Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Sex-Affaire: wie bewerkstelligen, wenn Frau keinen Millionär als Lover hat ...

Sex-Affaire: wie bewerkstelligen, wenn Frau keinen Millionär als Lover hat ...

18. Januar 2014 um 10:14 Letzte Antwort: 24. Februar 2014 um 15:17

Huhu zusammen,

obwohl ich nicht betroffen bin, interessierte es mich schon immer, wie man eine geheime Liebesbeziehung in der Praxis organisiert bekommt.

Vielleicht bin ich zu sensibel, aber im Winter kann man sich ja wohl kaum draussen treffen. Und jedesmal ein Hotel buchen, wäre "MIR" auf Dauer zu teuer. Im Auto käme ich mir zu schäbig vor ... . Am Arbeitsplatz ist die Gefahr der Entdeckung zu groß ... .

Schreibt Ihr mir mal, wie ihr das hinbekommen habt??? Das interessiert mich total... Auch der emotionale Aspekt. Frau fährt dann verliebt nach Hause und bereitet der Familie ihr Abendessen ... also ich weiß nicht. Hat frau denn dann keine Sehnsucht??? Schreibt mal was!

Schöne Grüße, Sauerkirsche

Mehr lesen

18. Januar 2014 um 11:21

Möglichkeiten gibts genug
Wo ein Wille ist ist auch ein Gebüsch. Ein bisschen Fantasie und dann funktionierts auch im Winter. Oder geht halt dann zu IHM. Und: Wenn dein potentieller Lover keine Wohnung hat und zu geizig ist mal ein Hotelzimmer zu buchen dann würde ich es an deiner Stelle einfach lassen und mir einen anderen suchen. Dazu muss man nämlich kein Millionär sein. Das wär für mich an deiner Stelle auch eine Art von Wertschätzung.

Wie du mit einem Seitensprung gegenüber deiner Familie umgehst und ob das dann noch eine Zukunft hat ? Tja da musst du selber damit klar kommen, da kann ich als Mann aber auch keinen Tip geben.

Gefällt mir
5. Februar 2014 um 13:59

Oh Mann!!!

Nee, nicht nur du "tickst" so....von wegen "sensibel", zumindst von vielen Frauen.

Die Frage die sich stellt, ist doch die auf welcher Basis solche Affären eingegangen werden, wohl gemerkt wenn einer oder beide sogar liiert sind.

Beim Mann überwiegend: po**en, po**en und nochmal po**en!
Wenn sie dann noch besser ist als die Frau zuhause wird sich verliebt....oder Mann meint es zumindest.
Da Mann weiß wie die Affäre am Besten zu halten ist....ist
Liebe vorgaukeln angesagt, von Anfang an, sonst gehen die Beine oftmals gar nicht erst auseinender, und ab und zu mal sollte man den Großzügigen raushängen...

Bei der Frau: po**en, po**en und nochmal po**pen!!!
Um aber dieses fremdpo**en vor sich selbst zu rechtfertigen muss Frau sich Gefühle vorgaukeln, besser noch er gibt ihr das Gefühl, schenkt ihr Aufmerksamkeit usw....

Der gemeinsame Nenner ist also po**pen!!!

Um Himmels willen, wenn man mit jemandem po**en möchte, aus welchen Beweggründen auch immer, sollte man in erster Line auf den oder diejenige geil sein, bzw. grundsätzlich ein gewisses Maß an Geilheit (Verlangen, Bedürfnisse, Trieb) an den Tag legen und da sollte man sich am wenigsten einen Kopf über die Location machen...
Vorraussetzung ist natürlich das die Location zumindest safe ist damit es keine Mitwisser gibt.

In einer Affäre wo einer der beiden liiert ist, ist Diskretion und Geilheit erste Pflicht, andernfalls kann ich auch zuhause bleiben....
Sollte dann noch etwas "Harmonie", "Wärme", "Esprit" und sowas wie "Zweisamket" aufkommen ist das das Sahnehäubchen...
Leider wirds ab da gefährlich...für alle Beteiligten, gefährlich weil ab da einer sich mehr vorstellt als der andere will oder kann...
Im Idealfall wollen es beide, dann sind die Partner der beiden erst richtig der Arsch...
Meine Meinung, außer Haus po**en sollte für niemanden, noch nicht mal für den Partner, so der nicht in irgend einer Art hinten an stehen muss, ein Problem sein...
Entstehen Gefühle wirds für eine oder zwei Seiten blöd....

