... und da kann ich gar nichts machen
es läuft in ganz festen bahnen und das da rauszuschmeißen heißt die welt aus den angeln zu hebeln

was also tun?
jetzt dürft ihr ran

mfg

Mehr lesen

Anzeige
S
spring_12769324
13.11.09 um 11:00


warte bitte mit dem Ja-Wort ! Du machst dich unglücklich! Sex ist nicht alles, ja, ja ..... Das ist leicht gesagt, aber wenn du ganz ehrlich zu dir selber bist, ist es doch schon jetzt ein dickes Problem für dich. Ich kenne meinen Mann erst zwei Jahre, aber wir haben mindesten 4x die Woche Sex ! Egal , ob kurz , ob lang..Licht aus, Licht an, im Bad im WZ oder im Bett.
Wir haben beide großen Spaß daran, das ist der gravierende Unterschied zu euch...daran müßt ihr arbeiten.
Zur Not mußt du deiner Partnerin die Pistole auf die Brust setzen, aber mach nicht zu viele Zugeständnisse...von selber wird sie sich nicht ändern. Sie wird sich höchstens verheult die Augen reiben, wenn du mal richtig geil fremdficken warst, aber dann ist es zu spät !

Dieses Problem wird euch auch den Rest Eurer Beziehung killen, wenn ihr es nicht schafft euer Sexleben offen zu besprechen und zu ändern.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Anzeige