Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex in der Beziehung

Sex in der Beziehung

14. November um 13:09

Hallo, 
Sicher gab es dieses Thema schon X mal. Aber jede Situation ist anders. Ich hoffe auf ein paar weibliche Kommentare, damit ich meine Freundin besser verstehen kann.

Folgendes Problem:
Ich hätte gerne regelmäßiger Sex. 
Um genau zu sein 3 mal die Woche würde mich zufrieden stellen. Mehr wäre natürlich toll. 
Aber meine Freundin hat anscheinend nicht so viel Lust auf sex mit mir. 
Dabei biete ich ihr fast jedes Mal einen Höhepunkt per Hand oder Zunge. Beim Sex kann sie leider nur mit Hilfe kommen. Deswegen gönne ich ihr immer schon etwas, damit sie auch etwas davon hat. 
Der Sex ist auch jedes Mal wenn es so weit kommt gut für sie. Er fühlt sich schön an und nichts tut weh. Sie ist auch jedes Mal feucht genug! 
Naja, aber es kommt leider nicht so oft dazu wie ich es mir wünsche. Sie zeigt mir dann freundlich das sie keine Lust hat und steigt nicht auf meine Annäherungsversuche ein. 
Ich habe das Gefühl sie will sich einfach nicht drauf einlassen. 

Dann sehe ich aber (beim aufräumen / Bett machen) das sie ihren vibrator unterm Kopfkissen liegen hat. Also hat sie ja ein sexuelles Bedürfnis. Will es aber nicht mit mir teilen. So erkläre ich mir das. 

Ich habe schon mit ihr gesprochen, allerdings nicht darüber das ich weiß das sie es sich öfter selbst macht, sondern einfach nur über die Problematik. Und sie meinte halt nur das es früher ja auch alles sich so ergeben hätte und jetzt wären einfach immer nicht die passenden Situationen. 

Ich habe übrigens nichts dagegen das sie es sich selbst macht, wenn wir genug Sex hätten. Aber so fühle ich mich hintergangen. Als wenn sie es nicht mit mir teilen wollen würde. 
Ausserdem nimmt das ja auch die Lust,weil lezens kam ich wohl kurz danach nach Hause, weil sie dann überempfindlich an ihrer klit war. Und das ist sie nach einem Orgasmus. 

Wie erklärt ihr euch das? Was soll ich machen? 
Ps. Sie ist 22,ich 25, wir wohnen zusammen und sind 1,5j zusammen. 

LG 
Timo

14. November um 16:23

Wie oft habt ihr denn tatsächlich Sex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November um 18:19

Für viele Menschen ist Selbstbefriedigung etwas anderes als Sex mit einer anderen Person, eine andere Art des Erlebens und Erregung. Nimm es nicht als Betrug, es ist ihre Psychohygiene und hat nichts mit eurer Beziehung zu tun.  

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 6:45
In Antwort auf gwenhy

Für viele Menschen ist Selbstbefriedigung etwas anderes als Sex mit einer anderen Person, eine andere Art des Erlebens und Erregung. Nimm es nicht als Betrug, es ist ihre Psychohygiene und hat nichts mit eurer Beziehung zu tun.  

Psychohygiene? Was willst du damit sagen?
Es geht mir ja auch nicht darum das sie es macht.

Es geht darum sie macht es sich selbst regelmäßiger als mit mir zu schlafen. Das verstehe ich nicht. 
Sie weiß doch das ich sie wollen würde. Und ich habe Bedürfnisse. 

Wir hätten nicht mal 1x die Woche sex, wenn ich nicht auf sie zukommen würde. Und es gab in letzter Zeit auch schon Wochen in denen habe ich es nicht geschafft sie zu verführen... 

LG Timo 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:06
Beste Antwort
In Antwort auf tibro

Psychohygiene? Was willst du damit sagen?
Es geht mir ja auch nicht darum das sie es macht.

Es geht darum sie macht es sich selbst regelmäßiger als mit mir zu schlafen. Das verstehe ich nicht. 
Sie weiß doch das ich sie wollen würde. Und ich habe Bedürfnisse. 

Wir hätten nicht mal 1x die Woche sex, wenn ich nicht auf sie zukommen würde. Und es gab in letzter Zeit auch schon Wochen in denen habe ich es nicht geschafft sie zu verführen... 

LG Timo 

Wenn ich das so lese kannman manche Frauen nur beneiden um Männer die sich solche Mühe geben. Ich finde das du ganz recht hast und das du auch ein Anrecht auf Sex hättest. Mehr als du gewährt bekommst. Leider kann man das nicht immer passend für jede Person oder bei Paaren untereinander genau abgleichen. Aber man sollte doch so fähr sein und es hinbekommen das jeder zufrieden sein kann. 
Ich bin da in etwa wie deine Freundin. Ohne weiteres komme ich nicht. Da bin ich dankbar für jede Hand und jede Zunge. Und bestimmt würde ich nicht nur aus Dankbarkeit mehr Sex mit einem Mann wie dir haben wollen sondern eben darum weil er mir zu meinen Höhepunkten verhilft, die ich durch ganz normalen GV, also das einfache rein und raus, nicht kriegen würde.
Ich würde dir so wünschen, das sie sich in der Richtung viel mehr für dich öffnen könnte.

lg

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:10

Wenn sie es sich mit dem Vibrator lieber selber macht als mit Dir, dann empfindet/hat sie nicht das Verlangen nach Dir!
Auch Deine Aussage "wenn ich nicht auf sie zukomme, hätten wir nicht 1 mal pro Woche" zeigt, dass sie von sich aus keine Lust auf Dich hat.

Sprich mit ihr. Wenn Du keine guten Argumente findest, dass ihr es öfter macht, dann musst Du halt damit leben. Oder Dich trennen und Dir eine Freundin suchen, die es öfter mit Dir macht!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:15
In Antwort auf raeuberstochter

Wenn ich das so lese kannman manche Frauen nur beneiden um Männer die sich solche Mühe geben. Ich finde das du ganz recht hast und das du auch ein Anrecht auf Sex hättest. Mehr als du gewährt bekommst. Leider kann man das nicht immer passend für jede Person oder bei Paaren untereinander genau abgleichen. Aber man sollte doch so fähr sein und es hinbekommen das jeder zufrieden sein kann. 
Ich bin da in etwa wie deine Freundin. Ohne weiteres komme ich nicht. Da bin ich dankbar für jede Hand und jede Zunge. Und bestimmt würde ich nicht nur aus Dankbarkeit mehr Sex mit einem Mann wie dir haben wollen sondern eben darum weil er mir zu meinen Höhepunkten verhilft, die ich durch ganz normalen GV, also das einfache rein und raus, nicht kriegen würde.
Ich würde dir so wünschen, das sie sich in der Richtung viel mehr für dich öffnen könnte.

lg

Kein Mann hat ein Anrecht auf Sex!
Wenn die Frau keine Lust auf den Mann hat, hat er es zu akzeptieren.
Und wenn sie es sich anschließend selber macht, hat er es auch zu akzeptieren.
Er hat aber die Möglichkeit, das zu ändern und kann sich trennen, wenn er es nicht akzeptiert!

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:18
In Antwort auf saskia81007

Kein Mann hat ein Anrecht auf Sex!
Wenn die Frau keine Lust auf den Mann hat, hat er es zu akzeptieren.
Und wenn sie es sich anschließend selber macht, hat er es auch zu akzeptieren.
Er hat aber die Möglichkeit, das zu ändern und kann sich trennen, wenn er es nicht akzeptiert!

Jeder Mensch hat ein Anrecht auf SEx. Ist das in der beziehung nicht möglich muss man sich eben anderweitig orientieren. Das eine Frau nicht will muss man natürlich akzeptieren. Das würde für die Frau genau so gelten wenn der Mann keine Lust hat. Aber es stünde einem ja wohl frei es sich anderweitig zu verschaffen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:23
In Antwort auf tibro

Psychohygiene? Was willst du damit sagen?
Es geht mir ja auch nicht darum das sie es macht.

Es geht darum sie macht es sich selbst regelmäßiger als mit mir zu schlafen. Das verstehe ich nicht. 
Sie weiß doch das ich sie wollen würde. Und ich habe Bedürfnisse. 

Wir hätten nicht mal 1x die Woche sex, wenn ich nicht auf sie zukommen würde. Und es gab in letzter Zeit auch schon Wochen in denen habe ich es nicht geschafft sie zu verführen... 

LG Timo 

Mit Psychohygiene meine ich Stressabbau, abschalten..... Das schafft sie Event. mit Sex nicht, da sie dort auch Erwartungen erfüllen muss. Ich kenne deine Freundin nicht, aber vlt fühlt sie sich unter Druck gesetzt und hat dadurch noch weniger Lust auf dich. Redet doch nochmal ohne Druck und Vorwürfe. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:32
In Antwort auf raeuberstochter

Jeder Mensch hat ein Anrecht auf SEx. Ist das in der beziehung nicht möglich muss man sich eben anderweitig orientieren. Das eine Frau nicht will muss man natürlich akzeptieren. Das würde für die Frau genau so gelten wenn der Mann keine Lust hat. Aber es stünde einem ja wohl frei es sich anderweitig zu verschaffen. 

Und wie ist das mit dem "Anrecht auf Sex", wenn der Mann auch anderweitig keine Frau findet, die das mit ihm teilen will?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 7:43
In Antwort auf saskia81007

Und wie ist das mit dem "Anrecht auf Sex", wenn der Mann auch anderweitig keine Frau findet, die das mit ihm teilen will?

Netter Versuch. Das " Anrecht " bleibt. Bleibt aber eben unerfüllt  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 14:34
In Antwort auf raeuberstochter

Wenn ich das so lese kannman manche Frauen nur beneiden um Männer die sich solche Mühe geben. Ich finde das du ganz recht hast und das du auch ein Anrecht auf Sex hättest. Mehr als du gewährt bekommst. Leider kann man das nicht immer passend für jede Person oder bei Paaren untereinander genau abgleichen. Aber man sollte doch so fähr sein und es hinbekommen das jeder zufrieden sein kann. 
Ich bin da in etwa wie deine Freundin. Ohne weiteres komme ich nicht. Da bin ich dankbar für jede Hand und jede Zunge. Und bestimmt würde ich nicht nur aus Dankbarkeit mehr Sex mit einem Mann wie dir haben wollen sondern eben darum weil er mir zu meinen Höhepunkten verhilft, die ich durch ganz normalen GV, also das einfache rein und raus, nicht kriegen würde.
Ich würde dir so wünschen, das sie sich in der Richtung viel mehr für dich öffnen könnte.

lg

Räubertochter, das lese ich gerne. Für diese Sorte Mann halte ich mich nämlich. Ich möchte nicht nur nehmen, ich möchte ihr damit auch etwas geben. Und selbst wenn sie sich irgendwelche Sexpraktiken wünschen würde, dann wäre es für mich, solange ich, übertrieben gesagt, sie nicht Ankacken müsste, so ziemlich für alles offen um ihr Spaß zu bereiten.
Ich habe sie noch nie zu Sex genötigt oder gedrängt. Ich verstehe ihre natürlichen Signale und wenn ich merke sie macht nicht mit, dann lasse ich es. Und das ohne zu schmollen. Vielleicht innerlich, aber nicht nach außen, weil ich sie halt auch nicht unter Druck setzen möchte.

@saskia :
Witzig, ich möchte mir aber vielleicht nicht eine andere Freundin suchen, weil ich meine Freundin liebe und sie mich auch. Es gibt jetzt halt nur dieses Sex Problem. Und sofort werde ich nicht mit ihr darüber reden, weil ich sie kenne und erstmal unser letztes Gespräch sacken muss, welches statt fand bevor mir bewusst war das sie es sich doch so regelmäßig selbst macht. Ich möchte sie damit auch einfach nicht sofort mit konfrontieren. Sie kann es sich ja selbst machen, wenn sie es braucht, solange ich auch so viel sex bekomme wie ich brauche, fühle ich mich dadurch nicht durch eine AA Batterie ausgetauscht. Ist doch nachvollziehbar, oder? 
Ich schreibe hier um erstmal eure Erfahrungen zu hören, um wenn es an der Zeit ist, vorbereitet in ein Gespräch zu gehen. 
Und vielleicht auch etwas zu ändern, ohne erst alles breit geredet zu haben....

Und zu deiner These, sie will mich nicht. Ja, sie will momentan nicht so oft Sex mit MIR, aber mich als Partner und Menschen möchte sie zu 100%. Und das mit dem sex gilt es halt zu beheben. 
Und es gab auch schon Situationen, ja das letzte Beispiel ist jetzt etwas mehr als 2 Monate her, da hat sie MICH, in einer Situation in der ich überhaupt nicht an Sex gedacht habe, richtig stark begehrt und nicht locker gelassen und mich verführt. 
Also denke ich nicht das es an meiner sexuellen Anziehungskraft liegt, oder ich der falsche sex Partner für sie bin. 

@gwenhy:
Ich setze sie nicht unter Druck und mit dem Gespräch möchte ich noch warten bis es passt und ich erstmal für mich alle Fakten gesammelt habe und auch Lösungen parat habe. 

Zum Thema Anrecht auf sex :
Anrecht ist vielleicht das falsche Wort. 
Vielleicht sollte man besser sagen das jeder es verdient hat seine sexuelle befriedigung zu erlangen, solange dadurch keine Menschen verletzt, oder gegen das gesetz verstoßen wird. 
Auf welche Weise und mit welchen Partner muss jeder für sich selbst herausfinden. 

Schönes Wochenende ihr Lieben, 
Euer Timo 

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 14:44
In Antwort auf tibro

Räubertochter, das lese ich gerne. Für diese Sorte Mann halte ich mich nämlich. Ich möchte nicht nur nehmen, ich möchte ihr damit auch etwas geben. Und selbst wenn sie sich irgendwelche Sexpraktiken wünschen würde, dann wäre es für mich, solange ich, übertrieben gesagt, sie nicht Ankacken müsste, so ziemlich für alles offen um ihr Spaß zu bereiten.
Ich habe sie noch nie zu Sex genötigt oder gedrängt. Ich verstehe ihre natürlichen Signale und wenn ich merke sie macht nicht mit, dann lasse ich es. Und das ohne zu schmollen. Vielleicht innerlich, aber nicht nach außen, weil ich sie halt auch nicht unter Druck setzen möchte.

@saskia :
Witzig, ich möchte mir aber vielleicht nicht eine andere Freundin suchen, weil ich meine Freundin liebe und sie mich auch. Es gibt jetzt halt nur dieses Sex Problem. Und sofort werde ich nicht mit ihr darüber reden, weil ich sie kenne und erstmal unser letztes Gespräch sacken muss, welches statt fand bevor mir bewusst war das sie es sich doch so regelmäßig selbst macht. Ich möchte sie damit auch einfach nicht sofort mit konfrontieren. Sie kann es sich ja selbst machen, wenn sie es braucht, solange ich auch so viel sex bekomme wie ich brauche, fühle ich mich dadurch nicht durch eine AA Batterie ausgetauscht. Ist doch nachvollziehbar, oder? 
Ich schreibe hier um erstmal eure Erfahrungen zu hören, um wenn es an der Zeit ist, vorbereitet in ein Gespräch zu gehen. 
Und vielleicht auch etwas zu ändern, ohne erst alles breit geredet zu haben....

Und zu deiner These, sie will mich nicht. Ja, sie will momentan nicht so oft Sex mit MIR, aber mich als Partner und Menschen möchte sie zu 100%. Und das mit dem sex gilt es halt zu beheben. 
Und es gab auch schon Situationen, ja das letzte Beispiel ist jetzt etwas mehr als 2 Monate her, da hat sie MICH, in einer Situation in der ich überhaupt nicht an Sex gedacht habe, richtig stark begehrt und nicht locker gelassen und mich verführt. 
Also denke ich nicht das es an meiner sexuellen Anziehungskraft liegt, oder ich der falsche sex Partner für sie bin. 

@gwenhy:
Ich setze sie nicht unter Druck und mit dem Gespräch möchte ich noch warten bis es passt und ich erstmal für mich alle Fakten gesammelt habe und auch Lösungen parat habe. 

Zum Thema Anrecht auf sex :
Anrecht ist vielleicht das falsche Wort. 
Vielleicht sollte man besser sagen das jeder es verdient hat seine sexuelle befriedigung zu erlangen, solange dadurch keine Menschen verletzt, oder gegen das gesetz verstoßen wird. 
Auf welche Weise und mit welchen Partner muss jeder für sich selbst herausfinden. 

Schönes Wochenende ihr Lieben, 
Euer Timo 

Zum Thema Anrecht auf sex :Anrecht ist vielleicht das falsche Wort. Vielleicht sollte man besser sagen das jeder es verdient hat seine sexuelle befriedigung zu erlangen, solange dadurch keine Menschen verletzt, oder gegen das gesetz verstoßen wird. Auf welche Weise und mit welchen Partner muss jeder für sich selbst herausfinden. 



Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!    

.

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 16:56
In Antwort auf tibro

Psychohygiene? Was willst du damit sagen?
Es geht mir ja auch nicht darum das sie es macht.

Es geht darum sie macht es sich selbst regelmäßiger als mit mir zu schlafen. Das verstehe ich nicht. 
Sie weiß doch das ich sie wollen würde. Und ich habe Bedürfnisse. 

Wir hätten nicht mal 1x die Woche sex, wenn ich nicht auf sie zukommen würde. Und es gab in letzter Zeit auch schon Wochen in denen habe ich es nicht geschafft sie zu verführen... 

LG Timo 

naja auf Besserung wirst du aber vergebens hoffen.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 18:31
In Antwort auf carina2019

naja auf Besserung wirst du aber vergebens hoffen.  

Mit dem input von deinem Kommentar gewiss. 

Ich möchte etwas ändern und nicht stagnieren. 

Ich möchte etwas bewegen und nicht ruhen. 

Ich bin ein junger motivierter Mann. 

Mit den richtigen Zutaten wird es schon klappen. 

Darüber wollen wir hier diskutieren. 

Energiegeladene Grüße, 
Euer Timo 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 20:42

Mit 22 und erst 1,5 Jahre zusammen würde ich auch auf mehr Sex hoffen. Vielleicht ist zuviel Alltag bei euch durch das Zusammenziehen? Teilt ihr den Haushalt wirklich gerecht auf? Oder hat sie vor einiger Zeit die Pille gewechselt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 21:08

Warum integriert ihr den Vibrator nicht in den GV? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November um 10:38
In Antwort auf tibro

Mit dem input von deinem Kommentar gewiss. 

Ich möchte etwas ändern und nicht stagnieren. 

Ich möchte etwas bewegen und nicht ruhen. 

Ich bin ein junger motivierter Mann. 

Mit den richtigen Zutaten wird es schon klappen. 

Darüber wollen wir hier diskutieren. 

Energiegeladene Grüße, 
Euer Timo 

da wird aber nur eine andere Partnerin helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 12:46
In Antwort auf carina2019

da wird aber nur eine andere Partnerin helfen

Ich bezweifle das du die Kompetenz besitzt eine solche Behauptung in den Raum zu stellen.

Manche Dinge lassen sich auch ändern. Man muss nur interessiert sein. Ursachen Forschung betreiben. Miteinander reden. 

Es tut mir leid, dass du so etwas, dem Anschein nach, nicht erfahren darfst. 

Ich wünsche dir auf deinem Weg das beste. 


Ich hatte übrigens am Wochenende ein interessantes Gespräch mit meiner Herzensdame und glaube nun auch schon einen Schritt weiter in die richtige Richtung zu sein. 

Es grüßt, euer Timo 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. November um 17:53
In Antwort auf tibro

Ich bezweifle das du die Kompetenz besitzt eine solche Behauptung in den Raum zu stellen.

Manche Dinge lassen sich auch ändern. Man muss nur interessiert sein. Ursachen Forschung betreiben. Miteinander reden. 

Es tut mir leid, dass du so etwas, dem Anschein nach, nicht erfahren darfst. 

Ich wünsche dir auf deinem Weg das beste. 


Ich hatte übrigens am Wochenende ein interessantes Gespräch mit meiner Herzensdame und glaube nun auch schon einen Schritt weiter in die richtige Richtung zu sein. 

Es grüßt, euer Timo 

Danke aber ich bin seit 12 Jahren in einer glücklichen Beziehung wo es keine Probleme mit dem Sex gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club