Ein Satz aus einem meiner Lieblingssongs, der das Endergebniss aus Affären, evtl. daraus resultierenden Partnerschaften, die widerum in Affären enden, treffend beschreibt:
"Too much love will kill you and the love you leave behind"

Gefällt mir
5. Februar 2014 um 14:07
In Antwort auf rayner_987073

Möglichkeiten gibts genug
Wo ein Wille ist ist auch ein Gebüsch. Ein bisschen Fantasie und dann funktionierts auch im Winter. Oder geht halt dann zu IHM. Und: Wenn dein potentieller Lover keine Wohnung hat und zu geizig ist mal ein Hotelzimmer zu buchen dann würde ich es an deiner Stelle einfach lassen und mir einen anderen suchen. Dazu muss man nämlich kein Millionär sein. Das wär für mich an deiner Stelle auch eine Art von Wertschätzung.

Wie du mit einem Seitensprung gegenüber deiner Familie umgehst und ob das dann noch eine Zukunft hat ? Tja da musst du selber damit klar kommen, da kann ich als Mann aber auch keinen Tip geben.

Frau fährt dann verliebt nach Hause und bereitet der Familie ihr Abendessen ... also ich weiß nicht
Also geht sie von einer AFFÄRE aus.

Die andere Geschichte dass sie zu ihm geht/fährt ist somit eher nicht möglich und wenn doch ist er ledig und somit ist es für mich keine Affäre mehr...allenfalls eine Freuindschaft plus, eine Fi**beziehung oder wie man es auch imer nennen mag.

In beiden Fällen, sollte SIE zu geizig ist ein Hotelzimmer zu buchen würd ICH! es auch lassen..ist umgekehrt auch ne Sache von Wertschätzung und vor allem hätte SIE den die das mit der Emanzipation nicht ganz verstanden.
Oder bist du, sorry, ein Ritter der alten Schule bei dem sich Frauen per se alles rausnehmen und erlauben dürfen und im Gegenzug nichts dafür tun müssen?
Dann hast du das mit der Gleichberechtigung auch nicht verstandnen...
Macht aber nichts, du würdest dich in bester Gesellschaft, die zudem noch die Mehrheit stellt, befinden.

Gefällt mir
24. Februar 2014 um 15:17
In Antwort auf suman_12171877

Oh Mann!!!

Nee, nicht nur du "tickst" so....von wegen "sensibel", zumindst von vielen Frauen.

Die Frage die sich stellt, ist doch die auf welcher Basis solche Affären eingegangen werden, wohl gemerkt wenn einer oder beide sogar liiert sind.

Beim Mann überwiegend: po**en, po**en und nochmal po**en!
Wenn sie dann noch besser ist als die Frau zuhause wird sich verliebt....oder Mann meint es zumindest.
Da Mann weiß wie die Affäre am Besten zu halten ist....ist
Liebe vorgaukeln angesagt, von Anfang an, sonst gehen die Beine oftmals gar nicht erst auseinender, und ab und zu mal sollte man den Großzügigen raushängen...

Bei der Frau: po**en, po**en und nochmal po**pen!!!
Um aber dieses fremdpo**en vor sich selbst zu rechtfertigen muss Frau sich Gefühle vorgaukeln, besser noch er gibt ihr das Gefühl, schenkt ihr Aufmerksamkeit usw....

Der gemeinsame Nenner ist also po**pen!!!

Um Himmels willen, wenn man mit jemandem po**en möchte, aus welchen Beweggründen auch immer, sollte man in erster Line auf den oder diejenige geil sein, bzw. grundsätzlich ein gewisses Maß an Geilheit (Verlangen, Bedürfnisse, Trieb) an den Tag legen und da sollte man sich am wenigsten einen Kopf über die Location machen...
Vorraussetzung ist natürlich das die Location zumindest safe ist damit es keine Mitwisser gibt.

In einer Affäre wo einer der beiden liiert ist, ist Diskretion und Geilheit erste Pflicht, andernfalls kann ich auch zuhause bleiben....
Sollte dann noch etwas "Harmonie", "Wärme", "Esprit" und sowas wie "Zweisamket" aufkommen ist das das Sahnehäubchen...
Leider wirds ab da gefährlich...für alle Beteiligten, gefährlich weil ab da einer sich mehr vorstellt als der andere will oder kann...
Im Idealfall wollen es beide, dann sind die Partner der beiden erst richtig der Arsch...
Meine Meinung, außer Haus po**en sollte für niemanden, noch nicht mal für den Partner, so der nicht in irgend einer Art hinten an stehen muss, ein Problem sein...
Entstehen Gefühle wirds für eine oder zwei Seiten blöd....

Ein Satz aus einem meiner Lieblingssongs, der das Endergebniss aus Affären, evtl. daraus resultierenden Partnerschaften, die widerum in Affären enden, treffend beschreibt:
"Too much love will kill you and the love you leave behind"


Sehr treffend formuliert!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers