Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Seit Pilleneinnahme Brust von B-Körbchen auf D-Körbchen! Alternative: Gynefix?

Seit Pilleneinnahme Brust von B-Körbchen auf D-Körbchen! Alternative: Gynefix?

6. Juni 2013 um 18:09 Letzte Antwort: 7. Juni 2013 um 20:52

Ich, 20, nehme nun seit 2 Jahren die Pille (Madinette).
Als ich mit der Pille anfing hatte ich noch ein kleines schönes A-B Körbchen. Nun bin ich mittlerweile bei D-E!
Meine Brüste hängen dadurch auch immer mehr und ich find sie einfach überhaupt nicht mehr schön.
Kann die Pille überhaupt einen so großen Brustwachstum verursachen? Ich frage mich wie groß die zwei noch werden wollen...

Aber auch wegen anderen Nebenwirkungen, möchte ich gerne das Verhütungsmittel wechseln.

Ich habe mich bereits über mehrere Sachen informiert und habe bisher oft den Gynefix empfohlen bekommen.
Was meint ihr? Was sind die negativen, und was die positiven Seiten?

Danke im Vorraus

Mehr lesen

6. Juni 2013 um 19:28


Daumen hoch zum Wechseln der Methode! Klar kann die Pille dazu führen, dass Deine Brust wächst - Hormone beeinflussen einfach den Stoffwechsel!
Die Gynefix ist ne prima Alternative! Ich selbst hab zwar nach der Pille auf den cyclotest 2 plus gewechselt aber meine kleine Schwester (25) hat die Gynefix und ist echt zufrieden. Das hat wohl nicht weh getan beim einsetzen und macht sich sonst auch gar nicht bemerkbar!
Kann dir daher die Gynefix echt empfehlen bzw. eben aus eigener Erfahrung nen Zykluscomputer!

Gefällt mir
7. Juni 2013 um 15:30

Das kenne ich...
Ich bin damals von einem B zu einem D Körpchen übergegangen...aber es war nicht nur die Brust die zugelegt hat. Da ich zusätzlich unter schwerer Migräne litt, habe ich die Pille auch abgesetzt und erst mal mit Kondomen verhütet. Natürlich wurde das auf Dauer einfach lästig.
Von der Kupferkette habe ich relativ spät erfahren, aber war dann immer mehr interessiert.
Nun habe ich sie schon 5 Monate und bin wirklich sehr zufrieden ... es hat schon ein bisschen weh getan, aber wirklich nicht mit einem Migräneschub zu vergleichen, von daher habe ich das gerne in Kauf genommen.
Achte nur unbedingt darauf dass du zu einem erfahrenen Gynefix Arzt gehst....das macht sehr viel aus!!!! ich habe meinen hier gefunden: http://www.kupferkette.info/aerzteverzeichnis-/arzt-gynefix.php

Gefällt mir
7. Juni 2013 um 17:30

Verhütungsmethode wechseln -> Kupferkette ist gute Alternative
Hallo Niyra,

die Pille kann leider eine Menge (unerwünschter) Begleiterscheinungen haben. Wenn Du Dich nicht wohl fühlst und Zweifel hast, dann solltest Du sie abesetzen. Es gibt genügend hormonfreie Alternativen.

Ich kann die Kupferkette sehr empfehlen. Ich merke nichts von ihr. Keine Nebenwirkungen.

Pro:
Gynefix ist sehr sicher und gleichzeitig auch sehr verträglich, Gynefix greift nicht in den natürlichen Zyklus ein, keine Chemie, man muss nicht ständig daran denken und kann auch nichts vergessen

Kontra:
Nicht ganz billig, nicht jeder Arzt kann sie einsetzen und sie hat sich aufgrund der komplexeren Einlagetechnik auch bei vielen Ärzten noch nicht durchgesetzt, weil sie es schlichtweg nicht können. Und ein Arzt der dieses Handwerk nicht versteht, der rät seiner Patientin eher von der Kupferkette ab, weil er keine Lust hat, sie an seinen Kollegen zu verlieren...

Ich persönlich höre schon lange nur noch auf mich, anstatt mir von Ärztes etwas "aufschwatzen" zu lassen - bisher fahre ich mit dieser Strategie besser als zuvor

Gefällt mir
7. Juni 2013 um 20:52

Lieber keinen pillenwechsel
denn dann haste vielleicht die grosse brust wieder weg, dafür nimmste dann an den oberschenkeln zu, oder kriegst kopfschmerzen oder schlechte laune oder oder oder. also bei mir war das eher so, dass ich je nach pille dann andere Nebenwirkungen hatte - was ich ja nun nicht so prickelnd finde!

zum thema frauenärzte noch: ich würd dir tatsächlich empfehlen, zu ner hebamme zu gehen. hört sich vielleicht komisch an, aber ich hatte irgendwann diese ganze hormonlaberei meiner ärzte satt und bin zu ner hebamme. die hat mir dann erstmal ALLE methoden neutral und ausführlich erklärt - und ich hab dann auch zum ersten mal von sowas wie der gynefix gehört! frag da mal im krankenhaus oder in ner geburtsklinik nach, die helfen wirklich gerne weiter (und oft auch umsonst!)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers