Home / Forum / Sex & Verhütung / Sex der Ursprung der Beziehungsprobleme?

Sex der Ursprung der Beziehungsprobleme?

26. September 2011 um 18:52 Letzte Antwort: 26. September 2011 um 20:58

Hallo meine sympathischen User,

Ich hätte eine kleine Frage an euch, dauert nur 5min, warum verschweigt man seinem Partner in der Datingphase ( oft während der kompletten Beziehung ) seine sexuelle Vorgeschichte?

Es läuft doch meistens so ab. Mann trifft sich mit Frau in Cocktailbar, Bistro oder Café. Beide reden in der Kennenlernphase über Interessen, Karriere und Hobbys, gewürzt mit Humor und Flirts und gehen eine Beziehung ein bis die Beziehung in die Brüche geht.

Warum aber ist die sexuelle Vorgeschichte nie eines der Themen? Oft höre ich "Meine sexuelle Vorgeschichte geht niemanden was an", aber ist sie nicht ausschlaggebend für eine harmonische Beziehung? Immerhin spielt Sex für die meisten eine große Rolle in einer Beziehung und ist zum Schluss dann in den meisten Fällen der Grund fürs aus.

Ich fang mal an, ich bin ein etwas konservativer Mensch, würde eine Frau mir beim ersten Date sagen "Hallo, ich bin die .... ich hatte vor dir schon 5 Beziehungen, 40 ONS, 9 MMF 3er, 5 Abtreibungen und bin 12 mal Fremdgegangen. " . Dann würde man sich einige Jahre einer wirklich komplett unglücklichen Beziehung auf beiden Seiten sparen können.

"Das war eine kleine Hyperbel, bitte nicht als Frauenfeindlich betrachten, es geht um die Kernaussage"
Ich könnte genau so gut ein Typ mit total bizarren Fetischen sein, die er nie ausleben kann.

Was meint ihr?

Mehr lesen

26. September 2011 um 19:28

Vorleben
Redringo sagte: ### Ich fang mal an, ich bin ein etwas konservativer Mensch, würde eine Frau mir beim ersten Date sagen "Hallo, ich bin die .... ich hatte vor dir schon 5 Beziehungen, 40 ONS, 9 MMF 3er, 5 Abtreibungen und bin 12 mal Fremdgegangen. " . Dann würde man sich einige Jahre einer wirklich komplett unglücklichen Beziehung auf beiden Seiten sparen können. ###

Ich bin auch konservativ. Frauen sagen es nur scheibchenweise. Wenn ich von Anfang an gewußt hätte, daß meine Freundin 2 von mehreren Ex-Freunden betrogen hat, hätte ich gezögert. Jetzt wo ich es weiß, und sie immer flirtet wie wahnsinnig, habe dazu einen Thread aufgemacht im Forum Eifersucht, werde ich noch viel verunsicherter.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2011 um 19:33
In Antwort auf an0N_1248347899z

Vorleben
Redringo sagte: ### Ich fang mal an, ich bin ein etwas konservativer Mensch, würde eine Frau mir beim ersten Date sagen "Hallo, ich bin die .... ich hatte vor dir schon 5 Beziehungen, 40 ONS, 9 MMF 3er, 5 Abtreibungen und bin 12 mal Fremdgegangen. " . Dann würde man sich einige Jahre einer wirklich komplett unglücklichen Beziehung auf beiden Seiten sparen können. ###

Ich bin auch konservativ. Frauen sagen es nur scheibchenweise. Wenn ich von Anfang an gewußt hätte, daß meine Freundin 2 von mehreren Ex-Freunden betrogen hat, hätte ich gezögert. Jetzt wo ich es weiß, und sie immer flirtet wie wahnsinnig, habe dazu einen Thread aufgemacht im Forum Eifersucht, werde ich noch viel verunsicherter.

Das meine ich.
Wenn man erst mal Gefühle für eine skrupellose Person hat, wird aus der Regenbogenbeziehung schnell ein düsterer Albtraum.

Wenn man das in der Phase der Verliebtheit erfährt, wird alles so unnötig kompliziert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2011 um 19:43

In einem Punkt geb ich dir...
...Recht. Sex ist für die meisten ein sehr wichtiger Aspekt in einer Beziehung. Allerdings ist es bei mir so, dass ich zuerst mein Gegenüber als Person kennenlernen möchte.
Ich habe es bisher auch immer so erlebt, dass das Thema Sex irgendwann in der Kennenlernphase (wenn auch nicht bei den ersten 3 Dates) von selbst zur Sprache kam, einfach im Gesprächsverlauf...wobei da nie explizit über Vorlieben gesprochen wurde, sondern über allgemeine Einstellungen zu Treue, Häufigkeit etc.
Ich sag's ganz ehrlich: Würde mir ein Mann beim ersten Date schon die Karten auf den Tisch legen, à la "Ich liebe Oral-und Analsex, brauch's mindestens 5mal in der Woche, war früher oft im Swingerclub und hatte vor dir 10 Frauen!" wär ich aber schnell über alle Berge,

Und mal ehrlich: Ist es nicht gerade das Reizvolle, nach und nach den Partner zu "entdecken"? Rauszufinden, auf was er steht und auf was nicht? Ob's dann passt, kann man mit der Zeit immer noch entscheiden, wobei manche Paare auch da kompromissbereit sind.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2011 um 20:58

Vorher
Ich finde nicht, dass es wichtig ist sämtlicher Details der Vergangenheit zu erzählen, sondern, dass es wichtig ist, zu sagen, was man jetzt will (natürlich aus der Erfahrung oder weil man neue Erfahrungen machen will). Ich fand es immer sehr komisch, wenn mir Frauen zu viele Details erzählten und habe es selbst auch nie gemacht. Warum sollte ich einer Frau, die gerne viel kuschelt, erzählen, dass ich vorher wie ein Karnickel mit einer gerammelt habe? Wenn es aber nur um die Zahl und Art der Beziehungen geht: Ja, habe ich immer alles gesagt und wollte es auch wissen. Finde ich wichtig.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook