Anzeige

Forum / Sex & Verhütung

Selbstbefriedigung..... wissen Eure Partner, dass Ihr das macht?

Letzte Nachricht: 11. August 2023 um 23:43
F
frau-coco
03.08.22 um 12:57
In Antwort auf zauderer22

Ich denke, dass viele Paare Probleme mit der "Zeit" haben, weil ja alles andere sowohl dringender als auch wichtiger sei. Dann flüchtet sich ein Partner schon mal in seine Masturbationsphantasien, denn die kann man mit geringem Aufwand erzeugen.

Dass eine befriedigende Paarsexualität alles andere als unwichtig ist, haben viele nicht gelernt. Außerdem ist die Einordnung auf einer Zeitachse bei der heutigen allgemeinen beruflichen und privaten Tretmühle scheinbar ziemlich unromantisch. Dabei ist dies einfach nur ein Trick, damit Sexualität die Bedeutung in einer Beziehung haben kann, welche ihr zukommen sollte. Über das "sollte" haben einige schon Interessantes geschrieben. Ich lasse das hier, weil es endlos werden könnte.

Aber es wird zu oft befriedigende Pasrsexualität mit der Häufigkeit gleichgesetzt. Das ist allerhöchstens ein Teilaspekt und der noch nicht mal für jeden.

Gefällt mir

Mehr lesen

M
martinam
03.08.22 um 23:21
In Antwort auf zauderer22

Ich denke, dass viele Paare Probleme mit der "Zeit" haben, weil ja alles andere sowohl dringender als auch wichtiger sei. Dann flüchtet sich ein Partner schon mal in seine Masturbationsphantasien, denn die kann man mit geringem Aufwand erzeugen.

Dass eine befriedigende Paarsexualität alles andere als unwichtig ist, haben viele nicht gelernt. Außerdem ist die Einordnung auf einer Zeitachse bei der heutigen allgemeinen beruflichen und privaten Tretmühle scheinbar ziemlich unromantisch. Dabei ist dies einfach nur ein Trick, damit Sexualität die Bedeutung in einer Beziehung haben kann, welche ihr zukommen sollte. Über das "sollte" haben einige schon Interessantes geschrieben. Ich lasse das hier, weil es endlos werden könnte.

Du hast in Deinem Refarat über die glückliche Ehe vergessen,  daß der Ursprung meiner Antwort der war, daß Machomann es sich selbst macht weil Frau das Haus in Schuss hält. Da denke ich mir, daß soche Männer 'den Schuß nicht gehört' haben...

Gefällt mir

P
panther4711
04.08.22 um 0:31

Hey, meine Freundin steht sogar darauf wenn ich es mir vor ihr mache !

2 -Gefällt mir

B
berlinberlin
04.08.22 um 0:49
In Antwort auf panther4711

Hey, meine Freundin steht sogar darauf wenn ich es mir vor ihr mache !

meine auch

1 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zauderer22
04.08.22 um 7:21
In Antwort auf frau-coco

Aber es wird zu oft befriedigende Pasrsexualität mit der Häufigkeit gleichgesetzt. Das ist allerhöchstens ein Teilaspekt und der noch nicht mal für jeden.

Die Gleichsetzung ist falsch. Da gebe ich Dir recht. Dennoch sprechen Sexualtherapeuten unterschiedliche Frequenzerwartungen als Problem an. Es ist da keine Frage, dass ein Partner ggf. lernen muss: Bei der Paarsexualität zählt bezüglich der Frequenz der kleinste gemeinsame Nenner. Aber der darf nicht gegen Null tendieren und in absoluter Unwichtigkeit verharren.

Gefällt mir

Z
zauderer22
04.08.22 um 7:27
In Antwort auf martinam

Du hast in Deinem Refarat über die glückliche Ehe vergessen,  daß der Ursprung meiner Antwort der war, daß Machomann es sich selbst macht weil Frau das Haus in Schuss hält. Da denke ich mir, daß soche Männer 'den Schuß nicht gehört' haben...

Sorry. Da bin ich nicht punktgenau gelandet. Vor allem lese ich mir nicht immer alle vorhergehenden Beiträge durch.

Ich fürchte, in meiner Ehe bin ich eher derjenige, der wegen vieler Verpflichtungen - dazu zählt auch die Teilung der häuslichen Pflichten (ich putze z.B. die Räume ab 1. Etage und koche häufiger als meine Frau) - so Probleme mit der Zeit hat. Mir fällt meistens irgendetwas ein, was man ja noch tun könnte etc.pp.

Daher spreche ich nicht von einem Problem nur von Frauen. Ich kenne vor allem jüngere Paare, die vor lauter Verpflichtungen nicht mehr zu sexuellen Aktivitäten kommen. Dabei sind es nicht immer die Frauen, die dazu zu gestresst sind.

Gefällt mir

F
frau-coco
04.08.22 um 7:40
In Antwort auf zauderer22

Die Gleichsetzung ist falsch. Da gebe ich Dir recht. Dennoch sprechen Sexualtherapeuten unterschiedliche Frequenzerwartungen als Problem an. Es ist da keine Frage, dass ein Partner ggf. lernen muss: Bei der Paarsexualität zählt bezüglich der Frequenz der kleinste gemeinsame Nenner. Aber der darf nicht gegen Null tendieren und in absoluter Unwichtigkeit verharren.

Dann ist es aber eine Frage der Erwartung und nicht der Bedeutung.
Bei unterschiedlichen Erwartungen oder Ansprüchen gibt es fast keine Möglichkeit eines gemeinsamen Nenners. Da muss immer mindestens einer gegen sein Verlangen handeln. Und bei einem Kompromiss im Prinzip sogar beide.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Z
zauderer22
04.08.22 um 7:59
In Antwort auf frau-coco

Dann ist es aber eine Frage der Erwartung und nicht der Bedeutung.
Bei unterschiedlichen Erwartungen oder Ansprüchen gibt es fast keine Möglichkeit eines gemeinsamen Nenners. Da muss immer mindestens einer gegen sein Verlangen handeln. Und bei einem Kompromiss im Prinzip sogar beide.
 

Richtig. Ich habe den Aufhänger des Wörtchens "Zeit" genutzt. Mich interessiert das Frequenzthema etwas weniger als die Tatsache, dass sich viele - geschlechts- und frequenzunabhängig - masturbatorisch aus der Paarsexualität flüchten. "Zeit" mag da ein Vorwand sein.

Gefällt mir

W
wolkenlos
10.08.23 um 12:54

Jedesmal, wenn ich einen festen Partner habe, weiß er, dass ich mich immer wieder sehr gerne der Freude mit mir alleine hingebe. Ich sehe darin auch gar kein Problem, denn die meisten Leute tun es, ich stehe dazu. Auch und gerade in der Partnerschaft.

Gefällt mir

Anzeige
V
valora_47053083
11.08.23 um 7:07

Nicht wirklich. Einmal hat er mich zuhause ertappt. Er hatte etwas vergessen. Ich habe nicht gehört, wie er nach Hause kam. Habe in der Küche auf dem Handy einen Porno angeschaut. Und gerade meinen Orgasmus bekommen als er in der Tür stand. 

Gefällt mir

dionysos
dionysos
11.08.23 um 20:52
In Antwort auf valora_47053083

Nicht wirklich. Einmal hat er mich zuhause ertappt. Er hatte etwas vergessen. Ich habe nicht gehört, wie er nach Hause kam. Habe in der Küche auf dem Handy einen Porno angeschaut. Und gerade meinen Orgasmus bekommen als er in der Tür stand. 

Und seine Reaktion? Gut oder ... und darauf dein Gefühl. Stelle ich mir vor zwischen angenehm oder stressig . 

Gefällt mir

Anzeige
sabrina1992
sabrina1992
11.08.23 um 23:43
In Antwort auf carla.m

Das ist doch völlig normal, und Kopfkino kann doch auch sehr schön sein )

Stimmt mache es mir hin und wieder auch selber😉🙋‍♀️

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige